Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: OneDrive richtig einstellen dass eigene Dateien nur online verwaltet werden

  1. #1
    Daywalkerswife
    bekommt Übersicht Avatar von Daywalkerswife

    OneDrive richtig einstellen dass eigene Dateien nur online verwaltet werden

    Hallo Forum

    Ich möchte gerne Speicherplatz auf meinem Laptop frei bekommen und deshalb alles auf OneDrive verlagern, sodass fast keine Dateien mehr auf dem PC gespeichert werden. Irgendwas habe ich in dem Zusammenhang über Files on Demand gelesen. Ich möchte gerne, dass der normale Speicherort für Bilder, Dokumente, Downloads etc. grundsätzlich auf OneDrive ist, aber nicht der Ordner auf dem Laptop sondern so, dass meine Ordner für eigene Dateien nur online bei OneDrive gespeichert werden. Auch dass die richtigen Apps zum Öffnen und Bearbeiten von Dateien benutzt werden. Eigentlich der Zustand, den man hat, wenn man gleich beim Einrichten des Computers OneDrive als normalen Speicherort angibt, was ich erst mal nicht gemacht hatte.

    Einen Teil, wie man das macht, habe ich verstanden, aber ich muss ja zunächst meine vorhanden Dateien auf OneDrive ablegen und dann die Ordner für eigene Dateien (Bilder, Dokumente, Musik, Download ...) auf dem Laptop leeren. Worst case scenario wäre dann, wenn sie auf OneDrive auch wegsynchronisiert würden.

    Es wäre toll, wenn mir jemand eine genaue Anweisung geben könnte, wie die Einstellungen aussehen müssen und wie o. g.Supergau vermieden werden kann. Die Anleitungen im Internet sind mir zu oberflächlich erklärt und es bleiben zu viele Fragen offen.

    Kann man eigentlich die Daten von OneDrive online auch mit AOMEI BACKUPPER sichern?

    Liebe Grüße

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: OneDrive richtig einstellen dass eigene Dateien nur online verwaltet werden

    Alle Infos (auch zur Aktivierung) zu "Daten bei Bedarf" findest du hier: https://support.office.com/de-de/art...rs=de-DE&ad=DE

    Wird dann aber auf eine Datei zugegriffen, die aktuell nicht vorhanden ist, dann muss die Datei erst geladen und lokal gespeichert werden. Verzögert natürlich massiv einen Backup-Vorgang, der Speicherplatz für den Download muss dann am Rechner natürlich vorhanden sein und je nach Backup-Software / Sicherung kann es durchaus sein, dass lediglich der Platzhalter und nicht die eigentliche Datei gesichert wird.

    Im verlinkten Text wird davor gewarnt, dass ggf. nicht alle Virenscanner mit solchen "Platzhalterdateien" klarkommen, aber das dürfte auch auf viele/alle(?) Backup-Programme zutreffen.


    Daten bei Bedarf mag Sinn machen, wenn der Speicherplatz extrem gering ist oder man auf dem Gerät nur ganz bestimmte Dateien braucht. Aber im Zusammenspiel mit einer Sicherung, die ALLE OneDrive-Daten sichern soll, ist das IMO keine gute Kombination.

  4. #3
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: OneDrive richtig einstellen dass eigene Dateien nur online verwaltet werden

    Zitat Zitat von Daywalkerswife Beitrag anzeigen
    Kann man eigentlich die Daten von OneDrive online auch mit AOMEI BACKUPPER sichern?
    Denk mal drüber nach, wie Du OneDrive benutzt. Du lädst die Daten auf einen Microsoft-Server. Um den Microsoft Server kümmern sich extra bezahlte Mitarbeiter, damit der ständig läuft und auch im Fehlerfall Sicherungen vorhanden sind.
    Und das willst Du jetzt zusätzlich mit Aomei sichern?

    Wenn doch, mußt Du alle Daten erst einmal offline verfügbar machen - das heißt alles herunterladen. Dann kannst Du diese Daten auch mit Aomei zusätzlich sichern.

    Für den Normalbetrieb kann man die lokalen OneDrive-Ordner getrost von Backups ausnehmen.

    Und was Virenscanner anbelangt - einer der besten Virenscanner ist in Windows eingebaut, der Defender. Und der kann mit OneDrive umgehen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •