Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 76 bis 80 von 80

Thema: Windows 10 Abstürze

  1. #76
    Duke
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Abstürze

    hey tkmopped,

    danke für die Antwort ich finde leider keinen Downloadbutton von der Seite die du geschickt hast. Softwareupdater hab ich keine drauf wüsste ich zumindest atm nicht.

    LG

  2.   Anzeige

     
  3. #77
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 Abstürze

    Das ehemalige Shareware von Microsoft.
    Seemingly Newly Common issue - Game Input redistributable causing BSOD/Windows 10 to Freeze : Windows10
    Jedenfalls steht dieses Modul mit der dll in der Fehlermeldung. Das ist wohl incompatibel mit 2004. Installiert hast du das wahrscheinlich mit irgendeinem Game das dieses in der Laufzeitumgebung zu brauchen meit. Frag mich aber nicht welches.
    Kannst ja mal etwas danach gockeln.

  4. #78
    Duke
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Abstürze

    spiele nichts außer Legaue of Legends , Csgo , Valorant aber ich kann be ideinen obrigen link das nicht runterladen ist das Kostenlos ?

  5. #79
    Mindconnect203
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Abstürze

    Hi Albert,
    Du hast Dich mir wirklich sehr ausführlich und demnach zeitaufwendig gewidmet.
    Allein dafür schon vielen Dank!

    Was habe daraufhin ich getätigt?
    * Auf allen 3 internen SSDs "memory.dmp" gesucht. Liegt nirgendwo (Suchprogramm findet auch Dateien mit H, I, S, R - Attrib.!!
    * "pagefile.sys" und "swapfile.sys" im Hauptverzeichnis von "%Homedrive%" / "%Systemdrive%" (wie bei den meisten auch bei mir: [C:] vorhanden.)
    Kernel ist nicht oder nur minimal ausgelagert (32 MB Hauptspeicher), "Ruhezustand" ist deaktiviert, ebenso "OneDrive".
    Sehr "sauberes" "C:\*.*" ! --> Nur "bootmgr", "BOOTNXT" (1 Byte; Inhalt: [NUL]) und "BOOTSECT.BAK" (8192 Byte) - alle AHRS. War von Anbeginn an und ist absolut nichts Aussergewöhnliches.
    * Genau nach Deinen Bildern vorgegangen / verglichen: IDENT !!
    * Mit "Autostart" "aufgeräumt": Nur Defender (genügt!) und "Ditto" (64bit mittlerweile): (das ist eine seit 15 Jahren problemfrei verwendete, natürlich stets aktualisierte Erweiterung - etwa 500 mögliche Einträge - des dürftigen Windows Clipboards.
    * Auch die Registry nach "versteckten" Autostart-Einträgen durchforstet und jeden "Mist" eliminiert.
    Einzig bei "%SystemRoot%"\System32\Wscript.exe war / bin ich mir nicht sicher: --> sämtlicht Einträge dazu herausgenommen und als *.reg gespeichert. - Funktioniert!

    Mein PC ist gänzlich Marke "Eigenbau", (Gehäuse: Lenovo - innenbeleuchtet) ein wahres Monster und wird nie "fertig" - wie wohl das Leben an sich (bald 75!, und "komme" u.a. von der Tontechnik). - Mein "Monster" ist enorm schnell - und dies beinahe ausschliesslich mit Windows-eigenen Boardmitteln. Uber eine kurze Zeitspanne war ich auch Insider-Previewer, habe dies aber dann gelassen.

    Du "gehörst zum Inventar" und weisst deshalb wesentlich besser als ich, was man - trotz mancher "Unliebsam- / Widerwärtigkeiten" aus Windows (10, 2004, b.19041.450) "herausholen" kann. (Derzeit bin ich noch oder schon wieder bei der "Ballast-Entrümpelung"

    Zurück zum eigentlichen Thema:
    Jetzt habe ich nirgendwo die besagte Datei "memory.dmp" o.ä. - Wird diese Datei vielleicht erst erstellt, wenn / bevor der PC abstürzt? - Das wäre eine nachvollziehbare Erklärung.
    Da ich nun im "Ruhestand" bin, steigert sich die "Bastelei" noch - und gelegentlich, wenn ich zu sehr an die Hardware gehe, ist auf einmal NICHTS mehr -->
    Natürlich "spiegle" ich täglich alle benutzten Sektoren (das geht mit einer Spezial-Software, die ich aber wohl nicht nennen darf. Ich nehme an, sie ist Dir nicht unbekannt.) Die Wiederherstellung des (vor)letzten Zustands erfolgt dann über einen bootfähigen USB-Stick desselben Programmes - und ich bin wieder etwas "klüger" geworden.

    Übrigens: Ich habe wie Du auch Corsair Speicherchips. Welche genau: dafür müsste ich die Verpackung hervorholen (wo könnte sie sein ...?)


    Liebe Grüsse aus Österreich
    (Ganz im Südosten: Grenze zu Ungarn und Slowenien - ganz flach, glücklicherweise ohne Berge / Gebirge und ca. 200 m Seehöhe).

  6. #80
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Windows 10 Abstürze

    Guten Morgen!
    Nach deiner letzten Antwort scheinst du ja momentan keine wirklichen Probleme zu haben.
    ... Jetzt habe ich nirgendwo die besagte Datei "memory.dmp" o.ä. - Wird diese Datei vielleicht erst erstellt, wenn / bevor der PC abstürzt? - Das wäre eine nachvollziehbare Erklärung. ...
    Nur zu deinem Verständnis:
    -> sowohl eine Memory.dmp als auch eine Minidumpfile (sieht etwa so aus 082920-10109-01.dmp) werden erstellt, nachdem ein Stoppfehler (Bluescreen )eingetreten ist
    -> die Memory.dmp wird grundsatzlich in C:\Windows erstellt und die Minidumpfile in C:\Windows\Minidump. Die Windows-Suche ist also fehl am Platz, weil man im Windows-Explorer direkt zu den Verzeichnissen gehen kann und die Dateien nirgends anders sein können.
    Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Einstellungen so sind, wie es in Antwort #4, im ersten Bild zu sehen ist.

    Dass du auch RAM von Corsair hast, wie ich, ist erst mal irrelevant. Ich habe ein AMD-System und du eines mit Intel-Chipsatz.
    Wichtig ist, dass der RAM in der QVL zu deinem Motherboard steht.
    Um das zu überprüfen, brauchst du die genaue Bezeichnung des RAM, also nicht die Verkaufsbezeichnung des Händlers.
    Die sieht etwa so aus: CMT16GX4M2C3200C16W (nur als Beispiel)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •