Microsoft kündigt Start von Redstone 2 Previews für Windows 10 an - vorerst keine neuen Features

In Kürze tritt das Windows Insider Programm in die nächste Phase ein. Es halten sich Gerüchte, dass die erste Redstone-Build noch in dieser Woche veröffentlicht wird. Nun hat sich auch Microsoft zu dem Thema geäußert und den groben Fahrplan aufgezeigt, wie die ersten Previews verteilt werden und was darin enthalten ist. Wie schon beim November Update werden die ersten Builds nur für die PC-Version ausgerollt, die mobile Version steigt dann einige Wochen später ein.

Verpassen wird man als Mobile-Nutzer aber nichts, denn die ersten Builds werden sich ausschließlich mit strukturellen Verbesserungen befassen und Optimierungen für den OneCore, den gemeinsamen Kern von Windows 10 für alle Formfaktoren, enthalten. Neue Funktionen kommen erst dazu, wenn diese Basis gelegt ist. Im Grunde läuft es also genau wie bei der Preview für Redstone 1 (Anniversary Update).

Wer mit seinem produktiv genutzten PC noch im Fast Ring ist, für den ist jetzt ein guter Zeitpunkt, in den Release Preview Ring zu wechseln und darüber die kumulativen Patches für das Anniversary Update vorab zu enthalten. Die ersten Previews von Redstone 2 werden viele Bugs haben, das wird wieder echtes „Fast Ring Feeling“.

Die Ankündigung kann im Feedback-Hub von Windows 10 nachgelesen werden. insiderhub://announcements/e1aa50bc-fed6-4556-acdd-3927bf3258c0?Source=ShareLink

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ja, ich freue mich auch schon wieder auf Beiträge wie "auch wenn es eine Preview ist, so ein Fehler darf nicht passieren" :lol.
    Warum sollte ich was im Feedback Hub lesen, wenn die Microsoft Leute das selbst nicht tun? Ich sag nur Outlook Kalender Live Tile. Und das seit 18 Monaten. Ach ja, ich vergaß: Fehler dürfen natürlich passieren. Es ist lächerlich.
    Warum sollte ich was im Feedback Hub lesen, wenn die Microsoft Leute das selbst nicht tun? Ich sag nur Outlook Kalender Live Tile. Und das seit 18 Monaten. Ach ja, ich vergaß: Fehler dürfen natürlich passieren. Es ist lächerlich.

    Und was ist da seit 18 Monaten?
    Warum sollte ich was im Feedback Hub lesen, wenn die Microsoft Leute das selbst nicht tun? Ich sag nur Outlook Kalender Live Tile. Und das seit 18 Monaten. Ach ja, ich vergaß: Fehler dürfen natürlich passieren. Es ist lächerlich.

    Das wird bestimmt in Redstone 2 oder 3 eingebaut, wie das tausendfache gewünschte panorama startsceen ?
    OT:
    Frage: Wird die alte App nochmals ins Leben gerufen, oder kann ich die nun deinstallieren?
    Warum sollte ich was im Feedback Hub lesen, wenn die Microsoft Leute das selbst nicht tun? Ich sag nur Outlook Kalender Live Tile. Und das seit 18 Monaten. Ach ja, ich vergaß: Fehler dürfen natürlich passieren. Es ist lächerlich.

    Du meinst das mit den mehreren Terminen auf der Kachel? Kam letztens per Update
    bin mit dem 650 und dem Laptop raus aus den Insidern und rein in den Release Preview. Das Surface läuft mit Linux, der Laptop wird am WE umgestellt. Lediglich das 650 bleibt auf Windows und oben steht noch ein Desktop mit Windows7.
    Ganz ehrlich, die Verbesserungen und Neuerungen von Windows10 sind weit hinter dem geblieben, was ich erwartet hatte. Für mich bzw meine Arbeitsumgebung haben sich keinerlei Verbesserungen ergeben und die Optik geht insgesamt genau in die enmtgegengesetzte Richtung.
    Ich bin einfach zu alt für den Scheiß.
    Den Ball flach halten ist angesagt. Die ganze Aufregung bringt nichts. Irgendwann sind die Spekulationen auf zu erwartende Neuerungen ausgereizt.
    TomJunkie
    Das Surface läuft mit Linux,

    Interessehalber: Welches Surface, welche Distribution, welches Desktop Environment und vor allem, läuft die Surface Tastatur?
    Zumindest mal mit nem Live-Linux (per USB gebootet) herumzuspielen würde mir Spaß machen.
    Aktuell kannst du zB die letzte Mint Gnome per Live-Stick booten, musst aber für die korrekte Funktion der Tastatur ein rpm von synaptics installieren. Damit läuft das einwandfrei auf meinem Surface pro 3. Stift geht out of the box
    getapatalked
Nach oben