Ergebnis 1 bis 4 von 4
Thema: Bios geflasht - Bluescreen - Bootloop Hallo, ich habe seit einiger Zeit Probleme mit Bluescreens auf meinem PC - vermutlich wegen veralteten Treibern. Auf der Website ...
  1. #1
    ZimmermannM
    Herzlich willkommen

    Frage Bios geflasht - Bluescreen - Bootloop

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit Probleme mit Bluescreens auf meinem PC - vermutlich wegen veralteten Treibern. Auf der Website von Medion (ist ein Aldi Medion Akoya P7300 D PC) wurde mir geraten, außerdem ein BIOS-Update mit WinFlash zu machen. Ich habe lange gezögert - schließlich wollte ich einen eventuellen Bluescreen während dem Update unbedingt vermeiden. Also habe ich den PC mal eine Stunde laufen lassen, denn die Bluescreens kamen nur bei einem "kalten" PC. Es kam wie es kommen musste: während dem Flashen des BIOS crashte mir Windows mit einem Bluescreen - vermutlich nicht wegen des BIOS Updates.

    Folgende Situation:
    Der Bluescreen ist aufgetaucht während dem Flashen des neuen Bios in die Main-Partition, nachdem die Main-Partition des Bios gewiped wurde.
    PC startet natürlich nicht mehr. Der CMOS-Reset mit Jumper war wie zu erwarten auch erfolglos, ebenso wie die Batterie zu entnehmen/den PC zu entladen.

    Der PC startet nicht, d.h. nach dem Einschalten gehen alle Lüfter an, die Festplatte beginnt sich zu drehen, auch das DVD-Laufwerk, aber es ertönt kein Piepton, es erscheint keine Grafikausgabe und nach 2 Sekunden stürzt der PC ab, startet jedoch selbstständig wieder neu.

    Idee: Bios über externe Speicher neu einspielen.
    Aber: Die Bootloop lässt sich auch nicht durch Einstecken eines USB-Sticks oder Einlegen einer DVD anhalten. Für das Booten vom USB-Stick war das Mainboard allerdings auch noch nie fähig (alle USB-Ports mit 2GB Stick getestet). Außerdem bekam der USB Stick lediglich eine Spannung, auf die Daten wurde gar nicht erst zugegriffen (Lampe hätte sonst geblinkt). Ob man überhaupt ein BIOS vom DVD-Laufwerk aus installieren kann ist mir nicht bekannt und ein Diskettenlaufwerk besitze ich nicht.

    Leider weiß ich nicht, was für ein Hersteller das BIOS hat. Ich erinnere mich mal ein Phoenix in der BIOS-Konfiguration gelesen zu haben. Ich weiß aber nicht, ob es ein reines Phoenix-BIOS ist. Das PDF-Handbuch des Mainboards ist da leider sehr spärlich. Ein Austauschen des Chips ist aber nicht so einfach möglich - dieser ist mit dem Bios fest verlötet - zumindest habe ich den Chip auch nach Ausbau der Grafikkarte nicht finden können - ein austauschbarer Chip wäre mir aber aufgefallen.


    Nun zu meiner Frage:
    Kann ich da überhaupt noch was ausrichten?
    Gibt es eine Möglichkeit, doch vom USB-Stick/dem DVD-Laufwerk/der Festplatte ein neues BIOS einzuspielen? Was mich an meisten verwundert, ist, dass ich keinen Piepton höre. Laut der Ausgabe von Winflash müsste die Boot-Partition des Bios nämlich nicht beeinflusst worden sein.
    Kann ich evtl. einen anderen BIOS-Chip reinlöten?
    Ein Austausch des Mainboards würde sich meiner Meinung nach nämlich nicht mehr lohnen.

    Ich hoffe einer von euch hat ein paar kreative Ideen.

    Danke schon mal und Grüße,
    Matthias

  2. #2
    Shiran
    Bin schon Groß!! Avatar von Shiran

    AW: Bios geflasht - Bluescreen - Bootloop

    Hallo Matthias + Willkommen!
    Jetzt hast Du aber ein Pech!
    Du kannst nur noch den BIOS_CHIP auslöten und einen mit gleichem Inhalt wieder einlöten!!
    Ja,man kann von DVD ein BIOS Flashen... indem man mit der DVD auch Bootet... dann findet das alles unter Dos statt!!
    Sollte man sowieso immer machen und nicht unter Windows!
    Aber ob Du jetzt noch von einer DVD Booten kannst???
    Es ist ja kein BIOS da was Dir sagen kann >Es ist ein DVD_LW vorhanden!!
    Jetzt ist leider im BIOS_Chip nichts vorhanden... ,Peripherie testen etc. , damit er beim Starten einen Piepston von sich geben kann!

    BIOS Tot... PC Tot!!

  3. #3
    syntoh
    treuer Stammgast Avatar von syntoh

    AW: Bios geflasht - Bluescreen - Bootloop

    Es gibt Mainboards die haben eine Recovery Funktion fuer das Bios. Wenn beim Start eine CD oder ein USB-Stick gefunden wird mit dem Bios darauf, wird das ohne Rueckfrage geflasht. Nun musst du heraus finden, ob dein Mainboard so eine Funktion kennt und wenn ja, brauchst du das Bios als binaere Datei. Eine Exe Datei wie man sie unter Windows braucht, taugt meistens nichts. Diese Datei findet man am ehesten, wenn man den Bios-Update fuer DOS herunterlaedt. Ob das Bios Phoenix oder sonstwas ist, nuetzt im Momement nichts, denn es geht nur jenes Bios das genau fuer dein Mainbord programmiert ist.

    Vielleicht ist im Handbuch etwas geschrieben darueber.

    Geht alles nicht, ist das Mainboard zu entsorgen.

    syntoh

  4. #4
    ZimmermannM
    Herzlich willkommen

    AW: Bios geflasht - Bluescreen - Bootloop

    Danke erst einmal für eure Antworten.
    Habe mir aber fast gedacht, dass es keinen Ausweg außer des Austauschs des Mainboards oder des Bioschips gibt. Den Chip habe ich mittlerweile gefunden - da dieser jedoch sehr schwer zu bekommen und in SMD verlötet ist, ist der Austausch recht schwierig.
    Letztendlich habe ich jetzt eine Menge neue Komponenten gekauft und da Ganze mit einem Aufrüsten der CPU verbunden.

    Trotzdem aber danke für eure Mühen.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162