Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Miracast an Desktop-Rechner

  1. #1
    klaus_b0
    kennt sich schon aus Avatar von klaus_b0

    Miracast an Desktop-Rechner

    Hallo zusammen,

    wenn ich Miracast richtig verstanden habe, dann handelt es sich dabei lediglich um ein WIFI-Direct Protokoll.
    Ich möchte gerne von meinem Desktop-Rechner den Bildschirm auf einen TV spiegeln. Der Desktop-Rechner ist via LAN im Netzwerk, also kein WLAN. In der Örtlichkeit wird auch kein WLAN betrieben.
    Reicht es jetzt aus, einen WLAN-Stick an den Desktop und einen Miracast-Dongle an den TV zu stecken um das Ganze ans laufen zu bekommen?

    Danke schon mal und Servus,
    Klaus

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Hallo , bevor Du etwas kaufst lese mal hier und unten das Fazit , ich würde eine Kabelverbindung bevorzugen

    PC als Access Point im WLAN einrichten - PC-WELT

  4. #3
    klaus_b0
    kennt sich schon aus Avatar von klaus_b0

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Hallo Henry,
    1.) Warum sollte ich den PC als WLAN-AP einrichten wollen?
    2.) Was meinst du mit "Kabelverbindung bevorzugen" im Zusammenhang mit Miracast?

    Servus,
    Klaus

  5. #4
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Weil Du ja Daten senden willst , aber lese mal auch hier was der Wlan Adapter können muss

    Der WLAN-Adapter im Rechner muss Virtual Wi-Fi und Wi-Fi Direct unterstützen. Zudem ist ein WDDM-1.3-Grafiktreiber mit Miracast-Unterstützung notwendig. Passende Treiber gibt es von Intel, AMD und Nvidia.
    Wireless-Display-Technologien: HDMI ohne Kabel: Miracast & Co - TecChannel Workshop

    Ein HDMI Kabel von der Grafikkarte des PC zum TV ist alle mal besser und störungssicherer , aber das ist nur meine Meinung

  6. #5
    klaus_b0
    kennt sich schon aus Avatar von klaus_b0

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Hallo Henry,
    Daten senden sollte auch ohne AP und WLAN gehen; daher ja Wi-Fi Direct.
    Die Anforderungen an Grafikkarte und WLAN-Adapter sind mir bekannt.

    Die eigentliche Frage ist daher: Funktioniert Miracast tatsächlich ohne vorhandenes WLAN oder nicht.

    Natürlich währe ein HDMI-Kabel PC->TV besser, dagegen sprechen aber die Lage der Geräte in den Räumlichkeiten und der Mutlimonitor Betrieb am PC (beide Ports belegt).

    Servus,
    Klaus

  7. #6
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Die eigentliche Frage ist daher: Funktioniert Miracast tatsächlich ohne vorhandenes WLAN oder nicht.
    Ob Wlan vorhanden ist oder nicht ,egal ; ) deine Adapter machen doch ein eigenes Wlan , andere Wlan-Netze konnen nur Störungen machen , das ist alles ,

    und wenn sich beides im gleichen Raum befindet um so besser , aber wenn die Räumlichkeiten wie Du jetzt schreibst, getrennt sind ist es schwieriger , da wird die Leistung des Wlanadapters nicht reichen , da bäuchte es wieder einen Repeater ,oder einen Router (Acesspoint) mit mehr Leistung ,

  8. #7
    klaus_b0
    kennt sich schon aus Avatar von klaus_b0

    AW: Miracast an Desktop-Rechner

    Es befinden sich beide Geräte im selben Raum, nur lässt sich da kein HDMI-Kabel direkt verlegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •