Windows 10 Mobile: Nur ein Viertel aller Geräte sind neu

Das Werbenetzwerk AdDuplex beglückt uns jeden Monat mit statistischen Auswertungen über die Popularität der einzelnen Windows-Smartphones, und zwar nicht auf den Gesamtmarkt, sondern rein auf die Windows-Welt bezogen. Im Juni gibt es hierbei zwei wichtige Neuerungen: Man hat nicht nur eine Statistik erstellt, die sich ganz auf Windows 10 Mobile fokussiert, sondern erstmals auch den Desktop-Markt und da insbesondere die Surface-Reihe betrachtet.

Beginnen wir mit Windows 10 Mobile, das laut AdDuplex nun auf 10,9 Prozent aller Windows Phones läuft und sich damit nur um einen halben Prozentpunkt gesteigert hat. Sehr viel wird da nun auch nicht mehr passieren, denn bemerkenswert ist: Drei Viertel aller Windows 10 Mobile Phones sind „alt“, nur ein Viertel entfällt auf die neuen Geräte.

Wenn mehr ältere Geräte das Upgrade offiziell erhalten hätten, wäre das Verhältnis natürlich noch krasser. Aber das zeigt eben auch, dass das Interesse an den neuen Geräten nicht sonderlich hoch ist.

Der im Vergleich zu Windows Phone 8.1 viel kleinere Markt wird noch deutlicher von Microsoft dominiert. 98,74 Prozent aller Windows 10 Mobile Smartphones kommen von Microsoft, was zwei gegensätzliche Schlussfolgerungen nach sich zieht: Einerseits unterstreicht es meine These, dass sich Microsoft besser heute als morgen aus dem Markt zurück ziehen sollte, damit ein bisschen Raum für die OEMs entsteht. Andererseits fragt man sich, wie die Geschichte so praktisch ganz ohne Geräte überhaupt erst mal weiter gehen soll.

Desktop-Markt: Microsoft nur eine kleine Nummer
AdDuplex zeigt uns erstmals auch eine Rangliste der Hersteller von Desktop-PCs, in der Microsoft mit einem Anteil von knapp drei Prozent weit hinten rangiert. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, sondern entspricht genau dem Plan, schließlich will man mit den Surface-Geräten den Markt insgesamt antreiben, nicht aber den OEM-Partnern Konkurrenz machen. Diese Gegenüberstellung zeigt auch, wie lächerlich das Gejammer diverser Hersteller war.

Surface Pro 3 is King
Weiterhin hat sich AdDuplex noch die Surface-Reihe im Speziellen angeschaut, und da gibt es durchaus eine kleine Überraschung: Nicht das Surface Pro 4 ist die Nummer 1 in Sachen Windows 10, sondern das Surface Pro 3. Dass der Umlaufbestand der dritten Generation höher ist, liegt auf der Hand, offenbar wurde hier aber auch fleißig das Upgrade auf Windows 10 durchgeführt. Dass das Surface Book hier deutlich zurück fällt, überrascht mich angesichts des deutlich höheren Preises und der geringeren Verfügbarkeit grundsätzlich nicht.

Die kompletten Statistiken könnt Ihr Euch auf SlideShare anschauen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich bezweifle, dass es von Erfolg gekrönt sein würde, wenn sich MS aus dem Smartphone-Markt gänzlich zurückziehen würde und alles den OEMs überlassen bliebe. Das OEMs in Sachen Service und (Update)Zuverlässigkeit nicht ganz so glänzen, haben ja HTC und Samsung zur Genüge bewiesen.
    Für mich kommt jedenfalls ein OEM-Device mit W10M keinesfalls in Frage.
    Wenn sich nämlich der erwartete Gewinn beim OEM nicht einstellt, dann stehen die User sehr schnell im Regen. Bei Microsoft sehe ich da mehr Zuverlässigkeit da Geräte und Betriebssystem aus einem Hause kommen.
    Ich hoffe ja es kommt wirklich noch nen Surface Premium Phone mit magnesium body und high end specs.

    Ich auch, wobei mir das Material nicht so wichtig ist.
    Wie sie es auch machen, es ist immer verkehrt. Das sind Manager mit Millionengehältern, die MS in diese "Lage" hineinmanövriert haben.
    Das ist eben das Problem: letztes Jahr haben alle OEM auf das Win10M warten müssen und jetzt warten eben die OEM auf das ,was wohl doch nicht kommen wird. Die einzigen relativ ordentlich lauffähigen Geräte mit Zukunftsaussichten waren die Lumias.
    Und werden es wohl erstmal auch bleiben.
    Mal schauen was an Geräten noch kommt. Habe in letzter Zeit kaum was gesehen was mich nur ansatzweise interessiert hat.
    Wo sind denn die ganzen 950er die seit wochen überall im angebot und jedesmal ausverkauft sind??? Glaub nicht das MM immer nur 2 verkaufen ;)
    Man hört schon bedenklich lange nichts mehr aus der Richtung Windows 10 Mobile auf Android Geräten. Das ist der richtige Ansatz um die Hemmschwelle der OEMs Windows Mobile Geräte zu produzieren zu senken. Grade die Xiaomi Geräte finde ich sehr interessant.
    Alles was auf dem Markt ist landet doch nur noch auf der Resterampe. Neue Phones im klassischen Sinn wird Microsoft nicht mehr liefern. Wenn überhaupt bringt der Nikolaus etwas ganz Neues in seinem Säckchen. Jeder sollte sich für die Übergangszeit ein 650/950 und ein Android als Zweitgerät holen. Die Kombi hat sich bei mir bewährt.
    Was das SP3 Pro betrifft: Wundert mich nicht. Super Device. SP4 Pro hatte am Anfang zuviele Treiberprobleme. Mal sehen was das SP5 Pro bringt...vielleicht einen kleinen Bruder im Schlepptau :-)
    Ich bezweifle, dass es von Erfolg gekrönt sein würde, wenn sich MS aus dem Smartphone-Markt gänzlich zurückziehen würde und alles den OEMs überlassen bliebe. Das OEMs in Sachen Service und (Update)Zuverlässigkeit nicht ganz so glänzen, haben ja HTC und Samsung zur Genüge bewiesen.
    Für mich kommt jedenfalls ein OEM-Device mit W10M keinesfalls in Frage.
    Wenn sich nämlich der erwartete Gewinn beim OEM nicht einstellt, dann stehen die User sehr schnell im Regen. Bei Microsoft sehe ich da mehr Zuverlässigkeit da Geräte und Betriebssystem aus einem Hause kommen.
    Stimme voll und ganz zu.
    Windows 10 wird ein voller Erfolg.Und die Nutzer zahlen steigen auch wieder.Auf meinen Lumia 950 finde ich persönlich die Prewie Klasse.
    Bei den Anteilen frage ich mich immer wieder, wie so mancher Entwickler voll auf Windows 10 Only-Apps setzen kann. Das ist doch verrückt: Ich ignoriere 70, 80 oder gar mehr % der Windows Phone Nutzer und entwickle für eine kleine Minderheit. Also für eine Minderheit in der Minderheit.
    Klar bietet Windows 10 Mobile einiges an Neuerungen für die Entwickler, aber was bringen die wenn die Endanwender fehlen? Ich denke, wer gerne für das mobile Windows entwickelt und zumindest ein kleines Zubrot dazuverdienen möchte, der erstellt seine Apps für Phone 8.1.
    Tja, würde man das Upgrade auf die 640er aktiven PUSHEN (Ohne schrottige App dafür) wäre es schon viel besser...
    Aber nein, wieso denn auch.
    Wo sind denn die ganzen 950er die seit wochen überall im angebot und jedesmal ausverkauft sind??? Glaub nicht das MM immer nur 2 verkaufen ;)

    Eins hab ich gestern vom Markt genommen, hoffe das kommt morgen :)
    Win10m muss erst mal Bugfrei laufen. Dann muss es durch Werbung interessant für den Endverbraucher gemacht werden. Wenn nächstes Jahr evtl. ein Surface Phone und ein paar OEM Modelle kommen sollten, wird man sehen, was noch geht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass in ein paar Jahren, wenn der letzte kapiert hat, dass Apps nicht alles im Leben sind, auch wieder Windows interessant wird. Spätestens wenn dieser Punkt erreicht ist, muss MS Flagge zeigen und präsent sein. Dann muss die Welt sehen, dass es neben Android und Apfel noch was Anderes gibt.
    Portalez
    Bei den Anteilen frage ich mich immer wieder, wie so mancher Entwickler voll auf Windows 10 Only-Apps setzen kann. Das ist doch verrückt: Ich ignoriere 70, 80 oder gar mehr % der Windows Phone Nutzer und entwickle für eine kleine Minderheit. Also für eine Minderheit in der Minderheit.

    Das ist soweit korrekt, Portalez. Die App-Entwicklung ist unter Windows 10 aber bedeutsam einfacher geworden und nun können mit dem einmaligen Schreiben von Code auch mehrere Geräteklassen ohne großen Aufwand erschlossen werden. Da liegt es nahe, dass Apps mit den neuesten Entwicklungswerkzeugen programmiert werden, um auch alle aktuellen Funktionen anbieten zu können. Das zweigleisige Entwickeln ist einfach zu kosten- und zu zeitintensiv.
    Es werden praktisch keine Geräte mehr mit Windows Phone 8.1 verkauft und die, die noch verkauft werden, erhalten ein Upgrade auf Windows 10 Mobile. Das Microsoft Lumia 550, 650, 950 und das Lumia 950 XL werden ausschließlich mit Windows 10 Mobile ausgeliefert.
    Viele Grüße
    Da wie man hier sieht nur wenige W10M Geräte neue Geräte sind zeigt wieder einmal, dass die "Marktanteile" die jedes Quartal auf den vielen Seiten und hier mit den Verkaufszahlen veröffentlicht werden als Nutzungsstatistik sinnlos sind. Verkauf ist nicht gleich Verbreitung/Nutzung.
    Aber sieht für W10M trotzdem schlecht aus.
    Wieso hat manch einer ein androiden als zweit Handy. Egal jeden das seine.... OEM's bei win10m ist so eine sache. Firmen die keiner kennt versuchen sich mit win. Find ich ich gut. Hab da BLU WIN HD LTE wo ich vorher nie was unter android von blu gehört habe und bin durchaus zufrieden. Da brauch ich gewiss kein Samsung und Co Android einheitsbrei mehr. Microsoft sollte hier einfach referenz Phones rausbringen (wie Google mit nexus)das dann aber auch so verkaufen und nicht verramschen. Dann bringt es den OEM's evtl. auch was.
    Solange W10M über diese Upgrade Advisor App installiert werden muss, ist es klar das es sich gegen 8.1 nicht behaupten wird. Es erscheint ja nicht mal ne Meldung auf 8.1, dass 10 verfügbar wäre. Wie soll der Ottonormaluser überhaupt wissen, dass es W10M gibt? Ziemlich und auch typisch dumm von MS...mittlerweile ist W10M eig. ganz ok.
    Wenn sie das Update so aggressiv wie auf dem PC pushen würden, wären da schon deutlich mehr % drin.
    Die Zahlen überraschen nicht wirklich. Wenn man nur per App updaten kann und viele beliebte Modelle ausgelassen wurden, kommen solche Zahlen zu Stande. Das ist für mich ein Grund, warum Microsoft W10M eigentlich schon aufgeben hat. Beim Desktop pushen sie ordentlich. Es wäre locker möglich gewesen, W10M OTA zu verteilen.
    Ein weiterer Grund, warum sie aus meiner Sicht auch das „W10M ist für business“ nicht richtig ernst nehmen bzw. gar keine größere Verbreitung anstreben, hat man doch erst vor kurzem mit Sharepoint gesehen. Es ist ein großer, wenn nicht DER Dienst fürs business. Ergebnis: Zuerst auf iOS. Wenn sie Windows Mobile für business richtig ernst nehmen würden, hätte es das zuerst auf W10M gegeben. Wenn nicht sogar rein exklusiv.
    Nonkonformist

    Es werden praktisch keine Geräte mehr mit Windows Phone 8.1 verkauft und die, die noch verkauft werden, erhalten ein Upgrade auf Windows 10 Mobile. Das Microsoft Lumia 550, 650, 950 und das Lumia 950 XL werden ausschließlich mit Windows 10 Mobile ausgeliefert.
    ich persönlich würde kein 650 kaufen sondern das 640...das 550 und 950 ist ok aber dazwischen gibt's dann nix außer dem 830 das ich mir gebraucht gekauft hab (vor 1-2 Monaten) weil es eben kein vernünftiges gerät gab das ich kaufen hätte können
    Solange W10M über diese Upgrade Advisor App installiert werden muss, ist es klar das es sich gegen 8.1 nicht behaupten wird. Es erscheint ja nicht mal ne Meldung auf 8.1, dass 10 verfügbar wäre. Wie soll der Ottonormaluser überhaupt wissen, dass es W10M gibt? Ziemlich und auch typisch dumm von MS...mittlerweile ist W10M eig. ganz ok.
    Wenn sie das Update so aggressiv wie auf dem PC pushen würden, wären da schon deutlich mehr % drin.

    Hoffentlich lässt man es sein. Ich glaub Ottonormaluser ist mit seinem Handy auf 8.1 ganz zufrieden. Nicht jeder springt jedem update hinterher. Deshalb interessiert dad auch keine S.. bei Android solange die Handys laufen und die Appversorgung i.O.ist.
    Das ist soweit korrekt, Portalez. Die App-Entwicklung ist unter Windows 10 aber bedeutsam einfacher geworden und nun können mit dem einmaligen Schreiben von Code auch mehrere Geräteklassen ohne großen Aufwand erschlossen werden. Da liegt es nahe, dass Apps mit den neuesten Entwicklungswerkzeugen programmiert werden, um auch alle aktuellen Funktionen anbieten zu können. Das zweigleisige Entwickeln ist einfach zu kosten- und zu zeitintensiv.
    Es werden praktisch keine Geräte mehr mit Windows Phone 8.1 verkauft und die, die noch verkauft werden, erhalten ein Upgrade auf Windows 10 Mobile. Das Microsoft Lumia 550, 650, 950 und das Lumia 950 XL werden ausschließlich mit Windows 10 Mobile ausgeliefert.
    Viele Grüße

    Stimmt in meinem Fall nicht. Mrin L730 ist 2 Wo alt und läuft auf 8.1 und wird so schnell nicht auf w10m upgedaded. Bei stagnierendem Anteil von w10m ist die Aussage auch im Allgemeinen nicht richtig.
    Warum geht man hier eigentlich nicht darauf ein, dass alle Geräte, die nicht upgradefähig sind, z.B. das im Vormonat noch auf Platz 1 befindliche L630 nicht meht in der Statistik enthalten sind? So kriegt man den Anteil der nativen Windows mobile Geräte auch hochgezogen.
    Tut mir leid das sagen zu müssen, andere Seiten berichten da etwas objektiver.
    Markus l820
    Hoffentlich lässt man es sein. Ich glaub Ottonormaluser ist mit seinem Handy auf 8.1 ganz zufrieden. Nicht jeder springt jedem update hinterher. Deshalb interessiert dad auch keine S.. bei Android solange die Handys laufen und die Appversorgung i.O.ist.

    das ist ja das große Problem auf wp
    es gibt für 8.1 jetzt bald 1 1/2 jahre praktisch keine neuen apps, alles erscheint für 10 und bei 8 tut sich einfach nichts mehr (ausser dem appsterben)
    die Situation unter Android ist hier eine gänzlich andere, unter Android 4 läuft praktisch alles (inklusive dem neuen MS zeug)
    Hallo Martin. Ich habe es schon einmal geschrieben und wiederhole mich gerne: wenn sich rumspricht, dass W10m nicht stabil ist und die finale Version auf sich warten läßt, dann probiere ich doch erstmal kostenlos auf meinem alten Handy. Wäre vor gut einem Jahr die finale Version auf den Markt gekommen, behaupte ich, hätte MS vermutlich 50% mehr verkauft. Ich selbst habe seit einem Jahr ein 950XL und habe mich so manches Mal geärgert, was uns MS zugemutet hat. Aber sei es drum, warten wir nächstes Jahr ab.
    Wie wärs mit Wolfram?

    Ich kannte mal einen Wolfram, aber der taugte nix. ;-)
    Solange W10M über diese Upgrade Advisor App installiert werden muss, ist es klar das es sich gegen 8.1 nicht behaupten wird. Es erscheint ja nicht mal ne Meldung auf 8.1, dass 10 verfügbar wäre. Wie soll der Ottonormaluser überhaupt wissen, dass es W10M gibt? Ziemlich und auch typisch dumm von MS...mittlerweile ist W10M eig. ganz ok.
    Wenn sie das Update so aggressiv wie auf dem PC pushen würden, wären da schon deutlich mehr % drin.
    Ich als W10er habe das 535 meiner Tochter upgedatet. Die hat's ihrer Mutter gezeigt, worauf die auch das Update haben wollte. So geht degressives Update.
    das ist ja das große Problem auf wp
    es gibt für 8.1 jetzt bald 1 1/2 jahre praktisch keine neuen apps, alles erscheint für 10 und bei 8 tut sich einfach nichts mehr (ausser dem appsterben)
    die Situation unter Android ist hier eine gänzlich andere, unter Android 4 läuft praktisch alles (inklusive dem neuen MS zeug)

    Stimmt! Wir haben also die Wahl zw. Pest (performantes 8.1 mit immer weniger und alten Apps) und Cholera (verbugdes w10m mit neuen Apps).
    Ich bleib vorerst bei der Pest. Hab keine Lust mich ständig mit Soft und Hardresets zu beschäftigen.
    Hallo Nonkonformist,
    in der Theorie hast du natürlich Recht, und da möchte ich auch gar keine Einwände erheben. Aber in der Praxis: Windows 10 Mobile kam offiziell Mitte März für die Altgeräte. Ist 3 1/2 Monate her mittlerweile, und dennoch haben sich bislang erst 8,17% der Windows Phone 8.1 Nutzer für das Upgrade entschieden. Sofern ihr Device überhaupt berechtigt ist.
    Ich glaube nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird, und noch sichtbar viele mehr wechseln werden - sie hätten es sonst längst getan. Außer vielleicht, Microsoft überdenkt die Methode zum Rollout nochmal.
    So gerne ich den App-Entwicklern mehr Möglichkeiten und eine leichtere Entwicklung wünsche, aber 85% des Marktanteiles (Phone 7.X hat noch ein wenig, 5% AFAIR) in der Praxis zu ignorieren und an ihnen vorbei zu entwickeln halte ich für, sagen wir unglücklich. Wenn ich nicht für die Nutzer entwickle, für wen dann? UWP-Apps ziehen erst dann, wenn auch eine Nutzerbasis vorhanden ist, ansonsten ist es nicht mehr als ein Liebhaberstück.
    Deshalb mein persönliches Fazit: Alle neuen Mittel ignorieren, und weiterhin 8.1 Universal Apps entwickeln. :) Kommt irgendwann der Tag X, wo 10 Mobile eine nennenswerte Nutzerbasis hat, dann kann sich neu ausgerichtet werden.
    Also das es nicht soviele neue Handys bei win 10 sind, kann ich nachvollziehen. Brauche auch ein neues aber zur zeit gibt es keines, das mich interessiert. 950 ist eigentlich schon wieder alt. Hoffe das jetzt dann mal einige neue kommen.
    Statt selbst Phones zu bauen, sollte MS jedes Jahr je ein Gerät aus High, Middle und Low von OEMs zum Featured Device machen. Zu Anfang, um das überhupt ins Rollen zu bringen, sollte MS die Phones zusammen mit OEMs entwickeln. Das ist immer noch billiger als selbst zu entwickeln.
    Also das es nicht soviele neue Handys bei win 10 sind, kann ich nachvollziehen. Brauche auch ein neues aber zur zeit gibt es keines, das mich interessiert. 950 ist eigentlich schon wieder alt. Hoffe das jetzt dann mal einige neue kommen.
    Wieso ist das 950 alt
    Solange W10M über diese Upgrade Advisor App installiert werden muss, ist es klar das es sich gegen 8.1 nicht behaupten wird. Es erscheint ja nicht mal ne Meldung auf 8.1, dass 10 verfügbar wäre. Wie soll der Ottonormaluser überhaupt wissen, dass es W10M gibt? Ziemlich und auch typisch dumm von MS...mittlerweile ist W10M eig. ganz ok.
    Wenn sie das Update so aggressiv wie auf dem PC pushen würden, wären da schon deutlich mehr % drin.
    Aber trotzdem halt nur max 50% aller Devices, weil die andere Hälfte sehr fragwürdig ausgesperrt wurde. Und unter denen , die ein Update-fähiges Gerät haben gibts auch genügend WP 8.1-Heimkehrer. Portalez wäre zum Bleistift einer.
    Jo, und immer wieder gerne. Nach jedem Besuch bei Windows 10 Mobile war ich persönlich immer sehr "froh", zu Phone 8.1 zurückzukehren. ;)
    Ich spekuliere immer noch darauf, dass 10 Mobile noch vor BER begehbar sein wird. Na mal schauen.
    Hm, MS hat es doch auch geschafft auf dem Desktop einen stätig zu erinnern, dass man bitte auf 10 upgraden soll.
    -> Das hätten sie besser auch für die Smartphones auch umsetzen sollen.
    :D Gut ich bin auch kein gutes Beispiel. Bin von dem 640 zum 1520. Also von einem "Altgerät" zum anderen. Aber beide "brav" mit Windows 10 Mobile!
    Wundert mich nicht, das SP3 war ja das Surface, dass den Durchbruch geschafft hat. Plötzlich wurde es cool und sexy. Dass das neue 4er schon so nah dran ist, finde ich beeindruckend. Das SP3 war immerhin 1,5 Jahre auf dem Markt, das neue erst 7 Monate.
    Sunshinerene
    Wieso hat manch einer ein androiden als zweit Handy. Egal jeden das seine.... OEM's bei win10m ist so eine sache. Firmen die keiner kennt versuchen sich mit win. Find ich ich gut. Hab da BLU WIN HD LTE wo ich vorher nie was unter android von blu gehört habe und bin durchaus zufrieden. Da brauch ich gewiss kein Samsung und Co Android einheitsbrei mehr. Microsoft sollte hier einfach referenz Phones rausbringen (wie Google mit nexus)das dann aber auch so verkaufen und nicht verramschen. Dann bringt es den OEM's evtl. auch was.

    Ein Android-Smartphone ist heute angesichts der Entwicklung bei Windows Smartphones fast schon Pflicht. Damit erschließt man sich den Zugang zu Anwendungen (Apps), die es für Windows mobile nicht gibt und wohl auch nie geben wird. Bei Apps tut sich einfach viel zu wenig. Wie heißt es in der Werbung? Zum Download geht's hier zum App Store (iOS) oder Play Store (Android) ...
    Microsoft war vor einem dreiviertel Jahr dabei, Android-Apps auf W10 mobile lauffähig zu machen. Dann wurde das Subsystem liquidiert ... Konsequenz: nichts geht weiter bei den Apps. Möchte man sich nicht selbst hinter den Mond katapultieren, bleibt nur ein Android als Zweitgerät, meinetwegen ohne Google mit Cyanogen MOD oder Sailfish OS.
    Portalez
    Hallo Nonkonformist,
    in der Theorie hast du natürlich Recht, und da möchte ich auch gar keine Einwände erheben. Aber in der Praxis: Windows 10 Mobile kam offiziell Mitte März für die Altgeräte. Ist 3 1/2 Monate her mittlerweile, und dennoch haben sich bislang erst 8,17% der Windows Phone 8.1 Nutzer für das Upgrade entschieden. Sofern ihr Device überhaupt berechtigt ist.
    Ich glaube nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird, und noch sichtbar viele mehr wechseln werden - sie hätten es sonst längst getan. Außer vielleicht, Microsoft überdenkt die Methode zum Rollout nochmal.
    So gerne ich den App-Entwicklern mehr Möglichkeiten und eine leichtere Entwicklung wünsche, aber 85% des Marktanteiles (Phone 7.X hat noch ein wenig, 5% AFAIR) in der Praxis zu ignorieren und an ihnen vorbei zu entwickeln halte ich für, sagen wir unglücklich. Wenn ich nicht für die Nutzer entwickle, für wen dann? UWP-Apps ziehen erst dann, wenn auch eine Nutzerbasis vorhanden ist, ansonsten ist es nicht mehr als ein Liebhaberstück.
    Deshalb mein persönliches Fazit: Alle neuen Mittel ignorieren, und weiterhin 8.1 Universal Apps entwickeln. :) Kommt irgendwann der Tag X, wo 10 Mobile eine nennenswerte Nutzerbasis hat, dann kann sich neu ausgerichtet werden.

    Dass Windows 10 mobile einen so geringen Verbreitungsgrad hat, weil die Leute ihren Windows Phones mit 8.1 kein Upgrade verpassen, hängt doch damit zusammen, dass die meisten keine Ahnung davon haben, dass es ein Upgrade gibt und wie es geht. Wenn man denen mit dem Umweg über die Insider-App kommt, dann schalten die mental ab. Am Phone müsste auch eine Windows 10-Meldung kommen, wie am Desktop: "Ein Update ist verfügbar, bitte hier entlang ...". Das könnte Microsoft aber in vielen Fällen nicht anbieten, weil viel zu viele Windows Phones offiziell nicht unterstützt werden. Da hat man sich dann selbst ins Bein geschossen. Die, die keine Ahnung vom Upgrade haben, und die, die offiziell nicht können, weil sie keines für ihr WP 8.1 kriegen, bleiben bei WP 8.1 und halten den W10 m-Anteil gering. Und wenn sie dann etwas Neues wollen, wechseln sie zu Android, weil sie überall hören, dass dort Consumer besser aufgehoben sind und W10 m nur noch etwas für Business ist. So sorgt Microsoft mit seiner Business only-Geschäftspolitik selbst dafür, dass W10 m im Keller bleibt. Wird aber auch nicht mehr besser, wie die Entwicklung zeigt.
    Also ich habe Angst mein Lumia1520 auf Win.10 zu updaten!
    Mit Win.8.1 läuft das Lumia stabil, das Accu hält länger als ein Tag, Here Maps sind noch verfügbar
    und die vorhandenen Apps werden noch gepflegt was soll mich zum Updaten treiben?
    Also ich habe Angst mein Lumia1520 auf Win.10 zu updaten!
    Mit Win.8.1 läuft das Lumia stabil, das Accu hält länger als ein Tag, Here Maps sind noch verfügbar
    und die vorhandenen Apps werden noch gepflegt was soll mich zum Updaten treiben?

    Also Angst würde ich nun nicht haben aber bleib ruhig, so lange du zufrieden bist, da. Verstehen tu ich es auf jeden Fall!
    Ich auch, wobei mir das Material nicht so wichtig ist.

    Noch höher als das 950 XL? Dazu muss erstmal mehr erfunden werden. Metallische Gehäuse mögen schick aussehen, sind für Funkgeräte aber denkbar schlecht (Qi, Bluetooth, NFC, WLAN, LTE).
    Also Angst würde ich nun nicht haben aber bleib ruhig, so lange du zufrieden bist, da. Verstehen tu ich es auf jeden Fall!

    Wenn man ein Backup in der Cloud hat und dank Windows Device Recovery Tool spricht aber auch nichts gegen einen mehrtägigen Test, nachdem man ggf. einfach wieder zurück geht bei Unzufriedenheit.
    Jo, und immer wieder gerne. Nach jedem Besuch bei Windows 10 Mobile war ich persönlich immer sehr "froh", zu Phone 8.1 zurückzukehren. ;)
    Ich spekuliere immer noch darauf, dass 10 Mobile noch vor BER begehbar sein wird. Na mal schauen.

    Wegen? Ich wüsste nichts, was mich zu alten OS-Versionen ziehen sollte (950 XL). Auch die alten 920, 925, 930 laufen bei uns unter W10M, problemlos. Seit Monaten. Nur auf 920+930 als Insider Builds zum Testen.
    Märkte funktionieren nur nach einfachen Gesetzen. Solange nicht ausreichende Geräte mit vorinstalliertem w10m gibt, wird sich dieses OS nicht signifikant durchsetzen. Nur Leute, die sich mit der Technik auseinandersetzen, upgraden ihr System. Alle anderen wollen nur ein für ihre Zwecke funktionierendes System, das ihren Ansprüchen gerecht wird. Und wenn dann nicht mehr, kaufen sie ein neues Gerät...muss dann aber nicht mehr w10m sein. War bei den PC's auch so, oder weshalb gibt es noch soviele Altgeräte mit XP drauf? Insider denken sicherlich anders, sind aber nur eine kleine Minderheit, die aber nicht marktentscheidend sind. So oder ähnlich denken auch App Entwickler, wenn sie sich entscheiden müssen. Nein, Nadella hat hier mit seinem Strategiewechsel maßgeblich dazu beigetragen. Mit Nokia waren sie auf dem richtigen Weg, um das damalige Momentum zu nutzen. Aber das ist jetzt Geschichte!
    Märkte funktionieren nur nach einfachen Gesetzen. Solange nicht ausreichende Geräte mit vorinstalliertem w10m gibt, wird sich dieses OS nicht signifikant durchsetzen. Nur Leute, die sich mit der Technik auseinandersetzen, upgraden ihr System. Alle anderen wollen nur ein für ihre Zwecke funktionierendes System, das ihren Ansprüchen gerecht wird. Und wenn dann nicht mehr, kaufen sie ein neues Gerät...muss dann aber nicht mehr w10m sein. War bei den PC's auch so, oder weshalb gibt es noch soviele Altgeräte mit XP drauf? Insider denken sicherlich anders, sind aber nur eine kleine Minderheit, die aber nicht marktentscheidend sind. So oder ähnlich denken auch App Entwickler, wenn sie sich entscheiden müssen. Nein, Nadella hat hier mit seinem Strategiewechsel maßgeblich dazu beigetragen. Mit Nokia waren sie auf dem richtigen Weg, um das damalige Momentum zu nutzen. Aber das ist jetzt Geschichte!

    Danke für diese sehr sachliche und klare Analyse
Nach oben