Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

  1. #1
    nima
    kennt sich schon aus

    Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Kann es ein daß Windows 10 den Lock bei SD-Karten gepflegt ignoriet? Ich konnte eben sowohl eine Datei von meiner Festplatte auf die Karte kopieren, als auch dieselbe von der Karte in einen anderen Ordner auf der Festplatte verschieben. Unter Window XP ist dies nicht möglich, da werde ich sofort gebeten, den Schreibschutz zu entfernen.

    Dürfte eigentlich nicht sein, denn ich hebe extra auf diesen Dingern meine teuer gekaufte ebook-Bibliothek und Fotos auf, damit die Datein nicht versehentlich gelöscht oder verschoben werden.

    Muß man da bei Windows 10 in den Grundeinstellungen irgendwas aktivieren oder deaktivieren?

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Dieser Schreibschutz-Schieber an der SD-Karte betätigt ja einen mechanischen Schalter im SD-Kartenleser. Ich denke eher, daß da dieser Schalter nicht richtig funktioniert.

    Ein Hinweis: SD-Karten gehören zu den unzuverlässigsten Speichermedien. Wenn Dir Deine ebook-Bibliothek wirklich lieb und teuer ist, solltest Du Deine Ebooks auf mindestens 2 weiteren Datenträgern sichern und einen dieser Sicherungs-Datenträger bei einem Freund oder in einem Bankschließfach aufbewaren.

  4. #3
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Dieser sogenannte Schreibschutz von SD-Karten war schon immer eher eine Alibifunktion als generell technisch wirksam. Vor Jahren schon wurde festgestellt, das in der Mehrzahl der Kartenleser diese Schalterstellung komplett ignoriert wurde. Das ging damals auch durch die Printmedien als Sommerlochfüller. Kann man beim Gockel nachlesen.
    Datensicherungen auf SD-Karte - las es bleiben, auf solche unzuverlässigen Medien dir wichtige Daten zu archivieren. Nimm eine HDD oder eine SSD oder sichere in einem Clouddienst. Auch von USB-Sticks sollte man bei wichtigen Daten nicht zu viel erwarten.

    Wie zuverlassig ist der Schreibschutz von SD-Karten? | c't Magazin

  5. #4
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Der Schalter ist letztendlich nur ein unverbindlicher Wunsch, den der Nutzer dem Kartenleser mitteilt. Zusätzlich zur mechanischen Erfassung im Kartenleser muß da aber die ganze Kette aus Firmware des Kartenlesers und Treiber mitspielen und das ist nicht garantiert. Es ist keinesfalls so wie früher z.B. bei Compactkassetten, daß durch die Stellung des Schreibschutzes am Medium die Aufnahmemechanik blockiert wird.

    Ein echter Schreibschutz würde die Elektronik der SD-Karte beinflussen, daß kein Schreiben möglich ist. So etwas ist im Standard aber nicht vorgesehen und wohl auch zu teuer.

    Unter Window XP ist dies nicht möglich, da werde ich sofort gebeten, den Schreibschutz zu entfernen.
    Auf demselben Rechner mit demselben Kartenleser?

  6. #5
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Du kannst einen Softwareschreibschutz setzen:
    diskpart
    sel disk n (richtige Nummer wählen)
    attributes disk set readonly
    Windows verweigert dann sogar das Formatieren.

  7. #6
    nima
    kennt sich schon aus

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Nein, natürlich nicht. wie soll das denn bitte gehen? Der XP Rechner hat einen eingebauten Slot, für den 10er Rechner mußte ich alles als USB-Einzelteile nachkaufen. Ursprünglich war da nicht mal ein eingebautes CD Laufwerk vorgesehen.

    Gut wenn's am Leser liegt, leuchtet das ein. Leider habe ich da kein anderes Gerät zum Testen, da Win 10 meinen alten Multi-Kartenleser ignoriert.

    eReader untestützen in der Regel keine USB-Geräte, zumindest mein ca. 5 Jahre alter gehört noch nicht einer möglicherweise USB-Unterstützung habenden Generation an.




    Du kannst einen Softwareschreibschutz setzen:
    diskpart
    sel disk n (richtige Nummer wählen)
    attributes disk set readonly
    Windows verweigert dann sogar das Formatieren.

    Danke, aber das ist zu kompliziert. Ich muß ja auch hin und wieder da dran. Ich will halt nur verhindern, daß, wenn man lediglich etwas auf der Karte sortiert, oder neue eBooks draufkopiert versehentlich etwas verschiebt oder löscht. Da ich Dateien generell meistens verschiebe und nicht kopiere, hau ich da schon aus Gewohnheit schon mal öfter auf den falschen Knopf.
    Geändert von Wolko (22.09.2020 um 09:14 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte auch mal die "Bearbeiten-Funktion" benutzen.

  8. #7
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    So wie Du Deine Arbeitsweise beschreibst, können Deine Daten nicht wirklich wichtig oder gar wertvoll sein. Da wird ein Totalverlust nicht lange auf sich warten lassen.

  9. #8
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Zitat Zitat von nima Beitrag anzeigen
    Danke, aber das ist zu kompliziert. Ich muß ja auch hin und wieder da dran. Ich will halt nur verhindern, daß, wenn man lediglich etwas auf der Karte sortiert, oder neue eBooks draufkopiert versehentlich etwas verschiebt oder löscht. Da ich Dateien generell meistens verschiebe und nicht kopiere, hau ich da schon aus Gewohnheit schon mal öfter auf den falschen Knopf.
    Da wäre doch dann jedes Mal das Verschieben des Plastikstückchens notwendig. Das soll weniger kompliziert sein als diese drei Diskpart-Befehle?

    Wenn Du Einerseits so schusselig bist, daß Du "auf den falschen Knopf" drückst, aber andererseits so wagemutig, daß Du verschiebst statt zu kopieren, ist Dir vermutlich sowieso nicht zu helfen. Da nutzten auch kein Netz und doppelter Boden in Form von einem Hardwareschreibschutz, denn wenn Du Schreibzugriff zur SD-Karte hast fürs Verschieben der Dateien, dann wäre der sowieso deaktiviert.

    Im Übrigen wurde Dir ja schon gesagt, daß Deine SD-Karte kein sicherer Speicher ist. Genau wie bei USB-Sticks wird dort der Speicher verbraut, der für die anderen Anwendungen zu schlecht ist. Je nach Hersteller sind das auch mal minderwertige Speicherchips. Ohne Backup auf einer Festplatte sind die Daten nicht sichern. Die Dinger gehen auch gerne mal einfach so nach einer Liegezeit von einigen Wochen kaputt oder vertragen nur wenige Schreibzugriffe. Ein Schreibschutz hilft bei Defekten der SD-Karte auch nicht weiter.

  10. #9
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Win 10: Lock bei SD-Karte wird ignoriert

    Da ist nichts kompliziert. Lege dir zwei Batchdateien an, die ein Script an dispart übergeben. Dann kannst du mit Mausklick den Schreibschutz ein- und ausschalten. Sieh dir mein Beispiel an. Da müssen nur Datenträgernummer und Pfade angepasst werden.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •