Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

  1. #1
    Robert B.
    Ich knipse so rum Avatar von Robert B.

    Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Obwohl gestern noch mehrere große zivilgesellschaftliche Organisationen vor dem neuen Gesetz zur Bestandsdatenauskunft gewarnt hatten, hat der Bundesrat die Regelung heute durchgewunken.

    Der Bundestag hatte die Regelung bereits vor einiger Zeit verabschiedet. Erst daraufhin wurde eine breitere Öffentlichkeit auf die problematische Regelung aufmerksam und es mehrten sich die kritischen Stimmen. Durch die Neufassung sollen Ermittlungsbehörden einen viel einfacheren Zugriff auf die persönlichen Daten von Nutzern erhalten.

    >>> Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern - WinFuture.de

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Marco1976
    Bin (fast) immer da Avatar von Marco1976

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Ne Sauerei ist das schon, nur: Ich glaube kaum, dass sich da einer ran macht, wenn's um Lappalien a la Schwarzfahren geht, das wäre ein viel zu großer Kosten- und Arbeits-Aufwand für Nix.

  4. #3
    paradonym
    gps '*' | kill -force Avatar von paradonym

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Also wenn ich jetzt Ubuntu am Release-Tag über den Torrent-Weg lade, bin ich schon verdächtig, da ich ja das Protokoll verwendet habe... Ist ja eine schöne neue Welt...

  5. #4
    Schaumamoi
    Gast

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Sehr schöne neue Welt....aber nicht für die 99%
    Um das wieder abzusägen, müsste wohl ne Verfassungsklage her.
    Aber da werden ja noch andere Sachen beschlossen und gemacht, die eindeutig illegal sind. Eigentlich.
    Nur ein Beispiel: Kriegsdrohnen für Deutschland: Wenn der Senesemann kommt | IKNews
    Bald kreisen die Drohnen auch über Europa...Ohne Verdachtsmomente...Nur zu unserer Sicherheit.
    Klar, ne? Was denn sonst?
    Letztlich läufts auf das da raus: ENDGAME
    Wird doch immer deutlicher sichtbar.
    Geändert von Schaumamoi (04.05.2013 um 22:18 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #5
    DaTaRebell
    Gast

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Endgame?
    Das war schon ein Hype in den Zeiten der Kuba-Krise..
    nochmal, als die UDSSR sich auflöste..
    .. und immer war es haarscharf.

    Ich kann immer nur an das unglaubliche Glück glauben, das selbst der dümmste Militär oder Politiker immer erkennt, wann dieses Ereignis derartige Ausmasse annähme, das auch sein eigener Arsch gefährdet sein könnte.

    Also immer schön fröhlich bleiben.. der Wahnsinn wird nie ein Ende nehmen.
    Wenn doch.. auch jut.

  7. #6
    Schaumamoi
    Gast

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Ja, hoffen wir auf massiven Widerstand.

    DER SPIEGEL meldet heute:

    "Nachdem der Bundesrat am Freitag das umstrittene Gesetz zur Bestandsdatenauskunft durchgewinkt hat, wollen seine Gegner nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Wie das Hamburger Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL berichtet, wollen der Kieler Aktivist und Piraten-Abgeordnete Patrick Breyer und die Piraten-Datenschutz beauftragte Katharina Nocun als Hauptbeschwerdeführer eine Sammel-Verfassungs beschwerde in Karlsruhe anstrengen. Von Dienstag an soll es unter anderem über bestandsdatenauskunft.de möglich sein, mitzuzeichnen. Vertreten wird die Beschwerde der Anwalt Meinhard Starostik – der auch schon die Sammelbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung zum Erfolg führte. Datenschützer und Netzpolitiker kämpfen seit Wochen gegen das Gesetz, sie fürchten die Herausgabe persönlicher Daten auch in Bagatellfällen wie Ordnungswidrigkeiten. Das Gesetz soll es Ermittlern erleichtern, Internetnutzer und Handy-Nutzer zu identifizieren."
    Quelle: SPIEGEL ONLINE

    Hab heute einen Link von einem Forumsmitglied per PN erhalten:

    Ex-Terrorfahnder: Keine digitale Kommunikation ist sicher | heise online

    Das is schon ziemlich gruselig....

  8. #7
    Schaumamoi
    Gast

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Passt ganz gut dazu:

    "Um das Funktionieren des Binnenmarkts zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass der freie Fluss personenbezogener Daten (...) nicht beschränkt oder verboten wird", so das Ministerrats-Papier. Mit diesen Änderungen würden Werbe-Industrie, Schufa, GEZ und andere Adresshändler unbegrenzt Zugriff auf Daten bekommen und diese auch für jeden Zweck weiterverkaufen dürfen. Ein millionenschweres Geschäftsmodell auf Kosten der Bürger."

    Ganzer Artikel hier: EU-Ministerrat will Datenschutz beseitigen - Protest in Deutschland und Offener Brief an Minister Friedrich - Neue Rheinische Zeitung

  9. #8
    Jonn
    Gast

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Wenn ich soetwas schon höre
    Seit Deutschland sich am Hindukusch verteidigte
    Viele scheinen immer noch nicht verstanden zu haben worum es eigentlich geht,menno wie blind kann man denn sein

  10. #9
    koarada
    Herzlich willkommen

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Apropos Schufa.... Ich habe mal ein Problem gehabt, mit eine Firma, seitdem stehen blöde Einträge in der Schufa, und jetzt wollte ich Internet bestellen, ich habe auch über solche Vergleiche versucht, doch es gestaltet sich sehr schwer, bei ziemlich egal welche Art von Vertrag
    Habt ihr Tipps?

  11. #10
    Marco1976
    Bin (fast) immer da Avatar von Marco1976

    AW: Nutzer wird jetzt bei geringstem Vergehen gläsern

    Wie lange ist das her? Wie hoch war das Problem? Wurden die Probleme "bezahlt"? Wenn ja, dann bitte die Firma den Eintrag rauszunehmen, oder, sollte es schon länger als drei Jahre her sein, müsste das eigentlich automatisch gelöscht werden; also SCHUFA kontaktieren.
    Hier Schufa Eintrag Löschen lassen. findeste mal ein paar Tipps, der Post von Manu, bringt eigentlich alles auf den Punkt. Die Gültigkeit, obwohl von 2006, sollte noch aktuell sein, meines Wissens hat sich da nix geändert

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 07:37
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 15:23
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 20:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •