Seite 1 von 47 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 696
Thema: Drei Jahre DrWindows! Drei Jahre DrWindows! Das ist natürlich ein Grund zu feiern. Als am 8. März 2007 unter dem Namen DrVista diese ...
  1. #1
    Martin
    Webmaster Avatar von Martin

    Drei Jahre DrWindows!

    Drei Jahre DrWindows! Das ist natürlich ein Grund zu feiern.
    Als am 8. März 2007 unter dem Namen DrVista diese neue Community das Licht der Welt erblickte, hat sich wohl kaum jemand träumen lassen, was einmal daraus werden würde. Gleichwohl war von Anfang an spürbar, was hier entsteht:
    Eine tolle Gemeinschaft voller netter und hilfsbereiter Menschen, die zu (fast) jedem Problem eine Idee haben, und wo viele persönlichen Kontakte inzwischen nicht mehr nur virtuell, sondern ganz real geworden sind.
    Wir sind vielleicht nicht die größte, dafür aber ganz sicher eine der gemütlichsten Windows-Communities - und ein Ende ist nicht in Sicht .

    Zu einer richtigen Geburtstagsfeier gehören natürlich auch Geschenke, die verteilt das Geburtstagskind aber gleich selbst.

    Mit freundlicher Unterstützung von Microsoft verlosen wir unter allen Gratulanten:

    1 x Microsoft Wireless Entertainment Desktop 8000

    Das Maus/Tastaturset in edler Aluminium-Optik besticht durch sein tolles Design und die ergonomische Form.
    Dank Bluetooth-Technologie arbeitet es kabellos, und die beleuchteten Tasten erlauben sicheres Tippen auch bei schlechten Lichtverhältnissen.


    1 x Windows 7 Ultimate

    Nutzen Sie die Profi-Features von Windows 7 wie Bitlocker-Verschlüsselung, Netzwerk-Backup und Booten von virtuellen Laufwerken und Vieles mehr mit Windows 7 Ultimate.
    (Verlost wird eine Not-for-Resale Lizenz zum ausschließlich privaten Gebrauch).


    1 x Windows 7 Home Premium - das Handbuch

    Auf über 600 Seiten erfahren Sie alles, was Sie über Windows 7 Home Premium wissen müssen.
    Praxisbezogene Tipps und Anleitungen erleichtern Ein- und Umsteigern die Arbeit mit Windows 7, aber auch erfahrene Anwender kommen auf ihre Kosten. Das Buch liegt auch als pdf-Datei auf CD bei und kann somit komfortabel durchsucht werden.

    Gewinnen ist dieses Mal ganz einfach - Sie müssen nicht wissen, wie lange der dreißigjährige Krieg dauerte oder wie der Gründer von Microsoft heißt. Alles, was Sie tun müssen ist: Gratulieren Sie DrWindows.de zum Geburtstag, in dem Sie in diesem Thema ein paar nette Grüße hinterlassen. Wer das tut, nimmt automatisch an der Verlosung teil.


    Das Gewinnspiel endet am 26. März 2010 - die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
    Die Teilnahme mit mehreren Accounts hat den Ausschluss vom Gewinnspiel zur Folge.
    Moderatoren und Redakteure dürfen zwar ebenfalls gratulieren, können aber leider nichts gewinnen .

    Viel Glück!
    Geändert von Don Smeagle (08.03.2010 um 11:18 Uhr)

  2. #2
    ducatimonster750
    Herzlich willkommen

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Glückwunsch zum dreijährigen.Macht weiter so...!

  3. #3
    Darkwing1001
    Herzlich willkommen

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Wie die Zeit doch vergeht. Immer weiter so...

  4. #4
    Jim Duggan
    Sprechstundenhilfe Avatar von Jim Duggan

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Liebes DrWindows-Forum,

    eigentlich wollte ich dir ja eine tolle Geburtstagskarte kaufen: eine möglichst grosse mit vielen leuchtenden Farben, und vielleicht mit einer lustigen Karikatur und einem witzig–genialen Spruch. Aber – verflixt! – ich fand einfach die für dich geeignete Karte nirgends! Das heisst: Ich fand eigentlich überhaupt keine Karte. Also schaute ich mich nach allen Seiten um und spähte nach einer Verkäuferin mit einem Namensschild am Busen.

    Tatsächlich: Nach weniger als zehn Minuten intensiver Suche fand ich eine derart beschriftete Person. Diese sass sichtlich gelangweilt neben einem dieser unzähligen Regale auf dem Boden und zählte Sardinendosen.

    "Hallo!", machte ich mich bemerkbar, "Wo finde ich denn in diesem Scheissladen Geburtstagskarten?"

    Die Angesprochene zählte zuerst weiter bis 150, blickte dann langsam zu mir auf und fragte: "Wie bitte?"

    "Geburtstagskarten", wiederholte ich, "ich suche Geburtstagskarten!"

    "Weshalb?"

    "Na, weshalb wohl?", antwortete ich ironisch, "Weshalb um Himmels Willen sucht jemand Geburtstagskarten, he? Weil das DrWindows-Forum bald seinen 3. Geburtstag feiert, deshalb!"

    Die angeschriebene Person senkte ihren Blick wieder zu ihren Sardinendosen und murmelte: "Ich kenne kein DrWindows-Forum."

    Meine Miene verfinsterte sich bedrohlich. Deshalb beschloss ich, die Konversation abzubrechen und nach anderem Verkaufspersonal Ausschau zu halten.

    "Hallo", sprach ich die mollige Frau hinter der Kasse an, "Wären Sie bitte so freundlich, mir gnädigst zu verraten, wo ich in diesem Scheissladen Geburtstagskarten finde?"

    Die ganz offensichtlich sehr konzentriert arbeitende Dame hielt es nicht für nötig, von der eintönigen Zählerei ihrer Münzen abzusehen und meine Frage zu beantworten. Erst nachdem ich mir ein Päckchen Gummibärchen von der nahen Stange gerissen und ein paar dieser weichen Süsslinge in den Schlitz am Ende des Förderbandes gedrückt hatte, liess sie die Münzen fallen und fragte erschrocken: "Was tun Sie denn? Hören Sie gefälligst damit auf, Sie blockieren ja das Förderband!"

    "Hören Sie mir bitte einen Augenblick zu", forderte ich die Empörte auf, "Demnächst wird ein jetzt noch 2 Jahre junge Community namens "DrWindows-Forum" seinen 3. Geburtstag feiern. Dazu würde ich ihm halt ach so gerne eine Geburtstags..."

    "Logisch!", fiel sie mir ins Wort.

    "Logisch? das DrWindows-Forum hat bald Geburtstag und ich finde in Ihrer Bude nirgends Geburtstagskarten – was soll denn daran logisch sein?", wollte ich erstaunt von ihr wissen.

    "Na, dass eine 2–järige Community als nächstes ihren 3. Geburtstag feiert und dass sich demnächst der Motor des Förderbandes überhitzen wird. Das! ist logisch."

    Meine Miene hätte finsterer nicht werden können: "Ich werde mich demnächst ebenfalls überhitzen, gnädige Frau. In was für einen Saftladen bin ich denn hier geraten? Ich verlange ja beileibe nichts Übernatürliches von Ihnen: kein Enterprise–Sandwich, kein Tiefseefeuerwerk und keine Schwimmhäute eines eben abgeschossenen Steinadlers. Was ich Ihnen aber ach so gerne entlocken würde, ist ein klitzekleiner Insidertipp, so von Frau zu Mann. Ein kleiner Hinweis nur, der mir in Ihrer Dosenbude die Suche nach Geburtstagskarten zumindest geringfügig erleichtern würde."

    Die verhinderte Münzenzählerin zog mit der einen Hand ihren Pullover so weit nach oben, bis sie damit ihren Mund und ihre Nase bedecken konnte und fuchtelte mit der anderen wild um sich. Damit versuchte sie erfolglos, den nun aufsteigenden Qualm zu vertreiben.

    Nachdem ich mir aus Sicherheitsgründen ein Abtropfsieb über meinen Kopf gestülpt und dann den Inhalt einer Flasche Weissbier über die gesamte Kasseneinheit geschüttet hatte, beugte ich mich zu der Dame hin und flüsterte ihr ins Ohr: "Geburtstagskarten. Wo, he?"

    Die Gefragte zeigte nun stumm in Richtung Sardinen und rang nach Luft.

    "Da war ich schon", winkte ich ab, "Die gelangweilte Arielle dort drüben kann sich leider nicht vorstellen, wozu man Geburtstagskarten brauchen könnte. Sardinen – vor allem solche in Dosen – scheinen das Ritual aniverserer Feten nicht, oder nicht mehr zu kennen." Dann verliess ich den Laden.

    Draussen auf dem Gehsteig schlenderten viele Leute rum. Ich konnte sie alle als Sadisten identifizieren, denn aus mir unerklärlichen Gründen schienen sie nicht nur genau zu wissen, dass ich verzweifelt eine Geburtstagskarte für das DrWindows-Forum suche, sondern auch, wo man sich solche Karten käuflich erwerben kann. Aber niemand sagte es mir. Niemand! Sie blieben alle stumm stehen wie eine aus dem Regal gefallene Sardinendose mit abgelaufenem Zu–konsumieren–bis–Datum und glotzten mich an, als wäre ich ein Büchsenöffner. Kein Zweifel: Sie alle waren Sadisten. Anstatt mir zu helfen, schauten sie mich nur an und grinsten blöd. "Verabscheuenswürdiges Sozialverständnis", dachte ich.

    Nach einer Weile ging ich auf eine ältere Dame zu (sie gehörte vermutlich der feministischen Seniorensadisten an) und fragte sie: "Dürfte ich bitte aus ihrer hundertjährigen Erfahrung schöpfen, indem ich Sie frage, wo man denn in diesem von Römern ausgegrabenen Kaff Geburtstagskarten kriegen kann?"

    Dann tats weh! Hast du, liebes DrWindows-Forum, schon einmal eine von einer Seniorensadisten abgeschossene Handtasche mit voller Wucht in den Magen gekriegt? Meiner war zudem leer, was ein weites Eindringen bis zu meinen Innereien begünstigt hatte. In der Handtasche dieser Scharfschützin befand sich vermutlich eine altertümliche und deshalb schwere Nähmaschine, was die Wucht erheblich verstärkte.

    "Ich bin erst dreiundachtzig, Sie Flegel!", schrie mich die Hundertjährige an, "Und nehmen Sie dieses alberne Abtropfsieb vom Kopf, Sie rollenloser Skater!"

    Ich verzichtete auf das Einholen weiterer sachdienlicher Hinweise und kroch stattdessen zum Bahnhof.

    Dort löste ich am Automaten eine Fahrkarte nach Zürich ... – Fahrkarte? Fahr–Karte? Sagte ich tatsächlich Fahrkarte? Würde es vielleicht genügen, wenn ich dem DrWindows-Forum statt einer Geburtstagskarte eine Fahrkarte ...", überlegte ich mir. "Nein", musste ich meine Idee schon nach wenigen Sekunden bereits wieder begraben, "nein, das DrWindows-Forum feiert ja nicht seinen 3. Fahrtag."

    Vom Zürcher Hauptbahnhof aus eilte ich flinken Schrittes entlang der Bahnhofstrasse in Richtung Bürkliplatz. Dabei besuchte ich jeden einzelnen dieser unzähligen Shops, stach in alle Modeboutiquen, stand an allen Imbissbuden an und flog in jedes Reisebüro: doch niemand schien Geburtstagskarten im Sortiment zu haben.

    Vom Bürkliplatz aus zog mich ein Raddampfer nach Rapperswil. Dort stiess ich auf ein Rudel Affen. Der Leitaffe gab mir mit einer unhöflichen Geste zu verstehen, dass es völlig schwachsinnig sei, hier in ihrem Gehege nach Geburtstagskarten zu suchen. Von Knie’s Kinderzoo aus schwamm ich auf dem Rücken eines Ponys weiter bis auf den San–Bernardino–Pass. Nachdem ich oben auf der Passhöhe zuerst das arme, erschöpfte Tier begraben hatte, stoppte ich einen Lieferwagen und raubte ihn aus. Mit einem neuen Kickboard gings extrem schnell weiter. Hinunter in Richtung Tessin. Doch ich landete nicht nur in der "Sonnenstube der Schweiz", sondern auch in der Stube einer Beiz.

    Nach einem kurzen Spitalaufenthalt und 153 Stunden unentgeltlichem Geschirr–Waschen konnte ich die Suche nach einer Geburtstagskarte per Autostopp fortsetzen. Der Lenker des Fahrzeugs verzichtete darauf, mitzufahren.

    In Sizilien wurde ich zuerst von der Mafia ausgeraubt und dann von deren Justizbehörde des Kokain–Schmuggelns beschuldigt. Im kleinen Gefängnisshop konnte man sein Pekulium nur in Schundhefte und Sport–Wetten anlegen: Geburtstagskarten gabs dort keine zu kaufen, nicht mal italienische.

    Nach einer durchgesägten Nacht gelang mir zusammen mit einem Mithäftling die Flucht nach Nordafrika. Zwei Tage später, mitten in der Sahara, verstarb leider mein Ausbrecherkumpel. Er verdurstete jämmerlich, der Gute. Wirklich schade, dass er die Cola–Dose nicht aufkriegen konnte: Ich hätte ihm gerne einen meiner Eiswürfel abgegeben.

    In Kapstadt klammerte ich mich 007–mässig an die Kufen eines startenden Helikopters und landete einige Stunden später zusammen mit Nelson Mandela und stark unterkühlt auf den Falklandinseln.

    "Sorry", sprach ich, noch am ganzen Leib zitternd, einen Einheimischen an. "Du iu hääf ä Böörsdei–Kard for DrWindows-Forum?"

    Statt zu antworten, entführte mich dieser Schuft mit Waffengewalt. Sein uniformierter Boss gab sich als Richter aus und brummte mir drei Tage Arrest in einem U–Boot auf. Dort drin wars wenigstens warm, denn das Ding wurde mit Atom angetrieben.

    In Rio de Janeiro tauchte diese gigantische Sardinendose auf und ich konnte endlich wieder frische Luft schnuppern. Das tat gut, kann ich dir sagen.

    Ich torkelte gut und gerne während zwölf Stunden in dieser Stadt herum und wurde dabei einhundertachtunddreissig Mal Zeuge eines Tötungsdeliktes. Ein gefährliches Leben haben die, sapperlot. Die Kriminalität in dieser Stadt ist wahrhaftig so gross wie sonst nirgends.

    Eine Verkäuferin in einem Non–Food–Laden erklärte mir, dass ihnen jeden Morgen eine Kiste voll Geburtstagskarten geliefert würde, diese dann aber so gegen zehn Uhr morgens meistens schon ausgestohlen sei. Ich bedankte mich für die freundliche Auskunft (so nah dran an den Geburtstagskarten war ich bisher noch nie) und schob meine abgesägte Schrotflinte wieder in den Hosenbund. ‘n scheiss Leben haben die, dachte ich im Weggehen.

    Die nachfolgenden Tage verbrachte ich im Frachtraum eines riesigen Handelsschiffes. Das Leben dort drin war trotz düsterem Licht äusserst angenehm. Ja, es waren die glücklichsten Tage meiner bisherigen Kartensuchreise. Gemütlich tuckerten wir durch das Karibische Meer, kurvten um die Grossen Antillen herum, machten im Golf von Mexiko eine tolle Rundreise und strandeten erst wieder in Jacksonville (Florida). Ich verabschiedete mich beim Kapitän mit einem dankbaren "Bye bye!", einem herzhaften "So long!" und einem ehrlichen "Hicks!". Die Crew war derweil im Laderaum mit der Suche nach den vermissten Bierfässern beschäftigt.

    Der Fussweg entlang der Ostküste nach Washington zog sich in die Länge. Aber die Strapazen hatten sich gelohnt, denn direkt vor dem Weissen Haus konnte man Karten kaufen. Leider keine Geburtstagskarten, aber immerhin Karten. Auf jeder dieser Karten war das Weisse Haus abgebildet.

    "Hallo Barack!", rief ich.

    "Hi!", sagte Herr Obama, kam auf mich zu und klopfte mir auf die Schulter. "How gates DrWindows-Forum then so?"

    "Not bad", gab ich ihm zur Antwort. "It is very neiss in WorldWideWeb, hu livs DrWindows-Forum. Hey, he häv Geburtsdei and äi sörtsch ä Böörsdei–Karte!"

    "No problem", erklärte Barack, "go to the Papeterie at Hinterfultigen!"

    Wir verabschiedeten uns mit einem ausdauernden Händeschütteln. Nur schade, dass ich keine Sonnenbrille dabei hatte, denn die tausend Blitzlichter liessen mich fast erblinden.

    Ich tat natürlich, wie mir der vierundvierzigste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika befohlen hatte und flog mit Swiss blind über den Atlantik nach Zürich–Kloten. Die Flughafenpolizei eskortierte mich dann bis nach Hinterfultigen und nahm mir dort die Handfesseln wieder ab. An der empfohlenen Adresse fand ich tatsächlich eine Papeterie.

    "Grüss Gott", sprach ich den jungen Verkäufer an, "Ich hätte gerne eine Geburtstagskarte für das DrWindows-Forum. Er wird demnächst 3 Jahre alt."

    Der sehr junge Mann schaute mich an und fragte: "Willst du ein 60er– oder bloss ein 12er–Pack?"

    "Ehrlich gesagt, dachte ich eigentlich nur an eine einzige Karte."

    "Ätsch!", lachte mich dieser kleine Knirps schadenfroh an, "Es sind sowieso alle Karten ausverkauft. In diesem Schuppen gibts keine einzige Fussballkarte mehr!"

    Ich setzte ein künstliches Lächeln auf und sagte: "Du solltest besser zuhören und deine Windeln wieder mal wechseln, Kleiner. Ich will nämlich gar keine Fussballkarte. Was ich suche ist eine Geburtstagskarte."

    Der Dreikäsehoch stand mir auf den rechten Fuss und schrie: "Nur nicht frech werden, Grufti. Ich bin ein Fussballfan und werde dich mit meinen Tricks fertigmachen. Ich habe schon 213 Karten beisammen und warte in diesem Schuppen bereits während drei Tagen auf die nächste Lieferung. Geburtstagskarten sind out, Grufti. Mach ‘n Abgang!"

    Die Schweizer Gefängnisse sind wesentlich komfortabler als die sizilianischen, und deshalb ausgebucht. Aber selbst hier führen die Kitchen–Shops keine Geburtstagskarten.

    Wegen guter Führung bin ich gestern vorzeitig entlassen worden. Ich werde mich von jetzt an hüten, jemanden nach Geburtstagskarten zu fragen. Zudem sind diese, wie es scheint, sowieso out. Und ich weiss jetzt auch, dass unverlangtes Windelnwechseln an fremden Personen mit Gefängnis nicht unter drei Monaten bestraft wird.

    Du siehst also, liebes DrWindows-Forum, dass ich mein Möglichstes getan habe. Mehr lag einfach nicht drin. Selbstverständlich hätte ich dir ja auch selber eine Karte zeichnen und dabei meine künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können, aber dazu hätte ich ja eine Blanko–Karte gebraucht. Aus gut nachvollziehbaren Gründen fehlt mir momentan sowohl der Mut als auch die Kraft, nach einer solchen Blanko-Karte zu suchen.

    Also habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, dir einfach ein klitzekleines Briefchen zu schreiben. Nichts Aussergewöhnliches halt, aber immerhin. Auf jeden Fall wünsche ich dir für das nächste Lebensjahr viel Glück, permanenten Erfolg und täglich warme Sonnenstrahlen. Take it easy und freue dich jeden Tag drei Mal an irgendetwas. Mindestens drei Mal an jedem Tag, hörst du?

    Also dann: Tschüs! Und bleib cool.

    Jim Duggan

    Frei nach

  5. #5
    tom
    gehört zum Inventar Avatar von tom

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Jetzt mal wieder ganz kurz, auch von mir

    Herzlichen Glückwunsch

  6. #6
    Sardaukar
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Sardaukar

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Meine Herren, Jim Duggan!
    Alleine für diese Textwand hast Du bereits einen Preis verdient Respekt!

    Nichtsdestotrotz mit Vergnügen und Ehrfurcht wünsche ich Dr.Windows alles Gute zum 3. Geburtstag.
    Ich freue mich, Teil dieser Community zu sein und wünsche uns noch viele weitere erfolgreiche Jahre.
    Auch besonderen Glückwunsch an Dich, Martin, denn immerhin bist Du der Initiator. Also erhebe ich meinen Kaffeebecher stolz zum Gruße!
    Prosit

    Sardaukar
    Geändert von Sardaukar (08.03.2010 um 09:52 Uhr) Grund: Die Rechtschreibfee hat mit dem Zauberstab gewutscht und gewedelt.

  7. #7
    Bjoern1281
    Herzlich willkommen

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Auch von mir alles Gute und weiter so! ... :-)

  8. #8
    Gast
    Gast

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Ich freue mich, daß es dieses Forum jetzt schon 3 Jahre gibt.
    Ich freue mich, daß so vielen hier schon weitergeholfen wurde.
    Ich freue mich, daß die Stimmung und das Miteinander hier so gut ist.
    Herzlichen Glückwünsch an das Forum, an Martin, an die Moderatoren und Administratoren und vielen Dank für die gute Arbeit die hier geleistet wird.

  9. #9
    kalkes
    Herzlich willkommen

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Ich wünsche auch alles Gute und macht weiter so!!! Ist ein klasse Forum hier!!!

  10. #10
    Laki
    Ensign Avatar von Laki

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Glückwunsch zum 3jährigen Bestehen auch von mir.
    Ich muss gestehen das ich selbst erst im Dezember letzten Jahres den Weg zu euch gefunden hab fühlte mich aber von Anfang an Pudelwohl.Man kann hier wirklich viel über Windows noch lernen und die kompetente Community tut ihr übriges dazu.Mir gefällt es hier,ich bleibe.

  11. #11
    AltPeter
    Bastler

    Geburtstag

    Gut, daß es Euch gibt!

    Ihr habt Geduld mit den Unwissenden - Ungläubige und Andersdenkende werden nicht heruntergeputzt - die Beiträge haben ein Niveau, das man so selten findet!

    Herzlichen Glückwunsch!

    AltPeter

  12. #12
    vistamann
    Rudi - Sorglos- Avatar von vistamann

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Was für ein Zufall!! Ich bin zwar älter als 3 Jahre, aber an meinem Geburtstag wurde Dr.Windows gegründet ist eine Ehre für mich! Macht weiter so,denn dieses Forum ist wirklich eine Bereicherung für jeden! Herzlichen Glückwunsch nochmal!!!!!!

  13. #13
    098529812
    Suchender Avatar von 098529812

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Von mir auch alles Gute und macht so weiter

  14. #14
    der.uwe
    Mod. a. D

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    Hallo DrWindows
    Von mir auch die herzlichsten Grüße zu diesem Ehrentag.
    Es ist einfach schön ein Teil von diesem Team zu sein.

  15. #15
    Ultimate
    treuer Stammgast Avatar von Ultimate

    AW: Drei Jahre DrWindows!

    „Wir feiern heut´ das Dr. Windows Geburtstagsfeste,

    dass ist für diese Community doch das Beste,

    hier bei Dr. Windows gibt's Tools,Anleitung und eine Menge FAQ's sowie die sehr beliebten Updatepacks.

    Freundliche User und verständnisvolle Moderatoren,diese haben für Probleme immer offene Ohren.

    All diese nur kleinen Sachen,ist doch das was diese Community aus- und
    glücklich machen.


    Herzlichen Glückwunsch zum 3 Geburtstag!



    cu
    Ultimate

Seite 1 von 47 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinweis: 40 Jahre Internet
    Von miss gunda im Forum Mitglieder-Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 09:49
  2. Frage: 10 Jahre altes Spiel funkt mit neuen PC nicht richtig!
    Von schany im Forum Spielen unter Windows
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 17:39
  3. Das Internet wird heute 15 Jahre
    Von Robert B. im Forum Mitglieder-Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 11:21
  4. 30 neue Hotfixes in drei Wochen
    Von Martin im Forum IT-News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 09:15

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163