Inside Windows Mobile - was war, was ist, und was kommt

Die letzten Monate waren rund um Windows 10 Mobile und Microsofts Smartphone-Sparte äußerst turbulent. Oder äußerst ruhig, je nachdem ob man sich nur an offizielle Fakten oder auch an Gerüchte hält. Ob Fakt oder Gerücht, gute Nachrichten waren eher die Ausnahme. Es gab jede Menge Berichte um mögliche neue Geräte oder eingestellte Modelle, die sich zum Teil auch als Prototypen in Leaks zeigten.

Ich habe in den letzten Wochen viele Kontakte abgegrast, viele Gespräche geführt und so die vielen Informations-Puzzleteile zu einem einigermaßen vollständigen Bild zusammengefügt. Daraus ergibt sich zusammen mit den Infos, die vorher schon bekannt waren, ein Überblick über das, was bisher geschah, und ein Ausblick auf das, was in Zukunft kommen wird.

Alle, die keine News mögen, die sich nicht mit eindeutigen Quellen belegen lassen, brechen hier jetzt bitte ab. Für das hier Geschriebene wird es keine offizielle Bestätigung geben, ich halte die Infos aber für belastbar genug, um sie an dieser Stelle zu teilen.

Eingestellte Projekte
Es ist kein Geheimnis, dass es einen Nachfolger (Codename McLaren) für das Lumia 1020 gegeben hat, und auch das Lumia 850 kennen wir inzwischen sogar von Bildern und Videos. Was ich ergänzend dazu hörte: Während beim McLaren lange vor dem geplanten Release der Stecker gezogen wurde, hat Microsoft das Lumia 850 recht spät „gekillt“. Es stand allerdings nie auf einer Roadmap für den deutschen Markt, vermutlich war es ursprünglich für den asiatischen Raum vorgesehen.

Außerdem war für den Herbst 2016 ein neues HighEnd-Modell als Nachfolger der 950er Lumias in Vorbereitung, es hätte wenig überraschend auf dem Snapdragon 820 basiert. Dieses Gerät fiel einer strategischen Entscheidung zum Opfer, zu der wir gleich kommen. Außerdem wurden quasi gleichzeitig die Arbeiten eingestellt, Windows 10 Mobile mit den MediaTek-Chips kompatibel zu machen, um besonders günstige Geräte zu ermöglichen.

Bei Microsoft intern kursiert das Gerücht, HP habe das Elite x3 nur deshalb so schnell entwickeln können, weil sie das Grundkonzept für den 950-Nachfolger von Microsoft übernommen haben.

Das „Surface Phone“ war real
Lange Zeit – und auch jetzt noch – geisterte ein „Surface Phone“ durch die Medien. Dieses Gerät existierte wirklich, allerdings hat es den Produktnamen auch intern nie gegeben, der Begriff fand in der Tat nur außerhalb von Microsoft Verwendung. Es war das, was nach wie vor der feuchte Traum vieler Fans ist, obwohl die meisten gar nicht erklären können, warum sie davon träumen: Ein Windows Smartphone mit x86 CPU.

Ein „Mini-PC“, wie ihn sich manche Fans nach wie vor wünschen, war allerdings nicht geplant. Es sollte vielmehr so etwas wie der trotzige, gemeinsame Beweis von Microsoft und Intel an die Welt werden: Schaut her, wir können doch Mobile! Wie die Geschichte ausging, ist bekannt. Intel hat die Entwicklung mobiler CPUs eingestellt und Microsoft damit den Boden unter den Füßen weggezogen.

Natürlich wusste man in Redmond deutlich früher darüber Bescheid, lange bevor Intel damit an die Öffentlichkeit ging. Aber man befand sich nun in dem Dilemma, dass man die Entwicklung von ARM-Geräten (Snapdragon 820 und MediaTek, siehe oben) praktisch eingestellt hatte. Ich hatte den Intel-Ausstieg damals herunter gespielt, weil ich dachte, dass da nur eine von mehreren Optionen entfällt. Wie es aussieht, habe ich mich getäuscht. Microsoft hatte „all in“ auf x86 gespielt und stand nach dem Absprung von Intel nun ohne Hardware-Plan da.

Das mag mit dafür ausschlaggebend gewesen sein, dass man Ende Mai die Notbremse zog und seine eigene Smartphone-Sparte quasi vollständig aufgab. Microsoft musste endgültig einsehen, dass aus der ohnehin äußerst schwierigen Position am Smartphone-Markt nun eine völlig aussichtslose geworden war.

Und jetzt? Windows 10 Mobile tatsächlich tot?
Da sind wir wieder an dem berühmten Punkt, an dem der süßliche Geruch der Verwesung in der Luft zu liegen scheint. Und in einem Punkt kann/muss man das nun auch tatsächlich annehmen. Das Thema „Smartphone“ scheint für Microsoft endgültig erledigt zu sein. Man hat lange versucht, in diesem Konzert zumindest die dritte Geige zu spielen, aber es hat nicht funktioniert.

Obwohl der gesamte Artikel eine Sammlung inoffizieller Informationen ist, betone ich ausdrücklich: Es ist meine ganz persönliche Spekulation, dass wir von Microsoft keine Smartphones mehr sehen werden. Nicht in der Form dessen, was wir uns heute unter einem Smartphone vorstellen. Ein Gerät mit Microsoft-Logo, das sich mit einem iPhone oder Samsung Galaxy messen will, werden wir nicht mehr zu sehen bekommen.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein OEM einen wirklich ernst zu nehmenden Versuch unternimmt, ein Windows 10 Mobile Smartphone im Consumer-Markt zu positionieren? Die Antwort könnt Ihr Euch selbst geben.

Die allgemeine Stimmung bleibt ja auch den OEMs nicht verborgen, und die Leute, die sich früher darum gekümmert haben, die Hersteller bei Laune zu halten, gibt es nicht mehr. Weltweit wurden alle Stellen, die sich dediziert um die OEM-Betreuung gekümmert haben, gestrichen. Man glaubt, das künftig alles von Redmond aus regeln zu können.

Mehrere interne Quellen sagen mir, dass mit neuer Microsoft-Hardware für Windows 10 Mobile erst mit dem „Redstone 3“ Update zu rechnen ist. Das soll im Herbst 2017 kommen. Bis Microsoft wieder ein mobiles Gerät vorstellt, könnte es also spät in 2017 oder gar 2018 werden.

Das passt einerseits zu dem oben beschriebenen Status der Hardware-Entwicklung. Man hat ungefähr ein Jahr verloren, und in genau dieses Loch fällt man jetzt. Andererseits ist es so, dass wohl erst mit Redstone 3 die Weiterentwicklungen kommen, die Windows 10 Mobile zwar nicht im Consumer-Segment konkurrenzfähig machen sollen, aber zumindest wieder echte Alleinstellungsmerkmale bringen.

Meine erste Reaktion darauf war der Gedanke „dann können sie es auch gleich ganz bleiben lassen“. Andererseits hat man in einem Markt, in dem man keine Rolle spielt und der sich darüber hinaus gerade konsolidiert, weil die Zeiten des ganz großen Wachstums schon vorbei sind, alle Zeit der Welt. Die Smartphone-Ära sieht Microsoft als verpasst an, die nächsten Generation von Windows 10 Mobile Hardware wird ein hybrides, mit Continuum voll auf Produktivität ausgerichtetes Mobilgerät werden – mit dem man nebenbei auch telefonieren kann. Aber es wird kein Gerät werden, welches man mit den schicken Consumer-Smartphones in eine Reihe stellen könnte.

Dafür muss man ja auch kein Hellseher sein, das liegt offen auf der Hand. Nicht Microsoft, sondern HP zeigt aktuell mit dem Elite x3 auf, wohin die Reise geht. Das Elite x3 kommt aber vermutlich zu früh, Continuum braucht noch zusätzliche Entwicklungszeit, bis es wirklich durchstarten kann – siehe auch meine Wunschliste. Man kann es somit auch positiv sehen: Die Zeit, die Microsoft bei der Hardware-Entwicklung verloren hat und die nun mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine lange Phase ohne neue Geräte sorgt, hat uns somit vermutlich nur ein weiteres „Übergangsgerät“ erspart. Denn etwas anderes waren die 950er Lumias ja auch nicht.

Derzeit wird ja jede Nachricht, die keine Wunderheilung für die mobile Windows-Sparte verspricht, als Totengesang interpretiert und stürzt die Kommentierenden in mittlere bis schwere Depressionen. Das ist Unsinn. Wer noch immer die Hoffnung in sich trägt, Windows 10 Mobile könnte noch irgendwie die Kurve bekommen und die ganz große Nummer werden, der muss sich ganz einfach nur der Realität stellen. Das wird niemals passieren. Wenn man das akzeptiert hat, dann verträgt man auch die „schlechten Nachrichten“ prima.

Wer mit seinem Windows 10 Mobile Phone glücklich ist – auch das habe ich immer gesagt – der hat für den Moment keinen Grund, unglücklich zu werden, denn die Weiterentwicklung ist ja vorerst gesichert. Ob das, was in Zukunft kommt, noch interessant für die aktuellen Windows-Consumer ist, bleibt freilich abzuwarten, aber „normale Consumer“ waren die Windows Phone Nutzer ja ohnehin noch nie.

Und wer weiß, vielleicht kommt ja doch noch irgendwoher eine Hardware-Überraschung, mit der niemand gerechnet hat. Vielleicht wird vor diesem Hintergrund nun auch die Motivation für meinen Beitrag „Microsoft, gib der Welt ein Zeichen“ klarer. Wenn das, was hier geschrieben steht, alles zutrifft, dann wird eine Perspektive gebraucht, die das Interesse sowohl bei den „Fans“ als auch bei der eigentlichen Zielgruppe am Leben erhält.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Also all das was ich auch schon wusste und auch für die Zukunft Vermutet habe. Aber ich werde weiterhin Microsoft Treu bleiben. Meine Lumias laufen, ich sehe keinen Grund zu wechseln. Ich bin zufrieden und ich setze mich weiter für die Mobile Plattform ein. Ich kann mir kein anderes OS Vorstellen
    Guter Artikel und definitiv interessant, was sich tun wird in den kommenden Monaten.
    Bin seit einigen Wochen auch mit einem Nexus ausgestattet und neben meinem Lumia 950Xl, ist das eine tolle Kombination.
    Ich würde mich definitiv freuen ein Surface Phone oder ähnliches von Microsoft zu sehen.
    Mein 650 läuft prächtig. Es wird bis 2018 halten. Es zeigt sich ja, dass die Entwickler bei den anderen Systemen auch nicht zaubern können. Wenn dann noch Smartphones in der heutigen Form gebraucht werden, muss ich halt wechseln.
    Wie kann der McLaren ein Nachfolger vom 1020 gewesen sein, wenn die Kamera so viel "schlechter" war. Im Endeffekt war es doch eher ein 930 mit 3D Touch im 1020 Design.
    Ich kommentierte ja gestern schon und im Onecast-Chat, daß erst ein völlig neues Konzept stehen muß, die Hardware dafür fertig sein muß und einige zusätzliche Cloud-Dienste funzen müssen, bevor wir wieder etwas sehen werden. Es ist absolut unsinnig einen Schlacht um MArktanteile in einem MArkt zu führen, der ohnehin schon Geldverbrennung für fast alle Hersteller bedeutet. Sollen sich die ruhig weiter gegenseitig mit Goldbarren bewerfen. Ein einstelliger Windows 10 m Marktanteil, bei dem die Geräte allerdings nicht massiv in der Verlustzone liegen ist viel besser als 80% Marktanteil, mit vielen OEMs, die alle Verlust einfahren. Lieber 1 Mio Geräte verkaufen ohne Verlust als 30 Mio mit Verlust. Wenn man den Business Bereich in die Tasche bekommt, dann wird sich von dort aus W10m als das Gerät der Pros, der Tekkies und der Macher auch seine Abnehmerschaft bei Privatkonsumenten mit gewissen Ansprüchen schaffen.
    Mir macht weniger die Hardware, sondern vielmehr die Software Sorgen. Dann wird ja die App-Entwicklung auch nahezu komplett einschlafen - mehr als schon jetzt. Oder liege ich da falsch?
    Für meinen Geschmack ist der Artikel zu freundlich gehalten. Microsoft wird hier schon fast als Opfer dargestellt. MMn ist Microsoft in dieser Situation, weil sie es >aktiv verkackt< haben.
    Wenn mein L950xl endlich ohne Bugs läuft würde es mir reichen ist ja nur ein Smartphone (Leider läuft es nicht so rund wie es sollte) dann könnte mir auch ein angebliches surfacephone egal sein.
    Solange es nicht wie damals bei webos eingestellt wird und die Entwicklung in Richtung Stabilität geht, auch gut ABER BITTE MS, MACHT DAS SYSTEM RUND.
    Dann hab ich mein Smartphone der nächsten 2 Jahre und bin happy.
    Mir macht weniger die Hardware, sondern vielmehr die Software Sorgen. Dann wird ja die App-Entwicklung auch nahezu komplett einschlafen - mehr als schon jetzt. Oder lieber ich da falsch?

    Dem mobilen Windows bin ich jetzt seit knapp 16 Jahren treu. Ich sehe keinen Grund, warum sich daran etwas ändern soll.
    Jetzt gehen die Kommentare los, die ersten zwei Seiten kommen Trauergesänge danach steigt die Stimmung wieder und es wird gegenseitig gepuscht.
    Der Satz gefällt mir am besten:
    aber "normale Consumer" waren die Windows Phone Nutzer ja ohnehin noch nie.:lol
    Vor ein paar Monaten hatte ich überlegt, ob ich den Mitarbeitern (kein Außendienst) Telefone zur Verfügung stellen sollte. Gut, dass ich diesen Gedanken nicht weiterverfolgt hatte. All die, die in solchen Entscheidungsprozessen feststecken, die tun mir Leid.
    Der erschütternde Charakter des Artikels hält sich m.E. zurück, so wirklich neu ist eigentlich nur die Brisanz der Intel-Geschichte.
    Persönlich hoffe ich natürlich weiter, dass ich, wenn die Zeit gekommen ist, einen Nachfolger für mein 950/950Xl Duo finde. Diesbezüglich stehen drei Prämissen:
    - es darf nicht schlechter sein als der Vorgänger,
    - es sollte ein Windows-Betriebssystem haben,
    - es sollten bei der Entwicklung und Qualitätssicherung Leute beteiligt sein, die nicht in China, Korea, Japan, etc. beheimatet sind, ich kauf ja schließlich von denen auch kein Auto.
    Falls sich die drei Punkte nicht vereinigen lassen, wird wohl der mittlere Punkt zum Opfer fallen.
    Ich verstehe nicht warum die Hersteller nicht einfach ein Handy mit Dualboot entwickeln.
    Wären zwei Fliegen mit einer Klappe, sie können ihr Smartphone mit Android verkaufen um 95% der Nutzer glücklich zu machen und haben nebenbei nicht das Risiko das, dass Gerät floppt, weil eben Windows drauf ist.
    So kommen bestimmt einige Leute mehr auf den Geschmack von Windows Mobile und wenn es ihnen nicht gefällt nutzt man eben Android.
    Edit:
    Im großen und ganzen hoffe ich einfach, das es einen würdigen Nachfolger für mein 950XL geben wird, egal von welchem Hersteller.
    Ich verstehe nicht warum die Hersteller nicht einfach ein Handy mit Dualboot entwickeln.

    Das verstehst Du ganz leicht, wenn Du Dir die Frage stellst: "Für wen?"
    Für das eine Prozent von dem einen Prozent, die sowas kaufen würden?
    Stellt euch vor, Shigeru Miyamoto wäre gestern auf eine Windows Bühne getreten und hätter Super Mario Run exklusiv für Windows Phone angekündigt und das natürlich für ein halbes bis ganzes Jahr, eh es für andere Plattformen kommen würde.
    Die WP Verkaufszahlen würden umgehend explodieren :) Hachja...
    Mobile bräuchte solche Ankünigungen und ausreiser, denn mit der Qualität des Systems kann man die Massen nicht überzeugen.
    der Umstand, dass es weder von MS als auch von OEM-Seite die nächsten 2 Jahre an Hardware wohl nix neues im Consumer-Bereich geben wird, lässt mich eher kalt. Was mir Sorgen macht, ist die daraus resultierende Problematik, dass garantiert kein Entwickler seine Apps groß fortführt, wenn der See für so lange Zeit ruht.
    ...das letzte Telegram-Update zB ist mit Anfang August gut einen Monat her, davor waren es 2 Monate, auf Android/iOS gab`s in diesem Zeitraum mehrere Updates mit Funktionserweiterungen. Threema hinkt noch immer weit hinterher...
    Ich bin mit meinen Lumia 950 zufrieden.Und jedes Jahr ein neues Smartphone finde ich persönlich als blödsinnig.Wenn 2017 ein neues Smartphone von Microsoft kommt ist das früh genug. Ich werde mir bestimmt kein Apple oder Samsung holen.
    Hab mir erst letzte Woche ein neues 930er über Ebay zugelegt. Scheinen also noch produziert zu werden (950 ist mir zu groß). MS sollte wenigstens übergangsweise die bestehende HW weiter produzieren und parallel das OS optimieren. Ich kann mir zum jetzigen Zeitpunkt keinen Androiden oder ein Eierphone vorstellen und bei den Apps hab ich alles was ich brauche, nach dem Motto: Was der Bauer nicht kennt, vermisst er auch nicht :D
    ich hatte kurz vor dem Artikel zufällig geschaut was denn ein Iphone 6s + mit Vertrag kosten würde, weil ich seit längerem das Gefühl habe dass das mit W10M und passender Hardware in nächster Zeit wenig bis nichts passieren wird...was ich sehr sehr schade finde.
    Nachdem Artikel ist mein Gefühl auch bestätigt und nun wird es jetzt wohl leider doch soweit kommen dass ich W10M den Rücken zuwenden muss.
    MS hat so extrem viel im Mobile Sektor falsch gemacht, dass es momentan keinen Sinn mehr macht als Consumer auf W10M zu setzen.
    Jeden Tag eine neue mobile Totenanzeige von Dr.Windows. Sorry, aber Fakten wären zur Abwechslung echt mal angebracht. In erster Linie von MS, in zweiter aber auch von Dr. Windows.
    @Hanzo es tut mir leid, Dir mitteilen zu müssen, dass Du unsere Mindestanforderungen an Leser nicht erfüllst. Darum kann ich Dir auch nicht erklären, warum Dein Kommentar Unsinn ist. Du würdest es nicht verstehen.
    Das erklärt auch die Momentane Business Strategie , weil MS in der Sackgasse feststeckt.
    Ich denke die Zeit spielt schon eine große Rolle, denn die Kunden die zwischenzeitlich wechseln , sind weg , die kommen auch nicht so schnell wieder.
    2018 ist verdammt lange und es steht auch in den Sternen ob etwas kommt.
    Wenn mein Lumia sich bis dahin verabschiedet, ist W10M für mich gegessen. Auch für mich ein unschlagbares OS.
    Auf Consumer legt man eh keinen Wert. Dann kommt noch keine Hardware , keine Software.
    Wo ist für mich da der Anreiz?
    Jeden Tag eine neue mobile Totenanzeige von Dr.Windows. Sorry, aber Fakten wären zur Abwechslung echt mal angebracht. In erster Linie von MS, in zweiter aber auch von Dr. Windows.

    Das gleiche Problem, wie bei allen Windows-Seiten. Fakten gibt es sehr wenige. Microsoft hüllt sich lieber in Schweigen und verärgert alle, als dass sie zugeben, dass z.B. ein System (W10M) in der Form faktisch tot ist.
    Wenn ich Microsoft wäre, würde ich wahrscheinlich, vor dem Hintergrund eigener und anderer Tatsachen, genauso agieren, wie sie es jetzt tun. Genug Geld und Ressourcen wurden in den letzten Jahren verbrannt. Das kann sich kein Unternehmen auf Dauer leisten. Ich denke, visionär betrachtet, ist ein Smartphone, so wie wir es kennen, ein Auslaufmodell. Es sei denn, ich gehöre der Generation Pokémon an, und meine Wahrnehmung ist dadurch ohnehin dauerhaft gestört und ich bin mir nicht im Klaren, wozu ich so ein "Rechenzentrum" überhaupt habe, was alles drin steckt usw., außer Whats App, Games und gelegentlich Telefonieren. Ich habe Bekannte, die leisten sich ein neuestes IPhone oder Samsung und machen genau das damit. Schaut man die aktuellen Offerten von anderen Ufern, scheinen die wirklich bahnbrechenden Entwicklungen auch dort zu fehlen. Außer immer schneller und leistungsfähiger. Verblüffend allenthalben, wie man damit beim Normalverbraucher punkten kann. Trotzdem waren auch dort die Umsätze zuletzt rückläufig. Die Innovationen werden kommen, womöglich ist man in Redmond im stillen Kämmerlein dabei, Windows Mobile wird es weiter geben, auf welchem Gerät auch immer. Mal anhalten und Luft holen, ist eben manchmal besser, obgleich ich in Redmond latent immer die Gefahr sehe auch Gutes und Innovatives zu verkacken...
    Ach Leute ... ich hab es nun wirklich versucht, hab 1,5 Jahre lang zwei Lumia 640, ein Band 2 probiert. Hab gewartet und gehofft, war fasziniert und angeödet. Wenn man von Apple kommt, dann erscheint dieses ganze Gewarte auf neue Builds, auf Theshold, Redstone und wie sie alle noch heißen werden soooo unendlich mühselig. Das ist doch alles was für Tecchies. Wenn man täglich eine Aufgabe gelöst haben möchte, wenn sich die Struktur zwischen Smartphone, PC und der restlichen Umwelt fehlerfrei und intuitiv gestalten soll - dann ist WP auf diesem Stand für mich keine Lösung sondern nur noch Ärger.
    Ich habe gerade mein Band 2 mit meinen Iphone 4s gekoppelt - keine Probleme, zack, die richtige Sprache, prompte Nachrichtenweiterleitung auch mit Messengern ohne Neustart, Hardreset und Firlefanz. Installation in nur zwei Minuten. Was war das mit dem Lumia für ein Aufriss.
    Ich geb es auf. Wer hat Interesse an zwei 640 DS und einem 640 DS LTE? Bitte melden.
    Das Band bleibt. Mit Apple funktioniert es einfach ... Ich spar für ein neues Iphone ... das 4er gibt mir so ein Gefühl von Nach-Hause-kommen.
    @Hanzo es tut mir leid, Dir mitteilen zu müssen, dass Du unsere Mindestanforderungen an Leser nicht erfüllst. Darum kann ich Dir auch nicht erklären, warum Dein Kommentar Unsinn ist. Du würdest es nicht verstehen.

    made my day :lol
    Morku
    denn mit der Qualität des Systems kann man die Massen nicht überzeugen.

    Du sprichst jetzt aber bitte nicht von W10M, oder?
    Ein sehr guter Artikel das ist meiner Ansicht nach ziemlich auf den Punkt bringt. Einen Aspekt vermisse ich allerdings. Auch wenn der nichts mit Mobile zu tun hat so sollte man sich immer vergegenwärtigen das Microsoft eine Softwareschmiede ist. Bei drei bis vier Milliarden Smartphones auf der Welt ist Microsoft in der Lage mit seiner Software auf alle Geräte zu kommen. Sei es nun cloud oder die Office Dienste. Damit wird das Geld verdient. Ich stellte gestern schon die Frage und warum Microsoft überhaupt ein mobiles Betriebssystem benötigt. Eine sinnvolle Antwort hat mir keiner geben können. Die Zahlen von Microsoft sprechen eine deutliche Sprache. Der derzeitige Kurs ist erfolgreich. Und solange ich meine Microsoft Dienste derzeit auf Android aber auch auf iOS perfekt nutzen kann. Die Beta von Cortana mir sämtliche Benachrichtigung inklusive Antwortmöglichkeiten von meinem Android Gerät auf meine PCs, Laptops bringt sehe ich keinen Grund mehr eins meiner Lumias zu reaktivieren.
    Mein 650 läuft prächtig. Es wird bis 2018 halten.
    Das kannst du nicht wissen, nur hoffen. Und genau an der Stelle sind wir beim Problem: Die Produktion (oder täusche ich mich hier?) aller Lumias wurde eingestellt. Nun gehen nur noch die Lagerbestände an Frau und Mann. Was passiert bei einem Defekt, oder wenn mir das Gerät schlicht und ergreifend in die Badewanne fällt? Einen Ersatz wird es bald nicht mehr geben.
    Das bereitet mir mehr Sorgen, eben weil ich das System selbst liebe, als nun zwingend brandneue Modelle (so groß sind die Innovationen/Steigerungen in dem Bereich nun wirklich bei keinem Hersteller) präsentiert zu bekommen. 650 und 950 halte ich für absolut alltagstaugliche Geräte, auch für die nächsten Jahre. Nur bringt mir das nicht viel, wenn sie demnächst nicht mehr im Handel erhältlich sind. Was dann? Android-Geräte mag ich aus diversen Gründen nicht. Apple ist mir schlicht zu teuer und warm werde ich damit auch nicht wirklich.
    Ratlosigkeit macht sich bei mir breit...
    Dann können wir hier ja bis Ende 2017 abschalten...!?

    Warum? Gibt es nur noch Smartphones?
    Den größten Händler- und Marketingfehler den MS macht, ist, die bestehende Hardware (gerne Modell eingeschränkt) wenigstens nicht weiter zu produzieren, bis neue Modelle vielleicht kommen. Es wird bei den Endkunden durch das Alter, durch Defekte oder Beschädigung zum Ausfall der Geräte kommen..... Aber keine Möglichkeit dann dem System treu zu bleiben. Das wäre so, wie wenn ein Autohersteller die Modellpalette einstellen würde und bis zu einer eventuell neuen Modellpalette ein paar Jahre vergehen lassen würde. Der Hersteller wäre pleite!
    ...und mit dieser Strategie von MS kann man langfristig nicht das Interesse an einem Produkt aufrech erhalten. Interesse und Begehrlichkeit braucht Input auf vielen Ebenen - Kommunikation, Information, Aussichten auf Neues.... Bin kein Iphone-Freund, aber das kriegen sie dort hin! Und manchmal sind es nicht immer die großen Sprünge, sondern auch die Kleinen, wie beim 7er. Beim Endkunden kommt an, da tut sich was, da bewegt sich was - Lebendigkeit, das wollen die Menschen!
    thosti
    Du sprichst jetzt aber bitte nicht von W10M, oder?

    Haha, leider doch. Ich weiß, dass mag angesichts der vielen nervigen Bugs komisch erscheinen, aber dennoch hab ich das Gefühl, dass sich Microsoft mit seinem Ansatz auf dem richtigen Weg zu sein. Man macht sich intensiv Gedanken, wie man ein Betriebssystem für alle Systeme schafft und auch mit der Codeoptimierung (die man als Nutzer weniger mitbekommt) scheint man nicht zu geizen. Mit der RS1 hat man angesichts der Stabilität wieder eher einen Rückschritt gemacht.
    Android und iOS wirken da eher aufgebläht und wie eine langfristige Sackgasse. Alleine son macOS Installationsmedium ist doppelt so groß, wie von Windows.
    Aber das ist nur so ein "Bauchgefühl" meinerseits ;)
    FrankRenz
    Den größten Händler- und Marketingfehler den MS macht, ist, die bestehende Hardware (gerne Modell eingeschränkt) wenigstens nicht weiter zu produzieren,
    Das Produktionsende wird sich ebenso wenig kurzfristig umstellen lassen wie neue Geräte aus dem Stand zu entwickeln. Der Produktionszeitraum für das Lumia 950 war vermutlich schon festgelegt, bevor das erste Gerät vom Band gelaufen ist. Es sollte einen Nachfolger geben und der nahtlose Übergang war wohl schon geplant. Derartige Produktionszeiträume sind m.E. branchenüblich und Ersatzgeräte/-teile sind in der Branche, wenn überhaupt, nur am Rande von Interesse.
    @Hanzo es tut mir leid, Dir mitteilen zu müssen, dass Du unsere Mindestanforderungen an Leser nicht erfüllst. Darum kann ich Dir auch nicht erklären, warum Dein Kommentar Unsinn ist. Du würdest es nicht verstehen.

    :)
    @Hanzo es tut mir leid, Dir mitteilen zu müssen, dass Du unsere Mindestanforderungen an Leser nicht erfüllst. Darum kann ich Dir auch nicht erklären, warum Dein Kommentar Unsinn ist. Du würdest es nicht verstehen.

    Stimmt. War jetzt seit 3 Jahren dabei aber mein iq reicht immer noch nicht aus. Mir ist klar, dass dir die Fakten fehlen, darum ist ja auch in erster Linie MS Schuld. Aber ich geh auch nicht jeden Tag aufs neue ins Wirtshaus um allen zu sagen "ich glaube ich hab mich eingenässt" um Diskussionen zu entfachen.
    Vielleicht ist es besser hier von Apple zu sprechen.Die haben gestern auch nix gezeigt.Ich kenne genug die ein Apple hatten und meinst mehr wollen.Um die Zukunft von Microsoft mache ich mir keine sorgen und auch um die Mobil sparte nicht.Ich mache mir sorgen um Apple die leben von IPhone und wenn das nicht läuft können sie dem Laden dicht machen.Bei Microsoft steht das Smartphone nicht an erster stelle.bei Apple schon.Was wenn es Apple in10 jahren nicht mehr gibt
    build10240
    Das Produktionsende wird sich ebenso wenig kurzfristig umstellen lassen wie neue Geräte aus dem Stand zu entwickeln. Der Produktionszeitraum für das Lumia 950 war vermutlich schon festgelegt, bevor das erste Gerät vom Band gelaufen ist. Es sollte einen Nachfolger geben und der nahtlose Übergang war wohl schon geplant. Derartige Produktionszeiträume sind m.E. branchenüblich und Ersatzgeräte/-teile sind in der Branche, wenn überhaupt, nur am Rande von Interesse.

    Da hast Du Recht, aber es sollte egal wie, kein Vakuum entstehen!
    Aktuell bräuchte ich z.B. ein neues Telefon. Mein L925 gibt nach 3 Jahren so langsam auf. Bin bei Windows seit der ersten Stunde!!! Jeden Tag denke ich, morgen bestelle ich mir das Telefon und dann schwanke ich kurz davor wieder. Ertappe mich dabei das Iphone bei Apple anzuschauen, was ich eigentlich gar nicht möchte. Aber die Strategie von MS macht ratlos und jetzt Geld auf einen "vielleicht" totes Pferd setzen??? Da ist eben auch viel Bauch drin....
    Also all das was ich auch schon wusste und auch für die Zukunft Vermutet habe. Aber ich werde weiterhin Microsoft Treu bleiben. Meine Lumias laufen, ich sehe keinen Grund zu wechseln. Ich bin zufrieden und ich setze mich weiter für die Mobile Plattform ein. Ich kann mir kein anderes OS Vorstellen

    Dad Problem was viele in ein paar Monaten haben werden ist, was mache ich, wenn mein jetziges Handy (z.B. 950) den Geist aufgibt? Heute und morgen kann ich noch in den Shop gehen und mir ein neues erwerben. Aber was mache ich in z.B. 6, 8 oder 10 Monaten! Was wenn es aktuell kein vernünftiges Phone mehr gibt? Einfach nen kleinen Scheisser will ich dann nicht und ein Top Gerät ist nicht in sicht. All diese Leute werden spätestens dann abspringen und ne andere Plattform wählen müssen. Sieht etwas düster aus wenn keine weiteren OEM's auf den Markt drücken. Low Geräte gibt's genug aber High -End nix grossartiges...
    @ NurEinUser
    Du hast natürlich recht. Wenn das derzeitige Lumia den Geist aufgibt, schaut man in die Röhre. Da bleibt nur das Prinzip Hoffnung. Aber das ist in diesem Bereich oft das Problem. Ich war mit meinen Nokias immer sehr zufrieden. Dann kam MS. Ich dachte, da bleibt es genauso. Pustekuchen. Aber anscheinend kann man sich auf solche IT-Unternehmen überhaupt nicht verlassen. Die Entscheider sind überfordert.
    Vielleicht ist es besser hier von Apple zu sprechen.Die haben gestern auch nix gezeigt.Ich kenne genug die ein Apple hatten und meinst mehr wollen.Um die Zukunft von Microsoft mache ich mir keine sorgen und auch um die Mobil sparte nicht.Ich mache mir sorgen um Apple die leben von IPhone und wenn das nicht läuft können sie dem Laden dicht machen.Bei Microsoft steht das Smartphone nicht an erster stelle.bei Apple schon.Was wenn es Apple in10 jahren nicht mehr gibt

    Das befürchte ich auch. Leid tun mir die kleinen Anbieter, die innovativ sind, aber nur Schulden machen, weil der Markt unerbittlich ist.
    Habe mir kürzlich erst ein 950 gekauft, weil ich von Verzögerungen gelesen habe bin damit sehr zufrieden. MS mag sich von mir aus also Zeit nehmen und intensiv entwickeln.
    Ich denke ohnehin, dass Win10 das System der 20er ist, wenn alle Unternehmen darauf wechseln (Supportende Win 7) und wir alle damit vertraut sind.
    @FrankRenz: Genau so sehe ich das auch. Von mir aus dürften die aktuellen Lumias gern noch eine Weile in angemessener Stückzahl weiter produziert werden. Man muss nicht jedes Jahr ein "neues" Modell auf den Markt werfen (z.B. indem man eine Anschlussbuchse weg lässt und die Modellnummer um eins erhöht), zumal MS dem Vernehmen nach ja den Kampf um die Marktanteile aufgegeben hat. Aber damit das Ökosystem nicht komplett einschläft, muss man jederzeit wenigstens halbwegs brauchbare Hardware dafür erwerben können. Denn gerade im Business braucht man letztendlich auch die eine oder andere App, und darüber hinaus auch eine halbwegs vernünftige Knipse... Eine übersichtliche Modellpalette mit je einem Billig-, Mittelklasse- und High End-Gerät, wie vor nicht allzu langer Zeit als Strategie angekündigt, würde doch bis zum wirklich großen Wurf völlig genügen. Und so lange könnte man ganz nebenbei die Software mit Hilfe des Insiderprogramms weiter bringen. Das würde einem später eventuell komplett neuen Konzept sicher auch nicht schaden - zumindest weniger, als wenn auch die treuesten Nutzer zum Wechsel Richtung Konkurrenz gezwungen werden.
    Verstehe nicht warum ms zusammen mit intel einen eigenen chip konstruieren. Das know how haben beide und dann läuft das ding genau auf die bedürfnisse vom surface phone. Naja werden sehen wo die reise hingeht. Wenn win10mobile auch aufgegeben wird, dann isr es eben so. Ich bleib noch dran
    Ich liebe Windows Mobile und Android und Apple sind für mich eigentlich keine Alternative und sogenannte Schafware, also Ware die alle haben müssen weil sie alle haben, wie Schafe in der Herde. Die Größte Sorge bereitet mir eigentlich nicht das es vorläufig keine Geräte von Microsoft gibt, sondern das es keine Unterstützung durch Entwickler gibt. Ich brauch zwar nicht für alles eine App, aber ein paar sind schon wichtig. Ich warte einfach mal mit tim Frühjahr 2017, bis dahin bin ich mit dem 950 bestens dran und auch sehr zufrieden mit Windows Mobile. Die Zeit bis dahin wird die eine oder andere Spekulation von selbst beantworten. Mangelnde Transparenz lässt immer Raum für Spekulationen, und es gibt immer irgendwer der das oder dieses gehört hat. Am Ende zählt wie es dann wirklich ist. Bis dahin bleib ich entspannt.
    Nun ja, es ist nun nicht mehr gar so überraschend, aber eben doch auch sehr schade. Durchaus hatte ich große Hoffnung das die App Verfügbarkeit durch die vollmundig angekündigten Projekte steigt. Somit auch diverser Zubehör welcher bisher nur für iOS und Android verfügbar ist auch mit Windows Mobile zusammenarbeitet. Es zeichnete sich ja bereits ab, aber musste wohl mal in aller Deutlichkeit ausgesprochen werden.
    So tendiere ich dann wohl künftig in Richtung iOS, da mir das Thema Zubehör Einbindung wichtig ist, ich aber kein großer Androidfreund bin.
    Danke für diesen Beitrag.
    Koyote
    Ich liebe Windows Mobile und Android und Apple sind für mich eigentlich keine Alternative und sogenannte Schafware, also Ware die alle haben müssen weil sie alle haben, wie Schafe in der Herde. Die Größte Sorge bereitet mir eigentlich nicht das es vorläufig keine Geräte von Microsoft gibt, sondern das es keine Unterstützung durch Entwickler gibt. Ich brauch zwar nicht für alles eine App, aber ein paar sind schon wichtig. Ich warte einfach mal mit tim Frühjahr 2017, bis dahin bin ich mit dem 950 bestens dran und auch sehr zufrieden mit Windows Mobile. Die Zeit bis dahin wird die eine oder andere Spekulation von selbst beantworten. Mangelnde Transparenz lässt immer Raum für Spekulationen, und es gibt immer irgendwer der das oder dieses gehört hat. Am Ende zählt wie es dann wirklich ist. Bis dahin bleib ich entspannt.

    Schafware?
    Also ich lebe hier aufm Land und kann Dir sagen, die örtliche Schafsherde ist nicht mit iPhones ausgestattet.
    Und überdies sind Schafe wirklich tolle Zeitgenossen.
    Aber das brauche ich einem "Koyote" ja nicht sagen müssen ;):D
    Alles sehr interessant, lediglich den letzten Satz halte ich für grundlegend falsch. Weder das Interesse von uns Fans, noch das der vermeintlichen Zielgruppe muss man sich erhalten. Das was kommt, kann nur eine eierlegende Wollmilchsau sein die alles kann und vielleicht noch mehr als alles. Nur eine echte Revolution kann MS noch einmal in den, na nennen wir es mal Handymarkt zurück führen. Alles Andere wäre eine Totgeburt, mit oder ohne Fans.
    Unauthorized
    @FrankRenz: Genau so sehe ich das auch. Von mir aus dürften die aktuellen Lumias gern noch eine Weile in angemessener Stückzahl weiter produziert werden. Man muss nicht jedes Jahr ein "neues" Modell auf den Markt werfen (z.B. indem man eine Anschlussbuchse weg lässt und die Modellnummer um eins erhöht), zumal MS dem Vernehmen nach ja den Kampf um die Marktanteile aufgegeben hat. Aber damit das Ökosystem nicht komplett einschläft, muss man jederzeit wenigstens halbwegs brauchbare Hardware dafür erwerben können. Denn gerade im Business braucht man letztendlich auch die eine oder andere App, und darüber hinaus auch eine halbwegs vernünftige Knipse... Eine übersichtliche Modellpalette mit je einem Billig-, Mittelklasse- und High End-Gerät, wie vor nicht allzu langer Zeit als Strategie angekündigt, würde doch bis zum wirklich großen Wurf völlig genügen. Und so lange könnte man ganz nebenbei die Software mit Hilfe des Insiderprogramms weiter bringen. Das würde einem später eventuell komplett neuen Konzept sicher auch nicht schaden - zumindest weniger, als wenn auch die treuesten Nutzer zum Wechsel Richtung Konkurrenz gezwungen werden.

    ganz Deiner Meinung :)
    @Skylon
    das war auch meine Hoffnung, das durch Win10 und die Universal Apps Bewegung in das Ganze kommt. Damit hat man eben auch die Desktop's oder Laptop's mit dabei - das war meine Hoffnung für den Store. Aber schaut Euch mal den E-Commerce draußen im Handel an. Alles geht hin zum Einkaufen auf mobilen Geräten und da spielen die Smartphones eine immer größere Rolle. Da muss man einfach dabei sein. Mir ist die Unterscheidung Consumer und Business manchmal zu einfach - ich bin beides und viele andere Menschen sicher auch!
    Was bringen denn diese wilden Spekulationen gefolgt von einer Grabrede? Man liest auf Dr.Windows ja gefühlt kaum mehr etwas anderes...
    Microsoft hat heimlich einen Deal mit Apple gemacht, Microsoft stampft ja wie wir wissen alles ein, macht das aber schön langsam. Viele decken sich noch mal mit neuer Hardware ein, doch dann kommts, Microsoft schließt alle Türen und alle bekommen eine nette Mail das man doch nach Apple wechseln solle da dort alle Microsoft Apps bereits vorhanden sind.
    @msausbaha
    Ja, alles schon sehr kurios. Bald werden viele von uns in der Situation stecken, eigentlich ein Windows-Gerät (auch gerne OEMs) kaufen zu wollen, es aber nicht mehr zu können. Das hat man auch nicht alle Tage. Wer dann notgedrungen auf ein anderes System wechselt, der kommt dann wahrscheinlich auch nicht mehr so schnell zurück.
    Wie ich in einem älteren Beitrag schon einmal schrieb: Meiner Meinung nach begeht Microsoft einen schweren Fehler, sich dermaßen aus dem Smartphone-Markt zurückzuziehen. Trotz aller direkten rechnerischen Verluste durch die Geräte, werden die positiven Synergieeffekte für das gesamte Ökosystem nicht berücksichtigt. Und ich bin weiterhin der Überzeugung, dass mit einem längeren Atem durchaus eine stabile zweistellige Basis knapp hinter Apple hätte erreicht und gehalten werden können. Ich halte es für sehr kurz gesprungen, eine reine betriebswirtschaftliche Sichtweise alleine auf die Hardware zu werfen, ohne die positiven Seiteneffekte auf das gesamte System, samt Diensten, in die Rechnung einzubeziehen.
    Sehr traurig alles...

    Mir ist die Unterscheidung Consumer und Business manchmal zu einfach - ich bin beides und viele andere Menschen sicher auch!

    Dem schließe ich mich an. Auch ein Business-Kunde fährt mit der Bahn und benötigt eine App dazu, braucht eine Navigation, liest Nachrichten, schreibt Textmessages, will die Wettervorhersage kennen, kauft ein, macht Fotos, fliegt mit dem Flugzeug, bucht Hotels, bestellt Essen etc.. Je nach Business, mehr von dem Einen und vielleicht weniger von dem Anderen. Diese krasse Unterscheidung habe ich noch nie verstanden. Mal ganz davon abgesehen, dass es DIESES eine Business gar nicht gibt. Welches soll denn das sein?
    Wenn es in den nächsten 12 Monaten keine neuen Geräte gibt, wird man sogar viele der Hardcore-Fans verlieren, weil es nichts mehr zu kaufen gibt. Wenn dann Ende 2017 ein neues Gerät erscheinen sollte, wie wird dann der Marktanteil aussehen? Wenn das tatsächlich stimmt, was Martin da schreibt (sind ja nur Spekulationen), verstärkt das meinen Eindruck, dass Microsoft mittlerweile alles egal ist. Ende 2017 wäre man froh, den Nutzerstand von 2015 zu haben, falls man es nicht bis dahin sowieso ganz sein lässt...
    Ich gehe mal davon aus, wenn W10 und der AppStore bei den Consumern angekommen ist und er hohe Downloadzahlen erzielt, wird ein entsprechndes W10-Phone von MS auf den Markt kommen, welches alle Vorteile eines PCs unterstützt, mit dem man alles (Leistungsentsprechend) machen kann, wie mit einem PC. In Büros könnte man Monitore mit Docks finden und man hätte mobile Büros und bräuchte keine großen Notebooks mehr rum tragen. Ich verwette meinen Arsch drauf, dass mit dem Erfolg und dem kommenden Erfolg von W10 ein entsprechendes Smartphone in den Handel kommen wird.
    NurEinUser
    Dem schließe ich mich an. Auch ein Business-Kunde fährt mit der Bahn und benötigt eine App dazu, braucht eine Navigation, liest Nachrichten, schreibt Textmessages, will die Wettervorhersage kennen, kauft ein, macht Fotos, fliegt mit dem Flugzeug, bucht Hotels etc.. Je nach Business, mehr von dem Einen und vielleicht weniger von dem Anderen. Diese krasse Unterscheidung habe ich noch nie verstanden. Mal ganz davon abgesehen, dass es DIESES eine Business gar nicht gibt. Welches soll denn das sein?

    das ist das Spartendenken, das ich auch noch nie verstanden habe!
    lionscity
    Wenn es in den nächsten 12 Monaten keine neuen Geräte gibt, wird man sogar viele der Hardcore-Fans verlieren, weil es nichts mehr zu kaufen gibt. Wenn dann Ende 2017 ein neues Gerät erscheinen sollte, wie wird dann der Marktanteil aussehen? Wenn das tatsächlich stimmt, was Martin da schreibt (sind ja nur Spekulationen), verstärkt das meinen Eindruck, dass Microsoft mittlerweile alles egal ist. Ende 2017 wäre man froh, den Nutzerstand von 2015 zu haben, falls man es nicht bis dahin sowieso ganz sein lässt...

    und genau deshalb bräuchte endlich, endlich etwas Information und Kommunikation Seitens MS, damit die Menschen auch dabei bleiben!!! Zitat von .... "Das Problem ist eben nicht die Totenglocke, sondern die "Ohnmacht", die alle Interessierten trifft". Ohje.....was kaufe ich nur für ein Gerät, bzw. System als Ersatz für mein L925 und genau diese Ohnmacht hat man dabei!
    LifesGood
    Ich gehe mal davon aus, wenn W10 und der AppStore bei den Consumern angekommen ist und er hohe Downloadzahlen erzielt, wird ein entsprechndes W10-Phone von MS auf den Markt kommen, welches alle Vorteile eines PCs unterstützt, mit dem man alles (Leistungsentsprechend) machen kann, wie mit einem PC. In Büros könnte man Monitore mit Docks finden und man hätte mobile Büros und bräuchte keine großen Notebooks mehr rum tragen. Ich verwette meinen Arsch drauf, dass mit dem Erfolg und dem kommenden Erfolg von W10 ein entsprechendes Smartphone in den Handel kommen wird.

    hoffe Du hast Recht:)
    Hanzo (G)
    Stimmt. War jetzt seit 3 Jahren dabei aber mein iq reicht immer noch nicht aus. Mir ist klar, dass dir die Fakten fehlen, darum ist ja auch in erster Linie MS Schuld. Aber ich geh auch nicht jeden Tag aufs neue ins Wirtshaus um allen zu sagen "ich glaube ich hab mich eingenässt" um Diskussionen zu entfachen.

    Ich glaube, dass Dein "Angriff" ein Fehler ist.
    Martin hat mit diesem und dem Signal-Artikel, die zugegeben wenig neue Informationen beinhalten, worum es ja auch genaugenommen geht, die Situation recht treffend beschrieben. Er hat mit diesen Artikeln meine Hintergedanken aufgeräumt, da er klar macht "Leute, ich sitze hier nicht auf Insiderinformationen und lache mich über Euch lustig, sondern stecke hinsichtlich der Zukunft in einem ähnlichen Sumpf wie Ihr".
    Das Problem ist eben nicht die Totenglocke, sondern die "Ohnmacht", die alle Interessierten trifft.
    Bezüglich Deines Wirtshausansatzes meine ich, die Seite ist ein Wirtshaus und die Damen und Herren mit den nassen Hosen sind eher die, die "blind" an W10m festhalten (auch ich), oder die die jeden Tag aufs neue vermelden müssen, warum sie morgen, heute, gestern, vorgestern, etc. gewechselt haben.
    FrankRenz
    und genau deshalb bräuchte endlich, endlich etwas Information und Kommunikation Seitens MS, damit die Menschen auch dabei bleiben!!! Zitat von weltleser ;) "Das Problem ist eben nicht die Totenglocke, sondern die "Ohnmacht", die alle Interessierten trifft". Ohje.....was kaufe ich nur für ein Gerät, bzw. System als Ersatz für mein L925 und genau diese Ohnmacht hat man dabei!

    Falls Du nicht die Befürchtung hast, dass Deine wichtige App morgen unbrauchbar wird, wenn Du Dein Telefon nicht z.B. in Dein Home-Entertainment einbinden musst (sprich Handykauf wirkt sich auf andere Investitionen aus), dann hol Dir das 950. Zögere nicht zu lange, Mozo verkauft wohl auch nur noch Lagerbestände. Der Größenunterschied ist nach wenigen Tagen in ein Angenehm umgeschlagen und mittlerweile nutze ich beinah noch lieber das XL.
    Eigentlich müßte nur Nokia ein Windows Phone bauen. Nokia bräuchte sich jedenfalls keine Sorgen um den Absatz machen. Sind zwar nicht mehr viele windows mobile Nutzer aber diese hätten sie ohne Konkurrenz gewonnen. (wird leider nichts)
    Ich würde mir ein Surface Pro mit Anrufoption wünschen. Diese Zeilen schrieb ich hier schon zu Zeiten des Surface Pro 3. Ich werde scheinbar bald erhört.
    Im Grunde hast du Recht, aber solche Artikel macht den Leuten nur noch mehr Angst und noch mehr OEM sind dann diesem System abgeneigt.
    Also sehr kontraproduktiv, auch wenn es sicherlich in vielen Sachen der Realität entspricht.
    Leute! Wir arbeiten hier mit einem der besten OS die es aktuell gibt! Warum sagen wir das den Engeln die uns Apps bringen bzw. Microsoft nicht mal direkt! Wäre mal ein Shitstorm nur halt "ohne Kacke"!? Sollte doch möglich sein das die WP Gemeinschaft das über alle Platformen schafft! Wir sind ja Weltweit gar nicht so wenig!!! Nachfrage und Angebot ist das Prinzip! Dann schaffen wir mal nachfrage!!!! Auf geht's!!!!
    Das habe ich mir bereits gedacht, dass es nichts mit neuer Herdware seitens MS vor Ende 2017 wird.
    Also, wer sich noch heute mit zwei, drei Lumias eindeckt sollte die Durststrecke sicher überstehen können. Ich jedenfalls werde mich nach einer Alternative umschauen.
    Den Wald vor lauter Bäumen noch erkennen
    1. Das US Militär nutzt bis 2020 zu 100% die Windows Infrastruktur. Wer als Anbieter von was auch immer das US-Militär als Kunden zählt, der hat die Lizenz, Geld zu drucken.
    HP als sehr großer Hardwarelieferant des Militärs hat z.B. für seine Workstations und Server für die Intel Chipsätze Cxx von Fairchild Industries extra Treiber entwickeln lassen, da die Intel Enterprise Treiber vor allem für die v1 und v2 Serien der Xeon CPUs eine einzige Katastrophe sind und waren. Wenn man diese "HP"-Treiber einmal mit dem Hex Editor untersucht, findet man die Copyright Vermerke von Fairchild. Das alles nur, um nicht den Kunden Pentagon zu verlieren.
    Microsoft als Alleinlieferant der Betriebssysteme für die US-Armee kommt also nicht umhin, auch ein solches für mobile Geräte anzubieten, damit eine vollständige zentrale Steuerung aller im Einsatz befindlichen Geräte ermöglicht wird.
    2. Apple und IBM bauen derzeit gemeinsam an sehr gut funktionierenden Business Apps für Banken, Luftverkehrsgesellschaften, Touristik und dem Gesundheitsbereich.
    Zumindest was Banken angeht, kann ich als Banker behaupten, dass die bisherigen Anwendungen für die iPads sehr gut gelungen sind und den Bedarf voll treffen. Hier ist sehr viel Hirnschmalz seitens IBM und Apple investiert worden.
    Will Microsoft nicht auch hier in Kürze massiv Kunden und damit Marktanteile verlieren, muss dem etwas entgegen gesetzt werden. Ohne stromsparende CPUs und Akkus mit erheblich mehr Leistung geht es nicht. In unserem Laden z.B. stehen für Anfang 2017 die Neuanschaffung von je über 10.000 Notebooks, Smartphones und Tablets an. Wenn bis dahin keine klare Linie seitens MSFT ersichtlich sein wird, dann sind auch wir gezwungen, wie die Citi Bank auf Apple umzuschwenken. Dann aber ganz mit Apple Desktops angebunden an IBM Server und deren dB2. Und tschüss MS-SQL. Kostet zwar erheblich mehr Lizenzgebühren, bietet aber zukünftige Sicherheit.
    3. MSFT sollte einsehen, dass man mit Visual Studio zwar auch für Apple und Android entwickeln kann, aber es ist eine Hilfskonstruktion. Für beide Systeme gibt es bessere Entwicklungsumgebungen. Wenn MSFT auch hier nicht aufpasst, gibt es dann zukünftig überhaupt keinen Grund mehr, das Windows Ökosystem zu bemühen.
    Fazit: Die ehemalige Entscheidung, auch im Smartphone markt eine erhebliche Rolle spielen zu müssen war richtig. Die ausgesuchten Manager, diese Entscheidung in die Tat umzusetzen, waren leider grottenschlecht. Genau hier muss das Steuer umgerissen werden. Aber in einem Konzern, in dem 90% Kaufleute sitzen und nur 10% Ingenieure, sieht man auch nicht mehr den Wald vor lauter Bäumen. Der derzeitige kurzfristige Erfolg auf dem Aktienmarkt vernebelt die Sicht auf mittel- und langfristige Entwicklungen. Der Inder an der Spitze des Konzerns betreibt Gewinnmaximierung. Zu seinem persönlichen Vorteil in Form von Boni und zum Vorteil kurzfristig denkender Aktionäre. Aber wie sieht es in 2 Jahren aus?
    G.-J.
    tomtomschweiz
    Dad Problem was viele in ein paar Monaten haben werden ist, was mache ich, wenn mein jetziges Handy (z.B. 950) den Geist aufgibt? Heute und morgen kann ich noch in den Shop gehen und mir ein neues erwerben. Aber was mache ich in z.B. 6, 8 oder 10 Monaten! Was wenn es aktuell kein vernünftiges Phone mehr gibt? Einfach nen kleinen Scheisser will ich dann nicht und ein Top Gerät ist nicht in sicht. All diese Leute werden spätestens dann abspringen und ne andere Plattform wählen müssen. Sieht etwas düster aus wenn keine weiteren OEM's auf den Markt drücken. Low Geräte gibt's genug aber High -End nix grossartiges...

    davor graut es mir auch schon......:geheule:schleich:nixweiss
    Man sollte mal den Begriff Business klären. Damit sind die Menschen gemeint die für 8,50 € in der Stunde beim Edeka die Inventur machen. Oder irgendwelche Außendienstler. Die bekommen in Zukunft ein Gerät mit Windows 10 mobile in die Hand gedrückt und gut ist. Wer sich bei business irgendwelche Anzugträger vorstellt im gehobenen oder mittleren Management der liegt völlig falsch.
    Moin mein Lumia 930 wird im November 2 Jahre alt.auf 950 umsteigen oder warten bis es eventuell was neues gibt!

    Denke kauf dir ein 950, dann kommst vielleicht über die Runden, bis allenfalls was gscheites auf den Markt kommt. Das 930 wird es bis dahin nicht schaffen.
    Leute! Wir arbeiten hier mit einem der besten OS die es aktuell gibt! Warum sagen wir das den Engeln die uns Apps bringen bzw. Microsoft nicht mal direkt! Wäre mal ein Shitstorm nur halt "ohne Kacke"!? Sollte doch möglich sein das die WP Gemeinschaft das über alle Platformen schafft! Wir sind ja Weltweit gar nicht so wenig!!! Nachfrage und Angebot ist das Prinzip! Dann schaffen wir mal nachfrage!!!! Auf geht's!!!!

    Fang du mal an und sag uns wo, dann werden wir dir folgen ;-)
    ...
    - es sollten bei der Entwicklung und Qualitätssicherung Leute beteiligt sein, die nicht in China, Korea, Japan, etc. beheimatet sind, ich kauf ja schließlich von denen auch kein Auto.

    Wie? Aber die sollen europäische Produkte kaufen, damit unsere Wirtschaft floriert, ja?
    Also all das was ich auch schon wusste und auch für die Zukunft Vermutet habe. Aber ich werde weiterhin Microsoft Treu bleiben. Meine Lumias laufen, ich sehe keinen Grund zu wechseln. Ich bin zufrieden und ich setze mich weiter für die Mobile Plattform ein. Ich kann mir kein anderes OS Vorstellen

    Yes, sehe ich auch so! ;-)
    Die Verantwortlichen bei Microsoft haben die aktuelle Situation generiert. Wenn man Fehler macht sollte man entweder diese wieder korrigieren oder den Hut nehmen. Korrektur scheint nicht auf dem Plan zu stehen, also bleibt nur der Personalwechsel. Die Philosophie des Mannes an der Spitze passt einfach nicht zur Realität. Ehrlich gesagt braucht niemand ein halbherzig entwickeltes Windows Phone mit einem mobilen OS das auch noch lange nicht alltagstauglich ist. Und dann zu dem Zeitplan (17+x): Neue Hardware bringt man in dem Zeitraum vielleicht auf den Weg - mit den Apps wird das nicht klappen. Drum macht es so wie Herr N.: Installiert Euch Microsoft Apps auf das iPhone und alles wird gut.
    Ob das, was in Zukunft kommt, noch interessant für die aktuellen Windows-Consumer ist, bleibt freilich abzuwarten, aber "normale Consumer" waren die Windows Phone Nutzer ja ohnehin noch nie.

    Wie definierst du "normale Consumer" in diesem Zusammenhang?
    Der überwiegende Teil der Windows Phone Nutzer sind ganz normale Consumer, die preisgünstig ein Smartphone besitzen wollten, entweder weil sie es aufgeschwatzt bekamen oder sich bewusst wegen der einfacheren Bedienung und der Sicherheit gegen Android entschieden haben. Die anderen "nicht normalen" Consumer sind die Windows-Fans, die aber in diesem mikrigen Verkaufsanteil einen klare Minderheit darstellen, weil Fans eben nicht die billigsten Windows Phones kaufen.
    Wenn du aber normale Consumer definierst, als eine von iOS und Android unterschiedliche Consumergruppe, also von der Norm abweichende Klientel, dann hast du recht.
    Als Consumer meine Meinung: ich liebe Windows mobile, aber bis das nächste passiert ist es nicht mehr präsent!
    emmtee
    Man sollte mal den Begriff Business klären. Damit sind die Menschen gemeint die für 8,50 € in der Stunde beim Edeka die Inventur machen. Oder irgendwelche Außendienstler. Die bekommen in Zukunft ein Gerät mit Windows 10 mobile in die Hand gedrückt und gut ist. Wer sich bei business irgendwelche Anzugträger vorstellt im gehobenen oder mittleren Management der liegt völlig falsch.

    Genau! Und diese zum Mindestlohn arbeitenden Businessmenschen geben wir ein HP Elite.... für schlappe 800€, natürlich mit 20 Zoll Bildschirm. Nene, die bekommen kein Windows, es gibt dann nämlich keine günstige Hardware mehr.
    Markus l820
    Genau! Und diese zum Mindestlohn arbeitenden Businessmenschen geben wir ein HP Elite.... für schlappe 800€, natürlich mit 20 Zoll Bildschirm. Nene, die bekommen kein Windows, es gibt dann nämlich keine günstige Hardware mehr.

    Ja, tun wir. Da es günstiger ist denen ein HP-Elite zu geben als denen ein Smartphone und PC/Laptop als Arbeitsgerät zur verfügung zu stellen.
    Wozu heute sich den Kopf zerbrechen, was wird? Martin hat sogar "strategische Entscheidungen" bei MS ausgemacht. Es ist doch alles perfekt geplant, die letzten Lumias werden verschleudert und, wer weiß, brauchen wir schon bald kein solch blödes Smartphone mehr, schließlich hatten wir früher auch keins. Bis dahin spiel ich Updater mit meinem 640 und - weil mir das Angebot günstig erschien - 950. Gefehlt hat mir lediglich DTTW beim 650, damit ist jetzt ein anderer höchst zufrieden. Wenn MS gemerkt hat, dass sie letztlich überfordert sind mit mobile, dann ist es halt so - immerhin war es für mich den Versuch wert.
    Eigentlich wäre nun der perfekte Zeitpunkt die ROM Strategie für Android Phones stärker zu verfolgen. MS sollte sich einen starken Partner suchen und wie angekündigt W10M auf weitere Xiaomi oder andere Geräte bringen
    Hab ich alles bei WebOS schon mal mitgemacht. Auch damals war HP der große Retter. Dann wurde der ganze Krempel eingestampft und verkauft. Unter anderem wegen der AppGap. Jetzt gibt es WebOS nur noch auf Fernsehern, nicht mehr auf Smartphones...
    Also für mich ist dann nun das endgültige AUS für diese Plattform und das obwohl ich mindestens 20 Freunden zu Windows geraten habe. Da kann ich jetzt erklären warum es das in vernünftiger Form so nicht geben wird. Also auf zu Google und dann eben alle Tabletts und Handys für das Google-Betriebssystem. Da sind leider auch die ganzen Apps die gewünscht werden. Schade, aber dann bekommt eben Google alle Daten, bleibt sich ja gleich.
    emmtee
    Ja, tun wir. Da es günstiger ist denen ein HP-Elite zu geben als denen ein Smartphone und PC/Laptop als Arbeitsgerät zur verfügung zu stellen.

    Mindestlöhner bekommen kein PC/Laptop geschweige denn ein Smartphone.
    Mindestlöhner bekommen Schaufel, Besen und Blech.
    Martin, ich war bislang ein treuer Leser deiner Seite. Du bringst immer viele brauchbare Informationen rüber. Aber in letzter Zeit fällt doch auf, dass du immer mehr von deiner emotionalen Seite getragen wirst. Hör damit bitte auf. Immer wieder wird dadurch die gleiche Litanei losgetreten. Die Kommentare überschlagen sich nach solchen Berichten mit wahnsinniger Untergangsstimmung oder mit überschwänglicher Euphorie, was zu nichts führt. Anschließend sind wir weder schlauer noch dümmer, was die Zukunft von W10m angeht. Ich glaube, wir wissen alle Garnichts, was das angeht. Schreib doch einfach weiterhin nette Artikel über Neuigkeiten aus der IT-Branche mit Fokus auf W10 und W10m. Sollte tatsächlich irgendwann das Ende von W10m eintreten, so werden alle darüber hinwegkommen und binnen kürzester Zeit auf andere Systeme umsteigen. In diesem Sinne: halt uns mit Neuigkeiten weiter auf dem Laufenden.
    Gruß
    Hofkater
    Fehlende W10M Phones werden für mich auch mein ein Problem. Ich habe zur Zeit ein Blu Win HD im Einsatz (als Ablöse für mein L1020), weil es billig war und meine Tochter noch in der oralen Phase steckt. Sprich, ein teureres Gerät ist mir gerade zu schade. Nächstes Jahr wird sich das aber wohl ändern. Und dann?
    Ich fand für die beinharten Fans die Idee wirklich gut offizielle ROMs raus zu bringen. Natürlich geht es kaum nischiger, aber der Aufwand wäre auch überschaubar. Keine finanziellen Risiken aus der Hardwareproduktion und dennoch wäre der Name W10M ab und an auf Newsseiten zu sehen, weil eben doch was kommt. Und es gäbe sicher die ein oder andere Analyse über Performance etc. auf aktuellen Top-Geräten. Wieder gute Werbung die hilft die Strecke bis 2018 zu überbrücken.
    Naja, warum es nicht so laufen wird ist mir auch klar. Das selber flashen von Smartphones ist in etwa das Gegenteil von "Business".
    Nun dann endet die Reise für mich wohl bald und mein nächstes Phone wird leider ein Android sein müssen...bäh. Ich liebe das Design von Windows 10 M und vor allem die Tiles aber irgendwo ist die Schmerzensgrenze für Apps dann auch mal erreicht. So wie es jetzt läuft wird es bald nur noch die sehr harten und treuen Entwickler für WP geben und das reicht mir dann doch nicht so ganz ohne offizielle Apps.
    Die Frage ist dann noch ob ich MS ganz den Rücken kehre weil selbst ausserhalb von W10M sind ihre Dienste oft unzuverlässig und recht inkonsistent. Aber mal schauen wie die Apps auf Android dann sein werden...
    Eins steht fest, damit ist UWP begraben. Die Plattform können sie jetzt eig. wieder einstampfen und Win32 mal modernisieren. Ich verstehe schon warum viele Entwickler vor 1 1/2 Jahren sagten "wir warten ab wie sich UWP entwickelt"...viele hätten auf eine Totgeburt gesetzt. Naja ist MS eigene schuld und besonders die von Nadella. Der Typ bekommt echt nix allein hin ausser zu reduzieren und Leute entlassen. Google wird MS mit der Zeit sowas von in den Boden rammen, bis es MS so gut wie nicht mehr gibt. Sie haben so eig. gar keine Chance mehr. Ich kann mir auch keine Welt vorstellen wo selbst ein verbessertes Continuum MS hilft nochmal sowas wie das Surface zu machen.
    So schade, das eine so schöne Plattform in den Händen von solchen Affen liegt. Letztes Jahr war ich noch so begeistert von W10 und der Vision von MS. Geschafft haben sie letztendlich kaum was. W10 ist auch nur so gut weil es so viel von W7 in sich hat und weniger W8. Schade schade.
    xargon
    Wenn MS W10M begräbt, können Sie die Universal App Plattform gleich mit begraben...

    Und Windows 10 gleich dazu, bzw. wird W10 dann auch zu einem reinen Business-Betriebssystem umgestaltet. ;)
    Im Grunde hast du Recht, aber solche Artikel macht den Leuten nur noch mehr Angst und noch mehr OEM sind dann diesem System abgeneigt.
    Also sehr kontraproduktiv, auch wenn es sicherlich in vielen Sachen der Realität entspricht.

    Die Kunden im dunkeln stehen zu lassen ist auch nicht richtig, daß die je nach dem vor den Hammer rasen.
    Auch ohne den Bericht vorher gelesen zu haben , hatte ich mir das alles schon gedacht.
    Einfach ohne Emotionen sich die Fakten vor Augen halten.
    Als Ausgleich werde ich mir noch ein Tablet anschaffen, als Smartphone wird weiterhin mein Lumia sein.
    zum Thema Hardware:
    Alcatel Idol 4 Pro: Neue Bilder vom Windows 10 Mobile Superphone geleakt - Dr. Windows
    .... kommt irgendwo ein Lichtlein her. Sicherlich ist nicht damit zu rechen, dass der Markt mit neuen W10M Phone's überschwemmt wird. Aber ich vermute, dass sich der ein oder andere OEM auf W10M einlässt. Vielleicht sogar ein großer wie Samsung. Vermutlich aber erst gegen Ende 2017 wenn das BS soweit fortgeschritten ( Redstone 3 ) ist, wie MSFT sich das vorstellt.
    Zum Thema W10M:
    Das W10M weiter entwickelt wird, steht meiner Meinung nach außer Frage. Ich denke MSFT hat einen Plan, auch wenn er sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht offenbart. Der OneWindows Gedanke ist noch lange nicht zu Ende gedacht und ermöglicht in Zukunft evt. Funktionen und Anwendungen die sich heute noch niemand vorstellen kann.
    Ich finde, auch wenn es schwer fällt, man sollte MSFT einen gewissen Zeitraum geben, um W10M weiter zu entwickeln.
    In der IT kann schnell viel passieren, wer weiß ob in 5 Jahren noch jemand über IOS oder Android spricht. Vielleicht macht dann mit unschlagbaren Möglichkeiten Tizen von Samsung das Rennen.
    Da einige nach einem neuen Handy gefragt haben: Ich kann mein L950xl nur empfehlen.
    Du wirst lachen, Samia, aber trotz der Vorzüge, die ich durch die UWP-A gehabt hätte (PC, Tablet, Laptop, Smartphone), ging ich doch wieder flugs zurück zu Windows 8.1. Der Grund: Ich brauch was Stabiles und keine Bastelstube.
    Ich frage mich, als jemand, der seine Gerätschaften effizient - also schnell und einfach, um es genau zu benennen - bedienen möchte, weshalb Windows 10 anfänglich dermaßen über den Klee gelobt wurde. Vom "besten" Windows aller Zeiten will zumindest ich nicht sprechen wollen.
    Ich frage mich die ganze Zeit, ob Joe Belfiore diese Strategie nicht wollte und er deshalb seine Auszeit brauchte. In seiner Amtszeit ging es mächtig bergauf. Auch mit der Ankündigung nur noch eine begrenzte Anzahl an Neuerscheinungen von Smartphones auf den Markt bringen zu wollen.
    Das Geraet gibt es bereits. HP X3 Elite. Besser als das 950, Windows und HP Qualitaet.
    weltleser
    Vor ein paar Monaten hatte ich überlegt, ob ich den Mitarbeitern (kein Außendienst) Telefone zur Verfügung stellen sollte. Gut, dass ich diesen Gedanken nicht weiterverfolgt hatte. All die, die in solchen Entscheidungsprozessen feststecken, die tun mir Leid.
    Der erschütternde Charakter des Artikels hält sich m.E. zurück, so wirklich neu ist eigentlich nur die Brisanz der Intel-Geschichte.
    Persönlich hoffe ich natürlich weiter, dass ich, wenn die Zeit gekommen ist, einen Nachfolger für mein 950/950Xl Duo finde. Diesbezüglich stehen drei Prämissen:
    - es darf nicht schlechter sein als der Vorgänger,
    - es sollte ein Windows-Betriebssystem haben,
    - es sollten bei der Entwicklung und Qualitätssicherung Leute beteiligt sein, die nicht in China, Korea, Japan, etc. beheimatet sind, ich kauf ja schließlich von denen auch kein Auto.
    Falls sich die drei Punkte nicht vereinigen lassen, wird wohl der mittlere Punkt zum Opfer fallen.
    Ich frage mich, war zur besten WindowsPhone Zeit, das ganze wirklich so ein grosses Verlustgeschäft?
    Ich meine, zu Zeiten der TV-Werbungen etc, konnte in einigen Ländern, das WindowsPhone schon das iPhone überholen. Aus meiner Sicht ist das was, auf das man hätte weiter bauen können.
    Zugegeben, der Intel Absprung war natürlich echt heftig und hat Microsoft ziemlich die Luft aus den Segeln genommen, trotzdem glaube ich an das Betriebssystem an sich. Mir ist egal ob ein neues Phone nun von MS oder sonst wem kommt, solange es Nachschub gibt und ich nicht Hamsterkäufe machen muss um die nächsten paar Jahre überbrücken zu können.
    Wenn man ehrlich ist, kann MS gar nichts anderes machen, als die Segel zu streichen und in ein paar Jahren gestärkt mit einem neuen Konzept den nächsten Versuch wagen. Die letzten Jahre haben sie vergeigt, wie auch immer. Im Consumer Markt ist Android und IOS gesetzt. Ich bin nur gespannt, wenn mal das Galaxy S15 kommt und was sich dann da groß verändert hat. Meiner Meinung nach passierte die letzten 2 Jahre schon nix mehr großartiges. Das Ganze ist doch jetzt schon ausgeschöpft und Apps gibt's auch schon genügend. Vielleicht ist das die Chance für MS, dann etwas zu starten. Hoffen wir bloß, dass Google und Apple nicht wieder schneller sind.
    Mein Lumia 1520 funktioniert nach wie vor sehr gut.
    Neulich habe ich ganz zufällig erfreut festgestellt, dass bei der Karten App seit einem der letzten Updates auch der Kompass wieder unterstützt wird. Super!
    Trotzdem war ich auf der Suche nach einem Nachfolger für das Lumia 1520, denn bei der Performance merkt man dem Gerät sein Alter recht deutlich an, da kann das L1520 kann aktuellen Geräten nicht mehr mithalten.
    Seit dem Event vom 8.9.2016 19:00 Uhr weiß ich nun, was mein nächstes Smartphone sein wird.
    Eigentlich schade drum, Windows Mobile ist so gutes System,
    aber mir fehlen einfach zu viele Apps. Als ich seinerzeit das Lumia 1520 kaufte hoffte ich, dass sich die Situation bei den Apps im laufe der Zeit wesentlich verbessern wird.
    Aber leider ...
    Vielen Dank Martin. Ein Artikel, der das ein oder andere bereits Bekannte oder Vermutete nun mit "Insider-Infos" unterfüttert.
    Windows Mobile ist tot. Zumindest, wenn man den Wettbewerbsgedanken mit Apple und Android zugrunde legt.
    Aber das war eigentlich schon immer so. Man hätte/sollte/könnte das OS pushen sollen, rechtzeitig zum Boom ab 2008. Hat man nicht gemacht, ewiges Geeier von MS, nicht Fisch nicht Fleisch sein wollen oder können.
    Alles geschenkt.
    Wir sollten endlich aufhören zu lamentieren und zu vergleichen. Unser Store IST armselig im Vergleich zu den großen Zwei. Die zukünftig (und bis auf Weiteres) ebenso armselige Hardwarepalette macht es voraussichtlich noch schlimmer, weil noch weniger Entwickler Apps launchen werden.
    Und bis 2018 werden auch die Lumias der 950er Reihe und das Elite x3 zum alten Eisen gehören.
    Ist Windows tot ? Ja. Für die, die gerne gamen, snapchatten und die Android) und i-Phone-Gimmicks auch gern hätten auf jeden Fall.
    Für den Rest gilt das, was Martin schreibt.
    Wir waren immer Nische, sind es und wir werden es bleiben. Aber es ist ne' in jeder Hinsicht spannende Nische.
    Vielleicht lässt sich ja langfristig das erhalten, was das OS und seine Hardware immer ausgezeichnet hat. Innovative Geräte, die nicht jeder hat und kauft und ein OS, dass nicht perfekt ist. Aber immer noch attraktiver als die sonstigen Optionen.
    "Das Thema "Smartphone" scheint für Microsoft endgültig erledigt zu sein. Man hat lange versucht, in diesem Konzert zumindest die dritte Geige zu spielen, aber es hat nicht funktioniert."
    Das sehe ich anders. 10-20% Marktanteil sind ok und hätten bei richtigem Agieren durch MS auch mehr werden können. Wie schon einer schrieb: Selbst verbockt, die Chance war da.
    Mein Lumia 650DS habe ich jetzt etwas über einen Monat und ich bin damit zufrieden.
    Mal sehen was in einem Jahr bei Microsoft für Windows Mobile 10 kommt.
    Wenn gar nichts mehr für Consumer kommt, habe ich irgendwann nach Ende des Nutzungszyklus meines Lumia 650DS ein Problem.
    Zu Android mag ich nicht zurück und iPhone sind mir zu fragil und zu teuer.
    Deshalb hoffe ich, dass es auch noch günstige Geräte geben wird, meinetwegen auch ohne Microsoft Logo drauf...
    mr51pp1
    Das Geraet gibt es bereits. HP X3 Elite. Besser als das 950, Windows und HP Qualitaet.

    So langsam gewöhne ich mich an den Gedanken, nur bisher kenne ich HP nur von verstaubten Druckern, sonstige HW hatte ich von denen nicht. Ferner bleibt abzuwarten, ob sie dann - lang leben meine Geräte - immer noch auf dem Markt sind...
    Also...ich lasse mal alles auf mich zukommen. Habe mir vor 2 Monaten ein 950XL gekauft und bin mehr als zufrieden. Nun bin ich erstmal versorgt und warte mal ab wie sich alles entwickelt. Ob nun 2017 oder 2018 ein hochwertiges MS Gerät kommt...mich würde es freuen. Zusammen mit dem Surface Pro 3 bin ich erstmal gut versorgt.
    niceboy19
    So wird aus Spekulation Wahrheit:
    Windows 10 Mobile: Pleiten, Pech & Pannen - und eine dunkle Zukunft - WinFuture.de
    https://windowsunited.de/2016/09/08/ist-das-surface-phone-tot/
    Hier wird Martins Artikel als Tatsache zitiert :-(, und das ist Genau der Grund warum man solche spekulativen Dinge nicht verbreiten sollte !!
    Danke @Martin sowas braucht die Welt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! N I C H T !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mich wundert vor allem diese Regelmäßigkeit in der das Thema hier behandelt wird, obwohl es keine Neuigkeiten (hard facts) gibt. Ich meine mich erinnern zu können, dass Martin meinte, er wolle sich nicht mehr zu Windows Phone / Mobile äußern, weil das Thema durch wäre. Auch wollte er sich ein wenig zurückhalten und in sich gehen, sich auf fundiertere Beiträge fokussieren und nicht wie viele andere Windows-Portale nur die Tagesschlagzeilen kommentieren. Ich bemerke allerdings keine Frequenzverlangsamung...
    Zudem bin ich gespannt, was aus seiner Ankündigung einer großen Kooperation zwischen Microsoft und Apple wird, die er mit der gestrigen Apple-Präsentation verband. Microsoft war dort nicht zugegen.
    Und die beiden oben genannten Portale werden nicht die einzigen sein, die solche Mutmaßungen als Tatsachen übernehmen. Demnächst kommen dann noch CHIP und Co. mit dramatischeren Überschriften. ;)
    Auch glaube ich gar nicht mehr, dass es originär Martins Frust ist, der da aus seinen Artikeln spricht, sondern der Frust deutscher Microsoft-Mitarbeiter und Ex-Lumia-Mitarbeiter, durch die er sich bewusst oder unbewusst instrumentalisieren lässt, Dinge anzusprechen und der US-Konzernzentrale den Spiegel vorzuhalten, weil sie selbst sich nicht äußern dürfen.
    Kommt mir sehr entgegen, dass nicht jedes Jahr, teilweise mehrfach, Windows Smartphones auf den Markt geworfen werden. Das 930er und das 1520er hier sind Spitze, noch für Jahre. So lange es Updates für's OS gibt, ist alles okay. Bin überrascht, wieviele Updates es auch für die Apps noch gibt, Whatsapp, Zattoo Live TV, GMX Mail. Erst alle wieder aktualisiert bekommen, unter W10 m.
    So lange es so weitergeht, ist es kein Problem. Wer braucht schon jedes Jahr ein neues Smartphone?
    Danke, Dr. Windows, für den Artikel! Sehr gute Bestandsaufnahme, einschließlich Rückblick und einen Ausblick auf die Zukunft.
    So langsam gewöhne ich mich an den Gedanken, nur bisher kenne ich HP nur von verstaubten Druckern, sonstige HW hatte ich von denen nicht. Ferner bleibt abzuwarten, ob sie dann - lang leben meine Geräte - immer noch auf dem Markt sind...

    Das Elite X3 ist nicht das erste Gerät von HP mit mobilem Windows. HP hatte bereits vor gut 16 Jahren PDAs im Sortiment, auf denen ebenfalls ein mobiles Windows lief.
    Ich habe keine Angst um W10 mobile Hardware, da wird es immer einen wie HP, Alcatel etc. geben. Ich habe auch keine Angst um das OS, Microsoft kann es nich so einfach sterben lassen. Ich habe aber Angst dass es keine Apps geben wird. Wenn noch irgendwann ein Grosser wie Facebook, Whatsapp, Twitter etc. vom Board der Windows 10 mobile absteigt, dann wird es das definitive Ende sein.
    Ja... dann wird sich mein 1520 bald zum Pre3 begeben. Ab und zu werde ich beide aufladen, ein wenig durch die Menus flippen und wie werden zu dritt seufzen: "Es hätte so schön sein können!"
    Ok, alle guten Dinge sind drei! Jetzt sollye es dann doch mit der richtigen Wahl des OS klappen. Glücklicherweise kann man beim verbliebenen Angebot nicht mehr wirklich noch einmal danebengreifen...
    WebOS forever, yo!
    Es ist ein Jahr her, da hat (damals noch) WindowsPhone erstmals in der langjährigen Geschichte bei den Neuverkäufen in Deutschland die 10% Marke erreicht und auch sonst war man europaweit auf einem sehr sehr guten Niveau. Ja Microsoft hat sicher nicht Europa als Fokus, dennoch der Stecker wurde zu einer Zeit gezogen als es wirklich mal bergauf ging. Der Weg wäre sicher noch lange und beschwerlich gewesen aber ein Fundament war da und das hat man nun wieder eingerissen. In ein paar Monaten wird man vor dem Nichts stehen. Und dann ist die Sache durch. Da braucht es dann Ende 2017 auch keine neue Hardware von Microsoft. Weder für Consumer noch für Business.
    Ich bleib bei MS. Habe 950xl und habe mir jetzt noch ein 650, 950, 950xl und das HP elite x3 bestellt. Bin ich für die Übergangszeit gerüstet und kann in Ruhe warten was passiert.
    Ich finde es super, dass Martin seine Insider Informations-Schnipsel mit uns so offen teilt anstatt die Misere schön zu reden. Das dann auch mal menschlicher Frust mitschwingt kann ich mehr als verstehen und gibt dem Ganzen im Gegensatz zu WinFure und Co. einen authentischen Touch. Mir geht es ganz ähnlich, zumal ich nun mein Entwickler-KnowHow zu mobilen Anwendungen wegwerfen kann und nur den Kopf schüttele, wie dämlich MS das vergeigt hat. Wenn hier einer etwas falsch gemacht hat ist es MS und nicht Martin als Überbringer schlechter Nachrichten!
    @Samia: Was den ersten Punkt betrifft - nämlich meinen Plan, mich mehr vom Tagesgeschäft zu lösen und mehr eigene Dinge zu produzieren, geb ich Dir Recht. Das hat bisher noch nicht so funktioniert, wie ich mir das selbst vorgenommen hatte. Die Liste der "News", die ich in den letzten Monaten ganz bewusst nicht aufgegriffen habe, ist allerdings ziemlich lang.
    Mal zum Vergleich: Zwischen Jahresanfang und Anfang Mai habe ich im Schnitt zwölf Artikel pro Tag geschrieben. Seit meiner Ankündigung im Mai sind es deren sieben. Dass man den Unterschied kaum bemerkt, sagt ja schon alles. Da muss dann vorher wirklich viel unwichtiger Kram dabei gewesen sein. Für mich fühlt sich das auch in der Tat sehr viel entspannter an als vorher, gleichwohl bin ich noch nicht mit mir zufrieden.
    Thema Apple: Ich habe nichts "angekündigt" - ich habe im Stream bei Mobilegeeks letzte Woche gesagt, es würde mich nicht wundern. Und ja, ich habe damit gerechnet, aber ich habe mich geirrt. Soll ja vorkommen.
    Weder Winfuture noch WindowsUnited haben meinen Beitrag als Tatsache hingestellt, beiden haben es mit eigenen Worten wiedergegeben - ich sehe nicht, dass dadurch jemand falsch informiert werden könnte.
    Die Frage ist nur einfach ob man so einen "sinnvollen" Artikel wirklich braucht?
    Hier entstehen in der Zwischenzeit im Wochentakt solche "depressiven" Artikel, ohne wirklich gesicherten und bestätigtem Content, sehr viel Spekulation und noch mehr Glaskugel.
    Haben wir hier so etwas wirklich nötig, bzw. gibt es nicht sinnvolleres zu berichten?
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man sich nach solch einem Artikel in Finnland die Hände reibt. Sollte die Wiederkehr von Nokia tatsächlich 2017 mit Android starten, ist das wohl der beste Zeitpunkt. Viele enttäuschte Windows Nutzer werden sich nun vielleicht doch der Übermacht Androids beugen und zum guten alten Nokia zurückkehren.
    Dann ist es ja besser ich kauft mir direkt ein neues Smartphone.Denn mein Lumia brauche ich ja Jetzt nicht mehr.Wenn kein Nachfolger kommt.Dann ist es ja auch besser wenn alle die an Insider Preview Programm teilnehmen aussteigen.Für was braucht man das Programm noch.Danke Martin du hast mich überzeugt ein anderes Smartphone zukaufen.Schnell weg von Windows Mobile
    Vielen Dank Martin. Ein Artikel, der das ein oder andere bereits Bekannte oder Vermutete nun mit "Insider-Infos" unterfüttert.
    Windows Mobile ist tot. Zumindest, wenn man den Wettbewerbsgedanken mit Apple und Android zugrunde legt.
    Aber das war eigentlich schon immer so. Man hätte/sollte/könnte das OS pushen sollen, rechtzeitig zum Boom ab 2008. Hat man nicht gemacht, ewiges Geeier von MS, nicht Fisch nicht Fleisch sein wollen oder können.
    Alles geschenkt.
    Wir sollten endlich aufhören zu lamentieren und zu vergleichen. Unser Store IST armselig im Vergleich zu den großen Zwei. Die zukünftig (und bis auf Weiteres) ebenso armselige Hardwarepalette macht es voraussichtlich noch schlimmer, weil noch weniger Entwickler Apps launchen werden.
    Und bis 2018 werden auch die Lumias der 950er Reihe und das Elite x3 zum alten Eisen gehören.
    Ist Windows tot ? Ja. Für die, die gerne gamen, snapchatten und die Android) und i-Phone-Gimmicks auch gern hätten auf jeden Fall.
    Für den Rest gilt das, was Martin schreibt.
    Wir waren immer Nische, sind es und wir werden es bleiben. Aber es ist ne' in jeder Hinsicht spannende Nische.
    Vielleicht lässt sich ja langfristig das erhalten, was das OS und seine Hardware immer ausgezeichnet hat. Innovative Geräte, die nicht jeder hat und kauft und ein OS, dass nicht perfekt ist. Aber immer noch attraktiver als die sonstigen Optionen.
    Meinst du Apple wo die verkauzahlen ständig zurück gehen n
    Es lebe Windows Phone
    Ich sehe nicht das Windows Phone Tod ist.Erst wenn Microsoft sagt wir bauen keine Smartphone.Bin mit meinen Lumia 950 sehr zufrieden
    Ich habe mehr Angst um Apple das die in 10 Jahren von der Bildfläche verschwunden sind .Wo das IPhone langsam zu Ladenhüter wird.Windows Phone wird es noch lange geben
    Ich habe keine Angst um W10 mobile Hardware, da wird es immer einen wie HP, Alcatel etc. geben. Ich habe auch keine Angst um das OS, Microsoft kann es nich so einfach sterben lassen. Ich habe aber Angst dass es keine Apps geben wird. Wenn noch irgendwann ein Grosser wie Facebook, Whatsapp, Twitter etc. vom Board der Windows 10 mobile absteigt, dann wird es das definitive Ende sein.
    Also um die Apps habe ich ja nun wirklich keine Angst.Es werden mit der Zeit immer mehr.Und die von der Qualität auch Top sind.
    Ich weiss nich was den Leuten durch den Kopf geht.Dann werden irgendwelche Phantasie Geschichten erfunden Windows Phone ist Tod .Die App Store ist Tod.Der nächste sagt ich habe es immer gewusst.Alles Blödsinn kann ich nur sagen.Muss Microsoft wie Samsung jeden Jahr 2bis 3Smartphone rausbringen ich sage nein.Oder wie jetzt Apple mit seinen neuen IPhone 7 mit kleinen verbesserungen.Ich sehe die leute in Deutschland stehen schlange jeder will das IPhone 7.Dabei sind die zahlen rückläufig.Dann hört man aber 2017 kommt das Super iPhone.Ich kann euch Träumer sagen was bei Appel kommt nix alles heiße luft.Microsoft macht alles richtig.Es reicht wenn sie 2017 ein Smartphone rausbringen solange halten die lumias.Und wenn Microsoft keine Smartphone mehr baut werden wir früh genug gewahr.Und die Store ist bei Windows Phone so schlecht Wie hier immer geredet wird auch nicht.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man sich nach solch einem Artikel in Finnland die Hände reibt. Sollte die Wiederkehr von Nokia tatsächlich 2017 mit Android starten, ist das wohl der beste Zeitpunkt. Viele enttäuschte Windows Nutzer werden sich nun vielleicht doch der Übermacht Androids beugen und zum guten alten Nokia zurückkehren.
    Träume weiter.
    Samia
    Mich wundert vor allem diese Regelmäßigkeit in der das Thema hier behandelt wird, obwohl es keine Neuigkeiten (hard facts) gibt. Ich meine mich erinnern zu können, dass Martin meinte, er wolle sich nicht mehr zu Windows Phone / Mobile äußern, weil das Thema durch wäre. Auch wollte er sich ein wenig zurückhalten und in sich gehen, sich auf fundiertere Beiträge fokussieren und nicht wie viele andere Windows-Portale nur die Tagesschlagzeilen kommentieren. Ich bemerke allerdings keine Frequenzverlangsamung...

    Wayne? Zwingt doch keiner zu lesen, wenn es zu viel ist... Abgesehen davon, gibt es ja hier wirklich inhaltlich gute Texte.
    Samia
    Zudem bin ich gespannt, was aus seiner Ankündigung einer großen Kooperation zwischen Microsoft und Apple wird, die er mit der gestrigen Apple-Präsentation verband. Microsoft war dort nicht zugegen.

    Ja, das konnte man so verstehen...
    Samia
    Und die beiden oben genannten Portale werden nicht die einzigen sein, die solche Mutmaßungen als Tatsachen übernehmen. Demnächst kommen dann noch CHIP und Co. mit dramatischeren Überschriften. ;)
    Auch glaube ich gar nicht mehr, dass es originär Martins Frust ist, der da aus seinen Artikeln spricht, sondern der Frust deutscher Microsoft-Mitarbeiter und Ex-Lumia-Mitarbeiter, durch die er sich bewusst oder unbewusst instrumentalisieren lässt, Dinge anzusprechen und der US-Konzernzentrale den Spiegel vorzuhalten, weil sie selbst sich nicht äußern dürfen.

    Was soll er denn schreiben? Alles in Butter - in einem Jahr hat Microsoft 50% Marktanteil im mobilen Segment und das Surface Phone ändert alles.
    Man muss den Teufel nicht an die Wand malen aber gegen eine realistische Betrachtung ist definitiv nichts einzuwenden. Es wäre eigentlich die Aufgabe von Microsoft für Klarheit zu sorgen - im Grunde erfüllen diese Insider Informationen jedoch genauso diesen Zweck.
    So weiß man auch als "Fan" woran man ist.
    robert1234 (G)
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man sich nach solch einem Artikel in Finnland die Hände reibt. Sollte die Wiederkehr von Nokia tatsächlich 2017 mit Android starten, ist das wohl der beste Zeitpunkt. Viele enttäuschte Windows Nutzer werden sich nun vielleicht doch der Übermacht Androids beugen und zum guten alten Nokia zurückkehren.

    Ich weiß nicht was das immer mit Nokia soll... Das war (ist) doch auch der Dinosaurier unter den Smartphones.
    Was soll Nokia denn machen? Ein Android Device rausbringen?
    Und dann?
    Dann gibt es ein weiteres Android Device... Mit welchem Alleinstellungsmerkmal? Das da Nokia draufsteht?
    Kamera, Prozessoren, Speicher, IP68 - Einstiegsgeräte, Mittelklasse, Flagschiffe - alles schon da. Was soll ein Nokia besser oder anders machen als Samsung, Huawei, Google, Xiaomi usw. Noch eine eigene Oberfläche? Gibt´s doch wahrlich genug.
    Noch dazu existiert Nokia in der Form eines Smartphoneherstellers doch gar nicht mehr - Fabriken sind dicht, Entwicklung gibt's nicht mehr - das einzige was die noch machen ist den Namen zu lizensieren...
    Klar werden die ein paar Marktanteile mit dem Namen gewinnen können aber wirklich enthusiastisch wird da wohl kaum einer...
    Da kann ich mir ja noch eher vorstellen das ein Microsoft Android Device, ohne den ganzen Google Mist und mit einer frisch gestalteten Oberfläche abheben würde, als das man mit Nokia noch irgendwas bewegt.
    Im Übrigen... Qualitativ hat mich Nokia eigentlich nie überzeugt. Von Nokia kam entweder immer das einzige interessante Gerät oder es gab schlichtweg nichts anderes.
    Staub unterm Display war doch bei fast allen günstigeren Nokias Standard. Aber auch die Top Modelle waren da nicht ausgenommen und die Nummerntasten haben sich auch gerne abgenutzt! Wenn ich dann noch dran denke, wie oft ich z.B. beim 6310 und 7110 meine Kontakte verloren habe, weil das Gerät die einfach irgendwie gelöscht hatte, dann wünsche ich mir diese Zeiten wahrlich nicht zurück.
    Und später wurde es ja nicht besser. Die Nokia Smartphones waren qualitativ eher mies - sowohl bei SW als auch bei HW...
    Besser wurde es erst mit den Lumias. Wobei das Lumia 920 mir auch viel Ärger bereitet hat - keine Ahnung ob das nur die Software war oder auch hardwaretechnisch bedingt. Abgesehen von der sensationellen Kamera war z.B. die Akkuleistung und Hitzentwicklung für mich nie zufriedenstellend. Ein Flagschiff (iPhone) Killer war das von Beginn nicht...
    Die Frage ist nur einfach ob man so einen "sinnvollen" Artikel wirklich braucht?
    Hier entstehen in der Zwischenzeit im Wochentakt solche "depressiven" Artikel, ohne wirklich gesicherten und bestätigtem Content, sehr viel Spekulation und noch mehr Glaskugel.
    Haben wir hier so etwas wirklich nötig, bzw. gibt es nicht sinnvolleres zu berichten?

    Sehe ich ähnlich.
    Wollt ihr nicht bis mitte 2017 in den Zwangsurlaub ?
    Das ist echt schlimm mit diesen Wahrsagereien hier. So lange es nix handfestes gibt ist alles was es dazu zu sagen gibt heisse Luft.
    Man kann schon schreiben, das man kein belastbares Wissen bezüglich der Zukunft von win10m hat. Auch das ist eine Information. Nur, Schlußfolgerungen daraus zu ziehen, ist nur Glaskugelwissen.
    Es bröckelt an allen Ecken und Enden, und Windows 10 mobile wird und wird nicht fertig, siehe Podcast App, siehe die Performance und Zuverlässigkeit der Navi App und die Wortvorschläge in alter deutscher Rechtschreibung. Was Microsoft für die übrigen Geräte macht, ist Notversorgung und Makulatur aber im Grunde genommen ist und bleibt Windows 10 mobile eine Bauruine. Ich habe keine Lust mehr auf immer neuen Pfusch am Bau zu stoßen und schaue mich gerade bei Apple und Google um.
    Immer höre ich Nokia aber gibt es leider nicht mehr.Und Nokia baut auch keine Smartphone mehr.Wei sie mit ihren Betriebssystem gescheitert sind.Das ist nun mal Tatsache.Das Nokia was jetzt kommt ist nicht Nokia das ist eine Firma die ein Android Smartphone produziert und es unter dem Namen Nokia vermarktet oder verkauft mehr nicht.Also ihr kauft kein Original Nokia Smartphone .Denn Nokia wurde verkauft am Microsoft.Das letzte Nokia Smartphone von Microsoft war das Nokia Lumia 930 der Name Lumia ist ein Überbleibsel aus der Nokia Ära.Bei dem anderen Smartphone steht schon Microsoft drauf.
    Der Artikel hätte kurz ausfallen können, nach dem Motto weiss genau so wenig wie alle hier und verbreite Vermutungen.
    Dieses ist in diesem Forum schon seit Jahren zu verfolgen, wenn nicht genügend User Ihre Antworten verbreiten, kommt das Thema wie schlecht doch Microsoft und seine Phones sind, anfangs kam nur das die Kommentatoren wechseln,auf andere Systeme, so das es eigentlich schon seit Zeiten von Nokia bis heute gar keine Nutzer mit dem Betriebssystem von Microsoft mehr geben dürfte.
    Dann reichte das Wechselgerücht nicht mehr und es wurde die Totenglocke geläutet.
    Der Betreiber dieser Seite sollte sich einmal fragen, ob er nicht an dem Zweifelt, was dieser verbreitet, einmal bejubelt dieser das System, welches er entweder davor oder danach in gleicher Weise kritisiert ....

    Da liegst Du meiner Meinung nach falsch. Hier lobt man das System Windows 10 mobile und gleichzeitig kritisiert man die Firma dahinter. Das ist kein Widerspruch. Man kann durchaus einige Dinge an W10m mögen und gleichzeitig Unverständnis über das Verhalten von äussern. Das System mag gut sein, es wird von MS aber nicht gepuscht, die OEMs werden nicht unterstützt, es gibt keine klaren, verlässlichen Aussagen von MS.
    Man kann auch die Autos von VW mögen und sich gleichzeitig Fragen, wie VW nur auf die Idee mit der Schummelsoftware kommen konnte.
    Es ist auf dieser Seite hier NICHT so, dass man W10m einmal lobt und dann "nieder macht". Es geht einmal um das Produkt, einmal um den Hersteller!
    Die meisten Leute hier haben verstanden, dass vieles nicht so gut läuft zur Zeit!
    Die Frage ist trotzdem, braucht man solche "Jammer-Artikel" wirklich auf DrWindows im Wochentakt?!
    Ich finde mann kann sich das sparen!!!
    Wer so etwas lesen will wird sicher auf Chip.de fündig!
    johannes
    Immer höre ich Nokia aber gibt es leider nicht mehr.Und Nokia baut auch keine Smartphone mehr.Wei sie mit ihren Betriebssystem gescheitert sind.Das ist nun mal Tatsache.Das Nokia was jetzt kommt ist nicht Nokia das ist eine Firma die ein Android Smartphone produziert und es unter dem Namen Nokia vermarktet oder verkauft mehr nicht.Also ihr kauft kein Original Nokia Smartphone .Denn Nokia wurde verkauft am Microsoft.

    Hier, bitte nachlesen: https://www.android-user.de/nokia-baut-bald-wieder-android-smartphones-tablets-und-feature-phones/
    Da steckt mehr dahinter, als nur ein Nutzungsrecht an einem Namen.
    cactuz911
    Ich weiß nicht was das immer mit Nokia soll... Das war (ist) doch auch der Dinosaurier unter den Smartphones.
    Was soll Nokia denn machen? Ein Android Device rausbringen?
    Und dann?
    Dann gibt es ein weiteres Android Device... Mit welchem Alleinstellungsmerkmal? Das da Nokia draufsteht?
    Kamera, Prozessoren, Speicher, IP68 - Einstiegsgeräte, Mittelklasse, Flagschiffe - alles schon da. Was soll ein Nokia besser oder anders machen als Samsung, Huawei, Google, Xiaomi usw. Noch eine eigene Oberfläche? Gibt´s doch wahrlich genug.
    Noch dazu existiert Nokia in der Form eines Smartphoneherstellers doch gar nicht mehr - Fabriken sind dicht, Entwicklung gibt's nicht mehr - das einzige was die noch machen ist den Namen zu lizensieren...
    Klar werden die ein paar Marktanteile mit dem Namen gewinnen können aber wirklich enthusiastisch wird da wohl kaum einer...
    Da kann ich mir ja noch eher vorstellen das ein Microsoft Android Device, ohne den ganzen Google Mist und mit einer frisch gestalteten Oberfläche abheben würde, als das man mit Nokia noch irgendwas bewegt.
    Im Übrigen... Qualitativ hat mich Nokia eigentlich nie überzeugt. Von Nokia kam entweder immer das einzige interessante Gerät oder es gab schlichtweg nichts anderes.
    Staub unterm Display war doch bei fast allen günstigeren Nokias Standard. Aber auch die Top Modelle waren da nicht ausgenommen und die Nummerntasten haben sich auch gerne abgenutzt! Wenn ich dann noch dran denke, wie oft ich z.B. beim 6310 und 7110 meine Kontakte verloren habe, weil das Gerät die einfach irgendwie gelöscht hatte, dann wünsche ich mir diese Zeiten wahrlich nicht zurück.
    Und später wurde es ja nicht besser. Die Nokia Smartphones waren qualitativ eher mies - sowohl bei SW als auch bei HW...
    Besser wurde es erst mit den Lumias. Wobei das Lumia 920 mir auch viel Ärger bereitet hat - keine Ahnung ob das nur die Software war oder auch hardwaretechnisch bedingt. Abgesehen von der sensationellen Kamera war z.B. die Akkuleistung und Hitzentwicklung für mich nie zufriedenstellend. Ein Flagschiff (iPhone) Killer war das von Beginn nicht...

    Egal, was Nokia im Hinblick auf Smartphones in einem halben Jahr auf die Beine stellt, gesättigter Markt hin oder her, da dürfte wohl Einigkeit darüber bestehen, dass es nur erfolgreicher laufen kann, als es mit WP war und mit W10 m sein könnte, oder etwa nicht?
    Tschüs Windows 10 mobile. Ich hatte wirklich gehofft, Microsoft bekommt die Kurve noch und bringt ein Mobil Phone (Surface Phone) mit x86. Wie die ins Land gegangenen Wochen aber zeigen, wird dies noch sehr lange dauern. Daher und auf Grund der immer noch geringen APP Auswahl werde ich mich nach nunmehr 6 Jahren von Win 10 mobile verabschieden und wieder zu Sony (leider Android) zurück wechseln. Mit dem Lumia 930 gelang Microsoft und Nokia das letzte wirklich ansehnliche und technisch sehr gut ausgestattete Mobil Phone und das ist nun schon über zwei Jahre her. Schade, von einem großen Software Unternehmen sollte man mehr erwarten können als das bis dato gezeigte. Ich liebe mein Surface Pro 4 und Windows 10. Technik und Software die mich begeistert, aber ebenso bin ich maßlos enttäuscht von Win 10 mobile. Selbst simple APPs wie Amazon Shop oder Musik sind nicht mehr oder waren nie vertreten. Daher werde ich mir das Sony XZ sehr genau ansehen und wohl auch zulegen. Sorry, aber ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels (wohl doch eher ein Brunnen).
    Hallo,
    nach vielen Jahren Windows Phone werde ich nun auch das System verlassen.Ein Smartphonesystem lebt nun einmal von der Appversorgung.Leider sind alle neuen Apps die ich benötige nicht vorhanden und werden auch nicht mehr erscheinen.Die noch da sind werden jetzt schon nicht mehr gepflegt und sind oft schlechter als die Androidversionen.Machen wir uns nichts vor,dass System liegt im "sterben" und wird von MS nur noch abgewickelt.Was nützt da ein günstiges 950 mit dem man in einem halben Jahr nur noch telefonieren kann!
    Wenn MS jetzt schlau ist investieren sie einen Teil des eingesparten Geldes in eine Partnerschaft mit HTC, Huawei und Samsung damit diese Ihre Handys parallel zu Android auch mit W10M anbieten. Das wäre ein Paukenschlag und würde der Plattform richtig gut tun.
    Machen wir uns nichts vor, die Lumia Reihe war eh gebrandmarkt. Da hilft auch das tollste Betriebssystem nicht. Wenn jetzt Samsung und HTC wieder Windows Geräte anbieten würde das vielleicht das Vertrauen der Leute zurückgewinnen.
    Also ich bin grade wirklich hin und her gerissen. Lumia 950 kaufen oder nicht.
    Mein Lumia 920 hat und leistet auch jetzt noch treue Dienste. Allerdings Spiele ich in Anbetracht der Tatsache, dass W10M für mein derzeitiges Handy nicht verfügbar sein wird als auch die momentanen Angebote rund um das 950 mit dem Gedanken mir ein solches Gerät zu kaufen.
    Doch lohnt es sich? Ich als Studierender, der grade so über die Runden kommt, kann es mir nicht leisten, mir ein Smartphone für 260€ zu kaufen um dann in 2 Jahren vor verschlossenen Toren zu stehen, weil z.B MS den Schlüssel zu Redstone 3 oder was auch immer da kommen mag nicht aushändigen will.
    In diesem Sinne ... Suche Antworten biete Finderlohn ;)
    weltleser
    Ich glaube, dass Dein "Angriff" ein Fehler ist.
    Martin hat mit diesem und dem Signal-Artikel, die zugegeben wenig neue Informationen beinhalten, worum es ja auch genaugenommen geht, die Situation recht treffend beschrieben. Er hat mit diesen Artikeln meine Hintergedanken aufgeräumt, da er klar macht "Leute, ich sitze hier nicht auf Insiderinformationen und lache mich über Euch lustig, sondern stecke hinsichtlich der Zukunft in einem ähnlichen Sumpf wie Ihr".
    Das Problem ist eben nicht die Totenglocke, sondern die "Ohnmacht", die alle Interessierten trifft.
    Bezüglich Deines Wirtshausansatzes meine ich, die Seite ist ein Wirtshaus und die Damen und Herren mit den nassen Hosen sind eher die, die "blind" an W10m festhalten (auch ich), oder die die jeden Tag aufs neue vermelden müssen, warum sie morgen, heute, gestern, vorgestern, etc. gewechselt haben.
    Falls Du nicht die Befürchtung hast, dass Deine wichtige App morgen unbrauchbar wird, wenn Du Dein Telefon nicht z.B. in Dein Home-Entertainment einbinden musst (sprich Handykauf wirkt sich auf andere Investitionen aus), dann hol Dir das 950. Zögere nicht zu lange, Mozo verkauft wohl auch nur noch Lagerbestände. Der Größenunterschied ist nach wenigen Tagen in ein Angenehm umgeschlagen und mittlerweile nutze ich beinah noch lieber das XL.

    Hallo Weltleser,
    habe Deinen Rat befolgt und mir das L950 Dual Sim mit DisplayDock für 299,- über MS und dort den französischen Store besorgt. Nur einen Rat nicht befolgt, das XL ist mir etwas zu groß. Aber Du hast den Ausschlag zum Kauf gestern gegeben.Freu mich schon riesig auf das Eintreffen:)!
    benp (G)
    Also ich bin grade wirklich hin und her gerissen. Lumia 950 kaufen oder nicht.
    Mein Lumia 920 hat und leistet auch jetzt noch treue Dienste. Allerdings Spiele ich in Anbetracht der Tatsache, dass W10M für mein derzeitiges Handy nicht verfügbar sein wird als auch die momentanen Angebote rund um das 950 mit dem Gedanken mir ein solches Gerät zu kaufen.
    Doch lohnt es sich? Ich als Studierender, der grade so über die Runden kommt, kann es mir nicht leisten, mir ein Smartphone für 260€ zu kaufen um dann in 2 Jahren vor verschlossenen Toren zu stehen, weil z.B MS den Schlüssel zu Redstone 3 oder was auch immer da kommen mag nicht aushändigen will.
    In diesem Sinne ... Suche Antworten biete Finderlohn ;)

    Hallo benp,
    ich habe es nach ewigem hin und her jetzt gemacht. Und Du bekommst das Displaydock umsonst dazu. Im deutschen Store ist es ausverkauft und ob es kommt sei fraglich, hab da so meine Quellen..... Ich glaube an das System und darandas auch Redstone 3 läuft!
    Mein WindosPhone ist tot... :) ok mein Lumia640XL genauer gesagt. Hatte gestern einfach so den Dienst eingestellt, Display reagiert nicht mehr. Nun habe ich aus der Reseveschublade das 640XL mit Displaysprung hervorgekramt und erstmal eingerichtet. Tja und nun stellt sich die Frage was tun? Ein neues Gerät muss her, klar. Nur welches? Das HP ist keine Option da zu teuer für meine Zwecke. Das 950XL sollte es im Preis noch ein wenig fallen wäre eine Möglichkeit...
    Ich hatte ja auf OEM's gehofft aber da kommt nicht wirklich was:
    Alactel hatte zuerst das Pixi3 (Table mit WM10) angekündigt, wurde dann aber zurückgezogen. Genauso das angekündigte W10. Auf der HP keine Rede mehr von WM
    BLU dito, auch keine WM Erwähnung mehr auf der HP
    Funker immer noch das w 5.5 zwar ist das W6 auf der HP zu sehen aber bestellen kann man es nicht.
    Ich denke die Liste lässt sich beliebig ergänzen. Midrange Kunden werden über kurz oder kürzer in die Röhre schauen. Ich werde zumindest mal einen Blick in andere Gefilde werfen, und wenn es eine Trendwende gibt (ok die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt) ist eine Rückkehr gewiss wenn es denn auch Leistbare Geräte geben sollte.
    Nur auf Geschätskundne zu setzten hat BB auch nicht wirklich gerettet...
    Bin doch davon überrascht, wieviele Apps trotz immer neuer Hiobsbotschaften unter W10 mobile geupdatet werden. Das Wichtigste ist für mich da: E-Mail abrufen (GMX, WEB.DE), Internet-TV (Zattoo, Magine), Youtube läuft, Whatsapp. Hoffe, mein 930er und 1520er noch in fünf Jahren nutzen zu können. Momentan sieht es danach aus, was in einem Jahr und danach kommt, kann hier keiner vorhersagen.
    "..Wie es aussieht, habe ich mich getäuscht. Microsoft hatte "all in" auf x86 gespielt und stand nach dem Absprung von Intel nun ohne Hardware-Plan da."
    Das Problem ist hausgemacht. Microsoft hatte ein Surface mit ARM-Prozessor auf dem Markt und hätte es weiterentwickeln müssen. Die x86-Architektur wurde nicht für die Anforderungen des Einsatzes in Smartphones entworfen. Ergo sind Kühlung, Energieverbrauch etc. nur in begrenzten Umfang möglich, im Taschenformat ein gordischer Knoten. Das war uns ist kein Geheimnis.
    Zudem wäre der frische Start mit einem neuen Framework/Apps auf Tables und Smartphones mit ARM-Proz erheblich einfacher als parallel einem "alten Gaul neue Tricks beizubringen". Die App-Entwickler hätten einen sauberen und zuverlässigen Unterbau gehabt, ohne auf die "andere Windows"-Version schauen zu müssen.
    Stattdessen haben sie es weggeschmissen und entschuldigen das mit dem Fingerzeig auf Intel?
    "..Wie es aussieht, habe ich mich getäuscht. Microsoft hatte "all in" auf x86 gespielt und stand nach dem Absprung von Intel nun ohne Hardware-Plan da."
    Das Problem ist hausgemacht. Microsoft hatte ein Surface mit ARM-Prozessor auf dem Markt und hätte es weiterentwickeln müssen. Die x86-Architektur wurde nicht für die Anforderungen des Einsatzes in Smartphones entworfen. Ergo sind Kühlung, Energieverbrauch etc. nur in begrenzten Umfang möglich, im Taschenformat ein gordischer Knoten. Das war uns ist kein Geheimnis.
    Zudem wäre der frische Start mit einem neuen Framework/Apps auf Tables und Smartphones mit ARM-Proz erheblich einfacher als parallel einem "alten Gaul neue Tricks beizubringen". Die App-Entwickler hätten einen sauberen und zuverlässigen Unterbau gehabt, ohne auf die "andere Windows"-Version schauen zu müssen.
    Stattdessen haben sie es weggeschmissen und entschuldigen das mit dem Fingerzeig auf Intel?

    Das Surface mit ARM-Prozessor war ein Flop. Und es ist ja auch nicht so, dass es nur ein einziges gewesen ist.
    Die Leute wollten ein vollständiges Windows. Und das gibt es nun mal nur unter x86. Und im Vergleich zu Win10 waren die Apps unter Win8 auch nicht gerade optimal. Heute kommen dort sogar normale x86 Anwendungen in den Store.
    Wenn MS jetzt schlau ist investieren sie einen Teil des eingesparten Geldes in eine Partnerschaft mit HTC, Huawei und Samsung damit diese Ihre Handys parallel zu Android auch mit W10M anbieten. Das wäre ein Paukenschlag und würde der Plattform richtig gut tun.
    Machen wir uns nichts vor, die Lumia Reihe war eh gebrandmarkt. Da hilft auch das tollste Betriebssystem nicht. Wenn jetzt Samsung und HTC wieder Windows Geräte anbieten würde das vielleicht das Vertrauen der Leute zurückgewinnen.

    Sehe ich genau so
    Also für mich wird es kein Lumia mehr werden, auch kein Microsoft Smartphone.
    Das ist ganz einfach, wenn ich mir das ansehen wie lange manche Apps brauchen zum Starten auf dem 650 und das mit dem 200.-€ Android meiner Tochter vergleiche dann kommen einen die Tränen. Die sind dort weit schneller da. Natürlich ist das Android nicht das schnellst aber es hackt bei weitem nicht so.
    Apps, ja hab ich eigentlich alle. Auf der anderen Seite hab ich jetzt einen Player gesucht mit dem man endlich mal Wiedergabelisten auf das Handy spielen kann. Ja gibt es für Windows, aber das Handy muss dann ein Android sein.
    Das macht einfach keinen Spaß nicht.
    Mein Smartphone ist kein Lumia das mal nebenbei gesagt Ich habe das Microsoft 950 mit Betriebssystem Windows10.Und produziert werden keine Lumia Smartphone mehr.Nur noch Microsoft Smartphone.Was ich persönlich sinnvoll finde.Und Windows Phone dem Namen braucht auch keiner.
    Brauche eh kein Lumia - Hauptsache ein Microsoft Smartphone gibt?s ....;)

    Das sehe ich auch so
    Ich mag noch ein paar grundsätzliche Takte zu dem Artikel sagen:
    Diejenigen, die meinen, man hätte ihn sich sparen können, liegen gar nicht mal falsch. Ich hätte den Beitrag nicht bringen müssen, er wäre nicht vermisst worden. Aber es steckt nun mal auch eine ganze Menge Arbeit drin und es ist außerdem an allen Stellen klar gekennzeichnet, dass es sich nicht um offizielle Infos handelt.
    Den Vorwurf, es sei "Gejammer", nehme ich allerdings nicht an, denn das ist einfach falsch. Ich habe Infos zusammengetragen, weiter nichts. Und wenn man so will, ist der Beitrag am Ende sogar eher positiv als negativ.
    Um ganz ehrlich zu sein: Ich glaube, die meisten Derer, die den Beitrag für überflüssig halten, stören sich nicht an der Tatsache, dass die Infos inoffiziell sind, sondern daran, dass ihnen der Inhalt einfach nicht gefällt. Sie wollen das nicht hören, weil es eben keine guten Nachrichten sind. Dafür bin ich aber nicht verantwortlich. Hätte ich höchst inoffiziell von drei Flaggschiffen mit fantastischen Specs berichtet, die in Kürze erscheinen, hätten sich deutlich weniger Leute daran gestört, wetten?
    Und wären die Infos auf irgendeiner der einschlägigen US-Seiten zuerst aufgetaucht und ich hätte sie hier nachgebetet, hätte auch niemand die Frage nach dem Sinn gestellt. Es nervt mich übrigens sozusagen auch im Namen aller meiner deutschen Kollegen sehr, dass alles, was aus Übersee kommt, von Haus aus offiziell ist und nicht in Frage gestellt wird. In diesem Fall nutze ich das aber gerne für mich aus: Schaut Euch den gestrigen Beitrag von Mary Jo Foley an, da greift sie das Thema Phone auch auf. Ihr werdet durchaus Parallelen finden.
    @Martin
    da hast du aber schön was losgetreten... dein beitrag findet erwähnung bei windows united und auch bei windows area und ev noch bei anderen..?
    Martin
    Den Vorwurf, es sei "Gejammer", nehme ich allerdings nicht an, denn das ist einfach falsch. Ich habe Infos zusammengetragen, weiter nichts. Und wenn man so will, ist der Beitrag am Ende sogar eher positiv als negativ.

    Das Gejammer vieler Leser über das angebliche "Gejammer" kann ich mir nur durch eine tiefgehende Frustration erklären, die dann irgendwann mal rausgelassen werden muss. Der Artikel ist m. E. eine hervorragende Zusammenfassung der aktuellen Situation, etwas Vergleichbares habe ich bisher nirgends gelesen.
    Habe vor 3 Tagen mein 950er bekommen und bin total zufrieden und der spaß hast gerade mal 299,- gekostet. Das hebt mir jetzt bis 2018 und dann sehen wir weiter. Ich finde das 950er super auch wenn es nicht zu den optischen Leckerbissen gehört was mir auch egal ist da ich eh ein Hüllenfetischist bin.
    Schön zusammengefasst,aber morgen sieht die Welt wieder anders aus und übermorgen wieder anders. Es ist müßig sich da Gedanken zu machen.
    Aktuel gibt es das Gerücht daß das SurfacePhone nicht eingestampft wurde,ob es trotzdem kommt ist noch eine ganz andere Sache.Ich persönlich würde mir wünschen das es weitergeht mit
    den Microsoft Phones,dran glauben fällt mir momentan sehr schwer.
    Hallo,
    nach vielen Jahren Windows Phone werde ich nun auch das System verlassen.Ein Smartphonesystem lebt nun einmal von der Appversorgung.Leider sind alle neuen Apps die ich benötige nicht vorhanden und werden auch nicht mehr erscheinen.Die noch da sind werden jetzt schon nicht mehr gepflegt und sind oft schlechter als die Androidversionen.Machen wir uns nichts vor,dass System liegt im "sterben" und wird von MS nur noch abgewickelt.Was nützt da ein günstiges 950 mit dem man in einem halben Jahr nur noch telefonieren kann!
    ...ja, traurig. Gerade in der Medizin und im Gesundheitswesen sind Apps enorm wichtig (Laborwerte, Be- und Umrechnungen, Formeln, Einteilungen, Medikamente usw.). Anbei mal die Webseite des größten deutschen App-Anbieters im Medizinbereich.... http://www.media4u.com/de/category/apps/
    Ich poste mal auf Martins Teilstatement, das da lautet:
    "Wer mit seinem Windows 10 Mobile Phone glücklich ist - auch das habe ich immer gesagt - der hat für den Moment keinen Grund, unglücklich zu werden, denn die Weiterentwicklung ist ja vorerst gesichert. Ob das, was in Zukunft kommt, noch interessant für die aktuellen Windows-Consumer ist, bleibt freilich abzuwarten, aber "normale Consumer" waren die Windows Phone Nutzer ja ohnehin noch nie."
    Meine Frage: Mein Sohn (10 Jahre) ist smartphonemäßig mit den 6xx Lumias unter Winmobile 8.1 und 10 sozialisiert worden und bekommt in 2 Wochen sein erstes Smartphone zum Geburtstag. Er wünscht sich ein Winphone, wie es Mama und Papa nutzen, nimmt auch in Kauf , dass er u. a. Apps wie Pokemon Go und Clash of clans -im Gegensatz zu seiner Peergroup- auf seinen Smartphone NICHT spielen kann, ist aber mit den Spieleapps des Winstores aufgrund seiner Sozialisation voll zufrieden. ...
    ... Soll er ein Winphone bekommen, oder soll ich ihm davon abraten? Was ist da die vernünftige Entscheidung? Mein Sohn bevorzugt die Kontinuität, und ist bestimmt kein Anhänger des Aussergewöhnlichen!!
    ... was soll er kriegen????
    schwierige Frage, denn letztendlich will sicherlich keiner in deine Erziehung rein reden.
    andererseits - du fragst ja ;)
    ich glaube fürs "erste Mal" würde ein 640er LTE in einer "stoßfesten Hülle" sicherlich ausreichen.
    und ihr habt auch ein recht vernünftiges Preis/Leistungs-Verhältnis
    cactuz911
    Wayne? Zwingt doch keiner zu lesen, wenn es zu viel ist...

    Weil das hier häufiger empfohlen wird, man müsse die Artikel ja nicht lesen, wenn es einem zu viel sei.
    Das Argument lasse ich nicht gelten, weil ich aus einer Überschrift nicht erkennen kann, ob es sich um neue Erkenntnisse handelt oder ob es alter Wein in neuen Schläuchen ist. Erst wenn ich den Text vollständig gelesen habe, kann ich mir ein Urteil bilden, ob es sich gelohnt hat.
    Zum anderen halt ich mich daran ja schon. ;) So lese ich vielleicht nur jeden zehnten Beitrag vollständig, viele Themenbereiche interessieren mich nicht und dann äußere ich mich auch nicht dazu. Andere Artikel überfliege ich nur.
    ...ja, traurig. Gerade in der Medizin und im Gesundheitswesen sind Apps enorm wichtig (Laborwerte, Be- und Umrechnungen, Formeln, Einteilungen, Medikamente usw.). Anbei mal die Webseite des größten deutschen App-Anbieters im Medizinbereich.... http://www.media4u.com/de/category/apps/

    Wer solche Apps braucht muss halt wechseln. Wer sie nicht braucht kann bleiben. Für mich gibt's da nichts zu kritisieren, muss jeder selber auf seine Bedürfnisse entscheiden. Ich brauche die Gesundheits Apps Gott sei dank nicht.
    Guten Montag !
    Meine persönliche Meinung:
    Es kommen z.Zt. nur "Beruhigungsbeiträge" um "DrWindowsMobile" am Leben zu erhalten.
    ---
    http://stadt-bremerhaven.de/microsoft-stellt-angeblich-ende-2016-den-verkauf-der-lumia-ein/
    Ich wünsche allen einen herrlichen goldenen Oktober !
    Wenn man mal etwas über den Tellerrand schaut, wird man feststellen, dass es zur Zeit so aussieht, dass sich Android immer mehr vom Kuchen sichert. Apple wird durch fehlende Innovationen und hohe Preise immer weniger halten können. Aktuell sind High-End-Smartphones in Mid-Range Preislagen gefragt. Hersteller wie Huawei wachsen immer mehr. Das könnnte durchaus die richtige Zeit für Nokia sein. Wenn sie jetzt ein von Foxxcon gut verarbeitetes und mit spitzen Kamera versehenes Phone bauen, dann könnten sich viele Interessenten finden.
    Nicht falsch verstehen, ich habe seit dem 920 nun auch das 930 schon eine weile. Liebe WP10 und möchte kein Android oder IOS. Doch wenn die Perspektive fehlt sieht man sich eben um. Leider kann ich zur Zeit nichts entdecken was mich reizen könnte.
    Also was tun?
    Auf das 950 setzen und Stoßgebete senden, damit das SurfacePhone realität wird?
    Und wenn nicht?
    Zusehen wie alle anderen Apps haben, die ich niemals selbst testen kann, weil keiner mehr für Windows programmiert?
    Die perspektive bietet nicht viel Grund zur Freude...wo liegt der aktuelle Marktanteil? Verschwindend gering und kaum erwähnenswert. Wenn es denn nicht mal Global Player wie Amazon es für nötig halten eine App zu bauen, was wird dann wohl in einem Jahr sein, wenn es immer noch kein Microsoft Gerät gibt?
    Egal, was Nokia im Hinblick auf Smartphones in einem halben Jahr auf die Beine stellt, gesättigter Markt hin oder her, da dürfte wohl Einigkeit darüber bestehen, dass es nur erfolgreicher laufen kann, als es mit WP war und mit W10 m sein könnte, oder etwa nicht?

    Vielen Dank. Das kann ich so unterschreiben.
Nach oben