Anzeige
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 49

Thema: ...ein neuer PC, per Amazon

  1. #31
    Mark O.
    gehört zum Inventar Avatar von Mark O.

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Falls du, wie ich, wie der Ochs vor dem Berg stehst, eventuell kannst du ungefähre Angaben machen, was du mit deinem System umsetzen möchtest. Vielleicht stellt dir hier jemand eine Konstellation zusammen, die den Ansprüchen gerecht wird.
    ist doch schon lange passiert


    @thomytiger

    gibts noch Fragen oder Unklarheiten?

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Hallo Mark, im Moment schaue ich mir die Selberbauvideos bei Youtube an. Es sieht zwar schwierig aus, aber ich denke, dass es machbar sein dürfte.
    Vielen Dank, mal bis hier her. Ich werde mich auf jeden Fall nochmals melden.

    ...naja vielleicht doch lieber noch einige Fragen. In einem Video wird gesagt, dass man ein BIOS-Update gleich machen sollte, was ist dazu Deine/Eure Meinung? Und wie, bzw. wann wird festgelegt, ob man ein 32, oder 64 bit System hat?
    Und ist es legal eine Win 10 Version nicht direkt bei Microsoft zu kaufen, sondern z.B. auch bei Amazon für 50 Euro?
    Welche Version ist die bessere, Home oder Pro?

  4. #33
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Heute hat man weitgehend 64 bit Systeme. Also einfach Windows 10 64 bit installieren.
    Windows 10 wird in vielen Geschäften angeboten. Es stellt kein Problem dar Windows 10 nicht nur bei Microsoft zu kaufen.

    Bei einem Kauf eines neuen Motherboard schaut man auch drauf welche Bios Version aufgespielt ist.
    Manche Prozessoren verlangen eine bestimmte Bios Version.
    Das ist mehr bei AMD als bei Intel der Fall.
    Ein Bios Update kannst du nur dann machen wenn der Rechner funktioniert, also wenn auch der Prozessor richtig arbeitet.

  5. #34
    Mark O.
    gehört zum Inventar Avatar von Mark O.

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    bei den Youtube Videos wäre ich vorsichtig, das sind viele Halb-und-weniger-wisser unterwegs

    64bit Systeme sind Pflicht, vor allem dann, wenn man mehr als 4GB RAM einsetzt, was ja zutrifft

    wo kaufen und was dabei zu beachten ist: Wollen Sie ein W kaufen? | c't | Heise Magazine

    lies den c't Artikel bitte unbedingt durch oder druck ihn dir aus, nicht das dir jemand eine Volumenlizenz unterjubelt !!!

    Ob du Windows 10 Home oder Pro kaufst, mußt du anhand der Unterschide selbst entscheiden: Windows 10 Home und Pro im Vergleich | Microsoft Windows


    für den Erstbetrieb reicht das Werks-BIOS, wenn der Rechner hardwaretechnisch läuft, sollte dies aber in jedem Fall aktualisiert werden

    dann die Windows Installation, dann die aktuellen Hersteller Treiber (angefangen beim Chipsatztreiber) und schließlich die Windows Updates

    wenn nicht sichergestellt ist, dass dies alles problemlos durchgeführt werden kann, solltest du in jedem Fall externe Hilfe nutzen

  6. #35
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Man braucht bloß das Angebot bei IT und Computern bei Amazon anschauen, dann sieht man, daß die offenbar nicht wirklich vorhaben dort mit den spezialisierten Händlern zu konkurrieren. Händlern im Amazon-Marketplace kann man m.E. im Durchschnitt nicht trauen, gerade den kleinen Klitschen nicht. Da werden zu oft Restposten und ähnliches an den unwissenden Mann gebracht. Ein Angebot zum Zusammenbau sucht man deswegen auf Amazon auch vergeblich.

    Wenn man selber baut, trägt man aber auch das Risiko. Bevor man mit Teilen für einige hundert Euro hantiert, sollte man m.E. etwas mehr üben als zwei YouTube-Videos anschauen.

  7. #36
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Zitat Zitat von Mark O. Beitrag anzeigen
    meine Auswahl bei Amazon würde wie folgt aussehen in Abstimmung mit der QVL des Mainboard/RAM Herstellers ...
    Zunächst mal, vielen Dank an Euch alle, besonders an Mark für seinen sehr guten Vorschlag.
    Eine bescheidene Frage möchte ich dann doch noch stellen....gibt/gäbe es noch Alternativen zu den einzelnen Komponenten, oder wäre der Rechner, wenn er so gebaut werden würde das Non-plus-Ultra?
    Was haltet Ihr persönlich von den Vorschlägen der PC-Welt und, wie hier auch vorgeschlagen, von ComputerBase? -->rein informativ für mich.
    Mir persönlich würde der Vorschlag von Mark schon zusagen, aber um/über 1000 Euro wollte ich nicht unbedingt gehen.
    ....ich würde es aber trotzdem machen, das Guthaben reicht zwar nur bis 750 Euro, aber den Rest bekomme ich dann auch noch hin
    Geändert von Wolko (20.10.2020 um 09:15 Uhr) Grund: Zitat gekürzt.

  8. #37
    Mark O.
    gehört zum Inventar Avatar von Mark O.

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    oder wäre der Rechner, wenn er so gebaut werden würde das Non-plus-Ultra?
    das Non-plus-Ultra gibt es nicht, man kann immer etwas optimieren, alles eine Frage des Budgets


    von der Computerbase Liste halte ich gar nichts, egal welche Kategorie, es wird immer auch G.Skill Aegis empfohlen, was nicht in Kommunikation mit der QVL der Mainboard Hersteller stehen kann, denn dort steht dieser Grabbeltisch-RAM so gut wie nie drin

    und auch sonst wäre die Liste stark diskussionswürdig

  9. #38
    Rottendam
    gehört zum Inventar Avatar von Rottendam

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Die Komponenten zusammengeschraubt ergeben maximal unterstes Einstiegslevel mit einer GPU der Klasse absolut veraltet nur veraltet war die schon als sie raus gekommen ist. Die wird auch das erste sein was du samt Netzteil rausreissen wirst in nicht mal einem Jahr denn die ganzen neuen Grafikkarten und Spieloptimierungen werden sich dann im Bereich einer heutigen 2070/5700XT orientieren da schlagen nämlich sämtliche neuen Einstiegskarten auf. Wenn du unbedingt Non Plus Ultra haben willst spar mal dann liegt die GPU alleine schon weit jenseits der 1000, insgesamt wird es hoch 4 stellig und du brauchst eigentlich ein eigenes AKW im Keller

    G.Skill Aegis
    Wenn du ein ruhiges leben haben willst tu es nicht. Der Aegis war zwar vor zig Monden mal eine Empfehlung Wert nur ist das fast 10 Jahre her und der Tatsache geschuldet dass es damals nichts großartig anderes gab. Da kannste besser so Exoten wie einen Patriot Viper verbauen und wirst mehr Erfolg out of the Box haben

  10. #39
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    @Rottendam: Sorry ich steh grad auf´m Schlauch, auf welchen Post bezieht sich Deine obige Antwort?

    ...und in Ergänzung Deines Vorschlages, von Seite 2, wie würde Dein Selbstbausatz, a la Amazon aussehen, der sich im Rahmen von 700 - 800 Euro bewegt (oder ähnlich wie von Mark)?



    Und noch eine Frage an Alle: Würde es sich rentieren, bis zum "Black Friday", oder "Cyber Monday" zu warten, oder auch generell noch ein paar Tage zu warten, damit evtl. bessere Preise erzielt werden könnten?
    Geändert von Wolko (20.10.2020 um 15:36 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte auch mal die "Bearbeiten-Funktion" benutzen.

  11. #40
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    An diesen besagten Tagen sind nur einzelne Produkte preiswerter. Ob da das dabei ist was Du möchtest ist fraglich.

  12. #41
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    ...dachte ich mir fast, dass ich hier nicht warten bräuchte.
    Vermutlich sind hier und jetzt auch die tageszeitlichen Schwankungen mit dabei. Da sind Preisunterschiede von 20% mit dabei.

  13. #42
    Rottendam
    gehört zum Inventar Avatar von Rottendam

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Du kannst mal warten bis mitte November dann hat AMD seine neuen Steine und evtl. auch neuen GPU rausgehauen und die 3070 dumpt den Preis der 2070ger in den Keller weil sie keiner mehr haben will

    .und in Ergänzung Deines Vorschlages, von Seite 2, wie würde Dein Selbstbausatz, a la Amazon aussehen, der sich im Rahmen von 700 - 800 Euro bewegt (oder ähnlich wie von Mark)?
    Garnichts weil man sich bei ama dumm und dämlich löhnt. Wenn ich dir was gescheites bei ama zusammenstelle was länger halten soll als 3 Monde dann landen wir alleine schon der überzogenen Preie wegen weit jenseits der 1000er Marke. Vereinzelt kann man zwar tatsächlich mal alle jubel Jahre mal ein Schnäppchen da finden aber das ist selten

    ...ein neuer PC, per Amazon-anmerkung-2020-10-20-143330.png

    So in etwa wenn man sparen müsste und da sag ich dir jetzt schon lass es alleine die GPU ist minimum 100€ zu hoch bei ama die rpnze die eigentlich nur um rund 1000 kosten sollte liegt da nämlich bei schlappen 1400

  14. #43
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Ok, schade, dass die Grafik recht klein ist....

    Was würde Dir dann in der Aufstellung von Mark nicht passen?

  15. #44
    SandyB
    treuer Stammgast

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    @Rottendam: Nicht zu vergessen, ein Keyboard mit funktionierender Kommataste!

  16. #45
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Zitat Zitat von Rottendam Beitrag anzeigen
    Du kannst mal warten bis mitte November dann hat AMD seine neuen Steine und evtl. auch neuen GPU rausgehauen und die 3070 dumpt den Preis der 2070ger in den Keller weil sie keiner mehr haben will
    @Mark O. - bist Du auch dieser Meinung, dass es Mitte November billiger wird mit der CPU?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •