Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 47

Thema: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

  1. #16
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Danke.

    Also eigentlich ein Test bezüglich Einstrahlungen des internen Systems , speziell Soundkarte
    (was ich eigentlich eher vermute als ein Defekt des Soundsystems). Daher meine Bitte
    um Test mit einem anderen Soundsystem.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Ich erkläre das mal: Stromdurchflossene Kabel erzeugen ein Magnetfeld. Ändert sich die Stromstärke schnell und ständig wie bei der Versorgung einer CPU oder GPU entsteht eine elektromagnetisches Wechselfeld wie bei einer Sendeantenne. Empfänger können nicht abgeschirmte Leiterbahnen auf dem Mainboard sein. Das müsste aber eher ein prasselndes Geräusch erzeugen.

  4. #18
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Hmmm , das wird jetzt schon sehr "speziell".
    Mit Gleichstrom durchflossene Leiter erzeugen in der Regel kein Magnetfeld weil: keine Amplitude.

    Bei der extrem dichten Bauweise eines Mainboards kann es aber mMn. schon zu Störeinflüssen kommen ,
    speziell wenn Kondensatoren auf dem Board anfangen zu schwächeln , also nicht mehr optimal filtern.
    Oder aber IC's anfangen zu "altern" Das ist eine Frage der Qualität der verbauten Komponenten.
    Was ich in mehr als 25 Jahren festgestellt habe: Jedes elektronische Bauteil stirbt irgendwann , leider !

  5. #19
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Ja, verdächtig sind alternde Kondensatoren auf dem Board und im Netzteil. Aber auch Steckverbindungen mit Übergangswiderständen durch Oxidation. Letzteres kann man durch mehrfaches Ziehen und Stecken meist beseitigen.
    Falls du dich zur Brummschleife schlau gemacht hast - jeder Musiker kennt sie - so rate ich von einem oft gegebenem Tipp dringend ab: Dem Abkleben des Schutzleiters an Steckern. Du setzt sonst deine Gesundheit und dein Leben auf's Spiel!!!

  6. #20
    Tarantula-X
    treuer Stammgast

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    einfach mal in Google Bose Companion brummen eingeben

    die Teile scheinen extrem empfindlich zu sein

  7. #21
    Shantana
    kennt sich schon aus

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Zitat Zitat von Porky Beitrag anzeigen
    Lade dir OCCT herunter und lasse die Tests links unten alle mal kurz laufen. Tritt dabei ein Brummen auf?
    OCCT : Free, all-in-one stability test & stress test for your PC
    Alles klar. Werd ich morgen mal machen. Aber meinst Du nicht die Test oben rechts (System, Ventilator usw.) ? Unten links wird mir nichts angezeigt

  8. #22
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Kuckst Du hier

    Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen-occt-test-2.jpg

  9. #23
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Vielen Dank. Brummschleife. So was habe ich ja noch nie gehört. Ärgerlich. Kann es vielleicht daran liegen das genau neben dem Lautsprecher die Ladestation meiner Maus steht?
    Das verwirrende bei Brummschleifen ist, das diese aus allen Ecken der Hauselektrik entstehen können. Das muß nicht mal den Ursprung bei dir selber haben sondern das kann auch am Nachbarn oder einem Gerät im Keller liegen. Sowas zu finden ist extrem aufwändig, vor allem wenn sich das nicht sofort manifestiert sondern langsam aufbauen sollte. Im Zeitalter von entstörten elektronischen spannungswandlern sollte sowas eigentlich vorbei sein. Grau ist aber alle Theorie.
    Man könnte, wenn man den Ursprung kennt, Entstörfilter verbauen. Wo genau die sitzen müssen muß allerdings getestet werden.
    Wenn du deine Audioanlage in den Laden zurückbringst, könnte die dort fehlerfrei funktionieren weil der Verursacher zu Hause geblieben ist.
    Was helfen könnte sind USVs, die Spannungsspitzen und aufmodulierte Resonanzen niederfrequenter Schwingungen filtern könnten. Ich schreibe extra könnten, so lange der Übeltäter nicht gefunden ist. Sicher ist das allerdings auch nicht und billig idR. sowieso nicht.

  10. #24
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Nächster Versuch:
    Schliess doch bitte mal eine andere Audioquelle and das System an und teste dann ob das
    Problem immer noch auftritt. Der Puck hat einen zweiten Eingang ? Bitte auch den testen.

    Kannst Du das Geräusch mal aufnehmen und die Audiodatei hier hochladen ?
    Mir will irgendwie nicht in den Kopf warum das Geräusch nur im rechten Kanal auftritt...

    Sitzt der Verstärker in der rechten Box ? Ich nehme mal an ja.
    Du hast in #1 geschrieben das es am Bass nicht liegen kann.
    Meintest Du den Lautsprecher oder den Frequenzbereich ?
    Weil: In den Boxen ist jeweils nur ein Lautsprecher verbaut (Breitbänder).

    Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen-bose-companion-20.png

    Übrigens eine sehr interessante Führung des Bassreflexrohres ,
    ist schon fast Transmissionline (aber nur fast)
    Geändert von Lappo (08.09.2020 um 18:24 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler gefunden

  11. #25
    Dose
    gehört zum Inventar Avatar von Dose

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Ich habe auch die Bose Companion 20 und direkt daneben eine QI - Ladestation fürs Handy sowie eine Festnetz - Basisstation und hatte noch nie Brummen. Auf Störsignale scheinen sie also nicht besonders empfindlich zu reagieren.

    Aus all den Beiträgen hier habe ich aber noch nicht entnehmen können, ob du sie @Lappo schon mal in einem anderen Klinkenanschluss getestet hast?

  12. #26
    Shantana
    kennt sich schon aus

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Zitat Zitat von Lappo Beitrag anzeigen

    Kannst Du das Geräusch mal aufnehmen und die Audiodatei hier hochladen ?
    Mir will irgendwie nicht in den Kopf warum das Geräusch nur im rechten Kanal auftritt...



    Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen-bose-companion-20.png

    Übrigens eine sehr interessante Führung des Bassreflexrohres ,
    ist schon fast Transmissionline (aber nur fast)
    Ich glaube das wäre am sinnvollsten. Ich habs jetzt mal aufgenommen. Hoffentlich klappt es auch. Hab so was noch nie zuvor gemacht

    WhatsApp Audio 2020-09-09 at 18.37.38

    Hat natürlich nicht funktioniert. Wäre ja auch zu einfach gewesen. Wo kann ich die Audio Datei hochladen?

  13. #27
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Ich gehe mal davon aus das der Button 'Video einfügen'
    auch für Audiodateien funktioniert (bin auch noch neu hier)

    BtW: Mit @Dose haben wir jetzt einen 'Experten' an Board mit dem Du Dich
    eventuell noch besser 'austauschen' kannst.
    Wie er schon angemerkt hat (und was ich mittlerweile auch nicht mehr glaube)
    ist das System gar nicht so empfindlich gegen Einstrahlungen.
    Ich gehe mittlerweile eher von einer Störung im Digitalbereich der Vorstufe aus.
    Das System hat einige digitale 'Helferlein' für den Raumklang etc.
    Ist aber von mir rein ins 'Blaue' vermutet

  14. #28
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    Bis 1 MB Größe sollte hier direkt gehen. Du kannst auch dein OneDrive nehmen und die Datei freigeben.

  15. #29
    Shantana
    kennt sich schon aus

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    So jetzt habe ich es (hoffenltich) endlich geschafft die MP3 hochzuladen

    WhatsAppAudio2020-09-09at18.37.38.mp4

  16. #30
    Lappo
    ... Avatar von Lappo

    AW: Bose Companion 20 PC-Lautsprecher - Brummen

    ...kein Scherz ! Ich habe es geahnt

    Da vibriert/schnarrt etwas im oder am Gehäuse.
    Lautsprecher nicht mehr richtig fest , der BR-Tunnel gelockert , Frontabdeckung....was auch immer sich da lösen kann.

    Ich tippe mehr auf den Lautsprecher. Hast Du das System mal etwas über 'normal' beansprucht ?
    Da kann sich die Schwingspule verzogen haben , die Gummisicke eingerissen oder abgelöst sein
    oder gar ein Fremdkörper im Luftspalt zwischen Magnet und Spule.

    Aus diesem Grund kam auch meine Frage ob das Verstärkerteil im
    rechten (betroffenen) Gehäuse sitzt. Das kann sich auch gelöst haben.

    Musst Du mal genauer hinsehen/hören.

    BtW: Das ist Brummen.


    Habe mein Smartphone vor meinen voll aufgedrehten Peavey Mini-Colossal Brüllwürfel gehalten.


    @ Porky

    Wegen Deiner Anmerkung zum Abkleben von Schutzleitern:

    Der kleine hier hat (wie auch meine Großen) einen 'Ground-Switch'/'Ground-Lift'.
    Sollte mMn. jeder halbwegs vernünftige Röhren-Amp haben.
    Das Brummgeräusch tritt auf weil ich den Amp voll aufgedreht habe , Regler an der Gitarre zu ,
    sonst würde mir beim 'anstossen' der E-Seite das Handy aus der Hand fliegen

    BtW. Das Teil hat eine Ausgangsleistung von 3 Watt (Vollröhre)...

    Zurück zum Thema:

    Ich gehe mal davon aus das auf den Teilen keine Garantie mehr ist , oder ?

    Also keine Scheu vor Aktionen wie Frontgitter abnehmen etc.

    Vielleicht das Gehäuse mal in die Hand nehmen und schütteln.
    Wenn da was klappert ist der Grund schon gefunden.
    Wenn nicht: Melden
    Geändert von Lappo (14.09.2020 um 18:29 Uhr) Grund: ergänzt

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •