Anzeige
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 49

Thema: ...ein neuer PC, per Amazon

  1. #1
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    ...ein neuer PC, per Amazon

    Hallo,
    nachdem mein momentaner PC über 8 Jahre alt ist, habe ich mir Gedanken gemacht, einen neuen PC zu kaufen.
    Leider, bzw. zwingend über Amazon, aus verschiedenen Gründen (geschenktes Gutscheinguthaben...). Nach längerer Suche habe/hätte ich mir diesen PC ausgesucht:
    AMD Ryzen 5 3600 6X 4.2 GHz PC System Gaming 16 GB DDR4: Amazon.de: Computer & Zubehor

    Was haltet Ihr davon, sind die Komponenten tauglich für gelegentliches Zocken? Was ist vom Anbieter zu halten?
    Hättet Ihr Alternativvorschläge? Wenn ich mir (vielleicht mit Eurer Hilfe ) einen neuen PC selber zusammenschrauben würde, aber auch mit den Teilen von Amazon, was wäre da dann sinnvoll?
    Preislich würde ich so zwischen 650 und 700 Euro ausgeben können.
    Gestern Abend hat der PC noch 650 Euro gekostet...

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Herzliche Grüße aus Bayern
    Thomas

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Bei dem von Dir verlinkten Angebot passt das Motherboard nicht wirklich dazu. Das ist ein veraltetes billig Motherboard (ca.50Euro). Das würde ich niemals mit einem aktuellen Ryzen 5 3600 kombinieren.

  4. #3
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    ...was würdest Du mir dann bei Amazon empfehlen?

  5. #4
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Ich würde mir einen PC selbst zusammenstellen und selbst zusammenbauen. Da bekommst Du am meisten für Dein Geld.
    Wo bei man die Teile ja auch über Amazon kaufen kann.

  6. #5
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    ...ist eine Option, hab ich aber noch nie gemacht....was würde da dann Sinn machen? Bzw. was müsste kombiniert werden?

  7. #6
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Da steht nichts über den verbauten Ram (QVL kennen die nicht und hoffen der Kunde auch nicht!) und die Angaben zur SSD erschöpfen sich auch nur in der Größe. Solche Dinger haben wir öfter hier im Forum - als Problembären.
    Das A320M paßt auch, wegen der dünnsten VRMs aller AM4-Boards ever, nie und nimmer zu dieser CPU. Darauf kann man einen AthlonG oder einen alten Ryzen R3 2200G laufen lassen. Das wars dann aber auch schon. Für einen R5 2400G wäre das schon zu dünn.
    Das Netzteil ist auch älter als der Wald. Die Grafik ist untere Mittelklasse. Das Libre Office ist für Privat sowieso komplett kostenlos zu laden. Antivirenprogramme braucht Win 10 von Drittanbitern sowieso nicht.
    Geeignet für Gaming - Bildbearbeitung - Videobearbeitung - 4K Auflösung sowie die Anschlussmöglichkeiten von bis zu 3 Monitore
    lächerlich!

    Das man alle modernen Funktionen des Zen2 Prozessors nicht nutzen kann haben die vergessen zu erwähnen. Diese Kisten können generell im günstigsten Fall nur humpeln, Vom laufen oder sprinten - nicht dran zu denken.
    Der R5 3600 gehört auf ein X 570 oder B550-Board. Ob ein A520 reichen würde wäre mir auch zu unsicher, wenn es die denn überhaupt schon gäbe.

    Da wird schnell noch versucht Kasse zu machen bevor AM4 Zen3 den Markt erreicht.
    Wenn der R5 3600 die angegebenen 4,2 GHz, die der Frequenz des Turbos der CPU, erreichen sollte, überhitzen die VRMs in kürzester Zeit. In den Standardeinstellungen kann der bis zu ca. 90W verbrauchen. Wenn das Bios einen "Powermodus" erlaubt läuft das nicht lange gut. Die VRMs haben keine Kühlung auf dem Brett!
    Ob das System das aktuellste bios installiert hat um überhaupt starten zu können wäre zusätzlich die Frage.

  8. #7
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Die erste Entscheidung die man da treffen muss ist ein Prozessor von AMD oder Intel?

    Auf der folgenden Seite kannst du dich ein wenig schlau machen. Da gibt es auch eine jeweilige Zusammenstellung wie man es machen kann. Du kannst Dir auch dann hier im Forum dabei helfen lassen.
    Leserartikel - Der Ideale Gaming-PC: Spiele-PC selbst zusammenstellen | ComputerBase Forum

  9. #8
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Bisher hatte ich AMD und war ganz zufrieden damit. Ryzen5 wäre evtl. interessant für mich.

  10. #9
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Ja der Ryzen 5 3600 ist aktuelle bei Preis und Leistung das optimale was Du fürs Spielen bekommen kannst.
    Am wichtigsten für Spielen ist aber die Grafikkarte. Bei der würde ich nicht sparen. Wenn dann lieber bei anderen Bauteilen.

  11. #10
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Die Bauvorschläge sind ja ganz interessant. Allerdings würde ich kein MSI-Board wegen des Preises verwenden. Wenn es ums Geld geht dann ein Asus TUF X570 Plus. Das kostet zwar fast 100 € mehr aber dieses ist mit der Spannungsversorgung fast so gut und Effizient wie ein Asus Crosshair Hero und kostet nur die Hälfte. Mit etwas Glück bekommt man das für unter 200 €. Auf dem könnte man sogar einen R9 3950X im offenen Aufbau laufen lassen. Effizienz heißt - wenig Verlustleistung auf der Spannungsversorgung und damit auch weniger Hitzeentwicklung.
    Das TUF B 550-Plus kann das nicht ganzso gut aber immer noch wesentlich besser als diese MSI Dinger. Von MSI kann man wirklich nur deren teurere Boards empfehlen. Tomahawk oder besser. Gigabyte nur die Aorus und Asrock ab Extreme4.

  12. #11
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Das Asus TUF B550 kommt so auf 140 Euro.
    Das Asus TUF X570 wird auf Grund Deines Gesamtpreises nicht in Frage kommen.
    ASUS TUF GAMING B550M-PLUS - Mainboards - computeruniverse | computeruniverse
    oder bei Amazon
    ASUS TUF Gaming B550-Plus Mainboard Sockel AM4: Amazon.de: Computer & Zubehor

  13. #12
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    Das Tuf B550 reicht ja auch für den R5 3600. Der ist auch schnell genug für erstmal alles.
    In 4 wochen sieht das allerdings wieder anders aus wenn die ersten Zen3 zu kaufen sind. Die laufen zwar auf B550 wie auf X570 aber bei denen gibt es keine TDP von 95W mehr, sondern nur noch 65W und 105W die beides keine Angaben der Prozessorleistung darstellen. Später aufrüsten wird dann schwierig. Deshalb legt man sich im vorhinein dabei schon fest.
    Langsam sind auch die kleineren CPUs nicht.

  14. #13
    Mark O.
    gehört zum Inventar Avatar von Mark O.

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    grauenhafter Müll was Amazon da schlecht dokumentiert anbietet

    wenn denn schon Komplettrechner dann über Alternate oder Mindfactory, wo man selbst bestimmen kann, was in den Rechner hinein kommt und was nicht und das dann eben auch ohne PuP Software

  15. #14
    thomytiger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    ...puhhh...ich glaub, da bin ich restlos überfordert....schade, dass es da bei Amazon nicht einen Anbieter von einem Komplett-PC gibt, wo alles passt. Bei PC-Welt hab ich auch so eine Vorschlagliste gefunden, auch zum Eigenbau. Aber man bekommt weder bei Computerbase, noch bei PC-Welt die genauen Links zu Amazon, oder so wie jetzt hier, wenn es Alternativvorschläge gibt, dann kann ich nicht abschätzen, ob die Einzelteile auch zusammenpassen würden **schäm**. Da bin ich leider überhaupt nicht der Fachmann dazu.
    Für mich sind meine Hände dahingehend gebunden, dass das "Guthaben" bei Amazon ist und nicht wo anders eingesetzt werden kann.

    ...bin aber gerne für detaillierte Vorschläge, bezüglich Amazon, offen.

  16. #15
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: ...ein neuer PC, per Amazon

    ....schade, dass es da bei Amazon nicht einen Anbieter von einem Komplett-PC gibt, wo alles passt.
    ... hallo
    Meine PCs habe ich schon seit ewigen Zeiten bei Medion Online gekauft, aber Amazon bittet auch welche an.
    Amazon.de : medion pc
    Und mit allen Medion PCs hatte ich noch nie Ärger mit jeglichen Windows Updates/Upgrades und Treibern, daher wäre dies meine Empfehlung.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •