Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
Danke Übersicht44Danke
Thema: So bitte nicht Wie offt muss man für diverse Ochsen noch drauf hinweisen, niemals Links in solchen Mails anzuklicken, sondern die entsprechende Webseite ...
  1. #1
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    So bitte nicht

    Wie offt muss man für diverse Ochsen noch drauf hinweisen, niemals Links in solchen Mails anzuklicken, sondern die entsprechende Webseite manuell aufzurufen, ggf via Lesezeichen?

    Von Paypal war jetzt nichts dabei an Span, nur die Aktualisierung der AGB. Die kann ich aber auch per manueller Anwahl lesen. Ebay nölt mich auch immer an, ich solle mein Konto besser schützen (kein Fake). Ich habe noch nie Mails von mainer Bank erhalten.

    Wer es immer noch nicht kapiert hat: abschalten, Leitung durchknipsen, denn du bist eindeutig zu blöd!


    Edit by Henry, aus diesem Thema raus gelöst

    https://www.drwindows.de/windows-10-...ml#post1725743
    Geändert von .Bernd (21.08.2019 um 12:46 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bonnyblank bedankt sich.

  2. #2
    AltPeter
    Bastler

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Hallo Bernd.
    Du hast sicherlich recht - aber dies deutlich zu machen geht auch anders. Verbrechern ist man nicht immer gewachsen.
    Danke trotzdem!

  3. #3
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Vielleicht schreibe ich das auch nur so, weil der Mensch sich eher schlechtes merken kann als gutes

    Nur ein Fund dafür
    Schlechtes bevorzugt: warum dein Gehirn dir eine schlechtere Welt vormacht | So leben, wie ich will:
    Unser Gehirn hat eine Vorliebe für schlechte Nachrichten. Es behandelt Negatives, Missglücktes, Unangenehmes sozusagen bevorzugt, speichert es besser ab und kramt es auch schneller wieder hervor als Neutrales oder Positives. Das ist zwar gut gemeint und soll uns im Grunde nur beschützen

  4. #4
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    ot:
    Zitat Zitat von .Bernd Beitrag anzeigen
    Wie offt muss man für diverse Ochsen noch drauf hinweisen, niemals Links in solchen Mails anzuklicken, sondern die entsprechende Webseite manuell aufzurufen, ggf via Lesezeichen?
    Wer es immer noch nicht kapiert hat: abschalten, Leitung durchknipsen, denn du bist eindeutig zu blöd!
    Warum haben Trickbetrüger so einen Erfolg? Auch bei jungen Menschen? Wenn von 100000 Mails nur eine angeklickt und angenommen wird ist der Erfolg schon gegeben und wird garantiert keinen Trickbetrüger veranlassen nun aufzugeben weil es nur einer war, der drauf reingefallen ist, sondern Ihn nur bestärken es besser zu machen

    Das liegt garantiert nicht an Blödheit der Betroffenen;(

  5. #5
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Ach, nicht? An was denn dann?
    chakko und Bonnyblank bedanken sich.

  6. #6
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Ich würde statt "Blödheit" eher zum Teil "Unwissenheit" und zum Anderen "Desinteresse" attestieren.
    Man könnte es als Nutzer ja lernen bevor es passiert,wenn man nur wollte, aber in der Regel gilt schon ,"aus Schaden wird man klug"(vielleicht)
    Andere sind wieder die,die sagen,"mir würde sowas nie passieren"! und stopfen sich den Rechner voll mit Tuning Free Tool's.
    Um Auto fahren zu dürfen muss man eine theoretische Prüfung bestehen.
    Für Windows sollte man das auch einführen !
    areiland und Bonnyblank bedanken sich.

  7. #7
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Am Computerführerschein sind schon etliche gescheitert - also an der Einrichtung, nicht an selbigem selbst
    Prinzipiell gute Sache, aber Zwang? Es gibt doch etliche kostenlose eBooks und auch Seniorenkurse.
    Was Henry angeht - "Nigeria-Connection". Je besser ein Angebot klingt, umso eher wird drauf geklickt. Und bei $$$ setzt bei einigen ganz das Hirn aus. Und das muss man schlicht trainieren. Die Thematik ist ja nicht erst seit gestern publik, sondern seit über 20 Jahren und mehrfach im Jahr drauf hingewiesen. Kann mir keiner erzählen, er hätte es nie mitbekommen. Man könnt jetzt auf den Enkeltrick ausweiten. Oder was hier passiert ist - da haben vermeintliche Schrottsammler eine ältere Frau abgelenkt und der andere konnte bequem die Kasse plündern. Kennzeichen GE- (also gemeldet in Gelsenkirchen). Also auch da aufpassen.

  8. #8
    Dr. Cortana
    gehört zum Inventar Avatar von Dr. Cortana

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Zitat Zitat von .Bernd Beitrag anzeigen
    Wie offt muss man für diverse Ochsen noch drauf hinweisen, niemals Links in solchen Mails anzuklicken, sondern die entsprechende Webseite manuell aufzurufen, ggf via Lesezeichen?

    Von Paypal war jetzt nichts dabei an Span, nur die Aktualisierung der AGB. Die kann ich aber auch per manueller Anwahl lesen. Ebay nölt mich auch immer an, ich solle mein Konto besser schützen (kein Fake). Ich habe noch nie Mails von mainer Bank erhalten.

    Wer es immer noch nicht kapiert hat: abschalten, Leitung durchknipsen, denn du bist eindeutig zu blöd!
    Es fallen wohl öfter Menschen rein die noch aus einer Zeit kommen wo Werte, Handschlagqualität und Vertrauen etwas zählt(e).
    Das sind eben meist ältere Semester, die uU auch im Umgang mit Computern eben nicht so erfahren sind.

    Die sollte man nicht als Ochsen abqualifizieren.
    HeiaSamaHi bedankt sich.

  9. #9
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    @.Bernd Du hast PN

  10. #10
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Dr.Contana - ich bin immer hin und her gerissen, ob ich das unter Sturheit oder wie oben nennen soll. Klar werden wir alle älter, aber wie ich bereits schrieb, ist das alles nichts neues und trotzdem fallen reihenweise die Leute drauf rein. Entweder leben die in einem anderen Universum oder die haben keinen Lerneffekt. Und es wird ja nicht nur bei drwindows gewarnt, sondern auch und wieder verstärkt über die ÖR. Und wo ist das Problem, den Hörer in die Hand zu nehmen und konkret nachzufragen? (hab ich schon gemacht, weil mir das komisch vor kam)

    Banken sind allerdings auch keine sonderlichen Helfer, bei meiner (Kundenlogin)
    Sicherheitshinweis

    [...] erfragt niemals per E-Mail Ihre Zugangsdaten (PIN und/oder TAN). Weitere wichtige Sicherheitsinformationen rund um die Nutzung des Online Banking finden Sie hier.
    Spasskasse - Fehlanzeige
    https://www.sparkasse-am-niederrhein...e-banking.html
    (bei denen bin ich auch nicht)

    Was die Anmerkung von Henry angeht - mag nicht jeder konform mit meinen Aussagen und Standpunkten gehen.

  11. #11
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Aktuelle Sicherheitswarnungen für Mail und Internet

    Zitat Zitat von Dr. Cortana Beitrag anzeigen
    Es fallen wohl öfter Menschen rein die noch aus einer Zeit kommen wo Werte, Handschlagqualität und Vertrauen etwas zählt(e).
    Das sind eben meist ältere Semester, die uU auch im Umgang mit Computern eben nicht so erfahren sind.
    Das muß eine andere Zeit geweisen sein, von der mir ältere Semester erzählt haben. Handschlagqualität war dort etwas anderes, eher mit körperlichen Außeinandersetzungein in Verbindung Stehendes. Vertrauen gab es da auch nur eingeschränkt.

    Es ist wie immer die selektive Wahrnehmung, die viele glauben läßt, die Kriminalität hätte zugenommen. Mag sein, daß die Betrüger heute geschickter vorgehen, aber den Betrug hat es schon immer gegeben. Der wurde sicher nicht mehr, sondern höchstens durch die Technik anders.
    .Bernd, areiland, AdminLizzy und 1 weitere bedanken sich.

  12. #12
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: So bitte nicht

    Dass sich das in Richtung online verschiebt, daran habe ich gar keine Zweifel. Liegt auch an der verminderten Hemmschwelle, und der Schwierigkeit der Verfolgung durch Strafbehörden.

    Aber, wie .Bernd ja schon ausgeführt hat, muss sowas auch auf Nährboden stoßen. Und, wenn meine Bank mich lang und breit darüber informiert, dass beim Onlinebanking nie nach PIN's, Passwörtern, oder sonstigem gefragt wird, und auch nichts Offizielles per E-Mail läuft, dann wundert man sich halt schon ein wenig. Andererseits wundert man sich wieder auch nicht, wenn ich mir bedenke, in welcher Weise meine Bekannten mit ihren Geräten und Konten umgehen. Das ist zum Teil schon recht abenteuerlich...

    Und, sorry, Verständnis habe ich dafür auch nur begrenzt. Man kann nicht immer damit argumentieren, dass sich die Leute nicht auskennen. Ich glaube kaum, dass ein Straßenpolizisten Ausreden a la "Ich kann gar kein Auto fahren, und habe nie einen Führerschein gemacht" als valide Erklärungen für eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zulassen würde. Wenn man Online-Banking machen will, oder Zahlungsdienstanbieter wie Paypal nutzen will, dann sollte man sich zumindest rudimentär damit auseinander setzen. Sonst ist man im Schadensfall selbst schuld, besonders wenn man auf dämlichste Maschen rein fällt (diese Phishing-Mails sind wirklich nie besonders klug gemacht).
    AdminLizzy bedankt sich.

  13. #13
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: So bitte nicht

    Sicher hat es Nepper, Schlepper und Bauernfänger schon immer gegeben, dazu hat ja Ede Zimmermann schon sehr früh einen Ableger von "Aktenzeichen XY ungelöst" kreiert. Im analogen Leben passen die Leute meist auch sehr gut auf, wem sie da vertrauen können und hinterfragen verdächtige Aktivitäten. Allerdings beschleicht mich immer mehr der Verdacht, dass ein Grossteil der Leute im digitalen Teil ihres Lebens jeden noch so abenteuerlichen Humbug glauben und selbst die offensichtlichste Lüge für wahr erachten. Wie sonst kann es sein, dass in der E-Mail eines Absenders, zu dem man keinerlei Geschäftsbeziehungen unterhält, bereitwillig der Link zur Verifizierung von nicht existenten Kundendaten angeklickt wird und dann völlig Unbekannten die Kontendaten und mehr überlassen werden.

    Ich kann bei den Betroffenen darin nur einen Realitätsverlust erkennen, gepaart mit dem Unwillen sich vor dem Gang ins Internet auch nur fünf Minuten mit den dortigen Gefahren zu beschäftigen. Könnte man ja fast noch verstehen, wenn das Internet neu wäre - aber nach bald dreissig Jahren kann man sich auf #Neuland langsam aber sicher nicht mehr zurückziehen. Irgendwie scheint zumindest ein grosser Teil der Internetnutzer zu glauben, dass sie nur eine AIOSDISS (AllInOneSupaDupaInternetSecuritySuite) installieren müssen, schon dürfen sie jegliche Vorsicht und jegliches Misstrauen vergessen und müssen bei E-Mails mit Links oder Dateianhängen auch nicht mehr prüfen, ob ihnen der Absender bekannt ist und ob er ihnen berechtigt Dateien zusendet.

    Nein, man kann sein Hirn und seinen gesunden Menschenverstand nicht bei Kaspersky, AVG, AVAST, AVIRA und Co abliefern und bekommt von denen die absolute Sicherheit. Man bekommt von denen nur eine trügerische Sicherheit, weil die nur reagieren wenn das Kind eigentlich mangels Misstrauen und gesundem Menschenverstand schon lange in den Brunnen gefallen ist.
    .Bernd, chakko, AdminLizzy und 1 weitere bedanken sich.

  14. #14
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: So bitte nicht

    Zu Paypal kann ich nichts sagen, das nutze ich nicht, aber normale Banken - speziell weiß ich das von mehreren Sparkassen, Volksbanken und der Commerzbank - informieren jeden neuen Online-Banking-Kunden, daß man nur auf der offiziellen Webseite und in der offiziellen App PINs, TANs usw. eingeben soll. Im Online-Banking-Vertrag oder in entsprechenden Dokumenten sind i.d.R. auch Details zu den Zertifikaten der Webseiten genannt, so daß man das auch überprüfen kann. Wenn man das natürlich nicht liest, weil das Lesen von Anleitungen und Verträgen uncool ist, dann hat man halt Pech.Wer seine Bankkarte in einen Automaten der Voolcsbänk oder der Spärkesse stecken würde, hätte schließlich auch kein Mitleid verdient.

    Problematisch ist höchstens, daß es sehr gut gemachte Online-Banking-Trojaner gibt. Will man da nicht darauf hereinfallen, muß man schon sehr paranoid beim Aufruf der Webseite der Bank vorgehen und z.B. jedes Mal das Zertifikat überprüfen.
    .Bernd, AdminLizzy und Bonnyblank bedanken sich.

  15. #15
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: So bitte nicht

    Zu den letzten beiden Beiträgen: Exakt das! Hab einfach kein Verständnis, dass man sich mit einer Sache, die so eine Wichtige Geschichte wie das eigene Geld angeht, so wenig Wille da ist, sich auch nur ein bisschen oberflächlich mit dem Thema zu befassen. Wenn man das nicht möchte, kann man immer noch zur Bank laufe, sich am Schalter bedienen lassen, oder den Bank- oder Überweisungs-Automaten benutzen. Da habe ich weder Verständnis für, noch Mitleid, wenn man dann rein fällt. Ich selbst weiß auch nur oberflächlich über die Sicherheit in dem Bereich bescheid, aber, bereits der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass 99,9% der Dinge, die in diesen Phishing-Mails stehen, so nicht angehen können. Und selbst nach 100 mal informieren scheint es bei vielen immer noch nicht angekommen zu sein.
    .Bernd, areiland und AdminLizzy bedanken sich.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163