Am Puls von Microsoft

DuoSkin – smartes Tattoo von MIT Labs und Microsoft Research

Die MIT Labs und Microsoft Research haben ein sehr interessantes Projekt zur Herstellung von smarten Tattoos entwickelt. Die DuoSkin genannten smarten Tattoos sind hauchdünne, aus Gold und anderen Metallen hergestellte, hautfreundliche Folien. Diese Folien beinhalten echte Interfaces, um verschiedene Funktionen auszuführen und müssen mit Hilfe eines Grafik-Programms speziell für den anzuwendenden Zweck entworfen werden. Die DuoSkin Folien werden im September auf der diesjährigen ISWC 2016 (International Symposium on Wearable Computers) in Heidelberg offiziell vorgestellt.

Das DuoSkin Projekt scheint auf den ersten Blick eine Weiterentwicklung des Smart Skin Forschungsprojekt der University of Illinois zu sein, worüber zum ersten Mal im Jahr 2011 in den Medien berichtet wurde. Die weiterführenden Ansätze der beiden smarten Projekte sind jedoch verschieden. Das Projekt aus Illinois forscht weiter in Richtung von medizinischen Anwendungsbereichen, wohingegen das MIT Lab Projekt mit DuoSkin eine im Alltag nutzbare Lösung für unterschiedliche Anwendungsbereiche vorzieht.

DuoSkin unterstützt drei unterschiedliche Interfaces:
Als Touch-Eingabeelement können diverse 2D-Schalter oder Buttons mit verbundenen Programmen bedient werden. Dazu werden zwei Schichten der Folie in vertikaler sowie horizontaler Ausrichtung auf die Haut aufgebracht.

Als Anzeigeelement nutzt DuoSkin Soft Display-Technik, welche thermochrome Pigmente mit tintenähnlichen Eigenschaften enthalten. Diese Displays ändern je nach Körpertemperatur ihre Farbe und können getrennt voneinander auf der Haut aufgebracht werden.

Als Ausgabe- bzw. Kommunikationselement können DuoSkins zur drahtlosen Kommunikation mit Geräten via NFC-Technik genutzt werden. DuoSkin ermöglicht dem Träger, mobile Geräte zu steuern oder Informationen zu übermitteln. In erster Linie wird den Meisten dabei das Bezahlen via NFC vor Augen schweben. Inwieweit dies über DuoSkin möglich sein könnte, wird eventuell bei der offiziellen Präsentation mitgeteilt.

Da DuoSkin neben seinen smarten Eigenschaften auch als Hautschmuck dient und nicht sonderlich aufträgt oder stört, dürfte es eine modebewusste Käuferschicht direkt ansprechen. Mich erinnern die auf der Haut angebrachten DuoSkins an ägyptischen Körperschmuck aus der Hochzeit der Pharaonen. Man darf gespannt sein, wie Smart Tattoo Projekte wie DuoSkin sich in naher Zukunft entwickeln werden.

Quelle: DuoSkin Pressemappe

Über den Autor

Dirk Ruhl

Dirk Ruhl

Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Anzeige