Seite 21 von 28 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 315 von 414
Danke Übersicht6Danke
Thema: Asus P5Q Treiber und Bios @metacom Es gibt aber noch eine Möglichkeit das Bios zurück zu holen. Es ist denn auf dem Stand der Auslieferung ...
  1. #301
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    @metacom
    Es gibt aber noch eine Möglichkeit das Bios zurück zu holen.
    Es ist denn auf dem Stand der Auslieferung des Motherboards.

    Und zur Not wird das Bios mit der Motherboard CD neu aufgespielt.
    Quelle

    mit Bildchen

    Der Biosbaustein ist auf meinem Asus P5Q gesockelt und kann mit einer Zange heraus geholt werden.

    Habe es aber noch nie damit probiert und nötig gehabt.
    Das ging bei mir auf älteren Boards noch.

    Anbei ein Bildchen vom Biosbaustein und dessen Lage.

    Viel Glück.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Asus P5Q Treiber und Bios-bios-asus-p5q-1.jpg  

  2. #302
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Asus CrashFree 3 = Kopfsache ?

    So langsam beginne ich an mir selbst zu zweifeln, nach dem "Misslungenen" Bios Update - habe ich Lediglich jegliche Stromverbindungen getrennt und das Netzteil Ausgeschaltet. ot:
    ... den laptop meiner freundinn geschnappt - Filmchen Eingeworfen und den Samstag Samstag sein lassen


    Heute morgen, nach dem frühstück, wollte ich mich mit dem Gedanken nicht abfinden das ich das Board geschrottet habe. Stecker wieder rein - mal nur einen der alten DDR2 Riegel eingesteckt / die asus P5Q-series DVD lag noch im Laufwerk ....


    piep ...
    verborgener Text:


    Ein weiterer Neustart und das "AlteBios(2102) Rudert wieder.

    Bisher kann ich mir nicht einmal ansatzweise Außmalen was ich gestern Abend gemacht Bzw. NICHT gemacht habe um genau diese "Prüfroutine" auszulösen.

    Was gestern Unmöglich erschien und von mir mit einer Bestellung eines neuen bios ROM als kleines Licht am Horizont erschien ist heute schon wieder Schnee von gestern.

    CRASHFREE3- Ich muss mir heute einmal mehr eingestehen das genau dieses Feature mir schon zum 3x davor bewahrt hat das Board zurrück zu schaffen.
    ot:
    Darf man Frusst und Kopfschmerzen - ASUS in rechnung stellen?

    Bin Begeistert, Trinke meinen Kaffee und genieße und Heilige mein "Wiedererwecktes SYSTEM"
    l.g. und Ein schönes Wochenende.

    ot:

    P.s. NEVER - and i realy MEAN "NEVER" -CHANGE A RUNNING SYSTEM
    Geändert von metacom (20.02.2011 um 18:26 Uhr) Grund: Formfehler :P

  3. #303
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Zitat Zitat von metacom Beitrag anzeigen
    das Bios mit dem AsusWindows-flash Tool ins Nirvana Jagte.
    Ich sag mal nix mehr dazu.
    Ket hat dort doch beschrieben, wie die ModBIOSE geflasht werden sollen.
    Ich habe das hier in dem Thema auch nochmal zum besten gegeben.

    CRASHFREE3 funktioniert aber nur, solange der BIOS Bootblock noch in takt ist.

    Ich habe hier noch ein P5Q-E rumliegen. Das hat wenigstens 2 gesockelte BIOS Chips.

  4. #304
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Ich sag mal nix mehr dazu.
    Ket hat dort doch beschrieben, wie die ModBIOSE geflasht werden sollen.
    Ich habe das hier in dem Thema auch nochmal zum besten gegeben.
    ot:

    Ja, WIE es "Soll" und gemacht wird braucht mir niemand näher zu erläutern. Ich habe bisher jedes board das sich in meinem Besitzt befand mit zb. dem EZFlash oder AFUDOS usw. Aktualisiert, die faulheit ist jedoch ein Menschlicher Aspekt der vor niemanden halt macht. Mich jedoch bis auf´s Äußerste Wach gerüttelt hat



    Aktuellste bios settings nach 10h memtest und prime:

    verborgener Text:

    BIOS Einstellungen

    Menü Ai Tweaker:

    AI Overclock Tuner [Manual]
    CPU Ratio Setting [Auto]
    FSB Frequency [266]
    PCI-E Frequency [100]
    FSB Strap to North Bridge [auto]
    DRAM Frequency [DDR2-1066MHz]

    DRAM Timing Control [Manual]
    CAS# Latency [5 DRAM Clocks]
    DRAM RAS# to CAS# Delay [5 DRAM Clocks]
    DRAM RAS# Precharge [5 DRAM Clocks]
    DRAM RAS# Activate to Precha [15 DRAM Clocks]

    DRAM Static Read Control [Disabled]
    DRAM Read Training [Disabled]
    MEM. OC Charger [Enabled]
    AI Clock Twister [AUTO]
    AI Transaction Booster [Manual]
    Common Performance LVL [5]

    CPU Voltage [Auto]
    CPU GTL Voltage [Auto]
    CPU PLL Voltage [Auto]
    FSB Termination Voltage [1.12]
    DRAM Voltage [2.30]
    NB Voltage [Auto]
    SBridge Voltage [Auto]
    PCIE SATA Voltage [Auto]

    Load Line Calibration [Disabled]
    CPU Spread Spectrum [Disabled]
    PCIE Spread Spectrum [Disabled]
    CPU Clock Skew [Normal]
    NB Clock Skew [Normal]
    CPU Margin Enhancement [Performance]

    Auf dem Heatspreader vom Verbauten RAM steht übrigens "PC8500cl5.5.5.15V2.3 L.g.
    Geändert von metacom (21.02.2011 um 09:58 Uhr)

  5. #305
    diogenes
    Kohlkopp Avatar von diogenes

    Neue Intel Chipsatztreiber

    Weiss nicht, ob schon hier irgendwo geschrieben ( komm mit der Suche nicht zurecht):
    es gibt wieder neue Chipsatztreiber von Intel
    http://downloadcenter.intel.com/Sear...90&FamilyId=40
    Hab ich schon installiert - keine Probleme.

  6. #306
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    ... und auf einmal ist die hölle los.

    Auweia, Hilfe hilfe hilfe...

    Vor gut einer woche lief Memtest mit den Kingston HyperX khx8500d2k4 noch Problemlos durch, die settings im bios sind "herstellerangaben", spannungen wurden nur "minimal erhöht um undervolten zu umgehen.
    Das Bios habe ich vom Modbios auf das Original Asus bios aktualisiert doch nichts ändert sich.

    Memtest v3.3 gibt mir sonderbar viele fehler aus

    Geäußert hat sich dies im "laufenden Windows betrieb" das einige Spiele nicht mehr Installierbar waren, bsp habe ich diverse Images angelegt von meinem Lieblingspielen und genau diese sollen jetzt defekt sein (CRC Fehler Die Datei C:\xy\z.0 stimmt nicht mit der Datei in der CAB-Datei des Setups überein...)

    Was nun? RMA ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Asus P5Q Treiber und Bios-foto0234.jpg   Asus P5Q Treiber und Bios-foto0235.jpg  

  7. #307
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Ach, der Mensch mit den 2.3V RAM.
    Den Dankebutton verkneife ich mir mal.

    Du machst jetzt mal bitte ein ClearCmos.

    Dann stellst du mal dein BIOS entweder so ein:

    Menü Ai Tweaker: RAM mit 800MHz

    AI Overclock Tuner [Auto]
    CPU Ratio Setting [Auto]
    FSB Strap to North Bridge [Auto]
    DRAM Frequency [Auto]

    DRAM Timing Control [Auto]

    DRAM Static Read Control [Disabled]
    DRAM Read Training [Disabled]
    MEM. OC Charger [Disabled]
    AI Clock Twister [Light]
    AI Transaction Booster [Manual]
    Common Performance Level [10]

    CPU Voltage [Auto]
    CPU GTL Voltage [Auto]
    CPU PLL Voltage [1.50]
    FSB Termination Voltage [1.12]
    DRAM Voltage [1.82]
    NB Voltage [1.12]
    SBridge Voltage [1.10]
    PCIE SATA Voltage [1.50]

    Load Line Calibration [Disabled]
    CPU Spread Spectrum [Disabled]
    PCIE Spread Spectrum [Disabled]
    CPU Clock Skew [Auto]
    NB Clock Skew [Auto]
    CPU Margin Enhancement [Performance]

    oder:

    Menü Ai Tweaker: RAM mit 1066MHz

    AI Overclock Tuner [Manual]
    CPU Ratio Setting [Auto]
    FSB Frequency [333]
    PCI-E Frequency [100]
    FSB Strap to North Bridge [333]
    DRAM Frequency [1066]

    DRAM Timing Control [Manual]
    CAS# Latency [5]
    DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
    DRAM RAS# Precharge [5]
    DRAM RAS# Activate to Precharge [15]

    DRAM Static Read Control [Enabled]
    DRAM Read Training [Enabled]
    MEM. OC Charger [Enabled]
    AI Clock Twister [Auto]
    AI Transaction Booster [Auto]

    CPU Voltage [Auto]
    CPU GTL Voltage [Auto]
    CPU PLL Voltage [1.50]
    FSB Termination Voltage [1.12]
    DRAM Voltage [2.2]
    NB Voltage [1.12]
    SBridge Voltage [1.10]
    PCIE SATA Voltage [1.50]

    Load Line Calibration [Disabled]
    CPU Spread Spectrum [Disabled]
    PCIE Spread Spectrum [Disabled]
    CPU Clock Skew [Auto]
    NB Clock Skew [Auto]
    CPU Margin Enhancement [Performance]

    Dann MemTest nochmal laufen lassen. Jede Bank mit jedem Modul testen. Kommen dann immer noch massig Fehler (beim ersten Fehler kannst du schon abbrechen), dann hast du entweder den RAM gegrillt mit den 2.3V oder das Board hat nen Schaden dadurch davon getragen, denn die Temps steigen durch die 2.3V enorm an.
    Nebenbei gesagt, übervoltet das Board seid der BIOS Version 1406 schon nicht mehr.
    Geändert von Roberto (16.03.2011 um 12:22 Uhr)

  8. #308
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Ich geb dir Brief und siegel (nen Foto morgen früh nach Memtest) das auf meinem Heatspreader 2.3v angegeben sind!

    Aber die settings werde ich weitesgehens (bis auf FSB333 - möcht ich nicht dem Q6600 G0 nicht zu muten) so einstellen und Memtest darüber jagen. Habe vorher nur mit dem Windows Speicherdiagnosetool geprüft und memtest "übergangen"

    Und nur weil ich dich sooo mag werd ich die ram spannung (WIEDER) auf 2.2 v herrab setzten. Bei 1066mhz sollten sie wenigstens laufen.

    ot:
    wer keine Windmühle hat kann auch kein Mehl mahlen


    Naja gegrillt hab ich hier noch nie etwas, bislang ist mir in den vergangenen 10 J. 1 Netzteil abgeraucht und hat das zu gleich das Mainboard mit geschrottet!
    Ich hab immer die Korrekten "Settings" vom Hersteller ohne irgendetwas zu übertackten eingestellt usw. Ich steh nun mal nicht auf Verbruzeln, mir ist es wichtig das die Hardware das Hält was sie verspricht, wozu sonnst 10j garantie auf speicher geben wenn sie keine 2wochen überleben ? (leuchtet ein oder)

    l.g. und danke für deinen RAT
    Geändert von metacom (14.03.2011 um 18:48 Uhr) Grund: nachtrag

  9. #309
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Vielleicht steigt ja auch das Netzteil aus.

    Ja wegen dem Q6600 (sorry, der hat ja nen anderen FSB), setz die dann auf 266MHz.

    Ich werde morgen meine RAMs auch mal anschauen.

    Edit: So, du darfst mich schlagen, beissen, kratzen. Was dir beliebt.
    Hätt ich doch schon mal früher nachgeschaut.

    Asus P5Q Treiber und Bios-ram.jpg

    Ich entschuldige mich hiermeit bei dir für alles von mir gesagte. Wenn ich dich gekränkt habe, so tut es mir leid.
    Geändert von Roberto (14.03.2011 um 19:53 Uhr)

  10. #310
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    das Danke knöpfchen tut so gut *grins*

    ach iwo -schmarn von gestern- zumal ich selbst ja schon 2x das selbe kit gekauft habe und beide Kit´s hatte unterschiedliche spannungen. Hätte mich ehrlich gesagt nicht gewundert wenn auf deinem 2.2 oder 2.1 stände deshalb hab ich ja versucht dir das mit Nachdruck mit zu teilen

    so long Testing overnight, results tomorow

    good night

  11. #311
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    Finaly : the morning after !

    Vorweg, aufgefallen ist mir im Laufwenden Windows betrieb das "Alte" Spiele Images (genauer gesagt Call of Duty 4) Uhrplötzlich als Defekt gemeldet wurden! Sprich der Installer meldetet (nach dem ich hier und da mal rum geklickt hab) CRC Fehler in Datei xy .... Stimmt nicht mit der Version im CAB Archiv überein.
    Daraufhin belastete ich dich google Server mit meinem Anliegen - in der Hoffnung einen Lösungsansatz zu finden. Vermehrt lass ich von Memory Fehlern und vielen Leuten die vermuteten dass etwas mit dem Ram nicht stimmte.
    Für mich war´s eine vermeintlich klare Sache, der Kingston HyperX lief gerade mal ein paar Wochen in meinem System! Wie kann der da schon Defekt sein!??
    Asus P5Q Treiber und Bios-foto0237.jpg
    Settings 5.5.5.15
    DDR1066
    DramV. 2.3v
    AI Clocktwist –Light
    AI Transitionboost Manual LVL 5

    Ich weis nicht mehr genau wann es klickte machte, aber irgendwann musste es ja weiter gehen, Robertos Wunsch nach dem CMOS Reset beherzigt und die Settings stück für stück von AUTO auf einen "FIXEN" Wert gesetzt.
    Doch die beiden 4GB Kit´s wollten einfach nicht Fehlerfrei bei 1066mhz laufen.
    CL 5.5.5.18
    DramV. 2.2v
    AI Clocktwist - lighter
    AI Transitionboost lvl 10
    Und immer noch beklagte sich Memtest+
    Doch die flinte ins korn zu werfen ist nicht mein styl denn irgenwie müssen sie ja zusammen finden können.
    Nach nunmehr gesammt 12h memtest und rumprobiererei bin ich mit Folgenden Kompromiss absolut zufrieden!!!
    Asus P5Q Treiber und Bios-foto0239.jpg
    Asus P5Q Treiber und Bios-foto0240.jpg
    Asus P5Q Treiber und Bios-foto0241.jpg
    Nach den Obligatorischen 2h Fahrradfahren, Fachkundigem Meinungsaustausch vor Ort im Computerstore_meines_vertrauens kam ich nach Hause und war zufrieden mit dem Memtest+ "Resultat"

    Asus P5Q Treiber und Bios-foto0238.jpg

    Jetzt laufen sie zwar nicht mit den erwarteten 1066mhz dafür aber mit weniger Spannung was sich letztlich auch auf die Temperatur im System auswirkt. Ich war wirklich erschrocken wie Heiß die einzelnen Riegel waren und das nach lediglich 30min. memtest+
    Im Datasheet ist die Rede von einer Arbeitstemperatur von max 50°C - gefühlt hatten sie diese Temperatur als ich sie Ausgetauscht hatte.

    Ich habe einen ehemaligen Arbeitskollegen um sein Lasertemperaturmessgerät gebeten, ich hoffe er schafft es noch mich vor dem Wochenende zu besuchen. Möchte wirklich gerne wissen wie Warn genau die PCB wird(!)
    Asus P5Q Treiber und Bios-unbenannt.jpg
    So long and happy
    have a nice day

  12. #312
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Das P5Q Pro scheint da wohl zickiger bei diesem RAM zu sein.

    Wenn ich von der O&O DiskImage CD booten will, um ein Image wieder herzustellen, dann muß ich 2.2V anlegen, sonst friert mir das Programm ein. Wird ja komplett in den RAM geladen. Vollbestückung ist eben Sch... 2x4GB DDR2 wären das optimale aber kaum bezahlbar.

  13. #313
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Laut dem Asus handbuch soll das board sogar 16GB können, allerdings gibt´s dafür keine Speicher in der QVL. *confused*
    Die KHX tauchen bei mir in der QVL nur als 6400 auf, als 1066 also pc8500 gibts da nur die Kingstonvalue serie als "lauffähig" und da nur als 1x 2x2GB

    Ich glaube der P45 chipsatz hat probleme bei der hohen tacktrate alle speicherbänke anzusprechen. Jedenfalls glaube ich mir das sooo erklären zu können. Ich würde gerne die KHX auf einem Anderen Brett ausprobieren ob sie da als 1066 fehlerfrei arbeiten - wenn ja lieg ich weitgehends richtig mit der vermutung.
    Mein Kolege vermutete das das board die spannung zur NB nicht konstant halten kann, sagte aber im gleichen athemzug das das ehr eine weithergehollte ahnung wäre als eine tasache.
    Nunja mir reichen die Als PC6400, mehr konnten mein OCZ vorher auch nicht (da lief auch nur 1 KIT als 1066mhz)
    ot:

    2x4GB ~seufz~
    Geändert von metacom (15.03.2011 um 17:24 Uhr)

  14. #314
    Roberto
    gehört zum Inventar Avatar von Roberto

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Schon mal versucht, die NB Voltage etwas anzuheben, denn die Nortgridge hat bei Vollbestückung etwas mehr zu tun.

  15. #315
    metacom
    MS-DarT enhanced user Avatar von metacom

    AW: Asus P5Q Treiber und Bios

    Ja Wurde angehoben auf 1.20 (was laut meiner Recherche ausreichen sollte)
    Ich versuche aber derzeit die Speicher doch noch auf 1066mhz zu bekommen. Irgendwie will ich das wohl nicht wirklich aktzeptier, das es bisher nicht fehlerfrei läuft

    Fortschritte sind derzeit sogar bemerkbar, bsp habe ich mich mit dem SKEWING auseinander gesetzt und festgestellt das es mehr wert hat als die northbridge zu übervolten.
    ASUSTeK Computer Inc.-Forum- IS SKEWING IMPORTANT?

    Ich hoffe der link funktioniert

    Was mich noch etwas "Confusioniert" ist die GTL reverenceV. welche wohl in 3 faktoren angehoben werden kann. Allerdings bringt mich dieses rechenbeispiel hier mehr durcheinander als das es meine fragen beantwortet.

    Ziel ist es "für mich" ein stabiles system zu erhalten ohne großartig zu übertakten.

    Die rams bekommen für die settings von 1066 eine aktiven Kühler spendiert, was muss das muss.
    So long
    l.g.

Seite 21 von 28 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage: Vista Installation (Asus P5Q)
    Von Zecko im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 07:59
  2. Frage: Windows7 mit Asus P5Q-Pro
    Von EdCrane im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 18:50
  3. Motherboard: BIOS-Update P5Q Deluxe -Asus 1702
    Von WoPan im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 13:12
  4. Motherboard: Motherboard Asus P5Q Deluxe-BIOS Update
    Von WoPan im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 21:28
  5. Problem mit ASUS P5Q PRO und Vista
    Von Manuel-Vista im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 18:49

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163