Windows 10 Anniversary Update: Rollout startet heute, das musst Du wissen *Update*

Here we go! Der Rollout des Windows 10 Anniversary Updates ist gestartet, vorerst allerdings nur für die PC-Version. Windows 10 Mobile soll in den kommenden Wochen folgen, vermutlich wie gewohnt getrennt nach Gerät und Provider. Gibt es ansonsten noch mehr zu sagen? Eigentlich nicht, denn es wurde ja in den vergangenen Tagen und Wochen schon so viel darüber geschrieben, dass Jeder, der sich aktiv dafür interessiert, auch bestens im Bilde sein dürfte. Trotzdem fassen wir nochmal kurz ein paar wichtige Infos zusammen.

Den Update-Button bitte nicht zerstören
Wenn das Update noch nicht angezeigt wird, so bringt es herzlich wenig, „wie bekloppt“ auf den Button für die Updatesuche zu drücken. Der Rollout erfolgt in Wellen, und nicht alle Nutzer werden bereits heute über Windows Update bedient werden. Wer die Preview-Phase überstanden hat, ohne „schwach“ zu werden, der hält es jetzt notfalls nochmal ein paar Tage aus. Es gibt weltweit über 350 Millionen Windows 10 Geräte, die können nun mal nicht alle an einem Tag aktualisiert werden, obwohl Microsoft sicher eine mehr als ordentliche Bandbreite für die Auslieferung bereit stellt.

Ich will es aber jetzt!
Das Anniversary Update wird auch in Form von aktuellen ISO-Dateien zum Download angeboten, die ebenfalls für das Update verwendet werden können. Diese könnt Ihr bekommen, in dem Ihr auf dieser Seite den Button „Get the Anniversary Update now“ drückt. Wer ein MSDN-Abonnement besitzt, kann sich die ISO-Dateien auch direkt von dort herunterladen.

Weitere allgemeine Infos zum Rollout des Anniversary Updates gibt es auf dieser Seite.

Was gibt’s eigentlich Neues?
Eine ganze Menge. Darum gibt es bei uns zwei Artikel, die sich mit den Neuerungen für die jeweilige Version befassen:

Windows 10 Anniversary Update: Neuerungen in der Desktop Version

Windows 10 Anniversary Update: Neuerungen für Windows 10 Mobile

Muss ich etwas beachten?
So ein großes Update mit vielen tollen neuen Features ist eine großartige Sache, aber machen wir uns nichts vor: Wie immer kann und wird es zu Problemen kommen, bis hin zu Systemen, die durch das Update „gehimmelt“ werden. Ich kann da nur wieder die Gebetsmühle auspacken und sagen:

Wenn das Update nicht funktioniert und Dein PC oder Telefon nachher nicht mehr funktioniert, dann ist das eventuell die Schuld von Microsoft. Wenn Du dabei Daten verlierst, ist es Deine eigene Schuld.

Bereite Dich auf das Upgrade vor, als würdest Du Deinen PC oder Dein Telefon gleich aus dem Fenster werfen. Soll heißen: Sichere restlos alles, was Dir lieb und teuer ist, dann kann beim Update auch gar nichts wirklich Schlimmes passieren.

Natürlich wünsche ich Euch allen einen reibungslosen Umstieg auf „Windows 10 Redstone“. Happy Updating!

Artikel im Forum diskutieren (252)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben