Ergebnis 1 bis 4 von 4
Thema: Netzwerk übertragungsrate im Heimnetzwerk zu gering was tun? Hallo Bin neu hier und habe auch schon gleich eine Frage. Erstmal zu meinem Problem: Und zwar habe ich im ...
  1. #1
    chris7784
    Herzlich willkommen

    Netzwerk übertragungsrate im Heimnetzwerk zu gering was tun?

    Hallo
    Bin neu hier und habe auch schon gleich eine Frage.

    Erstmal zu meinem Problem:
    Und zwar habe ich im Heimnetzwerk eine sehr geringe Übertragungsrate zwischen den PCs oder Netzwerkfestplatten, wenn ich eine größere Datei vom PC zum Speicher verschieben möchte bekomme ich nur maximal 300-500 kbs hin.

    Auch das Wlan macht mukken bei mir so habe ich im Schlafzimmer bei meiner PS3 nur eine übertragungsrate von 5-11 Mbit aber auch in der Küche am Laptop kommt nicht wirklich mehr an. Auch das Internet kommt mit dem Telekom Speedtest nur auf 36-40 Mbit bei miener 50 Mbit VDSL Leitung der Telekom.

    Hoffe hier kann mir jemand weiter Helfen da sonst nirgends jemand qualifiziert helfen konnte.


    Nun zu meinem System.

    Anschluss: Telkom Magenta M 50 mBit
    Router: Fritzbox 7360 und Fritzrepeater 310
    Dlan: TP-Link TL-PA4010PKIT
    Switch: TP-Link TL-SG1008D
    Netzwerklaufwerk Medion 2TB Nas System
    Netzwerkkarte im PC: Realtek PCIe GBE Family Controller ver. 9.1.401.2015

    Zu den Wlan Einstellungen am Router:
    Funkkanal steht auf Automatisch
    WPA+WPA2 Verschlüsselung



    Falls ich was vergessen habe schreibt mir doch bitte was ihr noch wissen wollt, versuche so gut wie möglich zu antworten.
    Auch schonmal danke für alle die mir helfen.

  2. #2
    FAT32
    Bit-Zähler Avatar von FAT32

    AW: Netzwerk übertragungsrate im Heimnetzwerk zu gering was tun?

    Willkommen im Forum

    Via WLAN bekommst du im Maximum 150 MBit/s (was auf der Packung steht ist Brutto und das bekommst du nur im totalen Vakuum ) und die Geschwindigkeit geht immer weiter runter, je schlechter die Signalstärke ist.
    Außerdem stören sich die Signale der WLAN-Netze gegeneinander, wodurch die Signale gestört werden, je mehr WLAN-Netze in deiner Umgebung vorhanden sind.

    Sobald aber ein Gerät über den Repeater im Netzwerk anmeldet, halbiert sich die maximale Geschwindigkeit, da der Repeater gleichzeitig mit Router und mobilem Gerät kommunizieren muss.

    Die Internetgeschwindigkeit kannst du mit einem nicht genug starken WLAN-Signal ebenfalls nicht voll ausnutzen, abgesehen davon, dass die Internetprovider "bis zu X Mbit/s" verkaufen.
    Heißt dass du, obwohl du VDSL 50MBit/s bezahlst, auch vielleicht nur 40 MBit/s bekommst, was aber völlig in Ordnung ist, da der Vertrag nun mal "bis zu" verspricht.

  3. #3
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Netzwerk übertragungsrate im Heimnetzwerk zu gering was tun?

    Bei W-Lan könntest du mal den Hacken endfernen oder hinzufügen im Menüpunkt:
    WLAN-Koexistenz aktiv (2,4-GHz-Frequenzband)
    In stark frequentierten WLAN-Umgebungen wird die verfügbare Kanalbandbreite zwischen den Teilnehmern bestmöglich genutzt. Da testen ob du eventuell eine leichte Verbesserung hast.

    Bei: WLAN-Autokanal inklusive Kanal 12/13 (2,4-GHz-Frequenzband) würde ich generell einen Hacken setzten. bzw. wenn du auch einen Repeater nutzt einen Kanal wählen wo keine fremden W-Lan Signale senden (Am besten 6 Kanäle weiter wie der nächste ist der angezeigt wird).

    Wenn du die normale Firmware deiner Fritz!Box 7360 verwendest da kommt bald ein Update was eventuell auch Verbesserungen bringen kann. Du könntest auch die Laborversion testen (Betaversion) ob diese Verbesserungen bringt. Labor für FRITZ!Box 7362 SL, 7360, 3490, 3390 und weitere

    Kann natürlich auch sein das bei dir alles noch im Rahmen ist. @FAT32 hat ja auch eine gute Erklärung abgegeben wie es sein kann.

  4. #4
    chris7784
    Herzlich willkommen

    AW: Netzwerk übertragungsrate im Heimnetzwerk zu gering was tun?

    Hab mal via Netzwerkkabel ein Netbook direkt am Router angeschlossen da kommt dann auch 50 Mbit bei rum, wird auch so im Router gesynct, das ist nicht das Problem.
    IM Wohnzimmer ist der Router dann kommt danaeben die Küche und dann das Schlafzimmer. Der Router ist Luftlinie 15-20m weit weg.
    Dazu kommt dann in der Küche, also auf halbem Weg dann der Repeater und halt zwei Beton Wände dazwischen.
    Streamen ist da im Schlafzimmer schon fast nicht möglich. Auch in der Küche bekomme ich über Wlan nicht mehr Speed hin.

    Wenn ich jetzt z.B. eine Datei von 2 GB auf mein Homserver machen möchte habe ich 300-500 kbs da geht das Signal vom PC zum Switch und vom Switch zum Homeserver, also kein Wlan oder so dazwischen. Jetzt aber wenn ich umgekehrt vom Homeserver auf meinen PC und von da aus direkt auf einen Stick kopieren möchte habe ich bis zu 65Mbit.

    Irgendwas stimmt in meinem Wlan, Dlan nicht.
    Zwischen Fritzbox und Repeater habe ich laut Fritzbox eine Übertragungsrate von 291Mbit und im Dlan laut Fritzbox 219/237 Mbit

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163