Gerüchte und Gedanken um einen Surface All in One PC im Herbst 2016

Es gibt ein neues Gerücht, dass Microsoft an einem All in One PC mit Surface-Branding arbeitet, der im Herbst 2016 auf den Markt kommen soll. Um es gleich deutlich zu sagen: Das Gerücht ist dünn, und ich greife es nur deshalb auf, weil ich den Gedanken so spannend finde und der Meinung bin, dass die Zeit reif dafür ist, diese Geräteklasse neu zu erfinden, und genau das ist ja die Mission hinter allem, was den Namen „Surface“ trägt.

Zunächst die dünne Faktenlage: Das Gerücht selbst stammt von Digitimes, wo man aus Zuliefererkreisen erfahren haben will, dass Microsoft im Herbst einen solchen All in One PC präsentieren möchte. Die Quelle hilft schon dabei, das einzuordnen, und das alleine wäre dann auch wirklich zu dünn. Dazu kommt aber, dass Terry Myerson gegenüber TheVerge Firmen aufgezählt hat, die im Herbst neue Hardware für Windows 10 an den Start schicken werden, und Microsoft war auch dabei. Ich selbst kann aus recht zuverlässiger Quelle beitragen, dass ein Microsoft-Lieferant bereits neuartige Komponenten für ein kommendes Surface-Gerät baut (näher kann ich das nicht erläutern, ohne denjenigen in Schwierigkeiten zu bringen). Aber quatschen wir hier nicht lange herum, das ist unter dem Strich durchaus als „Tratsch“ einzusortieren, von dem man sich ja eigentlich fernhalten soll.

Was mich trotzdem darüber sprechen lässt, ist die Hoffnung, dass es stimmt. Microsoft ist selbst ein großer Fan von All in One Geräten und hat diese immer wieder gerne promotet. Das hat allerdings nichts daran geändert, dass diese Geräteklasse ein Nischendasein führt. Für PC-Enthusiasten kommt ein solches Gerät schon deshalb nicht in Frage, weil man daran so gut wie nichts selbst machen kann. Ich habe diverse AIO-PCs ausprobiert und muss leider sagen, dass noch kein rundum gutes Paket dabei war. Vor allem die beigelegte Peripherie wie Maus und Tastatur ist meist unter aller Würde.

Ein Surface-AIO wäre rundum Premium, da kann man sich völlig sicher sein. Er wäre natürlich ebenfalls ein geschlossenes Konzept, dennoch sehe ich die Möglichkeit zur Innovation an einem entscheidenden Punkt: Modularität.

Das Surface Book läutet dies schon ein, hier steckt die dedizierte Nvidia-Zusatzgrafik in der Tastatur. „Herzstück“ des Surface AIO könnte also ein mobiles Gerät mit vergleichsweise geringer Rechenleistung sein, zusätzliche Ressourcen wie CPU, RAM und Speicherplatz) könnten sich im Gehäuse befinden, an welches das mobile Gerät bei Bedarf andockt.

Die Tastatur müsste nicht zwangsläufig eine komplett eigenständige sein, hier könnte man Anleihen beim Surface Book oder dem Surface Type Cover nehmen, vielleicht sogar eine gemeinsame Verwendung ermöglichen – ich stelle mir manchmal vor, das Scharnier meines Surface Book nach unten zu rollen, dann wäre die perfekte Tastatur für mich schon Realität.

Ihr merkt, ich „spinne“ gerade ein bisschen. Aber ich sehe in derartigen Konzepten großes Potenzial. Man hat heute oft drei Geräte für ähnliche Zwecke: Tablet, Notebook und einen Desktop PC. Die ersten beiden Geräte kann man mit einem Surface Book und Surface Pro 4 schon ersetzen. Es wäre für mich nur konsequent, die dritte Komponente ebenfalls mit einzubeziehen und den ersten, tatsächlichen „All in One“ PC zu bauen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. sowas wie project ara als einheitlichen standard für smartphones, tablets, notebooks, desktop und al in one. wäre auch mal nicht schlecht. :)
    Macht Sinn da Panay ja von einer Tastatur geredet hat die nicht nur gut Aussieht sondern sich auch gut Anfühlt
    Wichtig wäre ein toller Standfuß, sodass man den PC auch komplett runter klappen kann um ihn als Grafiktablet nutzen zu können. So ein wenig wie ein Wacom Cintiq.
    Nur als AiO.
    Hört sich gut an. Was ich mir noch wünschen würde, ist ein Surface Smart TV. Dann bin ich von Samsung weg, und hab alles einheitlich.:)
    Es ist für Microsoft wohl von Vorteil, dass es nur ein Nischenprodukt ist, denn sonst würde es bestimmt einen riesigen Aufschrei von ihren OEMs geben. Mich würde es freuen, wenn es mal wieder ein interessantes Gerät gibt.
    Ich fand vor ein paar Jahren das Dell XPS 18 interessant. Doch leider hielt und hält mein Notebook bis heute durch. ?
    Mir schoss gerade ein Konzept der Firma i-Mate in Erinnerung.
    Ich weiß gar nicht mehr wie das hätte heißen sollen.
    Basis war ein x86 lauffähiges Mobile Device. Man konnte dieses an eine Halterung anbringen die wie eine Telefonanlage mit Hörer funktionierte. Die Erweiterungen und zusätzlichen Anschlüsse waren dort integriert. Der Bildschirm war separat angeschlossen. Tastatur usw. Natürlich drahtlos.
    Genau diese Gerüchte have ich auch auf der CeBit aufgeschnappt. Entwickelt wurde da etwas modulares... Ob es so kommt ist eine andere Frage...
    DomBok
    Es ist für Microsoft wohl von Vorteil, dass es nur ein Nischenprodukt ist, denn sonst würde es bestimmt einen riesigen Aufschrei von ihren OEMs geben.

    Den gab es ja beim Surface, weil die OEMs nicht gerafft haben, worum es geht. Inzwischen haben sie es kapiert, beim Surface Book hat einer mehr gemosert. Inzwischen bin ich mir sicher, dass die OEMs regelrecht auf neue Impulse aus Redmond warten.
    Klingt echt gut.... Da weiss man irgendwann garnicht mehr was man kaufen soll... Und die Frau schimpft wieder... So viel Technik
    Martin
    Inzwischen bin ich mir sicher, dass die OEMs regelrecht auf neue Impulse aus Redmond warten.

    Was viele von denen auch dringendst gebraucht haben bzw. brauchen.
    Surface war die beste "Aussaat" die MS in den letzten Jahren gemacht hat.
    also meinst du quasi ein 8-10 zoll surface mit windows 10. dieses kann man dann in ein festes Gehäuse einspannen und dieses Gehäuse motzt dann das surface mit cpu und graka auf?
    gerade? ;)

    Ist ja wohl ein mehr als unmöglicher und anmaßender Kommentar... *kopfschüttel*
    Glaub ich nicht. Oder zumindest brauch MS in diesem Sektor schon etwas Bahnbrechendes. Denn MS würde für so ein AiO einen Premium Preis verlangen, wie bei allen Surface und bei PCs muss schon echt was drin sein um hohe Preise zu rechtfertigen. Ansonsten mach dich MS zur Lachnummer bei Leuten die sich mit Hardware auskennen. Ein Mobile das man in ein Gehäuse stellen würde macht keinen Sinn. Selbst mit externer GraKa hätte ein Core M, Atom oder Snappy zu wenig Leistung in diese voll zu nutzen. Eine CPU, GPU, RAM ins Gehäuse u stecken um die Leistung zu erhöhen macht sich keinen Sinn. Ersten wird das ein ungeheurer Aufwand das stabil zum Laufen zu kriegen und zweitens...warum dann nicht gleich nen normalen PC?
    Ausserdem ginge das schwer gegen. Continuum. Genau das soll dich in Zukunft der AiO sein, den man in ein dummes Display steckt. Das macht keinen Sinn.
    Aber mal schauen...vill kommt ja was bahnbrechendes...ein modularer AiO wär schon was...zu einem gerechten Preis. Surface Preise müssen sie in diesem Sektor schon echt rechtfertigen. Apple lässt mit ihren Macs grüssen ;)
    Vorsicht, junger Mann :droh :lol

    xD
    Ist ja wohl ein mehr als unmöglicher und anmaßender Kommentar... *kopfschüttel*

    Humor ist, wenn man drüber lachen kann. Martin weiss, dass das nur Spass war, da bin ich überzeugt ;)
    Dann bitte als gesamt aio. Smartphone inkl. Mit einer intelligenten Integration für Desktopprogramme auf x86-Basis. Ich habe zwar keine Ahnung ob und wie das geht, aber das wäre für mich ein Megahammer!
    Der All-in-One Surface Phone Continuum PC? Immer her damit. Viele iMacs warten darauf entsorgt zu werden ?
    Derzeit nutze ich beruflich ein Smartphone, ein Tablet, ein Notebook und einen Desktop-PC. Mein Traum wäre ein Tablet mit Telefonie über Blauzahn (auch fürs Auto) für die einfachen Dinge wie ne Präsentation abspielen, paar Bilder zeigen, Mails lesen, rudimentäres Office und sonn Kram. Wenn ich unterwegs mehr Power brauche oder es komfortabler haben will, müßte wie beim Book ne stabile Tastatur mit zusätzlicher Rechenleistung und Akku anklippbar sein. Und im Büro dock ich das Tablet am Rechner an, der ebenfalls mehr Rechenleistung und mehr Speicherplatz für größere Video- und Bildbearbeitung bereit hält.
    Das eigentliche Betriebssystem sollte dabei immer über das Tablet kommen, so das ich nur ein System pflegen muss und außer dem erweiterten Speicher um Desktop auch nur eine Festplatte nutze.
    Gibt es so was? Oder ist das unmöglich?
    Wäre cool. Da ich mich aber in Unkosten stürzen werde, weiß ich nicht, ob ich mir das wirklich wünsche. :D
    @Stefan
    Lenovo A-720 , A-740, A-910
    Ich hab noch den 720 und bin nach wie vor begeistert

    Ok genauso hatte ich mir das vorgestellt.
    Aber sehe ich das falsch oder hat das Gerät kein pen support? Das wäre nämlich für mich das elementare. Und die Möglichkeit das Display auch zu den Seiten zu "knicken" wäre noch schön. Auch ein Kugel Gelenk hätte was.
    Aber die Richtung stimmt schon mal.
    Ist ja wohl ein mehr als unmöglicher und anmaßender Kommentar... *kopfschüttel*

    Hey, das Leben hat auch ein bißchen Spaß und Ironie zu bieten! Kennst du nicht? Frag Martin, der hat's verstanden
    Hört sich gut an. Was ich mir noch wünschen würde, ist ein Surface Smart TV. Dann bin ich von Samsung weg, und hab alles einheitlich.:)

    Dem kann ich nur zustimmen! WIN 10 mit integrietem Media Center und in 4K.
    Dem kann ich nur zustimmen! WIN 10 mit integrietem Media Center und in 4K.

    Jo. Ein Surface All in One TV mit Touch und eingebauter Xbox One.:D
    Ja ich bin ein großer Fan von OiA PCs. Leider muss man immer etwas mehr Geld drauflegen und die Grafik ist bisher eher bescheiden. Zur Zeit habe ich das Lenovo B50-30 was ein wirklich gutes Gerät ist. Aber wenn da Surface draufsteht und ein 4k Touch Bildschirm mit Stiftsupport währe das der Hammer. Das würde große neue Impulse in dem Bereich geben.
    Der Markt braucht neue Ideen. Das Problem ist zuerst muss man die Idee mal haben und dann muss man sie halt auch noch gut umsetzen. Alles nicht so einfach.
    Aber ich denke Microsoft ist da sicher dran, nicht nur um den Markt zu beleben sondern auch zum zu beweisen das sie genau so innovative sind. Das Zeug Apple diesen Rang abzulaufen haben sie ja.
    Bleibt abzuwarten, wo sich der AIO von Microsoft qualitativ und preislich einrehit.
    Wenn es ein Referenz-Gerät werden soll, dann muss er
    besser - und demzufolge noch teurer - sein als der Asus Zen AiO Pro Z240IC, der kostet bei Amazon derzeit 2341 Euro!
    Bei einem Preis von 2500 Euro (plus/Minus) wird der Microsoft AIO dann sicher kein Massenprodukt.
    Siehe Testbericht z.B. hier:
    Asus Zen AiO S Z240: iMac-Klon im Test - COMPUTER BILD
    Hallo,
    Nutzt jmd. Eigentlich seinen surface als touchpad auf dem sofa?
    Ich habe hier SF3 und Sf4 und so ein ipad. Wenn ich aufs sofa gehe nehme ich den iPad ... Junk mails löschen (vom exchange Server, der fujitsu Fujitsu server steht im Büro) und surfen.
    Wenn ich doch mal remote in die arbeit schaue gehe ich zum esstisch und klappe meinen SF4 auf.
    Wenn ich webseiten ändern muss usw. Gehe ich dann doch ins arbeitszimmer und sitze am PC und 2 grossen monitoren.
    Wenn ich beim kunden bin habe ich den SF4 mit ... Mancmal beim kunden am grossen monitor ......
    Erschreckt hat mich, dass ich immer noch mit dem ipad spiele ..... Vermutlich weil die bedienung doch besser ist und da ein spiel drauf ist .... Wie ist das bei euch?
    Ich scheine noch meilen weit von 1 gerat sein ... Achja und dann noch mein lumia 950 im Einsatz...
Nach oben