Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

  1. #1
    marlon09
    treuer Stammgast

    Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Hallo,

    Unter der Windows 10 Version 2004 soll die Treibersuche bzw. das bereitstellen eigentlich über die Windows Updatesuche erfolgen.
    Unter der 1909 (und abwärts) ging das ja über den Gerätemanager oder Herstellerseite. Auf meinem OEM Desktop PC habe ich das bisher IMMER nur über den Gerätemanager angestossen.
    Nach Update auf die 2004 bin ich nach ein paar Tagen nun in alter Gewohnheit auf Treiberaktualisierung über den Gerätemanager gegangen.
    Dabei bietet das System ja nur noch eine Suche auf dem Computer (siehe Bild) an, und nicht mehr (auch) im Internet/Microsoft-Seite.

    Trotzdem hat mein Rechner bei Realtek(R) Audio eine neue Aktualisierung gefunden. Auf meinem Computer..?
    Wenn der Rechner nicht mehr im Internet bzw. auf der Microsoft Seite "forscht", WO hat er denn auf meinem Rechner diese Aktualisierung gefunden..?
    Bedeutet das, das man wie bisher die Treiber über den Gerätemanager aktualisieren kann..?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -6.png  

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Unter der Windows 10 Version 2004 soll die Treibersuche bzw. das bereitstellen eigentlich über die Windows Updatesuche erfolgen.
    Unter der 1909 (und abwärts) ging das ja über den Gerätemanager oder Herstellerseite.
    Daran hat sich meines Wissens nichts geändert. Du brauchst da nichts über den Geräte-Manager anstoßen (wie kommst du darauf?).

    Ich vermute mal, du hast hier einfach etwas falsch verstanden.

  4. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Unter der Windows 10 Version 2004 soll die Treibersuche bzw. das bereitstellen eigentlich über die Windows Updatesuche erfolgen.
    Da hast Du etwas mißverstanden. Microsoft bietet lediglich den Hardwareherstellern die Möglichkeit Treiber per Windows Update zu verteilen. Das müssen die Hersteller aber erstmal nutzen und gerade bei OEM-PCs darf das mehr als bezweifelt werden.

    Die bisherige Methode war, daß Hersteller Treiber an Microsoft geliefert haben, die dann in den Microsoft Update Katalog eingestellt wurden, damit sie z.B. bei einer Neuinstallation von Windows via Windows Update an die Systeme ausgeliefert wurden. Auch hier arbeiten die meisten (OEM-)Hersteller eher schlampig und liefern kaum mehr als eine Version für einen Treiber an Microsoft.

    Auf meinem OEM Desktop PC habe ich das bisher IMMER nur über den Gerätemanager angestossen.
    Der bedient sich genauso aus dem Microsoft Update Katalog wie Windows Update selbst, wenn es Treiber installiert. Für einen OEM-PC dürftest Du da nicht viele neue Treiber finden - Ausnahme diverse OEM-PCs aus dem Segment für Business.

    Trotzdem hat mein Rechner bei Realtek(R) Audio eine neue Aktualisierung gefunden. Auf meinem Computer..?
    Wenn der Rechner nicht mehr im Internet bzw. auf der Microsoft Seite "forscht", WO hat er denn auf meinem Rechner diese Aktualisierung gefunden..?
    Ich vermute auch hier hast Du etwas mißverstanden. Was für eine Aktualisierung soll das denn sein? Ist das denn tatsächlich eine neuere Versionsnummer? Auf dem PC findet Windows höchstens Treiber in der lokalen Treiberdatenbank. Dort landen alle Treiber, die Windows von vorneherein mitbringt, die Windows via Windows Update bezogen hat oder die vom Nutzer manuell installiert wurden. Einen neuerer Treiber als den installierten sollte man in dieser Datenbank nur finden, wenn vorher explizit dieser alte Treiber über diesen neueren installiert wurde.

    Bedeutet das, das man wie bisher die Treiber über den Gerätemanager aktualisieren kann..?
    Wie schon geschrieben, verwendet der Geräte-Manager bei der Online-Suche nach Treibern die gleichen Quellen wie Windows Update. Ich vermute, daß dann auch die Treiber, die die Hersteller direkt ausliefern wollen, gefunden würden.

    Bei OEM-PCs kannst Du davon ausgehen, daß die Treiber maximal auf dem Stand im Update Katalog landen, der auch auf der Supportwebseite des Herstellers für das jeweilige Modell vorliegt.

  5. #4
    marlon09
    treuer Stammgast

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    @build10240

    Definitiv wurde eine Aktualisierung für Realtek(R) Audio durchgeführt. Die alte Version war 6.0.8688.1 (siehe Photo 1), nach Update
    war die Nr. 6.0.8924.1 (siehe Photo2).

    Wenn man im Gerätemanager nach Treiberupdates (ab 2004) sucht, dann erscheint ja der Hinweis "..Automatisch nach Treibern suchen. Windows durchsucht ihren Computer...."
    Und genau DEN Punkt verstehe ich (noch) nicht. Was heißt, den Computer. Sucht er auf der Festplatte..? Wo soll da etwas "versteckt" sein, bzw. gefunden werden. Oder hat der Rechner über den Gerätemanager (weiterhin) Zugriff auf den Microsoft Update Katalog..?
    Also sucht der Rechner (via Gerätemanager) NICHT nur auf dem Rechner/PC/Festplatte sondern (weiterhin) auch über den (Microsoft) Update Katalog..?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -1.png   -11.png  

  6. #5
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Das ist einfach falsch übersetzt. Die automatische Treibersuche sucht schon immer auf dem Computer, also in der lokalen Treiberdatenbank, und im Internet, also im Microsoft Update Katalog, nach Treibern. Nur wenn man den anderen Punkt wählt, kann man speziell ein Verzeichnis oder auch nur die lokale Treiberdatenbank durchsuchen.

  7. #6
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Die Treiber werden bei dem Upgrade 190x auf 2004 ja nicht gelöscht sondern nur gegen Microsoft Treiber getauscht, somit befinden sich die Treiber noch auf deinem Computer irgendwo im System versteckt.
    Wenn du dir das zweite Bild mal genauer anschaust ist dort noch eine Option aufgeführt "vorheriger Treiber" wenn du mal darauf klickst werden dir unter gewissen Voraussetzungen ein oder zwei vorherige Treiber aufgeführt, sofern es mehrere Treiber gibt.

  8. #7
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Wenn man die neuesten Treiber will geht man zu Intel, startet deren Tool und installiert die neuen Treiber. Fertig! In der Windows Treiberdatenbank und (später) über Win Update gibt es nie die neuesten Treiber.
    Außerdem werden schon längere Zeit auch Hardwaretreiber (Sound, Netzwerk usw.) beim monatlichen Patchday angeboten.
    Systemnahe Treiber sind aber selten dabei. Chipsatz und Grafik sowie Prozessortreiber und Updates von Microcontrollern und deren Subsystemen werden wohl weiterhin nicht automatisch installiert. Es sei denn deine Treiberlandschaft ist wirklich uralt. Dann werden beim (jetzt 2004) Upgrade die neuesten (WHQL zertifizierten) ins System geschrieben.

  9. #8
    marlon09
    treuer Stammgast

    AW: Treibersuche unter Build 2004 über Gerätemanager oder Windows Updates..?

    Ich hatte schon mal vor einiger Zeit von der Herstellerseite ein Treiberupdate (Grafikkarte) durchgeführt. Nach dem nächsten Feature-Update (glaube auf die 1909) wurde mir von Windows dann plötzlich ein älterer Treiber drübergebügelt.
    Warum auch immer.

    Seitdem mache ich Treiberupdates nur über den Gerätemanager. Aber ich bin nun ein wenig schlauer. Danke für die Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •