Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

  1. #31
    Tarantula-X
    treuer Stammgast

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    wahrscheinlich kommt gleich die Reklamation das der Link nicht funktioniert

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    Zitat Zitat von Der Unwissende Beitrag anzeigen
    Vorteile bei Preisen ha ha. ich zahle für 16 Mb und bekomme nicht mal die Hälfte!
    Du hast doch gerade geschrieben, daß Du auf den Land eine niedrigere Miete bezahlst. Das sind doch schon genug Vorteile. Alles andere, was nicht in Form von landesweiten Angeboten kommt, ist auf dem Land i.d.R. auch billiger.

    Schon mal in der Stadt Bauland erworben? Hier im Rhein-Main-Gebiet sind die Bodenrichtwerte so ab 250 EUR/m² aufwärts. Auf dem Land so eher 50 EUR/m² abwärts.

    Das bezahlt man dann eben mit schlechterer Infrastruktur. Aber im Kapitalismus ist das so. Warum sollten Anbieter auf dem Land ausbauen, wenn dort nur ein Bruchteil der Menschen schnelles Internet bucht. Die Investition kommt nicht so schnell durch mehrere Monatsbeiträge wieder rein.

    Das ist ja dann auch das Problem der kleinen Klitschen wie dieses Pfalz Connect. Die operieren entweder mit billigen Technologien, die halbwegs schnelles Internet liefern, oder sind gleich ganz auf staatliche Unterstützung angewiesen. Letztere sind meist lokale Stadtwerke o.ä., die mit kommunalen Subventionen Glasfaser im Ort verlegen lassen. Da zahlst Du auch mit Deinen Steuern einen Teil der Verlegung mit.

    Und ja ja Telekom verklagen, dann habe ich gar nichts mehr!
    Wer redet denn von Telekom verklagen?

    Von diesen Informationen finde ich aber bei dem seiner Seite nirgens.
    Und Antworten gibt es wie schon gesagt auch nicht.

    Der hat nur einmal zurückgerufen als ich mich informieren wollte, da hatte ich aber eine Termin!
    Ein seriöser Unternehmer probiert es doch mehrmals!
    Dann werde halt selbst aktiv. Von nichts kommt nichts. Da wirst Du schon Deinerseits die Aufsicht - vermutlich die Bundesnetzagentur - informieren und Dich vielleicht beim Verbraucherschutz melden müssen. Wenn die keiner informiert, wissen die auch nichts von dem u.U. nicht rechtskonformen Verhalten dieses Anbieters.

  4. #33
    Der Unwissende
    treuer Stammgast

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    Warum sollten Anbieter auf dem Land ausbauen, wenn dort nur ein Bruchteil der Menschen schnelles Internet bucht
    Dann sollte man den Preis aber entsprechend auch anpassen.
    Aber Betrug ist ja inzwischen Standard in dieser Welt!

    Wer redet denn von Telekom verklagen?
    Anders kommt man bei denen nicht weiter.
    Die sind überhaupt nicht kulant!
    Wenn es ums kassieren geht!
    Schon oft genug Berichte im Fernsehen gesehen, das manche Monate ohne Internet sind, weil die Telekom nicht kommen will, weil man einen Vertrag bei einem anderen Anbieter hat. Es lebe das Monopol das die Telekom hat!

    Dann werde halt selbst aktiv. Von nichts kommt nichts. Da wirst Du schon Deinerseits die Aufsicht - vermutlich die Bundesnetzagentur - informieren und Dich vielleicht beim Verbraucherschutz melden müssen. Wenn die keiner informiert, wissen die auch nichts von dem u.U. nicht rechtskonformen Verhalten dieses Anbieters.
    Werde ich dann tun.

    Danke an alle für die Hilfe.

  5. #34
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    Dann sollte man den Preis aber entsprechend auch anpassen.
    Aber Betrug ist ja inzwischen Standard in dieser Welt!
    Warum? Die Bedingungen sind doch bekannt. Wo eine Mindestdatenrate nicht geliefert werden kann, wird von der Telekom die Rückfalloption angeboten. Daß das nicht mit einer weiteren Preisminderung verbunden ist, weiß der Kunde ja vorher.

    Anders kommt man bei denen nicht weiter.
    Die sind überhaupt nicht kulant!
    Wenn es ums kassieren geht!
    Du verwechselst da etwas. Kulanz kann man nicht einfordern und ist auch nicht vorgeschrieben.

    Schon oft genug Berichte im Fernsehen gesehen, das manche Monate ohne Internet sind, weil die Telekom nicht kommen will, weil man einen Vertrag bei einem anderen Anbieter hat.
    Ja, ja die tendenziösen Berichte. Daß die Kunden sich in den Fällen oft auch nicht kooperativ bzw. lösungsorientiert gezeigt haben, kann man oft nur zwischen den Bildern erkennen. Außerdem ist es nun mal das Problem dieses Marktes, daß die Technik oft von der Telekom kommt, der Anschluß aber von einem anderen Anbieter. Meist ist das ein Kommunikationsversagen zwischen Telekom und eigentlichem Anbieter. Wer da die Schuld trägt, läßt sich oft nicht ermitteln. Vertragspartner des Kunden ist jedoch nunmal nicht die Telekom.

    Die ganze Lage ist seitens des Kunden auch selbstverschuldet. Warum bucht man denn bei einem anderen Anbieter, wenn man bei der Telekom selbst buchen könnte? Also ich versuche solche schon auf Fehler angelegten Dreiecksbeziehungen zwischen mir als Kunde und mehreren Anbietern auf der anderen Seite schon von vorneherein zu vermeiden.

    Es lebe das Monopol das die Telekom hat!
    Dir ist schon klar, daß es gerade die Aufhebung des Monopols war, die zu dieser verzwickten Situation geführt hat. Mit nur einem staatlichen Anbieter würde vermutlich schon fast überall Glasfaser liegen. Stattdessen wollten unbedingt gierige Kapitalisten sich am Telefonmarkt versuchen, mußten dann aber feststellen, daß man ohne Netz doof dasteht. Also wurde die Telekom gezwungen, das Netz, das man ihr übertragen hatte, zu teilen. Es zeigt sich aber mal wieder, daß man Fakten nicht durch anderslautende Gesetze umkehren kann.

  6. #35
    Der Unwissende
    treuer Stammgast

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    wird von der Telekom die Rückfalloption angeboten
    Was soll das sein? Noch was davon gehört?

    Andere Anbieter bringten auch nichts, wenn die Leitung nicht schneller ist, weil die Telekom zu geizig ist die Leitungen auszubauen. Aber kassieren das geht super!

    Warum bucht man denn bei einem anderen Anbieter, wenn man bei der Telekom selbst buchen könnte
    Liegt wohl am Preis etc. gibt viele Gründe.
    Dann hat Telekom aber kein Recht dies zu manipulieren, was die aber gerne tun!
    Und bei dir ist wohl Telekom super und der Kunde immer der Böse. 🤦*♂️

    Dir ist schon klar, daß es gerade die Aufhebung des Monopols war, die zu dieser verzwickten Situation geführt hat. Mit nur einem staatlichen Anbieter würde vermutlich schon fast überall Glasfaser liegen. Stattdessen wollten unbedingt gierige Kapitalisten sich am Telefonmarkt versuchen, mußten dann aber feststellen, daß man ohne Netz doof dasteht. Also wurde die Telekom gezwungen, das Netz, das man ihr übertragen hatte, zu teilen. Es zeigt sich aber mal wieder, daß man Fakten nicht durch anderslautende Gesetze umkehren kann.
    🤣
    Wieso baut die Telekom denn erst dann aus, wenn eine Gemeinde selbst Glasfaser gelegt hat und legt ihres dann einfach oben drauf?
    So etwas ist einfach nur dreißt!
    Wenn die Telekom noch die alleinige Macht hätte, wäre das internet wahrscheinlich noch viel viel teurer!
    Die wollten ja auch Datenvolumen einführen.
    Das passt ja super, wenn wir in die digitale Zukunft steuern. Nicht!
    Dann ist man ja nur noch im Leben dabei wenn man viel Geld hat! 😡

  7. #36
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: DSL- Leitung und Internet per Funk gleichzeitig nutzen wie?

    Was soll das sein? Noch was davon gehört?
    Gibt's bei DSL 16000, dann gibts je nach Lage nur DSL 6000 oder DSL 2000. Eben auf Kundenwunsch.

    Andere Anbieter bringten auch nichts, wenn die Leitung nicht schneller ist, weil die Telekom zu geizig ist die Leitungen auszubauen.
    Wo keine Nachfrage, wird auch keine Leitung ausgebaut. Auf den Land ist die Nachfrage i.d.R. gering. Würden die tatsächlichen Kosten auf Dich und Deine wenigen Mitbesteller aus Deinem Dorf umgelegt, könntest Du das doch genausowenig bezahlen.

    Dann hat Telekom aber kein Recht dies zu manipulieren, was die aber gerne tun!
    Von Dir kommen nur Vorwürfe gegen die Telekom, die Du wohl aus den Medien aufgeschnappt hast. Die Telekom manipuliert gar nichts. Das ist einfach ein Kommunikationsproblem zwischen drei Vertragspartnern. Wie schon geschrieben, i.d.R. vom Kunden selbst gewählt, also nicht beschweren. Die Preise kann die Telekom erst recht nicht manipulieren, denn die sind durch die Regulierungsbehörde kontrolliert.

    Wieso baut die Telekom denn erst dann aus, wenn eine Gemeinde selbst Glasfaser gelegt hat und legt ihres dann einfach oben drauf?
    Warum machen andere das? Das ist eben die übliche Konkurrenz. Wie schon geschrieben, die Gesetze und Regelungen auf den Breitbandmarkt haben die Politiker gemacht. Die Telekom ist da eher Opfer als Täter.

    Würde der Breitbandmarkt nicht in privater Hand inkl. Dividendenverpflichtungen sein, dann hättest Du vermutlich schon schnelles Internet. So bauen die privaten Anbieter eben nur in den lukrativen Gegenden. Daß es da zu Dopplungen und in anderen Gegenden zu Lücken kommt, ist nicht zu verhindern.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •