Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
Danke Übersicht41Danke
Thema: Das Update und das Adrenalin Eigentlich ist es eine grossartige Sache: Irgendwo im fernen Amerika entdeckt jemand ein paar Schwachstellen im Betriebssystem, schustert rasch ein ...
  1. #1
    Chnorz
    kennt sich schon aus

    Das Update und das Adrenalin

    Eigentlich ist es eine grossartige Sache: Irgendwo im fernen Amerika entdeckt jemand ein paar Schwachstellen im Betriebssystem, schustert rasch ein "kumulatives" Update zusammen, und Minuten später beginnen Millionen Computer rund um die Welt wie von Zauberhand mit der Installation und der Ausmerzung der Fehler!
    So weit, so gut! Dass auch Updates Fehler haben können, demonstriert uns Microsoft in jüngster Zeit leider ja auch: Meister die Arbeit ist fertig, soll ich sie gleich flicken?! Doch die Absicht dahinter stimmt ebenso, wie das Bemühen, es künftig besser zu machen; wir wollen es der US-amerikanischen Traktorenfabrik daher ausnahmsweise nachsehen, dass auch sie Fehler hat und Fehler macht.
    Ein bisschen mehr Kundennähe würde ich mir dennoch wünschen: Die Installation des jüngsten, aussertourlich verschickten optionalen Updates hat auf jedem meiner Computer jeweils über eine Stunde gedauert; mein Adrenalinspiegel ist daher für den Rest des Tages gesichert. Er würde wohl weniger hoch ausfallen, wenn Windows uns bei solchen Monsterupdates in Zukunft vor der Installation warnen würde, dass diese ihre Zeit benötigen und es durchaus in Ordnung ist, wenn die Installation auch einmal etliche Minuten bei der gleichen Prozentzahl stehen bleibt.
    Aber immerhin: Das Update hat schlussendlich geklappt, und ich konnte mich - spät und erleichtert - doch noch an meine Computerarbeit machen. Hoch Microsoft!

  2. #2
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Dein Beitrag gehört wohl eher in die Rubrik "Mitglieder-Stammtisch", kann hier keine Hilfe-Suche erkennen
    1960tommy bedankt sich.

  3. #3
    1960tommy
    gehört zum Inventar Avatar von 1960tommy

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Irgendwo in nahen Österreich hat jemand Langeweile ... nicht böse sein
    MSFreak bedankt sich.

  4. #4
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Bei mir hat das Update weniger als 5 Minuten gedauert... zumindest auf meinem einigermaßen schnellen Computer. Auf dem äußerst langsamen Laptop waren es ca. 15-20 Minuten. Wenn das so lange dauert, dann würde ich mal schauen, ob da nicht irgendetwas hindert, z.B. eine dieser fabulösen Security-Suiten, oder ähnliches.

    Ansonsten würde ich dir Kirche im Dorf lassen. 99% der Probleme bei den Updates, die in der Presse breit getreten werden, kommen so beim Endkunden überhaupt nicht vor. Wenn du Journalist wärst, dann würdest du auch jede Kleinigkeit, die irgendwann irgendwo, mit irgendeiner Computerkonfiguration vorgekommen ist, auch behandeln, als wäre der dritte Weltkrieg ausgebrochen. Das bringt Stimmung, das bringt Auflage, das bringt Aufmerksamkeit. Und es bringt dich dazu, Macht über andere ausüben zu können, ihnen Angst machen zu können, und Macht über die bösen Konzerne auszuüben (was übrigens extrem heuchlerisch ist, denn, dann ist man keinen Deut besser, als das, was man kritisiert). Und darum geht es vor allem. Da muss man sich nichts vormachen.

    Warum gibt's denn zum Beispiel heutzutage Blogger und Vlogger wie Sand am Meer? Weil das alles investigative Journalisten sind, die aufklären wollen? Dass ich nicht lache.
    MSFreak und PeteM92 bedanken sich.

  5. #5
    Pixelschubse
    mitlesen reicht völlig

    AW: Das Update und das Adrenalin

    @Chnorz
    ein Hoch auf deinen erfrischenden Beitrag!
    So und nicht anders ist das Leben mit einem Windows-Rechenknecht und diese gemeinsamen Erlebnisse kann uns keiner nehmen.
    Und deswegen einfach so https://youtu.be/OV5_LQArLa0

    @chakko
    ist bei dir auch diese nebulöse Autopilot Update aufgeschlagen? Bei mir auf einem Rechner. Autopilot, verflixt nochmal, auf Win Desktop? Scherz oder was? Jetzt angeblich im Microsoft'schen Updatesumpf verschwunden.
    Merke: Du hast immer recht und wenn es mal nicht so ist, dann gilt automatisch...

    Übrigens, die Macianer hoffen inzwischen daß die goldenen Tage bald wieder kommen.
    Geändert von Pixelschubse (26.10.2019 um 13:06 Uhr)
    Bonnyblank bedankt sich.

  6. #6
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Komisch bloß dass mir sowas nie passiert. Irgendwie scheine ich ein Alien zu sein, kein Mitglied der Normalbevölkerung, bei dem solche Sachen ständig passieren.

    Erinnert so ein wenig an die Mac-User, die sich ihren Windows-Computer immer vollgeklatscht haben mit allem, was sie so im Netz und anderswo gefunden haben, dann auf einen Mac wechseln, außer den Apple-Programmen nichts nutzen, und sich dann wundern, dass ihr Gerät so stabil und einwandfrei funktioniert. Voll überraschend.
    MSFreak bedankt sich.

  7. #7
    Pixelschubse
    mitlesen reicht völlig

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Daß zu den besten Mac-Zeiten ein Riesengefälle zu mancher Windows-Software vorlag ist dir lieber @chakko wohl nicht klar geworden?

    Übrigens, der beste Windows-PC ist der. der frisch installiert worden ist, mit keinerlei (dummen) Programmen und Treibern traktiert wird und nichts leistest außer fröhlich Updates zu holen. Mission accomplished!
    makodako, kurz und Bonnyblank bedanken sich.

  8. #8
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Mit einem Win10 Rechner geht man auch nicht mehr online, nach einem Cleaninstall. Dann bekommt man auch keine dubiosen Update aus nebulösen Quellen.
    Bonnyblank und Pixelschubse bedanken sich.

  9. #9
    chakko
    gehört zum Inventar
    Zitat Zitat von Pixelschubse Beitrag anzeigen
    Daß zu den besten Mac-Zeiten ein Riesengefälle zu mancher Windows-Software vorlag ist dir lieber @chakko wohl nicht klar geworden?
    Hast du dafür auch Beispiele parat?




    Windows 10 hat übrigens mindestens genauso viel Software vorinstalliert wie Mac OS. Nutzt bloß keiner, weil uncool.
    Geändert von Henry E. (26.10.2019 um 16:13 Uhr) Grund: Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen solange noch keine Antwort erfolgte,

  10. #10
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Bildbearbeitung ist hier das Stichwort, da konnte Windows einem Mac nicht das Wasser reichen.
    Pixelschubse bedankt sich.

  11. #11
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Nichts für ungut, aber... welcher einigermaßen ernsthafte Fotograf verwendet die Mac OS Foto-App. Nutzen doch eh alle Photoshop.

  12. #12
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Hier war die Sprache von "zu besten Mac Zeiten", das ist schon ein paar Jahre her.
    Bonnyblank und Pixelschubse bedanken sich.

  13. #13
    kurz
    treuer Stammgast

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Zitat Zitat von Chnorz Beitrag anzeigen
    wenn Windows uns bei solchen Monsterupdates in Zukunft vor der Installation warnen würde, dass diese ihre Zeit benötigen
    Bis vor einiger Zeit (bei Windows 7?) wurde ja die Größe der einzelnen Updates angezeigt. Nun gebe ich bei solchen Dingern die KB-Nummer bei Google ein, um zu erfahren, welche Bedeutung das betreffende Update hat. Dieses Update habe ich bisher nicht installiert. Ich habe den Braten schon gerochen.

    Edit:
    habs riskiert. Updatedauer etwa 8 Minuten auf eine Samsung 830 SSD. Ca. 500MB bei 50MBit/s, wenn ich mich nicht verschätzt habe. Dann wieder ins "andere" OS gebootet.
    Geändert von kurz (26.10.2019 um 16:48 Uhr)
    Bonnyblank bedankt sich.

  14. #14
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Zitat Zitat von makodako Beitrag anzeigen
    Hier war die Sprache von "zu besten Mac Zeiten", das ist schon ein paar Jahre her.
    Also haben früher ernsthafte Fotografen statt Photoshop eine auf Mac OS vorinstallierte Software verwendet?

    Nicht falsch verstehen, ich denke schon, dass Apple mit den an die Zielgruppe gerichteteten Programmen spezialisierter ist als Microsoft, die den Otto-Normal-Verbraucher mit der Software-Auswahl ansprechen. ABER, jemand, der einigermaßen professionell an den Geräten arbeitet wird niemals die vorinstallierte Software verwenden.

    Und, um die Kurve zum Thema wieder zu bekommen: Bei Windows wird halt viel Third Party Software installiert, seit eh und je. Bei Mac OS halt weniger, wenn man nicht, wie gesagt, professionell damit arbeitet. Insofern ist es eigentlich relativ normal, wenn die Apple-User einem immer verklickern wollen, dass ihr Computer besser läuft. Installiere nichts auf deinem Windows-Rechner, und die Experience ist dieselbe, wenn nicht besser. Von daher verstehe ich auch nicht ganz Pixelschubse's Kritik an dem, was ich oben geschrieben habe. Und die damit verbundene offensichtliche Eingeschnapptheit.

  15. #15
    Bonnyblank
    Freigeist Avatar von Bonnyblank

    AW: Das Update und das Adrenalin

    Zitat Zitat von chakko
    Also haben früher ernsthafte Fotografen statt Photoshop eine auf Mac OS vorinstallierte Software verwendet?
    Ernsthafte Fotografen haben weder früher noch jetzt Software verwendet. Was für eine sehr seltsame Aussage von dir. Schon mal fotografiert? Oder doch nur "geknipst"?
    ABER, jemand, der einigermaßen professionell an den Geräten arbeitet wird niemals die vorinstallierte Software verwenden.
    Jemand der professionell arbeitet, wird in erster Linie sein Hirn benutzen, da spielt irgend eine Software eine untergeordnete Rolle. Kreativität kann durch keine Software ersetzt werden.
    ...ist es eigentlich relativ normal, wenn die Apple-User einem immer verklickern wollen, dass ihr Computer besser läuft.
    Wann? Wo?
    Apple-User sind mit dem zufrieden, was sie haben und womit sie arbeiten, nicht mehr und nicht weniger. Windows-User sind normalerweise auch so aufgestellt.
    Abgesehen von den Apple Fans und Dir gibt es auch noch User, welche den PC oder Mac einfach nur gekauft haben, um damit zu arbeiten oder ihren Spass zu haben.
    Von daher verstehe ich auch nicht ganz Pixelschubse's Kritik an dem, was ich oben geschrieben habe. Und die damit verbundene offensichtliche Eingeschnapptheit.
    Eingeschnappt? Das kannst DU sicherlich besser erklären.
    Versteh mich nicht falsch.
    Aber, "Was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall". Oder "Leben und leben lassen".
    All'ns klor? Denn man - Moinmoin!
    makodako und Fembre bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163