Ergebnis 1 bis 13 von 13
Danke Übersicht3Danke
  • 2 Post By Jelsche
  • 1 Post By alphamike
Thema: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511) Hallo Experten, folgendes Problem: Neues schnelles Notebook wurde vor vier Wochen an unbedarften Nutzer mit 1511 ausgeliefert. In jedem (langsameren) ...
  1. #1
    alphamike
    kennt sich schon aus

    Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hallo Experten,

    folgendes Problem:
    Neues schnelles Notebook wurde vor vier Wochen an unbedarften Nutzer mit 1511 ausgeliefert. In jedem (langsameren) WLAN, in dem er sich anmeldet, bricht danach der Internet-Zugriff für alle User zusammen.

    Ursache:
    Es wird offensichtlich (lt. Resourcenmonitor) versucht, mit voller Bandbreite das 1607 (oder nur die Updates, die notwendig sind, um auf 1607 upzugraden?) herunterzuladen, und dabei lastet dieser eine Rechner die komplette DSL-Bandbreite aus (das sind nur 3 MBit). Der Rechner bleibt nie lange genug an diesem Internetzugang, um den Download abzuschließen (er macht das jetzt scheinbar seit vier kompletten Wochenenden).

    Frage 1:
    Kann man 1511 überhaupt so konfigurieren, daß die Download-Bandbreite begrenzt wird?
    Ihm zu erklären, wie man ein Image herunterlädt, installiert, etc. wäre zwecklos, ich habe ebenso wenig Lust, das Upgrade selber zu machen. Er hat offensichtlich keinen Internetzugang mit ausreichender Bandbreite, auf den er ausweichen könnte.
    Aktuell hat er das Verbot, das Notebook überhaupt einzuschalten, weil wir auf die Funktionsfähigkeit des betreffenden Internetzugangs angewiesen sind.


    Frage 2:
    Wie kann man verhindern, daß ein langsamer Internetzugang völlig ausgebremst wird, bloß, weil sich ein zufällig angemeldetes Windows 10 gerade ein Update holt?
    Ich habe auch daheim das Problem, daß mein 16 MBit Zugang völlig ausgelastet ist, wenn einer der (1607) Rechner im Netzwerk entscheidet, jetzt ein Update herunterladen zu wollen. Da sind auch Win10 Home dabei, gpedit fällt also aus, Registry-Hacks auf fremden Rechnern, die nur temporär im WLAn sind, ebenfalls.

    Was ich bräuchte, wären Erfahrungen über Ports, URLs etc, die man im Router sperren muß, um den Download eines Win10-Updates zuverlässig zu verhindern. Alle anderen Funktionen (Store etc.) müssen unangetastet bleiben.



    Wir sind hier wirklich auf das Funktionieren des Internet angewiesen, aber Win10 macht das Arbeiten tatsächlich nahezu unmöglich.

    Merci im Voraus
    Andreas

  2. #2
    Jelsche
    treuer Stammgast Avatar von Jelsche

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hallo
    Falls du Win10 Pro benutzt, gibst du mit Win+R gpedit.msc ein. Dann kommst du in den Editor für lokale Gruppenrichtlinien und gehst in den Ordner Administrative Vorgaben>Windowskomponenten>Übermittlungsoptimierung. Dort kannst du die Maximale Down/Uploadbandbreite festlegen.

    Hatte das gleiche Problem, hat bei Win10 Pro wunderbar funktioniert. Diese Einstellung wirkt sich auf Windows Updates und Store-Updates aus.
    Henry E. und manny567 bedanken sich.

  3. #3
    alphamike
    kennt sich schon aus

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hallo Jelsche,

    vielen Dank für Deine Antwort"
    Aber wie gesagt: gpedit ist hier keine Option (es handelt sich um Win10 Home).

    Abgesehen davon: Es kann ja nicht Sinn der Sache sein,jedes Win10, das sich an ein offenes WLAN anmeldet, vorher erst einmal patchen zu müssen, oder?

  4. #4
    Jelsche
    treuer Stammgast Avatar von Jelsche

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Schade. Hab bei Win10 Home bis jetzt auch noch keine Lösung gefunden.

    Ich sehe auch die Problematik. Ich habe auch nur eine DSL2000 Leitung. Habe aber gelesen das Win10 teilweise sogar eine VDSL heftig auslastet. Soviel zu "Übermittlungsoptimierung".

  5. #5
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Wenn der Router eine Fritz!Box sein sollte kann man Prioritäten für einzelne PC´s oder Gäste setzen.
    Das sind jetzt Notebooks von Bekannten denen ich die niedrigste Priorität gegeben habe das die mir nicht die Bandbreite stibitzen.
    Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)-unbenannt.jpg

    Mann kann das auch umgekehrt einstellen das die eigenen PC´s die höchste Priorität haben und andere PC´s eingeschränkt sind. Gibt mit einer aktuellen Fritz!Box da zig Möglichkeiten das zu konfigurieren z.B Beschränkung nur auf Internet oder höchste Priorität für IP Telefonie usw...

    Ob solche Funktionen auch andere Router haben habe ich keine Ahnung da ich seit Jahren nur Router von AVM verwende.

  6. #6
    hansjorg71
    gehört zum Inventar Avatar von hansjorg71

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hallo, mit diesem Tool kannst du die Bandbreite für jeden PC begrenzen !

    Bandbreite einteilen - COMPUTER BILD

    Gruß

  7. #7
    Jelsche
    treuer Stammgast Avatar von Jelsche

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Das geht nicht mit jeder Fritzbox und ich glaube nicht das ein Drittanbieter Tool ne gute Lösung ist für was das Microsoft bis jetzt nicht in den Griff bekommen hat.

    Vielleicht könnte man die Übermittlungsoptimierung auch ganz ausschalten, dann sollte es ja so wie bei Win7 laufen.
    Geändert von Jelsche (02.10.2016 um 21:27 Uhr)

  8. #8
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Der QoS-Treiber von Microsoft sollte gerade bei Updates so was verhindern, klappt aber nich. Auch CfosSpeed kann nicht helfen, manche Downloads blockieren alle Clients. Vor nem Jahr erfolgte bei mir auch mal der Download von Win10 mit dem MCT konstant mit halber Bandbreite, obwohl ich den PC in Ruhe ließ und auch sonst fast nichts machte, da war wohl das QoS hyperaktiv.

  9. #9
    alphamike
    kennt sich schon aus

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Antworten - aber davon ist leider keine praktikabel.
    Ich persönlich frage mich ja schon, was die in Redmond rauchen, daß selbst solch einfache Probleme dort scheinbar unlösbar sind...

  10. #10
    Jelsche
    treuer Stammgast Avatar von Jelsche

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Hmm?? Die haben vielleicht nicht an die überaus schlechte Netzabdeckung in Deutschland gedacht.

  11. #11
    alphamike
    kennt sich schon aus

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Ach so - Windows 10 ist ausgelegt, ausschließlich ab 50 MBit Internetzugang zu funktionieren?
    Das erklärt natürlich alles....
    corvus bedankt sich.

  12. #12
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Win 10 ist so ausgelegt, das alle zur Verfügung stehende Bandbreite genutzt wird. Wenn das nicht so wäre würdest du auch maulen. Nur im Router kann man die Datenströme begrenzen und Priorisieren. Wenn du aber deinen DSL-Anschluß als Breitbandanschluß konfiguriert hast und Windows das selber verwaltet und nur das Modem in der FB verwendet wird dann hast du dein obiges Ergebnis.

  13. #13
    alphamike
    kennt sich schon aus

    AW: Download-Bandbreite bei Update begrenzen (1511)

    Jedes popelige BitTorrent-Programm schafft es seit Jahrzehnten, die Datenströme im Hintergrund so abzustimmen, daß Vordergrundanwenddungen weiter funktionieren. Auch, wenn die auf anderen Rechnern laufen.
    Ebenso jeder Browser.

    Windows 10 schafft es nicht. Windows 7 hat es geschafft. Bei 7 waren halt die Updates kleiner und haben etwas länger gedauert.

    Was jetzt so schwer daran sein soll, einen Download, der bei voller Last fünfzehn Minuten dauert, auf zwei Stunden zu strecken, erschließt sich mir nicht wirklich. Oder auf die Idee zu kommen, zu erkennen, daß man sich gerade in einem LAN mit begrenzter Download-Speed befindet, und darauf einen Dialog einzublenden "Wollen Sie wirklich diesen Internetzugang mit Ihrem Update für die nächsten fünf Stunden lahmlegen?".

    Ich wäre ja sehr tolerant, wenn es ein extremes Problem wäre, das hinzubekommen... aber es ist eben keines.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163