Disney Infinity: Die Unendlichkeit findet im Juni ihr Ende

Disney stampft die beliebte Spielemarke Disney Infinity komplett ein. Die Produktion der Play-Sets wird bereits heruntergefahren und es werden keine neuen Starter-Sets mehr in den Handel kommen. Disneys Infinity war mit Abstand die erfolgreichste Marke im Toys-to-Life Genre und dennoch schließt Disney Infinity seine Pforten für immer. Begründet wird dies mit einem hart umkämpften Markt in diesem Segment, den damit verbundenen Kosten sowie dem gestiegenen Risiko.

Zudem sei dieser Markt nicht mehr im Wachstum, so dass dort keine großen Gewinne mehr eingefahren werden können. Das Entwickler Studio Avalanche Software, unter dessen Federführung Disney Infinity entstand, wird daher geschlossen. Neben Disney Infinity gibt es noch weitere Marken, die auf eine Kombination aus Software und Play-Sets setzen, dazu zählen unter anderem der zukünftige Marktführer Lego Dimensions und die Skylanders Serie.

Wie Disney verlautbaren ließ, erscheint im Mai noch das geplante Play-Sets von „Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln“ und im Juni das passende Play-Set zum kommenden Disney Film „Findet Dory“, quasi als Rausschmeißer.

Quelle: IGN, via Caschys Blog

Über den Autor
Dirk Ruhl
  • Dirk Ruhl auf Facebook
  • Dirk Ruhl auf Twitter
Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Also wo habt ihr die Info her daß DI Marktführer im toys to life Geschäft ist? Arbeite selbst im Handel, unter anderem mit den toys to life Produkten und ich kenne keinen Händler in DACH wo dies der Fall ist.
    wird sie wohl dann ab Juni definitiv sein ;)
    ist aber auch wirklich ein etwas komplexeres Thema, wenn man sich über Firmen unterhält, die global agieren
    je nach Anschauung der werte kann man das bei den beiden Firmen SO oder SO sehen
    also gehe ich mal von aus, haben sich beide nicht viel genommen
    unterm strich isses aber in DEM Fall völlig egal, denn Disney zieht sich ja zurück
    Sehr schade... Haben so gut wie alles von infinity .. Die letzten beiden werden auch noch geholt ... :(
    Ist ja wieder mal typisch Disney. Hauen kurz alles raus was sie haben, und schon wird der Ast wieder abgesägt.
    Da bleibe ich weiterhin lieber bei Skylanders, auch wenn mir Skylanders Giants und SwapForce massiv besser gefallen hat als Skylanders TrapTeam und Superchargers.
    X verschiedene Figuren kaufen ist ja cool, diese dann mit SwapForce zu erweitern war richtig geil, aber jetzt auch noch Fahrzeuge etc. zu den neuen Figuren...irgendwann sprengt es den finanziellen Rahmen.
    Nicht mehr im Wachstum und keine großen Gewinne am Markt?
    Tja, würde es um die Kunden gehen, dann wäre es total egal. Aber es geht um das Kapital nicht um Menschen.
    Ich habe unserem Sohn die Serie von Guardiens of Galaxy Figuren gekauft und meiner Frau den Jack Skellington. Sieht gut aus im Schrank. So kommt man auch zu Sammelfiguren... Sorry... So KAM man auch zu Sammelfiguren.
    Ich fand die Infinity Figuren nett anzuschauen, besonders die Star Wars Figuren. Aber mein Sohn hat sich leider nur für die hässlichen Skylanders interessiert.
Nach oben