Anzeige
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vorbereitung zum einschicken

  1. #1
    PhilFry
    treuer Stammgast Avatar von PhilFry

    Vorbereitung zum einschicken

    Hallo liebe Gemeinde,

    Wenn ich mein Surface Pro 4 einschicken möchte (Akkutausch), welche Vorbereitungen sollte ich sinnigerweise treffen, damit ich meine Daten weder auf dem Silbertablett präsentiere noch alles killen und später wieder neu aufspielen muss?

    Ein wenig Vertrauen werde ich den Leuten wohl entgegen bringen müssen, aber ich will ja auch keine Einladung zum rumkrosen im Gerät aussprechen, falls ihr versteht, was ich meine...

    Für ein paar gute Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

    Your's sincerely,

    Phil

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Vorbereitung zum einschicken

    Mache am besten ein Backup mit einem Dritthersteller Aomei oder Acronis usw. von allem, und entferne dann private Daten

  4. #3
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: Vorbereitung zum einschicken

    Zitat Zitat von PhilFry Beitrag anzeigen
    welche Vorbereitungen sollte ich sinnigerweise treffen, damit ich meine Daten weder auf dem Silbertablett präsentiere noch alles killen und später wieder neu aufspielen muss?
    Generell gilt bei Reklamationen / Servicegschichten: Man sollte immer davon ausgehen, dass man a) eventuell nicht das eigene Gerät zurück bekommt (kann immer passieren auch wenn der Support im Vorfeld etwas anderes angibt) oder b) im Support-Prozess ein Reset durchgeführt wird / werden muss.

    Eine Datensicherung sollte man zwar sowieso immer haben, aber spätestens an der Stelle ist es ganz wichtig noch einmal - lieber 1 x mehr - eine Sicherung zu erstellen und zu kontrollieren(!).


    Bezüglich Datenschutz: Den Besten Schutz hat man, wenn die Daten gar nicht erst auf dem Gerät sind. Bevor man da per "Hand" manuell Daten entfernt wäre ein OS-Reset inklusive Datenlöschung einfacher, schneller und gründlicher.

    War vorher Bitlocker auf dem System (bei Surface-Geräten IMO default immer der Fall und sobald man sich mit MS-Admin-Konto anmeldet landet der Key i.d.R. im OneDrive-Cloudspeicher [-> Microsoft OneDrive - Access files anywhere. Create docs with free Office Online. ]), dann reicht ein System-Reset mit Schnellformatierung. Zu finden unter: Einstellung -> Update -> Wiederherstellung -> PC zurücksetzen oder mit dem 'Media Creation Tool'.

    Ansonsten sollte man a) ein Reset mit vollständiger Datenlöschung (über Einstellungen ->... oder mit dem MS Tool) durchlaufen lassen oder b) das System neu aufsetzen / zurück setzen und danach Bitlocker inklusive vollständiger Speicherplatzverschlüsselung aktivieren und durchlaufen lassen.


    Warum der "Overkill"? Es besteht schlicht immer die Möglichkeit a) das Gerät wird auf dem Transport geklaut / geht verloren oder b) das Gerät geht nicht an dich zurück und landet am Ende bei einer anderen Person und aus Grund XY ist die Datenlöschung nicht bzw. nicht richtig erledigt worden. Oder c) es ist ein unseriöser Mitarbeiter oder Subunternehmen, was dein Gerät repariert.

    IMO besser vom "Worst-Case" ausgehen und dann passiert nichts, als anders herum.

  5. #4
    PhilFry
    treuer Stammgast Avatar von PhilFry

    AW: Vorbereitung zum einschicken

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Klar habt ihr Recht! Ich werde wohl in den Apfel beißen und die Platte bereinigen. Gesichert habe ich schon alles.
    Geändert von PhilFry (21.11.2020 um 17:11 Uhr) Grund: Fettdruck entfernt

  6. #5
    fvolk
    kennt sich schon aus

    AW: Vorbereitung zum einschicken

    Achtung: die SSDs in Surface-Produkten löscht man sicher mit dem Surface Data Eraser direkt von Microsoft: Download Surface Tools for IT from Official Microsoft Download Center. Das Tool erstellt einen bootbaren USB-Stick, der dann für jedes Surface das richtige Datenlöschungs-Werkzeug automatisch auswählt und benutzt.

    Dabei wird das ATA secure erase-Kommando genutzt, welches die SSD wirklich sauber löscht. Im Gegensatz zu Festplatten ist Löschen durch Überschreiben bei SSD nämlich keine gute Idee!

  7. #6
    Caramba
    treuer Stammgast

    AW: Vorbereitung zum einschicken

    Zitat Zitat von PhilFry Beitrag anzeigen
    Wenn ich mein Surface Pro 4 einschicken möchte (Akkutausch), welche Vorbereitungen sollte ich sinnigerweise treffen, damit ich meine Daten weder auf dem Silbertablett präsentiere noch alles killen und später wieder neu aufspielen muss?
    Ich würde - allerdings nur, wenn Bitlocker aktiv ist - gar nichts machen. Außer natürlich die eigenen Daten zu sichern. Sollte man aber ohnehin regelmäßig tun. Programme und -Einstellungen sind unwichtig. Das lässt sich schnell wieder einrichten.

    Beim Akku-Tausch wird nur der Akku getauscht. Das Personal hat an dem Gerät sonst nichts rumzufummeln. Und ohne Bitlocker-Key kommen sie auch an nichts ran. Wenn das Gerät generell getauscht wird, richtest Du es eben neu ein und spielst Deine privaten Daten wieder auf.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •