Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35

Thema: 4K Monitor - Grafikkarte

  1. #1
    ThinkGreen
    gehört zum Inventar

    4K Monitor - Grafikkarte

    Grüß euch !

    Ich habe mir zu meinem Rechner (DELL Inspiron 660, aus dem Jahr 2014) einen neuen Monitor gekauft und mich dazu entschieden das es ein 4K Monitor sein soll.

    Bin mit dem Monitor sehr zufrieden, aber ich habe bereits gemerkt, dass der Rechner die 4K Auflösung gar nicht anzeigen kann und stattdessen nur die Full HD Auflösung anzeigt.

    Anbei ein Bild der Systemdaten des Rechners und der eingebauten Grafikkarten.

    Was mich nun interessiert ist:
    Wenn ich für diesen Rechner eine neue stärkere Grafikkarte kaufen würde, würde dies aus technischer Sicht für diesen Rechner (noch) einen Sinn machen?
    Falls ja, welche Grafikkarte soll es dann werden? Dann sollte das Bild auch noch schöner und schärfer werden oder?

    Der 4K Monitor wurde von mir mittels HDMI Kabel mit dem Rechner verbunden. Mein Rechner bzw. die darin enthaltene Grafikkarte hat bereits auch einen HDMI Anschluss.
    Ich habe aber folgendes gemerkt:
    Sobald ich eine der beiden Grafikkarten, die ihr auf dem Foto seht deaktiviere, bekomme ich keine Verbindung mehr zum 4K Monitor.
    Erst wenn beide Grafikkarten laufen, bekommt der Monitor wieder ein Signal.
    Woran könnte das liegen?

    Wenn ich meinen alten Monitor (4:3) LG Flatron L1953 TR mit dem weißen VGA-ähnliches Kabel verbinde, funktionieren beide Grafikkarten auch separat alleine unabhängig voneinander.


    Was soll ich nun eurer Meinung nach tun?

    LG
    4K Monitor - Grafikkarte-systemdaten_1.jpg4K Monitor - Grafikkarte-systemdaten_2.jpg

  2. #2
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Hallo ThinkGreen,

    eine so hohe Bildauflösung ist mit einem der Grafikadapter Deines Profils nicht zu bewerkstelligen.

    Unabhängig davon, dass die verwendeten Grafikadapter nicht die erforderliche Leistung aufwenden können, ihr betagter HDMI-Standard vollbringt die dafür notwendige Bandbreite nicht.

    Für 4K wird in mindestens HDMI 1.4 mit einem guten Kabel vorausgesetzt.

    Das entspricht für die Mindestanforderung in einem Farbraum von 4:2:0/4:2:2 und einer Farbtiefe von 6-Bit mit Frame Rate Control und 8-Bit ohne Frame Rate Control so in etwa der Bandbreite eines Kabels, das mit 10.2 Gbit/s zertifiziert ist. Für eine höhere Spezifikation in 10 und 12 Bit wird ein Kabel von 18 Gbit/s unabdingbar. Die beste Lösung ist DisplayPort 1.2 und neuer.

    LG Naru!
    Geändert von KnSN (19.10.2019 um 00:00 Uhr)

  3. #3
    ThinkGreen
    gehört zum Inventar

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Was empfiehlt ihr mir aus folge dessen das ich tun soll?

  4. #4
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Eine neuzeitliche Grafikkarte. Ihre Kompatibilität zu dem Mainboard muss aber vorher in Erfahrung gebracht werden und auch, ob das Netzteil für sie ausreichend ist.

    Wenn ich das richtig überblicke, so ist die Intel-GPU die ab Werk einzige Grafikeinheit, diese zum Einsatz kommt:
    https://noteboox.de/Dell-Inspiron-660

    Dementsprechend wird das Netzteil viel zu unterdimensioniert sein. Du brauchst also definitiv ein neues.

    Von NVIDIA trifft das auf ab der Maxwell-Generation zu. Die GeForce GTX 960 hat sogar, dadurch dass sie später gelauncht wurde, wie so üblich für die Mittelklasse, schon HDMI 2.0 an Bord. (Achtung: Ausgenommen von Legacy-Board-Designs.) Die Modelle GeForce GTX 970 und höher kommen in HDMI 1.4b oder 2.0 daher, je nach Board-Design.
    Geändert von KnSN (19.10.2019 um 00:54 Uhr)

  5. #5
    ThinkGreen
    gehört zum Inventar

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Also ein neues Netzteil und eine neue Grafikkarte?

    Was für Kosten würden da wohl ungefähr auf mich zukommen?

    Irgendwelche konkrete Empfehlungen welches Netzteil und welche Grafikkarte genau es sein sollen damit ich die Leistung bzw. Qualität des 4K Monitors deutlicher sehen kann?


    Oder gleich einen neuen Rechner kaufen?

  6. #6
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Der Kostenpunkt für eine Grafikkarte liegt so um 100 Euro und zusammen mit einem Netzteil um 150 Euro.

    Ein neues System mit entsprechender Grafikkarte ist schon weitaus teurer und selbst wenn es nur eine der aktuellen APUs von AMD auf Zen-Basis ist, Raven Ridge genannt, oder eine UHD Graphics aus Intels aktuellen CPU-Generationen, so liegt der Kostenpunkt noch in immer doppelt so hoch wie das, was ich oben genannt habe.

    Hier mal ein passendes Angebot, klein und fein, eines gewerblichen Verkäufers, bei dem ein gesetzlicher Gewährleistungsanspruch von ein Jahr auf dieses Produkt besteht:
    https://www.ebay.de/itm/Asus-GTX970-...4AAOSwAFJdnIkH

    Weitere Details zu dieses Produkt beim Hersteller:
    https://www.asus.com/de/Graphics-Cards/GTX970DCMOC4GD5/

  7. #7
    ThinkGreen
    gehört zum Inventar

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Also diese Asus GTX970-DCMOC-4GD5 wäre was passendes und gutes für meinen Rechner damit ich die gewünschte Qualität am Monitor sehen kann?
    Würde diese Grafikkarte vom Steckplatz her auf das Mainboard meines DELL Rechners passen?

    Also besser kein neues System kaufen sonder nur Grafikkarte und Netzteil nachrüsten?!


    Welches Netzteil sollte ich zu dieser Grafikkarte dann kaufen?

  8. #8
    1960tommy
    gehört zum Inventar Avatar von 1960tommy

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Wenn sich Dell nicht geändert hat, könnte es schwierig mit einem anderen Netzteil werden, weil Dell da schon früher gerne eigene Wege ging und kein Standard ins Gehäuse passt, oft noch nicht mal die Steckverbindungen einem Standard entsprechen, da würde ich mich erst mal schlau machen, sonst klappt die Aufrüstung nicht.

  9. #9
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Richtig. Diese Grafikkarte kann das, was Dein Monitor hergibt.

    Der Steckplatz ist auf der mechanischen Ebene baugleich. Die Grafikkarte passt daher. Und selbst wenn er nur die 16 Lanes des inzwischen alten Standards PCI-Express 2.0 bereitstelle, die Bandbreite reiche für diese Grafikkarte aus, die mit 256 Bit * 1750 MHz * 2 / 8000 = 112 GB/s (56 GT/s) in der Spezifikation liegt.

    Kein neues System. Grafikkarte und Netzteil umrüsten langt.

    Das hier bietet unter den Marken-Netzteil aktuell das rundum gelungenste Equipment in der Preisklasse um 50 Euro:
    https://geizhals.de/be-quiet-system-...6.html?hloc=de

  10. #10
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Zitat Zitat von ThinkGreen Beitrag anzeigen
    Also besser kein neues System kaufen sonder nur Grafikkarte und Netzteil nachrüsten?!
    Wenn ein neues System finanziell drin ist, rate ich zu einem neuen Rechner. Siehe auch die Bedenken in Post #5.
    Auch von der CPU her ist der alte Rechner nicht mehr aktuell, und SSD dürfte auch noch nicht eingebaut sein.

  11. #11
    BlackD,Mamba
    treuer Stammgast

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Eine Geforce GT 1030 würde auch 4K schaffen und würde bei dem System auch noch laufen.
    Kostenpunkt aktuell Neu um die 80,-€
    Oder für ca. 125,-€ eine GTX 1050 ohne extra Stromversorgung.
    Neuer Rechner, damit auch etwas länger was bleibt, ab 450,-€.

  12. #12
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Ich sehe das wie @BlackD,Mamba. Eine Nvidia GT 1030 ist das Minimum. Ich selbst habe die Nvidia 1030 an einem Media Center PC die mit einem 4K UHD TV verbunden ist. Eines noch solltest du Spiele auf dem PC Spielen ist eine Nvidia 1030 ungeeignet. Die Nvidia 1030 ist nur geeignet für Multimedia und Office für mehr würde ich eine Nvidia 1050 oder höher empfehlen.

    Sollte die Nvidia 1030 für deine Anwendungen ausreichend sein kann ich dir sagen das die 1030er sehr sparsam sind was denn Energieverbrauch angeht und du da mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein neues Netzteil benötigst da die Nvidia 1030er Durchschnittlicher Verbrauch von 30W haben. Beim Kauf einer Nvidia GT 1030 würde ich eine empfehlen das die GDDR5 Speicher hat.
    Link: GT 1030 GPU Engine Specs.

  13. #13
    ThinkGreen
    gehört zum Inventar
    Benutze meinen Rechnet nur zum Surfen, Videos, Livestreams und Filme schauen und Office Arbeiten zu erledigen.

    Mehr mache ich eigentlich nicht mit dem Rechner.

    Also es genügt wenn ich für den 4K Monitor eine GeForce GT 1030 bzw. GTX 1050 kaufe oder?

    Neues Netztteil brauche ich nicht dafür sagt ihr?

    Soll ich euch dennoch ein Foto vom eingebauten Netzteil machen und vom Steckplatz der aktuell eingebauten Grafikkarte, damit ich keine Überraschung erlebe und die neue Grafikkarte wirklich vom Steckplatz her passt ?



    Ich selber tendiere dazu obwohl ich keine Spiele am Rechner spiele, die leistungsfähigere Grafikkarte die ihr vorgeschlagen habt, zu kaufen.

    Also die Gainward GeForce GTX 1050 Ti.

    Ich mach euch aber noch ein Foto vom eingebauten Netzteil und der eingebauten Grafikkarte wegen Steckplatz.
    Geändert von Wolko (19.10.2019 um 11:42 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen.

  14. #14
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    Die GeForce GTX 1050 Ti ist so leistungsfähig wie eine GeForce GTX 960.

    Wenn Du den Preis ins Verhältnis zur Leistung setzt dann muss es die GeForce GTX 970 werden, denn diese leistet 50% mehr.

  15. #15
    BlackD,Mamba
    treuer Stammgast

    AW: 4K Monitor - Grafikkarte

    @ThinkGreen
    es wird ein FSP Group oder ähnlich sein, mit 350 oder 400 Watt.
    So lange die Grafikkarte keinen extra Stromanschluss hat, wird dieses kompatible sein.
    Du sagst eine GTX 1050 Ti, diese hat gegenüber einer GTX 1050 nur einen Vorteil.
    Und zwar, die Übertaktungsfunktion, die du ohne Games nie ausnutzen kannst.
    Ich selbst nutze eine GTX 1050 von Zotac, die bisher alle aktuellen Spiele schafft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •