Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 46 bis 53 von 53
Danke Übersicht88Danke
Thema: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed 1&1 nutzt Telekom und die wollen 80% bis Ende 2019 auf Vdsl umgestellt haben. Da du Dsl 16000 haben koenntest, ...
  1. #46
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    1&1 nutzt Telekom und die wollen 80% bis Ende 2019 auf Vdsl umgestellt haben. Da du Dsl 16000 haben koenntest, wirst du bald die Ankuendigung bekommen, Vdsl ist nicht mehr weit von dir weg. Nach 50k sind hier schon 250k machbar, dsl gab es nur 3000. Vdsl nutzt mehr Bandbreite, deswegen wirst du wohl 25k oder mehr haben. Ich wuerde mal nachfragen und evtl jetzt vorbeugen bzgl Hardware. Ach ja, evtl sponsort dir 1&1 was neues zu vdsl.
    MSFreak und Ari45 bedanken sich.

  2. #47
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    @MSFreak
    Das wird schwierig. Die vom Nachbarn geliehene ist eine 7530, wie meine bestellte. Meine alte FB ist ein 7270 mit 3 Antennen. Da muss man schon völlig benebelt sein, um das nicht zu merken.
    Außerdem haben wir ein recht gutes nachbarschaftliches Verhältnis.
    MSFreak bedankt sich.

  3. #48
    nokiafan
    gehört zum Inventar Avatar von nokiafan

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    @ari45
    Schau hier nach, wie weit es bei dir ist.
    https://www.telekom.de/zuhause/netz/...au-deutschland

    Ich habe gerade erschreckend festgestellt, daß bei mir 250Mbit/40MBit anliegen können.
    Geändert von nokiafan (01.01.2019 um 16:26 Uhr)
    Ari45 und Andreas996 bedanken sich.

  4. #49
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    Bei mir das selbe,b.z.w 100Mbit Leitung verfügbar,letztes Jahr war das noch nicht soweit.

    Werde mich jetzt auch erst mal erkundigen...und dann umstellen.

  5. #50
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    Okay, nun ist auch meine neue FB da und eingebaut. Da es die gleiche ist, wie die geliehene, kann ich davon ausgehen, dass auch die neue FB keine Speed-Einbrüche produziert.
    Deshalb setze ich das Thema auf "gelöst.

    Vorher noch ein Angebot:
    Da ich eigentlich schon seit 10 Jahren VoIP habe und den Splitter eigentlich nicht mehr benötigte, habe ich beim Wechsel der FB auch gleich den Splitter und das Splitterkabel (Y-Kabel, ca 4 m Länge) entfernt.
    Da der Splitter bis zuletzt problemlos funktioniert hat, biete ich ihn hier kostenlos an. Vielleicht hat doch jemand Bedarf, obwohl in den meisten Gegenden das Telefonieren über die Telefonleitung gestorben ist.
    Wenn jemand Interesse hat, bitte eine PN mit Postanschrift an mich.
    FritzBox 7270 verliert DSL-Speed-dsl-splitter.jpg
    makodako, Andreas996 und Henry E. bedanken sich.

  6. #51
    nokiafan
    gehört zum Inventar Avatar von nokiafan

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    Ich empfehle auch jedem Splitter-User, sich einen in Reserve hinzulegen. Es hilft auch deinem Nachbarn.

    Je nach Internetzugang auch einen Ersatz-NTBA und Router. Irgendwo in der Nähe ein Blitzeinschlag, die Überspannung erledigt dann den Rest. Habe vor Jahren dadurch eine Fritzbox verloren.
    Dank Ersatzgerätschaften ging es nach dem Gewitter gleich wieder weiter.
    Ari45 und HerrAbisZ bedanken sich.

  7. #52
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    Meißen ist technologisch weit abgeschnitten, der Netzausbau ist faktisch nur ein Illusion. Deshalb hat Aribert noch diese inzwischen längst überholte ADSL-Technik. Mittelsachsen ist generell um 2 Jahrzehnte zurück, in allem.

    Schon die Denkweisen vieler Bürger erinnert noch heute an die 90'er: Viel Fremdenhass. Die Arbeitsplätze sind sehr niedrig. Viele Familien wandern aus. Die Einwohnerzahlen der zugehörigen Ortschaften sinken jährlich zu Tausenden. Woran liegt 's? Die Bezirksstädte Zwickau, Mittweida, Döbeln und Riesa haben geschlampt, keine Investitionen getätigt, diese dem Bürger nutzen, aber Geld für teures Kinos wie das in Döbeln, welches Anfang der 90'ern zum modernsten Europas zählte, das brauchte diese Stadt unedingt, um wenigstens 10 Menschen einen Arbeitsplatz zu bieten, anstatt einer großen Industrie, diese hunderten Bürgern einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz verschafft, mit einer innovativen Idee auch in noch unbekannten Berufsfeldern, Elektronik zum Beispiel.

    Dresden und Chemnitz sind auch solche Fälle. Chemnitz verwundert nicht, denn die genannten Regionen obliegne diesem Bezirk. Die Rückständigkeit der regierenden Metropole wirkt sich auch auf ihre Länder aus. Chemnitz blühte bis zum Ende der 90'er, doch seit der Jahrzausendwende stagniert dieser Stadt nur noch - die Arbetislosenquote nimmt jährlich zu, die Stadt ist versifft, heruntergekommen, veraltet - die Moderne sucht man da vergebens. Nicht einmal Hochdeutsch sprechen die Leute da, sie sind von der westlichen Welt zu abgeschnitten und die Randale von unlängst spiegelt genau das sozial rückständige Gesicht dieser Region wieder. Man klagt darüber, als "Mob" betitelt zu werden, aber spricht wie ein alltäglicher Säufer in die Kameras - wie peinlich unterentwickelt da unten alles ist.

    Ich bin froh aus Döbeln weg zu sein, auch wenn ich meinen mittelsächsichen Dialekt niemals loswerde. Man merkt in jeder Hinsicht, um wie viele Jahrzehnte die modern denken, weltoffenen und reinrassigen Leipziger dem übrigen Osten voraus sind. Dresden hatte auch mal einen Aufschwung wie Leipzig, doch seitdem das ganze braune Gesindel vom südlich gelegenen Chemnitz in die östliche Region Sachsens umgesiedelt sind herrscht dor tnur noch Flaute. In den 90'ern war das noch die vorreitende Stadt der Antifa-Bwegung, Punks wohin das Auge blickte, da dachte in meiner Region (Döbeln) noch jeder zweite Bürger fremdenfeindlich, doch heute ist diese Stadt - die gesamte Region - unter diesem asozialen Pack verkommen, die Industrie stagniert.

    Ich las vor einigen Jahren davon, 2016 oder so, dass Sachsen 2020 zum Geberland des Länderfinanzausgleichs werden solle: Was soll denn da fließen? Außer im Großraum Leipzig wird doch nirgendwo etwas produziert, was diese Entscheidung befürworte? So mancher Chemnitzer denkt doch noch heute so, wie Rottendam es mal artikulierte; "Man lebe noch im Krieg." Das passt genau auf dieser rückständige Gesellschaft.

    Die Investitionen sind falsch getätigt, die Instutionen sind unterbesetzt und nachlässig, siehe der Polizei... Ich hoffe inständig, dass das neue Staatoberhaupt "Michael Kretschmer" einen Wendel bringt, den seine Vorgänger aus der CPU über Jahrzehnte sträflichst vernachlässigt haben.
    .Bernd bedankt sich.

  8. #53
    nokiafan
    gehört zum Inventar Avatar von nokiafan

    AW: FritzBox 7270 verliert DSL-Speed

    Auch wenn 'Gelöst' und 'offtopic'.

    Letzten Dienstag habe ich VDSL 100 bei der Telekom beauftragt.
    Sonnabend kam meine neue 7530 an.
    Heute früh 00:46 Uhr kam eine Mail von der Box, 'Du hast eine neue IP-Adresse erhalten. Also hat die Nachtschicht meine Umschaltung gemacht.

    Die Fritzbox synchronisiert mit 110 Down- und 42 Upload.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken FritzBox 7270 verliert DSL-Speed-zwischenablage02.jpg  

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163