Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
Danke Übersicht22Danke
Thema: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen? Moin, ich habe vor mir eine GTX 1080 oder 1070 zu kaufen aber nur von welchem Custom-Design? es gibt so ...
  1. #1
    Jens_NE
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Jens_NE

    Beitrag Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Moin,
    ich habe vor mir eine GTX 1080 oder 1070 zu kaufen aber nur von welchem Custom-Design? es gibt so viele Kundenrezensionen auf Amazon, Mindfactory, Alternate.. und jeder sagt was anderes der seine schreibt er haut lautes Spulenfieben.. der andere meckert rum die Lüfter wären laut.. dann gibt es Leute die schreiben alles ist Top super Kühl und Leise. und somit stehe ich aufn Schlauch ich hatte vor eigentlich noch Vor Ostern mir eine zu bestellen aber ich habe es denn noch erstmal sein gelassen..

    Hat jemand Erfahrung gemacht mit MSI, EVGA, KFA2? ASUS habe ich drinnen jetzt jahrelang (750 TI)

    MFG

  2. #2
    Rottendam
    gehört zum Inventar Avatar von Rottendam

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    MSI lötet zum hohen Preis zu minderwertige Komponenten auf die Platine, KFA2 2 hat die gleiche Qualität da stimmt dann der Preis, EVGA lässt in der Generation besser ganz die Finger die brennen selbst mit überarbeitetem Kühler hin und wieder durch und Asus sind zwar super gebaut bezahlst du aber auch hauptsächlich den Namen und dann hast noch Zotac, Palit, Gigabyte und inno3d ichill´s die reihen sich zwischen KFA2 und Asus
    KnSN und Jens_NE bedanken sich.

  3. #3
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Einer meiner Brüder betreibt die EVGA GeForce GTX 1070 FTW GAMING ACX 3.0 [08G-P4-6276-KR] im SLI.

    Die Lautheit des EVGA Active Cooling Xtreme 3.0 ist gegenüber dem Vorgänger reduziert worden, ebenso aber auch die Leistungsfähigkeit der zwei verbauten Power Logic PLD10015B12H.
    Das Direct Heat Exhaust des Vorgängers EVGA Active Cooling Xtreme 2.0 ist nicht in das neue Konzept mit eingeflossen, um die Lautheit zu reduzieren, sodass die gesamte Abwärme von der Grafikkarte in das Innere des Computergehäuses abgeführt wird und so die umliegenden Komponenten stark beeinträchtigt werden.

    Das Spulenfiepen hält sich gegenüber den Modellen der Vorserie insoweit im Zaum, dass es praktisch nicht wahrgenommen wird.

    verborgener Text:
    Das Spulenfiepen (Coil Noise) ist elektrisch bedingt, daher ist es kein Charakteristikum, welches auf ein gesondertes Modell zurückzuführen ist, ebenso wenig auf den Hersteller, einzig die Spannungsversorgung und die -Regelung sind diejenigen Indikatoren, die zur Orientierung dienen.

    Letztendlich neigt eine jede Grafikkarte zum Spulenfiepen, ab der Maxwell-Generation stärker denn je, sobald die Magnetspulen der Spannungseinheit in der Proportinalität zum Frequenzspektrum des mit ihnen in der Wechselwirkung bedingten elektromagnetischen Schwingkreises schwingen, infogledessen sie zur Konstruktiven Interferenz übergehen, dieses Überschwingen resultiert in der Magnetostriktion und wirkt sich in einer Vibration auf die umliegenden Komponenten aus.

    Die tatsächliche Wirkung des Spulenfiepens ist nicht von Ungefährlichkeit, wie es die Inkompetenz der allgemeinen Fachpresse berichtet, denn die Deformierung von den Stoffen wirkt sich auf deren Aggregation aus und die gestreuten Schwingungen beeinträchtigen die umliegenden Bauteile.


    Das Plus für EVGA als Marke ist nebst dem Design der Premium-Support, sei es die Option zur Garantieverlängerung, die Inanspruchnahme eines Produkt-Step-Ups, oder die Kulanz des Supports.
    In all dieser Abwägung rate ich von ASUS konsequent ab, ebenso GIGABYTE, denn die nächste Grafikkarte kostet den vollen Preis, den Schadensfall bei Reklamation muss der Händler tragen, infolgedessen darf er abwägen, inwieweit er Deinem Anspruch entgegenkommt, und es besteht kein Anspruch auf eine Garantieverlängerung. MSI ist noch als positiver Aspekt hervorzuheben, denn immerhin zeigt sich der Support noch in Kulanz gegenüber seinem Kunden und zieht im Ernstfall wenigstens noch die Möglichkeit zu einen Step-Up in Betracht. Die anderen beiden großen Hersteller sind die typischen Abzocker dieser Branche, gemäß nach der Normativen Ökonomik diktieren sie dem Händler ihren Willen.
    Geändert von KnSN (20.04.2017 um 10:38 Uhr)
    Jens_NE bedankt sich.

  4. #4
    Antispy
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Antispy

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Dazu muss man auch sagen, es kommt drauf an was man machen will, will ich übertakten ? dann setzt man doch auf 2 x 8 pins und brauch ich eine extrem Edition für viel OC-Potenzial.
    etc
    So an sich hat EVGA,GIGABYTE und ASUS den besten Support, da schickt man seine Karte oder was auch immer nicht an den Händler sondern direkt an die Firma bei EVGA liegt immer direkt ein kleiner orangener Zettel mit bei wo das drauf steht.

    Und Gainward/Palit viele sagen kauf Palit etc die haben totalen drecks Support zumindest in Deutschland außerdem muss man die Karten etc zum Händler schicken und nicht zur Firma und wenn man da bei Mindfactory kauft, die haben ebenfalls ein Support der einfach nur schlecht ist und da kommen dann die Problemewenn mal was ist.
    Dann beginnt der E-Mail und der Telefonkrieg.
    KnSN bedankt sich.

  5. #5
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Palit/Gainward haben nun mal das beste Kühldesign für die Pascalkarten, daran ist nichts zu rütteln.

    Aber wenn man überlegt das ne Palit 1070 weiterhin 440 Euro kostet und du ne KFA² 1080 schon für 499 kriegst kannste getrost die KFA² nehmen (welche dann zwar glaub ich z.B. keinen ZeroFan Modus hat aber irgendwo muss man ja sparen)
    Jens_NE und KnSN bedanken sich.

  6. #6
    Antispy
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Antispy

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Gut das Kühldesign spielt für die meisten wenig Rolle, heiss werden alle Karten nicht wirklich wenn man OC nicht anwendet , da ist eine WaKü wirklich sinnvoll, sinnvoller als bei einer CPU, bei übertakten.

    Sparen würde ich am PC woanders aber nicht an Bauteilen die wirklich wichtig sind wie GPU,CPU und Netzteil.
    Sparen kann man am Arbeitsspeicher und am Motherboard.
    Ram kann man sich Takten wie man will und beim Motherboard genau das kaufen was man nur braucht.
    KnSN bedankt sich.

  7. #7
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    und ob das Kühldesign ne Rolle spielt, dadurch sie die Karten quasi lautlos und im Desktopbetrieb zu 100% lautlos weil die Lüfter erst ab 50°C anspringen. Und vom OC-Potential gibts mit ner gescheiten Luftkühlung bei den Pascalkarten zu Wasserkühlung keinen Unterschied
    KnSN und Jens_NE bedanken sich.

  8. #8
    Antispy
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Antispy

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Du erzählst immer und immer wieder totalen Käse, ich weiß nicht ob in deinem Kopf da vorgeht was du sagst MUSS SO EIN, dann kann es nicht anders sein oder immer das letzte Wort haben muss, naja Klugscheisser gibt es ja in Mengen.

    Hier mal was von Asus.
    http://cdn.wccftech.com/wp-content/u..._3-840x319.png

    Und hier mal was von der ArticStorm die unter Last alle Karten stehen läßt im vergleich, habe noch nie so ein Unsinn gehört, grade Grafikkarten lassen sich extrem gut mit Wasser kühlen, da haben Luftkühler keine Chance, bei der CPU macht das kaum Unterschied, da man den Kern genauso beschissen kühlen kann wie mit einer LuKü, was aber bei der Grafikkarte nicht der Fall ist.

    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1492966811.jpg

    Das sagt Hardwareluxx zu
    Es hat eine Menge Spaß gemacht der GP104-GPU auf der ZOTAC GeForce GTX 1080 ArcticStorm auch noch die letzten Leistungsreserven zu entlocken. Einige Custom-Modelle der GeForce GTX 1080 verfügen über stark ausgebaute Spannungsversorgungen und 12+3 Spannugsphasen sind längst keine Seltenheit mehr. Doch mit den verbauten Luftkühlern ist dieses Potenzial nicht auszuschöpfen. Erst bei stärkeren Kühlungen sind die Karten in der Lage ihre Kraft auf die Straße oder besser in den PCI-Express-Slot zu bringen. Die ZOTAC GeForce GTX 1080 ArcticStorm kann dies leisten, auch wenn das Ganze einen anderen Aufwand nach sich zieht, als nur eine Karte in den Steckplatze zu stecken und den Treiber zu installieren. (Andreas Schilling)
    KnSN bedankt sich.

  9. #9
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    ot:
    Let's show! ^^ Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?-clipart_bioscoop_animaatjes-19.jpg
    Eagle02, frankyLE und Jens_NE bedanken sich.

  10. #10
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    natürlich bleib ne WaKü kühler am Ende, aber bevor du ins Templimit läufst mit ner vernünftigen Kühlung geht dem Chip eh die Puste aus, selbst mit Voltmod. Sprich das heißt genau das was ich sagte: Was das OC-Potential angeht tut sich das rein gar nichts! Und die Temperaturen sind im Endeffekt absolut wumpe, die Chips sind für hohe Temperaturen ausgelegt. Ob der nun unter Last bei 70+°C rumdödelt oder 50 ist absolut egal
    KnSN bedankt sich.

  11. #11
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Ich pflichte tofuschnitte bei. Die Chips verkraften im Dauerbetrieb um die 85~90°C, kurzfristig gehen sogar +/-100°C, je nach Charge, bringt aber wegen dem Throttling sowieso nichts.
    Beim GPU-OC gilt eigentlich dasselbe wie beim CPU-OC - die VRIN, die VCore und die PLL-Baudrate sind maßgebend, das gilt insbesondere mit dem verbauten Speicher.
    Na ja, und Wasserkühlung ... Ist längst nicht so heiß, wie es gekocht wird. Bei GPUs bringt 's vielleicht 15°C, bei CPUs die Hälfte davon, aber das allein ist nicht der ausschalggebende Faktor für ein gutes OC, wenn nämlich der Speicher nicht mitzieht war 's das.
    Jens_NE bedankt sich.

  12. #12
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    eben, max Temp der 1080 ist beispielsweise 94°C. Anfangen zu throtteln tun die in der Regel schon so ab 90°C. Aber selbst die 90°C sind mit Voltmod (also Liquidmetal auf den Shuntwiderstand um den zu überbrücken damit die Karte mehr Saft ziehen kann) und ner anständigen, aber nicht wirklich lauten Lüfterdrehzahl kaum zu erreichen.

    Meine 1070 läuft auf 2Ghz ohne hohe Drehzahlen und knackt so gerade die 70°C unter Last, wo die Founders Edition mit Standardtaktraten jenseits der 80°C liegt. Alles easy
    KnSN bedankt sich.

  13. #13
    Antti
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Ich habe meine GTX 1070 bei 2K Auflösung noch nicht über 64 Grad gehabt, ist übrigens eine
    Zitat Zitat von Rottendam Beitrag anzeigen
    MSI lötet zum hohen Preis zu minderwertige Komponenten auf die Platine, ...
    .
    Zumindest mit dem GTX1070 Chipsatz ist die GamingX eine absolute Empfehlung.

    @TE
    Von einer 750ti auf GTX1080? Spielst Du mit 4K Auflösung oder spielt Geld keine Rolle?
    KnSN bedankt sich.

  14. #14
    Jens_NE
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Jens_NE

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Naja, ich will nun endlich auch mal eine ordentliche Grafikkarte haben.. und weil ich gerade das Geld dafür habe wil ich mir es auch kaufen. die GTX 750 Ti war damals ganz on Ordnung.. aber leider gottes habe ich mir die auch nur gekauft gehabt weil ich noch nicht so viel Ahnung hatte.
    KnSN bedankt sich.

  15. #15
    Antti
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von welchem Custom-Design sollte ich mir die GTX 1080 kaufen?

    Hey, spricht nichts dagegen es mal krachen zu lassen. Ich bin von einer 960 GTX G2 auf die 1070 Gaming 8X umstiegen, hatte einfach Bock drauf. Die Karte langweilt sich jetzt aber bei 2K bin sicher die schafft auch (fast) immer 4K.

    Aber noch mal, wenn Du nur Full HD darstellen willst, kauf Dir ne 1060 6GB, für 2K die 1070 8GB und erst ab 4K-Auflösung brauchst du eine 1080(ti)GTX. Alles andere wäre wirklich verschwendetes Geld.

    Ach ja, Du könntest noch auf 16GB Ram aufrüsten. Anno 2205 z.B. nimmt sich bei mir zwischen 10 und 12GB Arbeitsspeicher und, vor allem, kauf eine SSD als Systemfestplatte, den Schub wirst Du merken.
    KnSN und Jens_NE bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163