Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: alte Festplatte in neuem System verwenden?

  1. #1
    Knopey
    Herzlich willkommen

    alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Kürzlich hat mein Netzteil den Geist aufgegeben. Ich spiele mit dem Gedanken, die Gelegenheit zu nutzen und ein Upgrade vorzunehmen. Genauer: Ich möchte ein neues Gehäuse, Netzteil und Motherboard benutzen.

    Kann ich grundsätzlich ohne Weiteres meine alte Festplatte ohne Windows-Neuinstallation (Win7) einfach im neuen System verwenden? (Leider weiß ich nicht, welchem Modus die Festplatte bisher verwendet wurde. Nachschauen kann ich nicht mehr, da das System ja nicht bootet).

    Ich danke schonmal für euren Rat.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Nein, Du kannst zwar die Festplatte weiter verwenden musst aber bei einem neuen Motherboard komplett neu installieren.

  4. #3
    Rheinhold
    Gast

    AW: alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Nicht unbedingt, hängt vom Chipsatz und der Windows Version ab.
    Hast und bleibst du z.B. bei Intel Boards, geht das oft gut.
    Vor dem ersten Booten die Windows DVD einlegen, das System botet und holt sich die neusten Treiber für den Chipsatz aus der DVD.
    Kann, muß aber nicht funktionieren.
    Es bleiben ja alle alten Einträge der Hardware im Gerätemnager, und installierte Treiber dafür, das kann da zu Problemen kommen.
    Da müssen einige Vorbereitungen und Löschungen vorgenommen werden: Neues Mainboard ohne Neuinstallation von Windows 7
    Besser ist aber eh eine neue HDD /SSD als System Platte und neu installieren, wenn's noch eine IDE Platte ist, weil neure Bords meist nur noch SATA Anschlüsse für Laufwerke haben.

  5. #4
    RobertfH
    Foren-Wischmopp Avatar von RobertfH

    AW: alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Ab Windows 7 aufwärts habe ich beim Austausch eines Motherboards nur geringfügige Probleme mit dem Betriebssystem gehabt. Wichtig ist, dass man die aktuellsten Treiber für das neue Motherboard greifbar hat. Am besten vorher runterladen und auf USB-Stick speichern.
    Allerdings wird Windows 7 am Anfang wesentlich langsamer sein als normal, da sich meiner Erfahrung nach das System erst mal stabilisieren muss.

  6. #5
    Michael_W
    kennt sich schon aus

    AW: alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Moin
    habe das auch schon des Öfteren mit Win7 praktiziert. Manchmal klappte es problemlos und manchmal war es echte Fummelei bis hin zu "Mach das Fenster auf, die Kiste lernt fliegen". Wobei ich Betriebssystem sowie Programme immer von den Daten physikalisch getrennt speichere und zur Not eine Neuinstallation immer recht flott und ohne Datenverlust geht.
    Letztendlich würde ich eine neue Platte und ein neues Board zum Aufräumen nutzen und neu installieren. Ist auf alle Fälle die saubere Lösung.

  7. #6
    Knopey
    Herzlich willkommen

    AW: alte Festplatte in neuem System verwenden?

    Okay Leute ich danke euch
    Nun hab ich mir zuerst einmal ein neues Netzteil zugelegt, damit ich zumindest mein altes System weiternutzen kann. Meine kommendes Systemupgrade sollte ich wohl ohne weiteres gebacken kriegen. Ich dank euch.

Ähnliche Themen

  1. Handywechsel - alte Apps behalten mit neuem MS-Konto
    Von Penske1 im Forum Windows Phone Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 13:28
  2. Bluescreen seit neuem System !
    Von N3ON im Forum Windows 8 und Windows RT
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 19:31
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 23:25
  4. [gelöst] Externe Festplatte verwenden
    Von ulysse im Forum Windows Vista allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 11:28
  5. Frage: Alte Festplatte mit Betriebssystem als externe Festplatte nutzen?
    Von Muri12 im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 22:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •