Windows 8 sieht mit seiner Metro-Oberfläche radikal anders aus als Windows 7. "Unter der Haube" sind sich die Systeme aber durchaus ähnlich, was man z.B. am identischen Treibermodell und den identischen Hardwarevoraussetzungen erkennen kann.
Eine weitere Gemeinsamkeit gibt es offenbar bei den Sprachpaketen - einem spanischen Windows-Tüftler ist es nämlich gelungen, die Sprachdatei von Windows 7 so anzupassen, dass sie sich mit der Developer Preview von Windows 8 nutzen lässt.
Für die Installation hat der namentlich unbekannte Bastler außerdem das Tool "WDP Universal Language Installer" zur Verfügung gestellt.
Siehe
WinUnleaked.tk » es-ES language pack for Windows Developer Preview

Derlei Handarbeit dürfte aber mit der Beta-Version von Windows 8 nicht mehr nötig sein. Es ist davon auszugehen, dass diese in allen populären Sprachen zur Verfügung gestellt werden wird.



Alle News zu Windows 8 auf DrWindows