Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
Thema: [gelöst] Richtig gute WLAN Hardware gesucht Hallo, liebe Gemeinde. Ehe ich mir die Finger wund googele und dann doch nur Schrott finde... (ich kenne mein Talent) ...
  1. #1
    DRESI
    treuer Stammgast Avatar von DRESI

    [gelöst] Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Hallo, liebe Gemeinde.
    Ehe ich mir die Finger wund googele und dann doch nur Schrott finde... (ich kenne mein Talent)
    Vielleicht hat hier ja jemand richtig Ahnung und kann mir was gutes empfehlen.

    Ich habe bei mir in der Wohnung ein cooles GBit-LAN installiert und es funzt ganz prima.
    Jetzt will/muss ich aufgrund Familienzuwachs die ganze Konfig ändern und ein weiteres Zimmer netzwerkmäßig erschließen.

    In dem neuen Zimmer (mein Spiel- und Arbeitszimmer) will ich, wie der Name schon sagt, spielen und arbeiten. Brauche dementsprechend fett Datenflow und zum Zocken niedrige Latenzen (sprich: Ping).

    Kabel zu legen wäre optimal, aber durch Türen, Übergänge und Wände u.a. sehr aufwändig und mit komplexen Bauarbeiten verbunden (ich hasse kreuz und quer Verlegungen).

    Wenn es eine ordentliche WLAN Lösung gäbe, wäre der finanzielle Aufwand wahrscheinlich der gleiche, ich müsste aber keine Wände und ähnliches aufhacken (und hinterher wieder spachteln und tapezieren).

    Die Entfernung der neuen "Workstations" zum zentralen Internet- und Server-Service-Punkt beträgt Luftlinie maximal 8 Meter.

    Hat jemand Erfahrungen/Tipps für mich?
    Oder ist das mit dem WLAN wiedermal ne Schnappsidee?

  2. #2
    Atlantik
    gehört zum Inventar Avatar von Atlantik

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Hallo Dresi,

    ich würde da eine AVM Fritzbox empfehlen, und bei größerer
    Reichweite einen Repeater dazu.

    Wlan

    Die besten WLAN-Router - COMPUTER BILD

    Repeater

    Test Repeater | Computer & Büro | testberichte-und-testsieger.de

  3. #3
    FAT32
    Bit-Zähler Avatar von FAT32

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Ein N-Draft-Router/Accesspoint (AVM, Belkin) und ein N-Draft-USB-Empfänger (AVM, Belkin, Netgear) an dem Zielrechner sollten für 8 Meter Luftlinie ausreichen, wenn nicht, muss noch ein Repeater her.

    Pass aber bei den Geräten auf die Angabe der MBit/s an, da nur 300MBit/s aufwärts auch wirklich N-Draft ist, bei 150MBit/s könnte das eine Trickserei mit G+-Draft sein, durch erhöhte Spannungsversorgung oder überdimensionalen Antennen.

    Hier mal ein paar Vorschläge:

    Router:
    AVM FRITZ!Box WLAN 3270
    Belkin F7d2401qaz WLAN Modem-Router N300

    Empfänger:
    AVM FRITZ!WLAN USB-Stick N

    Belkin F7D2101qaz WLAN-Stick N300 (den habe ich selbst im Einsatz)
    Netgear WNA3100 WLAN-Stick N300

    MfG
    FAT32

    P.S.: Der Preisunterschied liegt in den Funktionen und dem Service, da AVM keine "Chinaböller" herstellt und auch keinen Software-Müll programmiert. Belkin und NetGear sind aber auch gute Marken.

  4. #4
    Gond
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Ich würde dir aus eigener Erfahrung zu dieser Hardware raten:

    DEVOLO dLAN 500 AVmini Starter Kit - Daten- und Preisvergleich - Schottenland.de

    Ok, ist kein Wlan, aber meiner Meinung nach ideal um ein weiteres Zimmer ins Netzwerk einzubinden. Allerdings sollte dein Hausstromnetz nicht aus den 50ziger Jahren des letzten Jahrhunderts sein.

  5. #5
    DRESI
    treuer Stammgast Avatar von DRESI

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Wahrscheinlich werde ich mich für die AVM FRITZ!Box WLAN 3270 und einen passenden Stick entscheiden.

    Noch eine Frage:
    Bisher habe ich das Kabel-Modem (Kabeldeutschland) und dann einen D-Link DIR-615 (wurde mir dazu geschenkt) in Betrieb. Das LAN geht dann auf einen 8Port GigaBit-Switch (von da aus an alle Nutzer).
    Kann ich einen zweiten WLAN Router (den noch zu kaufenden Fritz) parallel an diesen Switch klemmen (also ein weiteres WLAN aufsetzen) und den D-Link weiter laufen lassen?

    Habe Bedenken, daß mir meine Süße, wenn sie mit Ihrem Notebook oder Smartphone das WLAN nutzt, die Datenrate auf 54 runterzieht.
    Meine Bedenken wegen der Ping-Raten konnte aber keiner der gelesenen Tests zerstreuen. Irgendwie halten sich die Tester und Hersteller mit den Angaben sehr zurück. Instinktiv ist mir jedoch klar, daß WLAN (von der Unstabilität abgesehen) allein schon wegen der Verschlüsselei mehr Zeit braucht als CAT6.


    Oder schreibe ich hier (wiederholt) Blödsinn?

  6. #6
    FAT32
    Bit-Zähler Avatar von FAT32

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Wenn du ein zweites W-LAN aufbaust (FritzBox), dann ist der Router nur noch vom Switch (bzw. dem dahinter liegenden Modem) abhängig, erst wenn der die Geschwindigkeit limitiert, ist "Schluss".

    Zum 54MBit/s: nein, da die Geräte immer auf maximum laufen, selbst wenn der Client ein 386 (CPU, wikipedia hilft^^) ist und nur 3KB/s schafft, der Rest surft weiter mit 300MBit/s.

    Zum Ping: Wo ist bei dir die Tobsuchtsgrenze? Wenn du einen Ping von 10ms beim Kabel hast, sollte der Ping bei W-LAN nicht über 25ms klettern. Außerdem ist ein Ping bis 40ms in Ordnung, erst danach sollte man anfangen zu fluchen (ich bin hier gerade mit ~80ms unterwegs, T-Kom ftw!).

    MfG
    FAT32

  7. #7
    DRESI
    treuer Stammgast Avatar von DRESI

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Wenn ich schreibe "auf 54 MBit runterziehen", beziehe ich mich auf Kompatibilitäts-Probleme zwischen -a, -b, -g und -n Standards.
    Konnte nicht rausfinden, ob der Router mehrere Standards gleichzeitig bedienen kann.
    Viele der "alten" Endgeräte brauchen nun mal den 11-g. Und da ist es Essig mit 300 MBit.
    Geändert von DRESI (23.01.2012 um 14:33 Uhr)

  8. #8
    tobim1986
    lebt Avatar von tobim1986

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Wenn ich das mal so einstreuen darf, wenn ich hier n-draft lese: Der 802.11-Standard ist schon seit über zwei Jahren finalisiert. Die Entwurfsphase ist somit vorbei...
    Geräte mit der n-draft Bezeichnung erlangen u.U. nicht die Leistung des finalen 802.11. Allerdings gibt es auch einige aktuelle Geräte, die noch als 802.11 kompatibel bezeichnet werden und somit zusätzlich auch mit n-draft-Geräten kommunizieren können.
    Neue Geräte sollten aber sowieso nicht mehr (nur) auf Basis n-draft-Spezifikationen produziert werden. Entweder sie unterstützen den n-Standard oder nicht. Das Zwischending existiert heute nur noch aus Kompatibilitätsgründen.

    Man wollte damals höhere Bandbreiten als beim 802.11.a/g (beide 54 MBit/s) erzielen, allerdings war noch kein schnellerer Standard finalisiert. Und da einige Hersteller begannen, ihr eigenes Süppchen auf Basis unfertiger Spezifikationen zu kochen, wurden der n-draft benutzt, um zumindest die Kompatibilität zwischen unterschiedlichen Herstellern nicht komplett zu verlieren.

  9. #9
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Der leistungsfähigste WLAN-Stick könnte jener dualbandfähige von Belkin sein, mit ausklappbarer Antenne.
    Das Problem mit WLAN ist, daß das 2,4Ghz-Band überfüllt ist, wenn noch andere Leute in der Nähe wohnen(viele Geräte, die diese Frequenz zumüllen tauchen nicht mal auf bei einem WLAN-Scan, weil sie andere Protokolle verwenden).
    Im 5Ghz-Band hingegen wird auf Hindernisse empfindlich reagiert, eine Wand ist schon mal gar nicht gut, da ist man durchsatzmäßig dann weit vom Optimum entfernt.
    Für 16mbit-DSL oder auch VDSL sollte die Performance meist reichen, für 300 oder 450mbit sollten Sender und Empfänger aber so plaziert sein, daß man gleich ein Kabel nehmen könnte.
    Außerdem sind aktuelle Router im 2,4Ghz-Band besonders rücksichtsvoll. Wenn Kanalüberlappung droht, dann wird Kanalbündelung verweigert(Durchsatzhalbierung). Bei 5Ghz kann man sie (noch) erzwingen.
    Bei PowerLan sollte man schauen, welchen Weg die Daten nehmen müssen von einem Zimmer ins andere. Bei mir gehts vom Vierten in den Keller auf der anderen Seite vom Haus, in den Zählerraum, und von dort in einem anderen Stromkreis retour. Gibt aber auch Adapter, welche den Schutzleiter für Datenübertragung nutzen. Der ist bei mir in der Wohnung im Kasten mit den Sicherungsautomaten zusammengeführt.
    Geändert von corvus (23.01.2012 um 07:06 Uhr)

  10. #10
    DRESI
    treuer Stammgast Avatar von DRESI

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Ich danke Euch sehr für all die sehr interessanten Beiträge zum Problem.
    Aber irgendwie scheint das alles in die falsche Richtung zu laufen. Ich falle mehr und mehr wieder zu meiner alten Meinung zurück: WLAN um jeden Preis vermeiden.
    Ungeachtet der technologischen Fortschritte der letzten Jahre: Ein Stück Draht ist durch nichts zu ersetzen - außer durch ein besseres Stück Draht.

    Liege ich da falsch?

  11. #11
    Atlantik
    gehört zum Inventar Avatar von Atlantik

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    WLAN um jeden Preis vermeiden.
    Kann ich jetzt nicht sagen, es geht zwar nichts über ein gutes Kabel,
    aber ich möchte WLan nicht mehr missen.

    Box und Rechner stehen ca.6-7m Luftlinie auseinander, + Wände,Schränke u.s.w., und es werden zwei Rechner über WLan betrieben.
    Dazu kommt noch ein Laptop, mit dem ich mich überall in der Wohnung aufhalten kann, und es gab noch nie Schwierigkeiten.

    Meine Harware:

    AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 - VOIP VPN WLAN Router: Amazon.de: Computer & Zubehör


    http://www.amazon.de/AVM-FRITZ-WLAN-...7308860&sr=8-2

    Edit: WLan ist natürlich immer abgeschaltet, wenn kein Rechner läuft.

    Gruß
    Geändert von Atlantik (23.01.2012 um 10:41 Uhr)

  12. #12
    DaTaRebell
    Gast

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Ich habe seit März eine FRITZ!Box Fon WLAN 7320 + Fritz!Stick N. Ich nutze die WLAN-Funktion sehr selten, in den meisten Fällen, um einen Gast-PC zu bearbeiten. Sehr nützlich ist, das der AVM-Stick von der Box direkt programmiert wird, so das ich nach aufspielen des Stick-Treibers sofortigen Zugriff auf mein Netz per WLAN habe, ohne jedoch meinen Schlüssel auf dem Gast-PC eingeben zu müssen. Hier werden also keine verwertbaren Spuren hinterlassen.
    Der Empfang ist in der Wohnung in allen Zimmern, auch in der Wohnung über mir, hervorragend. Auch wenn ich mal im Garten einen Laptop für den Zugriff auf meine Musik einbinde (immerhin gute 30m vom Router entfernt) gibt es keinerlei Probleme.

  13. #13
    DRESI
    treuer Stammgast Avatar von DRESI

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Habe auf Grundlage der hier eingegangenen Stimmungen und Meinungen mal noch ein bißchen recherchiert. (Wer macht eigentlich meine Arbeit in der Zeit????)

    Was ich eigentlich brauche (habe ja schon eine funzende DSL/Telefon/LAN/WLAN-Kombination) ist lediglich ein Accesspoint, nur für den/die noch anzuschließenden Rechner.
    Mehr Schnickschnack bläst nur die Anlage weiter auf (nichts gegen eine gute AVM-Maschine).

    Hab da schon ein paar interessante Geräte gefunden. Jetzt muss ich nur noch AP Mode, Multi-SSID Mode, AP Client Mode, Repeater Mode (WDS / Universal), AP+ Bridge mode (point-to-point / point to Multi-point) verstehen lernen.
    Habe da z.B. den TP-Link WLAN Access Point Repeater 300 MBit/s Draft N im Auge.

    Muss aber noch ein bißchen Fachchinesisch büffeln...

  14. #14
    Master of Desaster
    Gast

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    Ich mache das hiermit: dLAN® 500 AVmini ... Vorteile ... devolo AG
    Kannst du beliebig erweitern, auch mit älteren Adaptern und von anderen Firmen. Hab mein TV und Internetradio darüber mit eingebunden: Allnet 200 Mbit Powerline Ethernet Bridge Bundle: Amazon.de: Computer & Zubehör
    Das hatte ich zuerst. Da immer mehr Geräte dazu kamen und jetzt 32000 Internet, Aufgerüstet auf das 500 devolo. Und die alten Adapter an weniger Anspruch vollen Geräte mit geringer Datenrate weiterverwendet.

  15. #15
    FAT32
    Bit-Zähler Avatar von FAT32

    AW: Richtig gute WLAN Hardware gesucht

    AP Mode= das Geräte verbindet LAN und W-LAN.
    Multi SSID-Mode = du kannst mehrere W-LANs aufbauen, mit einem Gerät
    AP-Client Mode = der AP verhält sich wie ein Adapter zu einem "Ranghöheren" AP
    Reapeter Mode = der AP dient als Repeater
    AP+ Bridge = ein oder mehrere Netzwerke können durch den AP per W-LAN untereinander verbunden werden

    Wenn ich schreibe "auf 54 MBit runterziehen", beziehe ich mich auf Kompatibilitäts-Probleme zwischen -a, -b, -g und -n Standards.
    Konnte nicht rausfinden, ob der Router mehrere Standards gleichzeitig bedienen kann.
    Viele der "alten" Endgeräte brauchen nun mal den 11-g. Und da ist es Essig mit 300 MBit.
    In der Regel sollten alle neuen Geräte, im N-Standard laufen und dabei die Signale für ältere Geräte anpassen. Außer die Geräte verlangen irgendwelche exotischen Einstellungen, dann ist es wirklich "essig".

    MfG
    FAT32

    ot:
    P.S: Habe vergessen/nicht gewusst das "Draft" Entwurf heißt

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage: Gute & günstige Internetflatrate/Provider gesucht
    Von Dose im Forum Mitglieder-Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 15:06
  2. Systemprogramme: Gute Registry-Programme zum Aufräumen gesucht
    Von Kringel im Forum Programme und Tools
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 19:08
  3. Kaufberatung: Preiswerte und gute Web-Cam gesucht
    Von absteinhaeuser im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 11:58
  4. Frage: Hardware Problem mit Wlan Adapter
    Von samsunlumelikhan im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 12:02

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163