Ergebnis 1 bis 2 von 2
Thema: edge bringt fehlermeldung wenn Application Guard sich einrichten will Nachdem ich bereits auf mehreren Rechner den edge im Application Guard Fenster zum laufen bekommen habe, klappt es nun bei ...
  1. #1
    loro
    Herzlich willkommen

    edge bringt fehlermeldung wenn Application Guard sich einrichten will

    Nachdem ich bereits auf mehreren Rechner den edge im Application Guard Fenster zum laufen bekommen habe, klappt es nun bei einem Rechner nicht mehr. Den Rechner hatte ich heute auf V 1803 upgedated und wollte nun den Application Guard für edge aktivieren. Die entsprechenden Einstellungen im Bios und Programm Features habe ich vorgenommen und kann auch ein "Neues Application-Guard Fenster" im edge anklicken, die dann die Ersteinrichtung startet, welche dann nach der 30% -Anzeige mit einer Fehler-Meldung crasht. Bei MS hab' ich in den Foren dazu nichts gefunden. Hat hier jemand eine Lösungs-Idee dazu?

  2. #2
    loro
    Herzlich willkommen

    AW: edge bringt fehlermeldung wenn Application Guard sich einrichten will

    Zumindest ist nun die Ursache klar wenn man diesen Link gefunden hat:

    https://support.microsoft.com/de-de/...date-kb4343909

    Da findet sich dieser Hinweis:


    Version:OS Build 17134.228
    Hinweis Diese Veröffentlichung enthält auch die am Dienstag, 14. August 2018 veröffentlichten Updates für Microsoft HoloLens (Betriebssystembuild 17134.228).

    Verbesserungen und Korrekturen
    Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

    Bietet Schutz vor einem neuen, spekulativen Sicherheitsrisiko auf Ausführungsseite, das als L1 Terminal Fault (L1TF) bekannt ist und Intel® Core®-Prozessoren und Intel® Xeon®-Prozessoren (CVE-2018-3620 und CVE-2018-3646) betrifft. Stellen Sie sicher, dass die Schutzmaßnahmen für das Betriebssystem vor den Sicherheitsrisiken durch Spectre Variante 2 und Meltdown mithilfe der Registrierungseinstellungen aktiviert wurden, die in den Anleitungsartikeln für Windows-Clients und Windows-Server in der Knowledge Base beschrieben werden. (Diese Registrierungseinstellungen sind standardmäßig bei Betriebssystemeditionen für Windows-Clients aktiviert, bei den Editionen für Windows-Server jedoch deaktiviert.)
    Behebt ein Problem, das eine hohe CPU-Nutzung und daraus resultierende Leistungseinbußen auf einigen Systemen mit den AMD-Prozessorfamilien 15h und 16h verursacht. Dieses Problem tritt nach der Installation der Windows-Updates vom Juni 2018 oder Juli 2018 von Microsoft und der AMD-Microcodeupdates für Spectre Variante 2 (CVE-2017-5715 – Branch Target Injection) auf.
    Behebt ein Problem, das verhindert, dass Apps nach dem Fortfahren Meshupdates erhalten. Dieses Problem tritt bei Apps auf, die Meshdaten für räumliche Zuordnungen verwenden und am Unterbrechen- oder Fortsetzenzyklus teilnehmen.
    Stellt sicher, dass Internet Explorer und Microsoft Edge das Tag preload="none" unterstützen.
    Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Anwendungen, die auf HoloLens ausgeführt werden, z. B. Remoteunterstützung, nach einem Upgrade von Windows 10 Version 1607 auf Windows 10 Version 1803 eine Authentifizierung durchführen können.
    Behebt ein Problem, das die Akkulebensdauer nach einem Upgrade auf Windows 10 Version 1803 erheblich reduziert.
    Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Device Guard nach der Installation des kumulativen Updates vom Mai 2018 einige Klassen-IDs in ieframe.dll sperrt.
    Behebt ein Sicherheitsrisiko im Zusammenhang mit der Export-Modulemember()-Funktion, wenn diese mit einem Platzhalter (*) und einem Skript mit DOT-Quellentnahme verwendet wird. Nach dem Installieren dieses Updates treten bei vorhandenen Modulen auf Geräten, auf denen Device Guard aktiviert ist, erwartbare Fehler auf. Der Ausnahmefehler lautet: “Dieses Modul verwendet den DOT-Quellenoperator beim Exportieren von Funktionen mit Platzhalterzeichen. Dies ist nicht zulässig, wenn im System die Anwendungsüberprüfung erzwungen wird.” Weitere Informationen finden Sie unter https://portal.msrc.microsoft.com/de.../CVE-2018-8200 und https://aka.ms/PSModuleFunctionExport.

    Behebt ein Problem, das im Update für .NET Framework vom Juli 2018 eingeführt wurde. Anwendungen, die auf COM-Komponenten basieren, konnten aufgrund der Fehlermeldungen “Zugriff verweigert”, “Klasse nicht registriert” oder “Interner Fehler mit unbekannter Ursache” nicht ordnungsgemäß geladen oder ausgeführt werden.

    Behebt ein Sicherheitsrisiko durch Korrektur des Umgangs von .NET Framework mit Netzwerkverbindungen mit hoher Auslastung oder Dichte. Weitere Informationen finden Sie unter CVE-2018-8360.

    Sicherheitsupdates für Windows Server.
    Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

    Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

    Bekannte Probleme bei diesem Update
    Problembeschreibung Problemumgehung
    Beim Starten von Microsoft Edge über Neues Application Guard-Fenster kann ein Fehler auftreten. Normale Microsoft Edge-Instanzen sind davon nicht betroffen.
    Wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt und Sie KB4343909 installiert haben, deinstallieren Sie es.

    Installieren Sie KB4340917.
    Installieren Sie KB4343909.
    Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einem zukünftigen Release ein Update bereitstellen.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163