Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: OneDrive auf iPhone, iPad und Mac

  1. #1
    daissernu
    nicht mehr wegzudenken

    OneDrive auf iPhone, iPad und Mac

    Hallo,

    vor ein paar Jahren bin ich von Microsoft auf Apple umgestiegen. Ich bin deswegen keiner dieser Leute die meinen ein bestimmter Hersteller oder ein Betriebssystem wäre das non plus ultra und alles andere ist Mist. Ich versuche einfach aus allen Angeboten das für mich beste Paket zu schnüren und schaue immer wieder mal was Microsoft, Apple oder Google so am Start hat was mir persönlich nutzt.

    Aktuell bin ich gerade mal wieder dabei die Cloud- Dienste zu vergleichen. Was ich dabei suche ist eine Cloud, die es mir ermöglicht diverse Daten auf dem iPhone für den schnellen Gebrauch auch offline zur Verfügung zu haben, diese Daten aber weitestgehend mit der Cloud synchronisiert habe und mit anderen Geräten dann nur online darauf zugreifen kann. Genau an der Stelle hat die iCloud einen gewaltigen Nachteil, die kann das nämlich nicht. OneDrive bietet hier die Möglichkeit bestimmte Ordner offline verfügbar zu machen, was in der OnDrive App für iOS/ iPadOS auch gut funktioniert. OneDrive lässt sich hier auch über die Dateien App von Apple verknüpfen, allerdings greift diese wieder nur auf die Onlineordner zu. Weiß jemand ob es da eine Möglichkeit gibt die Offlineordner auch in der Dateien- App abzurufen.
    Desweiteren bietet die OneDrive App neuerdings einen Tresor an, leider ist dieser nicht mit dem Mac erreichbar, weder in der OnDrive Mac App, noch im Finder. Gibt es dafür schon eine Lösung, oder eine Ankündigung von Microsoft, wann diese Option angeboten werden soll?

    Bitte keine Diskussion darüber ob und wie man eine Cloud benötigt, wozu man die genannten Optionen überhaupt braucht und was man von diversen Anbietern generell halten sollte. Über konstruktive Vorschläge oder Hinweise wie sich OnDrive in der Apple Umgebung noch optimieren lässt würde ich mich sehr freuen.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Sonnschein
    gehört zum Inventar Avatar von Sonnschein

    AW: OneDrive auf iPhone, iPad und Mac

    Guten Morgen,

    ich habe kein iOS Gerät. Kann dir aber bestätigen, das unter Android alles funktioniert. Der Tresor ist mit einfach durch klicken aktiviert. Zum Schluss fragt OneDrive, wie du die 2 Faktoren Autorisierung den gerne hättest. Ich habe den Fingerabdrucksensor gewählt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das MS einen Unterschied von iOS und Android macht.

  4. #3
    daissernu
    nicht mehr wegzudenken

    AW: OneDrive auf iPhone, iPad und Mac

    Unter iOS habe ich den Tresor schon getestet, da funktioniert er auch wie gewünscht. Das Problem ist hier das ich auf den Tresor unter Mac OS nicht direkt zugreifen kann. Also einfach gesagt, ich lege mit dem iPhone eine Datei in den Tresor, später würde ich diese Datei gerne am Mac anschauen, kann ich aber nicht, weil da der Tresor nicht verfügbar ist. Natürlich könnte ich jetzt wahrscheinlich über den Browser OneDrive aufrufen und die Datei dort öffnen, oder auf Windows wechseln, das parallel zum MacOS auf dem Mac installier ist, aber ich hätte eben gerne den direkten Zugriff und somit zum Beispiel auch die Option etwas direkt vom Mac in den Tresor zu speichern, ohne irgendwelche Umwege.

  5. #4
    Setter
    gehört zum Inventar

    AW: OneDrive auf iPhone, iPad und Mac

    Ich denke das es aus Gründen den der Sicherheit einfach besser ist den Tresor nur in der OneDrive App anzubieten.

    Ich sehe es an Boxcryptor. Möchte ich die verschlüsselten Dateien in der DateienApp zur Verfügung haben, muss ich auch auch auf Sicherheitsfunktionen verzichten.

    Komfort und Sicherheit lassen sich nur schwer in Einklang bringen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •