Zweifel an Microsofts Bekenntnis: Lenovo will keine Windows Phones bauen

Lenovo ist einer der engagiertesten und innovativsten Windows OEMs, man denke nur an das zur IFA vorgestellte Yoga Book. Wenn Microsoft sich als Hersteller von Windows Smartphones zurück nimmt, dann könnte man ja meinen, dass gerade solche Hersteller wie Lenovo am ehesten bereit sind, die Lücke mit eigenen Produkten zu schließen. Bei Lenovo sieht man das allerdings anders.

Chief Operating Officer (COO) Gianfranco Lanci sagt (via WindowsCentral), dass man keine Notwendigkeit verspüre, ein Smartphone mit Windows zu entwickeln. Das ist für sich genommen zunächst eine neutrale Aussage, die man unterschreiben kann. Der Markt ist winzig, das Risiko hoch und die Erfolgssaussichten gering. Ein solches Projekt wäre ein hohes finanzielles Wagnis.

Das ist aber nicht alleine der Grund, denn Lanci ergänzt weiter, dass er nicht sicher sei, ob Microsoft die Phone-Plattform in Zukunft noch unterstützen wird. Und auch wenn viele Leser diese Zweifel teilen werden, das hat in dieser Form dennoch ein ganz anderes Gewicht. Dass die Öffentlichkeit derzeit nur vage Statements zu hören bekommt, ist normal und in der Tat kein echter Gradmesser, was das zukünftige Engagement betrifft. Die Partner und OEMs verfügen aber in aller Regel über andere Informationen und kennen die Roadmap noch über das nächste Release hinaus. Diese Aussage von Lenovo lässt also vermuten, dass die potenziellen Hardware-Partner derzeit ebenso in der Luft hängen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wenn MS selbst keine Hardware mehr herstellen will, warum sollten dann die OEM noch welche herstellen wollen. So macht man Windows Mobile ganz kaputt.
    Enorm wichtig, dass ein OEM mal Klartext redet. Die Zeiten wo viele das mobile Experiment von MS durch die rosarote Brille betrachtet haben ist definitiv vorbei. MS muss aber auch klar sein, dass je länger die "Übergangszeit" andauert desto härter dürfte es werden mit irgendeinem mobilen Produkt wieder Marktanteile abzugreifen. Mich wundert immer wie sehr die Erfolge bei MS glorifiziert werden - Phones krachend gescheitert, das Band nicht weiterentwickelt, ... aber Hauptsache die Boni sind gesichert.
    Tja, leider. War ein großer Fan der Lumias und mit Windows 8.1 waren die echt gut. Windows
    10 war für mich ein Rückschritt bei der mobilen Platform. Ausrichtung ohne Consumer
    bei Smartphones hat halt für OEMs auch zuwenig an Potential, die leben doch von großen
    Stückzahlen. Ist halt nur mehr eine Nische für kleine Hersteller....
    Passt irgendwie zu meinem heutigen Erlebnis: In unserem großen Saturn-Markt ging ich zielstrebig zu den Lumias und musste feststellen, dass diese durch andere, Andriod-Smartphones ersetzt wurden. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass Saturn W10 mobile Smartphones aus dem Programm genommen hat, da der weltweite Marktanteil unter 1% liegt. Ob er mir eines bestellen kann? - Nein, da alle Lagerbestände auf null seien. Na dann: Prost, Mahlzeit! :'(
    So langsam denke ich das man auch die letzten eingefleischten Mobile Nutzer und OEM's vergraueln will. Wenn dieses Jahr kein öffentliches glaubhaftes Bekenntnis zu Mobile kommuniziert wird, wars das dann wohl.
    Ich frag mich nur WARUM die jemals Nokia gekauft hatten. Ich dachte sie gehen in Richtung
    Apple. Hochpreisgere Lifestyle Phones die hip und hochwertig sind. Lumia 1020 Nachfolger
    hätt ich auch zu teureren Preisen gekauft und die wären dann wohl kostendeckend gewesen.
    Aber das Hardwaregeschäft versteht MSFT anscheinend nicht wirklich...
    Ich hab mir vor kurzem das 950XL mit Dock gekauft. Obwohl das ein super Smartphone ist, wird es wohl mein letztes Windows Phone sein. Irgendwo hat die Loyalität zu der Plattform doch dann ihre Grenzen. Und mittlerweile fühle ich mich von MS wirklich verar... ich kann es nicht anders ausdrücken! Schad ums Geld :-(
    So langsam fange ich auch an den Pessimismus bezüglich W10M zu teilen.
    Mit dem Motto: "Cloud first. Mobile first." War wohl tatsächlich gemeint: "first we shrink your cloud storage, then we kill Win10 Mobile."
    Nur für den Fall dass ich kein 950xl mehr bekomme wenn mein 930 in Rente will: Kann mir jemand ein gutes Handy (nicht smartphone) empfehlen das mobiles Internet per Hot-Spot weitergeben kann?
    Diese Aussage von Lenovo lässt also vermuten, dass die potenziellen Hardware-Partner derzeit ebenso in der Luft hängen.

    Oder eben die entsprechenden Informationen besitzen, um eine solche Aussage machen zu können. Wie du bereits geschrieben hast, sind die Partner weitaus besser informiert als die "Normalsterblichen". Natürlich wird ein Partner wie Lenovo, selbst wenn er bereits offiziell von dem Sterben der Plattform weiß, das nicht frei heraus sagen. Deshalb verpackt man das in solche diplomatisch korrekten Sätze.
    mober
    Ich hab mir vor kurzem das 950XL mit Dock gekauft. Obwohl das ein super Smartphone ist, wird es wohl mein letztes Windows Phone sein. Irgendwo hat die Loyalität zu der Plattform doch dann ihre Grenzen. Und mittlerweile fühle ich mich von MS wirklich verar... ich kann es nicht anders ausdrücken! Schad ums Geld :-(

    Man wird dir jetzt verklickern wollen, dass dein Smartphone ja weiterhin von MS supported wird und dass du ja das Geld damit nicht weggeworfen hast. Aber ich sehe das mittlerweile auch so wie du. Jeder Euro den man hier noch reinsteckt ist weggeworfenes Geld.
    Es wird nicht mehr lange dauern und die ersten großen App-Anbieter werden anfangen sich von der Plattform zu distanzieren. Und dann schaut man halt in die Röhre...
    Und jetzt aufgepasst, Verschwörungstheorie incoming:
    Microsoft hat nicht von ungefähr Redstone3 als nächsten Meilenstein in Sachen W10M kommuniziert. Erstens liegt das noch weit in der Zukunft. Sie können sich jetzt also in aller Ruhe auf RS2 konzentrieren ohne sich unangenehmen Fragen stellen zu müssen. Und zweitens würde es mich nicht wundern, wenn sie plötzlich verkünden, dass es gar kein RS3-Update geben wird. Wird eingestellt, weil sich die Ausgangslage dann halt verändert hat (die Änderung, die man selbst herbeigeführt hat indem man die mobile Plattform aktiv sabotiert hat). Stattdessen bringen sie dann Schiessmichtot1 und sind fein raus aus der Geschichte...
    Und Lenovo wird das nicht alleine so sehen.
    Windows Mobile. Ein System das niemand braucht und nur wenige wirklich haben wollen, benötigt auch keine Hardware.
    Lenovo ist - mit dem Zukauf von "Motorola" - zu einem der 5 größten Smartphone-Hersteller geworden. ABER: Andere Hersteller teilen sich den Markt auf: 1. Samsung (23 % Marktanteil, 324,8 Millionen Smartphones), 2. Apple (16 % = 231,5 Mio. iPhones), 3. Huawei (7 % = 106,6 Mio. Smartphones), 4. Lenovo/Motorola (5 % = 74 Millionen Smartphones) ebenfalls 4. Xiaomi (5 %). Für Lenovo geht es also darum, erstmal auf den dritten Platz zu springen und diesen zu halten. Die genannten Zahlen sind aufgerundet (bsp.: Samsung wurde von 22,7 % auf 23 % erhöht) und beziffern die weltweit verkauften Smartphones des kompletten Jahres 2015. Das Ziel von Microsoft wird es - vermutlich - sein, die anderen Hersteller zu erreichen; also diejenigen, die NICHT unter den Top-5 liegen. Denn diese verkaufen jeder für sich nur ein paar (ein-, max. zweistellige) Millionen Geräte. Im gesamten Jahr.
    Wenn Microsoft dann beispielsweise, wie mit dem "HP Elite x3" ein Gerät hat, welches primär an Unternehmen verkauft wird, dann hat man eine sichere Einnahmequelle. Da die Firmen ja Verträge abschließen, die Zusatzleistungen, wie z.B. die Wartung, einschließt. Da ist es ok, wenn pro Jahr nur knapp 1 Million (nur eine weitere Zahl, bitte nicht als fixes Ziel verstehen!) HP-Windows-Smartphones verkauft werden. Dann lohnt es sich trotzdem für Microsoft das Betriebssystem weiter zu pflegen.
    Ich frag mich nur WARUM die jemals Nokia gekauft hatten. Ich dachte sie gehen in Richtung
    Apple. Hochpreisgere Lifestyle Phones die hip und hochwertig sind. Lumia 1020 Nachfolger
    hätt ich auch zu teureren Preisen gekauft und die wären dann wohl kostendeckend gewesen.
    Aber das Hardwaregeschäft versteht MSFT anscheinend nicht wirklich...

    Steve Ballmer hat als einer seiner letzten Handlungen Nokia gekauft und nicht Nadella
    Auf der einen Seite sind es klare Worte von Lenovo, auf der anderen Seite spielt im Smartphone Markt Lenovo keine rolle. Wichtiger wäre es, wenn dauerhaft, ein bis zwei Hersteller ein Phone mit Windows Mobile produzieren würden; und das vernünftig. Alcatel bringt, so wie es ausschaut, ein sehr schönes Smartphone mit Windows Mobile heraus. Zusammen mit dem funktionalen HP Elite X3 hat Microsoft wenigstens zwei OEM. Ein OEM fürs Auge und ein OEM für Business. Man kann es auch etwas positiv sehen. Was Microsoft hinter verschlossen Türen verhandelt(oder auch nicht) das wissen wir einfach nicht. Das Alcatel hatte ich in der Android Version, im Media Markt, in der hand und es gefiel mir sehr gut. Wäre die Windows Version früher verfügbar gewesen, dann hätte ich mir den Kauf eines S7 überlegt.
    Ahaaaa, sind wir alle hier, oder fast alle, dann wohl doch nicht so alleine mit unserer Ansicht. Danke an Lenovo, dass die mal ein gewichtiges Wort der Ursache aussprechen.
    Und am Ende steht wie so oft die Frage ist WM Tod oder nicht? Und auch diesmal wird sie nicht beantwortet werden. Vor kurzem wurde ja von Microsoft mitgeteilt das man Windows Mobile weiterhin unterstützen werde, Geräte aber von anderen OEMs kommen müssen. Ich mag mein Windows Smartphone mit allen Macken und allem was es so kann, aber manchmal sage ich mir "nun stampft WM doch ein, dann ist endlich Ruhe". Es wird ja nicht nur von Medien usw. ständig todgeweiht, nein auch von der Eigenen Community. Klar ist das Microsoft nicht sagt nächstes Jahr im Juni kommt ein neues Smartphone raus. Es würde niemandem vom Hocker reißen und trotzdem würden alle meckern. Microsoft hat eindeutig gesagt das es nix bringt jetzt gegen Samsung und IPhone in den Wettbewerb zu ziehen. Die Smartphone sind ausgereizt. Sie werden wahrscheinlich Dinge testen und kreieren um das Smartphone quasi neu zu erfinden, ähnlich wie mit dem Surface Geräten auf dem Laptopmarkt. Somit ist man wieder beim Surface Phone. Das sicher seine Entwicklungszeit dauert, bis dahin wird nur an der Software gearbeitet. Alles andere macht auch keinen Sinn.
    Langfristig muss das Smartphone neu erfunden werden, irgendwann sagt sich auch der Iphonenutzer was soll ich mit dem neuen Iphone, ist auch nicht groß anders wie das alte. Und dann verkaufen die auch nicht mehr so viel. Ist doch egal ob Finger- oder Nasensensor, 20 Million Megapixel oder 30, usw. Für mich hat Microsoft den richtigen Zeitpunkt erkannt jetzt mit den Lumias auszusteigen um am Ende, irgendwann, vielleicht allen ein Stück voraus zu sein.
    War gerade im einem Media Markt in Budapest, da sind nur noch die Reste vom Lumia Stand zu sehen. Gab keine mehr zu kaufen.
    Schon recht so. Endlich fordert mal eine richtige instanz ein klares bekenntniss! Die kleine und offensichtlich vernachlässigbare Mobile kundschaft interessiert MS ja wohl nicht. Da muss schon mal ein gewichtiger und langjähriger Partner her, der eine klare Aussage fordert. Oder wissen sie schon mehr und es war ein wink mit dem Zaunpfahl...? Ne, ich bin fast überzeugt davon das MS gar nix anderes übrig bleibt, als das ungeliebte Stiefkind mit durch zu füttern. Sang-und klanglos aufzugeben sollte für solch einen global player megakonzern das größere Übel darstellen
    Ich liebe diese Community. Da gibt es eine Stimme von einem OEM. Den Namen des Managers haben wir alle noch nie gehört und schon geht das Todgerede in eine neue Runde. Der wird's auch ganz genau wissen. Abwarten und mal ganz ruhig durchatmen.... und dann weiter geht's!!!
    @Martin, wie siehst du das? Du hast ja deutlich mehr HintergrundWissen als die meisten Experten hier!
    Das Band, lumia, Health, usw. Wird alles eingestampft. Was bleibt am Ende noch übrig, wenn die Unternehmen auch keine lust mehr haben ihre Apps zu veröffentlichen oder zu pflegen?
    Wen möchte/kann man noch erreichen , wenn nichts da ist?
    Wird es am Ende Continuum sein , welches überdimensional aus dem Boden erstrahlt, wie ein Phönix aus der Asche? Wenn ja, wird es noch Jahre an entwicklung brauchen. Martin, sag was :)
    Auf der einen Seite sind es klare Worte von Lenovo, auf der anderen Seite spielt im Smartphone Markt Lenovo keine rolle.

    In Hintertupfingen vielleicht... ;)
    Ich liebe diese Community. Da gibt es eine Stimme von einem OEM. Den Namen des Managers haben wir alle noch nie gehört und schon geht das Todgerede in eine neue Runde. Der wird's auch ganz genau wissen. Abwarten und mal ganz ruhig durchatmen.... und dann weiter geht's!!!

    +1
    Es ist gut und richtig, dass ein Major OEM mal in der Öffentlichkeit sagt, was ohnehin jeder weiß. So sehr ich mein OS mag (trotz Allem!), so sehr bin auch ich im Zweifel, ob ich in 2,3 Jahren noch windowsbasiert mobil telefonieren kann.
    Wir wissen alle, dass es in Redmond Firmenpolitik ist, gern im Ungefähren zu bleiben, sich die berühmte Tür nach hinten offen zu lassen.
    Das mag in einigen Geschäftsfeldern recht und billig sein. Was WinMobile angeht, sehe ich diese "Strategie" als gescheitert an.
    Auch wenn man auf den Unmut der User pfeift, so sollte es MS nicht ganz so egal sein, wie die OEM sich positionieren.
    Ich hoffe, dass evtl. 1,2 weitere "Namen" sich öffentlich äußern. Vielleicht sieht man sich seitens MS dann bemüßigt, glasklar zu machen, ob WinMobile den Weg des Bandes und und diverser anderer Projekte geht, oder ob es eine umrissene Zukunft für WinMobile gibt.
    Hab letztens ein Galaxy S6 in der Bahn gefunden^^ da kann ich ja jetz zu Android wechseln...

    Das Galaxy S6 kann ich nur Empfehlen, ist ein Top Gerät
    Enorm wichtig, dass ein OEM mal Klartext redet. Die Zeiten wo viele das mobile Experiment von MS durch die rosarote Brille betrachtet haben ist definitiv vorbei. MS muss aber auch klar sein, dass je länger die "Übergangszeit" andauert desto härter dürfte es werden mit irgendeinem mobilen Produkt wieder Marktanteile abzugreifen. Mich wundert immer wie sehr die Erfolge bei MS glorifiziert werden - Phones krachend gescheitert, das Band nicht weiterentwickelt, ... aber Hauptsache die Boni sind gesichert.

    Was die phone sparte angeht gebe ich dir recht da haben die alles falsch gemacht aber der Rest (und das macht 99% aus läuft schon super . Mercedes ist doch auch keine schlechte Firma weil sie keine smartphones baut . Viele vergessen das es auch noch ganz viel andere Dinge gibt mit denen man Geld verdienen kann
    Ich hoffe mal das sich MS jetzt mal gezwungen sieht endlich mal eine verbindliche Aussage zu tätigen wie es mit WinMobile weitergeht!
    Geschäftsschädigender kann man sich ja nicht mehr präsentieren, wie das MS grad praktiziert. Wenn so ein Statement mal von Microsoft kommen würde. Das läßt nur eine Folgerung zu: Microsoft hat die Consumer aufgegeben, wird Win10mobile weiterentwickeln und nächstes Jahr ein Phone für ihre Business Kunden rausbringen. Ob ein OEM auf den Zug aufspringt, ist denen egal. Wenn das Surface Phone kommt, hat eh keiner eine Chance, so wie gegen die Lumias keiner angekommen ist. Für die Einsteiger und das Mid Segment wird es in Zukunft nix mehr geben. Anderst kann man das alles nicht deuten.
    Guten Abend,
    schade das sich Lenovo dazu entscheidet keine Winphones herzustellen. Es wäre meiner Meinung nach wirklich mal Zeit das Microsoft voll und ganz zu Win 10 mobile steht und das System auch mal "pusht" und nach vorne bringt aber wenn schon der eigene Betreiber nicht so richtig daran glaubt wie sollen es den dann andere tun ? Ich hoffe jetzt wirklich mal das sich MS ins " Zeug legt" und es mit Win10 mobile aufwärts geht. In diesem Sinne einen schönen Abend. Bus2102
    Warum wundert mich das nicht? Die Ausrede mit den vorhandenen Lumia-Geräten und deshalb keine Konkurrenzprodukte war sowieso armselig. Hätte nur ein Hersteller wirklich Lust, wären schon einige Modelle auf dem Markt oder zumindest direkt angekündigt. Das Ding ist durch.
    War nicht immer die rede von one windows also warum werden hier immer noch die unterschiede zwischen mobile und pro oder Home gemacht ?.Wer weiß ob doch nicht noch was in x 86 und so um die 6 zoll kommt mit windows 10 pro wer braucht dann noch explizit ein w10mobile.Es ist doch auch immer die rede davon das mobile segment neu zu erfinden .
    Sollen die mal alle machen, mein 930 läuft noch und wenn das aufgibt liegt das 950 schon bereit. So lang das System läuft bleib ich dabei, ganz einfach.
    audain
    Ich liebe diese Community. Da gibt es eine Stimme von einem OEM. Den Namen des Managers haben wir alle noch nie gehört und schon geht das Todgerede in eine neue Runde. Der wird's auch ganz genau wissen. Abwarten und mal ganz ruhig durchatmen.... und dann weiter geht's!!!
    Eben. Es ist die Meinung eines Managers. Noch dazu besteht der Artikel eigentlich nur aus zwei möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten, die aus einer Rede stammen, die der Herr bei irgendeiner Konferenz gehalten hat. Hier wird aber schon wieder davon gesprochen, daß Klartext geredet wurde.
    Es ist nur eins passiert. Die Windows- und IT-News-Webseiten zitieren sich mal wieder gegenseitig, um zwanghaft Meldungen zu generieren, die für Klick-Aufkommen sorgen sollen.
    Sollen die mal alle machen, mein 930 läuft noch und wenn das aufgibt liegt das 950 schon bereit. So lang das System läuft bleib ich dabei, ganz einfach.

    . ++1
    Scheint so, als würden die OEMs genau so mit unklaren, mehrdeutigen und hinterher ganz anders gemeinten Aussagen im Regen stehen gelassen. Oder aber sie wissen sogar mehr.
    Bin mir nicht sicher, was schlimmer wäre.
    Dabei klang alles am Anfang ganz gut: alles vernetzt (wenn man mag) mit jedem MS-System auf alle Daten zugreifen. Funktioniert hat es leider von Anfang an nicht wirklich. Da spielten andere Systeme besser mit MS zusammen, als MS-Produkte selbst.
    MS in Zukunft als reiner Cloud- und Diensteanbieter für Business mit Xbox-Abteilung?
    Gut, abwarten....
    Das Jahr hat noch genau 3 Monate!
    Wie Microsoft betonte, wird mobile erst nächstes Jahr wieder eine größere Rolle spielen, erst dann kann man auch etwas dazu sagen :rolleyes:
    Hoffentlich ist Lenovo mit diesem Standpunkt hier die Ausnahme. Finde, dass es etwas Besonderes ist, unter den Massen an Androids, ein Windows-Smartphone zu nutzen. Dieser Android-Einheitsbrei stumpft allmählich ab.
    Das sind Nebelbomben um die Leute zu verunsichern und abzustumpfen. Und dann kommt das neue Phone wie Phönix aus der Asche.
    Wenn MS selbst keine Hardware mehr herstellen will, warum sollten dann die OEM noch welche herstellen wollen. So macht man Windows Mobile ganz kaputt.

    Das war doch umgedreht genau das Problem beim Surface. Die OEMs beschwerten sich, dass Microsoft auf einmal einen auf Hardware Hersteller macht.
    Und wieder einmal meine Bitte ans Dr. Windows Team: Eine neue Rubrik aufzumachen: Windows auf anderen Plattformen. Wir werden alle über kurz oder lang auf Android oder Apple umsteigen müssen. Auch wenn Microsoft 2017 ein Business Phone raus bringen sollte, ohne Apps wird es den meisten Usern hier nichts mehr nutzen. Spätestens wenn WhatsApp weg ist, ist es auch für mich Zeit zu gehen.
    Welche Zukunft hätte Windows langfristig ohne mobile? Hier geht es nicht nur um ein Segment, das man isoliert betrachten könnte. Desktop wird zunehmend bedeutungslos werden, weil die mobilen Geräte immer leistungsfähiger werden. Wer kein mobile hat, wird langfristig komplett verdrängt. Dann reduziert sich MS noch eine Zeit lang auf Office, bis man auch dort verdrängt wird. Schade eigentlich.
    Microsoft wird einen Teufel tun und sich zum jetzigen Zeitpunkt zu Windows Phone äußern, die sind doch nicht blöd und liefern irgend welchen Anwälten Futter. Es gibt mit Sicherheit zu Hauf Verträge und weiss der Kuckuck mit wem und die wird MS nicht gefährden, erst wenn die Zeit es hergibt und keiner mehr MS für das vorzeitige beenden zur Rechenschaft ziehen kann wird sich Microsoft dazu äußern und das mit dem Satz: Windows Phone wird eingestellt.
    @Liklife
    Ja da ist was dran und andere sehen das wohl auch und sind schon in den Startlöchern
    Sehr bedenklich, sowas von einem OEM zu hören. Die wissen meißt mehr.
    Ich schaue mal in meine Glaskugel:
    Nicht nur W10M wird langfristig eingestellt, auch Windows 10 wird es. Was führt mich zu dieser steilen These? Unter anderem solche Meldungen, das Verfehlen der angedachten Nutzerbasis (vllt sieht es in den internen Messungen noch schlechter aus ), die Enterprise Kunden tun sich zudem sehr schwer mit dem Wechsel, oder vor paar Tagen der Ebay-Rückzug. Ebay zog sich ja nicht nur aus W10M zurück, sondern generell. Das heißt für mich nichts Gutes im Bezug auf UWP. An die Plattform glaubt halt keiner….Wie geht es nun weiter? Moment….ich schau noch mal kurz in die Kugel….ahh ja....ich sehe neues OS. Es heißt „Windows OS“ , es ist ein Abo Modell wie Office 365 - auch im Kombi Paket erhältlich. Den Schwerpunkt bilden 4 Säulen. Security, Privacy, Performance und Productivity. Windows 10 wird nur noch etwas mitgezogen und der Support endet dann irgendwann. Nur eine Überlegung. ;)
    Ich sehe dies ebenso. Habe auch das 950xl. Inzwischen das 5. Windows Phone. Mediamarkt und Saturn verkaufen kein Windows Phone mehr. Nun habe ich einen Glasbruch am Phone. Reparatur würde 250 Euronen kosten. Martin, du alter Verfechter von Microsoft. Wie siehst du die Lage?
    Nadella hatte denn absoluten Höhenflug kennt (man / frau) von Leuten die sich selbstständig gemacht haben. Wenn die Nase dann so blutig vom gegen die Wand laufen ist fangen Sie an aufzuwachen. Dann wird rationalisiert bis die Qualität ins bodenlosen fällt ( Updates usw. ) Wenn der Lernprozess abgeschlossen ist, kriegen manche nochmal die kurve andere eben nicht. Leider zählen bei so großen Unternehmen nur die Zahlen. Ich habe mich bei Nadella extrem verschätzt. Asche auf mein Haupt. Dieser Quatsch mit dem Business als ob die Leute 2 Smartphones mit sich rumschleppen wollen ist ja extrem effizient.
    Nadella hatte denn absoluten Höhenflug kennt (man / frau) von Leuten die sich selbstständig gemacht haben. Wenn die Nase dann so blutig vom gegen die Wand laufen ist fangen Sie an aufzuwachen. Dann wird rationalisiert bis die Qualität ins bodenlosen fällt ( Updates usw. ) Wenn der Lernprozess abgeschlossen ist, kriegen manche nochmal die kurve andere eben nicht. Leider zählen bei so großen Unternehmen nur die Zahlen. Ich habe mich bei Nadella extrem verschätzt. Asche auf mein Haupt. Dieser Quatsch mit dem Business als ob die Leute 2 Smartphones mit sich rumschleppen wollen ist ja extrem effizient.

    Sehe ich leider genau so...
    So wie ich das sehe braucht es spätestens mit dem "surface-phone" gar kein windows mobile mehr.... Mini pc für die tasche mit telefon app und fertig ist das perfekte telefon die apps werden ja nur dem bildschirm angepasst und gut ist. Passt doch perfekt zu der strategie von ms und lenovi braucht sich au h nicht mehr um mobile zu kümmern wenn die dann ebenfalls mini pc produzieren. Bye bye mobile und ich freu mich darauf
    Ich muss auch überdenken ob ich aufs falsche Pferd gesetzt habe. Wenn das Eingeständnis nicht so bitter wäre. Aber inzwischen denke ich Microsoft ist keine Empfehlung mehr wert (für non Business Anwender). Ist mir total peinlich MS handys und rt tablets mal im freundeskreis empfohlen zu haben wenn sie selbst nix mehr damit zu tun usw....
    Leider kann ich win 10 Phone auch nicht beurteilen da mein 925 nicht unterstützt wurde und sich alle meine Freunde verabschiedet haben. Ich stelle nur fest das ich immer öfter lesen muss sorry Ihr Telefon wird nicht unterstützt, Videos killen mein Phone und ich lande auf dem Anmeldebildschirm. Der Mehrwert ist mit meinem mp3 Player gleichzusetzen, dagegen funktioniert das uralte Android von Muttern immerhin noch. Unsicher aber es läuft und ist nutzbar einfach nur noch traurig. Manchmal wundere ich mich über mich selbst, vom Fan zum ... Manchmal muss ich mich wirklich zusammenreißen. Wünsche allen eine Gute Nacht.
    Leider, leider, leider....wird Microsoft das Ding wohl in den Sand setzen. Ich war und bin immer noch der Meinung, dass Windows auf mobilen Geräten, Android ganz schön gefährlich werden und in 2-4 Jahren fast gleich viel Marktanteile haben könnte, wenn Microsoft es wollen würde.
    Ich begründe das damit, dass Windows auf dem PC Marktführer ist. Die Menschen wollen alles auf allen Geräten gleich haben, also Smartphone und Desktop/Notebook gleich. Wenn ich einen Windows PC habe und es ein sehr gutes Windows Smartphone dazu geben würde, würde ich das Windows Smartphone eher als ein anderes Smartphone kaufen.
    Leider bekommt Google das aber mit Android zu Windows und Windows zu Android besser hin als Microsoft Windows zu Windows Mobil.
    Ich sehe für Microsoft bald richtig große Probleme, wenn Google wirklich ein neues Betriebssystem für Notebooks raus bringt. Der Konsument, der nur noch surft, Filme schaut und ein paar Briefe schreibt, wird mit einem Google Notebook glücklich werden und das passende Smartphone haben die meisten dann eh schon. Dann wird Windows bald auch nur noch auf Arbeitsrechnern sein und aus dem Privatleben komplett verschwinden - so in 5-6 Jahren....
    Und das Smartphone als Notebook-Ersatz mit Docking-Station bekommen die anderen beiden Riesen wohl auch eher hin als Microsoft.
    Es ist vielleicht ein bisschen sehr krass gesagt, aber ich glaube mit dem Zerfall von W10M, beginnt der Zerfall von Microsoft im Konsumenten Markt.
    Windows mobile stirbt. Wenn man Handy-Vertrag im Januar endet, wechsle ich auch, zu iOS.
    In Windows mobile investiere ich nichts mehr. Keine Hardware, kein Apps. Mein Vertrauen war ist vollkommen zerstört. Nach 6 Jahren Windows Phones bin ich dann auch weg.
    Leider, leider, leider....wird Microsoft das Ding wohl in den Sand setzen. Ich war und bin immer noch der Meinung, dass Windows auf mobilen Geräten, Android ganz schön gefährlich werden und in 2-4 Jahren fast gleich viel Marktanteile haben könnte, wenn Microsoft es wollen würde.
    Ich begründe das damit, dass Windows auf dem PC Marktführer ist. Die Menschen wollen alles auf allen Geräten gleich haben, also Smartphone und Desktop/Notebook gleich. Wenn ich einen Windows PC habe und es ein sehr gutes Windows Smartphone dazu geben würde, würde ich das Windows Smartphone eher als ein anderes Smartphone kaufen.
    Leider bekommt Google das aber mit Android zu Windows und Windows zu Android besser hin als Microsoft Windows zu Windows Mobil.
    Ich sehe für Microsoft bald richtig große Probleme, wenn Google wirklich ein neues Betriebssystem für Notebooks raus bringt. Der Konsument, der nur noch surft, Filme schaut und ein paar Briefe schreibt, wird mit einem Google Notebook glücklich werden und das passende Smartphone haben die meisten dann eh schon. Dann wird Windows bald auch nur noch auf Arbeitsrechnern sein und aus dem Privatleben komplett verschwinden - so in 5-6 Jahren....
    Und das Smartphone als Notebook-Ersatz mit Docking-Station bekommen die anderen beiden Riesen wohl auch eher hin als Microsoft.
    Es ist vielleicht ein bisschen sehr krass gesagt, aber ich glaube mit dem Zerfall von W10M, beginnt der Zerfall von Microsoft im Konsumenten Markt.

    So wird es aber tatsächlich leider wohl kommen. Was mich aber inzwischen richtig wütend macht ist Herr Nadella, der mit seinem Dauergrinsen mir immer noch eine blumige rosa Windowswelt präsentieren will. Das kann er auch gerne machen, aber dann sollte er auch liefern wie heute Google.
    PexWeg
    Ich frag mich nur WARUM die jemals Nokia gekauft hatten. Ich dachte sie gehen in Richtung
    Apple. Hochpreisgere Lifestyle Phones die hip und hochwertig sind. Lumia 1020 Nachfolger
    hätt ich auch zu teureren Preisen gekauft und die wären dann wohl kostendeckend gewesen.
    Aber das Hardwaregeschäft versteht MSFT anscheinend nicht wirklich...

    Nokia war vor Satya - wozu langfristige Ziele, wenn es Quartalszahlen gibt - Nadella.
    Die Produkte die dann kamen waren anfangs gut (zeitweise hatte W8M in Europa >= 10% Marktanteil), danach kam allerdings imo außer den 950ern nichts überzeugendes. Dual SIM-Geräte, mal direkt angeboten, mal nur über Umwege je nach Land erhältlich, mehr RAM, wozu, wenn man ein paar Cent beim Einkauf/der Produktion sparen kann (hätte aber nicht nur was fürs Datenblatt gebracht, sondern auch für den oberflächlichen Vergleich mit Android-Geräten beim Endkunden und auch der Browserperformance gut getan, wenn es schon weniger Apps gibt), ebenso keine Geräte mit Fingerabdrucksensor oder warum gab es keine wechselbaren, optionalen Backcover zum Drahtlosladen wie es Palm Jahre zuvor vorgemacht hat?
    Alles Kleinigkeiten, die aber die Geräte attraktiver gemacht hätten.
    Oder warum gab es bspw. ASUS' Zenfone 2 nicht mit W8M/W10M und richtigem Continuum?
    (Zenfone 2: Intel Atom basiert, 4 GB RAM, Full HD, richtiges Continuum: im Smartphone-Modus mit der App die Daten bearbeiten, bei Anschluss an die Docking-Station, startet auf Wunsch nicht mehr die App, sondern die vollständige, x86-Desktop-Software bspw. Word und macht dort weiter wo in der App aufgehört wurde. Viele Spiele hätten direkt laufen können oder mit nur minimalen Anpassungen)
    LikLife
    Welche Zukunft hätte Windows langfristig ohne mobile? Hier geht es nicht nur um ein Segment, das man isoliert betrachten könnte. Desktop wird zunehmend bedeutungslos werden, weil die mobilen Geräte immer leistungsfähiger werden. Wer kein mobile hat, wird langfristig komplett verdrängt. Dann reduziert sich MS noch eine Zeit lang auf Office, bis man auch dort verdrängt wird. Schade eigentlich.

    Exakt so sehe ich es auch. Das Problem, dass Microsoft hat, ist, dass das was Google und andere anbieten gut genug für die Masse ist und mittlerweile auch gut genug für viele Unternehmen ist. Kaum jemand braucht die ganzen nützlichen Features von Word, Excel etc. oder bemerkt die Details, die das Arbeiten mit diesen Programmen angenehmer und schneller machen als mit anderen. Also warum sollte jemand Office365 nehmen? Ebenso bei W10M. Den meisten reicht, was iOS und Android können. Zudem arbeitet Google mit Andromeda an etwas ähnlichen wie Microsoft es mit W10 vorgemacht hat: Ein OS für alle Plattformen.
    Productivity-Anwendungen gibt es für iOS oder Android oder sind gleich nichts anderes als Webseiten in eine App verpackt. Letzteres ist auch ein Problem, dass Microsofts UWP hat: Wie viele Unternehmen setzen schon auf W10/W8, wie viele werden W7 bis zum Schluß und darüber hinaus einsetzen (auch W10 bietet in dem Umfeld umfangreiche Downgrade-Rechte...). Also hieße das für die Entwickler: Zwei Plattformen UWP und WPF/WinForms/Win32, Xamarin? Ab W8, kein W7. Bleiben die anderen Optionen: Qt und damit direkt Android, iOS, macOS, Linux, Windows, Windows Phone/Mobile oder, falls es die Anwendung zulässt, HTML/JS auf dem Client und für den, nicht zwangsläufig Microsoft-Server, dass, was am besten geeignet ist...
    Überspitzt bleibt dann nur die Frage: Wozu (langfristig) auf Windows setzen oder sich mit UWP auf W8 und neuer festlegen, gerade wenn es ziemlich offen ist, wie es dort weitergeht und andere deutlich mehr Optionen bieten?
    Ballmer hatte recht, als er nach Developers, Developers, Developers *) rief. Und heute: Die Öffnung Richtung Open Source ist gut und schön, nur heißt das eben auch, die bei Microsoft entwickelten Frameworks, Technologien kostenlos auf anderen Plattformen nutzen zu können und damit, dass die damit generierten Umsätze nicht mehr zurückfließen in Form von neuen Lizenzen, Geräten etc.
    *) https://www.youtube.com/watch?v=I14b-C67EXY
    Mein Blick in die Glaskugel: MS will in Zukunft Geld mit unseren Daten machen. Warum? Weil sie LinkedIn für viel Kohle gekauft haben. Weil sie die Daten für ihre Künstliche Intelligenz Initiative brauchen, weil sie eben NICHT sagen dass unsere Daten heilig sind und niemals abgesaugt werden, Opt-Out settings (die blöden User werdens schon nicht abschalten). Telemetrie nicht mal abschaltbar. Mobile Entwickler entlassen. Kaum neue Features in Windows 10, eher mehr Bugs anstatt wie versprochen durch Telemetrie unserer Daten eher weniger Bugs. Und: weil man mit Daten Geld verdienen kann im Gegensatz zu einem Betriebssystem (gibts an jeder Ecke for free). Weil man mit Azure die Basis zum Daten speichern geschaffen hat und entsprechende AGBs die den Zugriff auf unsere dortigen Daten erlauben. Weil es technisch möglich ist. Weil der Aktionär es gerne sieht wenn mehr Umsatz generiert wird - egal wie. Das ist jedenfalls meine Meinung. Ich hoffe dass es nicht so kommt.
    Wo wird die Kohle mit dem Endverbraucher gemacht?
    Früher (und heute): Im Fernsehen mit Werbung
    Heute und Zukunft: Mobile Devices mit Werbung
    Wer investiert in mobile Devices?
    ==> Google
    Wer wird in Zukunft die Kohle machen?
    Jedenfalls nicht Microsoft mit dem Endverbraucher ohne mobiles Gerät.
    Im Business Bereich bleibt MS vielleicht, wird aber auch immer schwieriger wenn Business+Privates verschmelzen.
    So wie ich das sehe braucht es spätestens mit dem "surface-phone" gar kein windows mobile mehr.... Mini pc für die tasche mit telefon app und fertig ist das perfekte telefon die apps werden ja nur dem bildschirm angepasst und gut ist. Passt doch perfekt zu der strategie von ms und lenovi braucht sich au h nicht mehr um mobile zu kümmern wenn die dann ebenfalls mini pc produzieren. Bye bye mobile und ich freu mich darauf

    Diese Worte mögen bitte in höheren und sehr hohen Gehörgängen ;-) Gehör finden, andererseits hätte man seitens Microsoft&Lenovo eine elegantere Form wählen können, das mitzuteilen. Aber vielleicht ist ja so ein kleiner BigBang gewollt, aus der Asche von (Phö)NIX auf 1 oder mehr ist eine ganz gewaltige Steigerung ;-) ...
    Wenn man ein Betriebssystem gegen den Baum fahren moechte, sollte man es exakt wie Microsoft machen.

    Du hast vermutlich RECHT.
    Es ist aber so traurig was da passiert.
    All die Fans, die Unterstützer.
    All jene, die andere von WP überzeugten. Was ist mit denen?
    Die haben vielleicht gelernt dass Unternehmen schlicht nichts auf diese "Gratisbeigabe" geben, sich bei jenen Entschuldigen denen sie es empfohlen haben und evtl den rat auf den weg geben dass man bei jeglichem MS Dienst, Hardware oder Software keine langfristige Bindung einplanen sollte - will man das, sollte man zum Marktführer schauen. (heißt im Umkehrschluss, keine xbox, kein groove Music, kein Outlook.com usw usf.)
    Und am Ende steht wie so oft die Frage ist WM Tod oder nicht? Und auch diesmal wird sie nicht beantwortet werden. Vor kurzem wurde ja von Microsoft mitgeteilt das man Windows Mobile weiterhin unterstützen werde, Geräte aber von anderen OEMs kommen müssen. Ich mag mein Windows Smartphone mit allen Macken und allem was es so kann, aber manchmal sage ich mir "nun stampft WM doch ein, dann ist endlich Ruhe". Es wird ja nicht nur von Medien usw. ständig todgeweiht, nein auch von der Eigenen Community. Klar ist das Microsoft nicht sagt nächstes Jahr im Juni kommt ein neues Smartphone raus. Es würde niemandem vom Hocker reißen und trotzdem würden alle meckern. Microsoft hat eindeutig gesagt das es nix bringt jetzt gegen Samsung und IPhone in den Wettbewerb zu ziehen. Die Smartphone sind ausgereizt. Sie werden wahrscheinlich Dinge testen und kreieren um das Smartphone quasi neu zu erfinden, ähnlich wie mit dem Surface Geräten auf dem Laptopmarkt. Somit ist man wieder beim Surface Phone. Das sicher seine Entwicklungszeit dauert, bis dahin wird nur an der Software gearbeitet. Alles andere macht auch keinen Sinn.
    Langfristig muss das Smartphone neu erfunden werden, irgendwann sagt sich auch der Iphonenutzer was soll ich mit dem neuen Iphone, ist auch nicht groß anders wie das alte. Und dann verkaufen die auch nicht mehr so viel. Ist doch egal ob Finger- oder Nasensensor, 20 Million Megapixel oder 30, usw. Für mich hat Microsoft den richtigen Zeitpunkt erkannt jetzt mit den Lumias auszusteigen um am Ende, irgendwann, vielleicht allen ein Stück voraus zu sein.

    Eine interessante Interpretation, ich glaube den selben genialen Schachzug hatten so beim Zoon oder wie das Ding hieß abgezogen, hat auch super geklappt.
    Welche Zukunft hätte Windows langfristig ohne mobile? Hier geht es nicht nur um ein Segment, das man isoliert betrachten könnte. Desktop wird zunehmend bedeutungslos werden, weil die mobilen Geräte immer leistungsfähiger werden. Wer kein mobile hat, wird langfristig komplett verdrängt. Dann reduziert sich MS noch eine Zeit lang auf Office, bis man auch dort verdrängt wird. Schade eigentlich.

    Genau so sehe ich das auch
    Noch mehr von dem Rumgeeiere dann ist nicht nur Windows Phone betroffen. Traut ihr Euch denn noch ohne mit der Wimper zu zucken ein 2.000 Euro teueres Surface Book zu kaufen, wenn morgen vielleicht entschieden wird, dass es ja MicroSOFT heißt und diese Sparte mal eben abverkauft wird. Es besteht ja ein Funken Hoffnung, dass bei einer solchen Aussage eines Riesen mal irgendwer zum Umdenken anfängt.
    The Drawer
    Noch mehr von dem Rumgeeiere dann ist nicht nur Windows Phone betroffen. Traut ihr Euch denn noch ohne mit der Wimper zu zucken ein 2.000 Euro teueres Surface Book zu kaufen, wenn morgen vielleicht entschieden wird, dass es ja MicroSOFT heißt und diese Sparte mal eben abverkauft wird. Es besteht ja ein Funken Hoffnung, dass bei einer solchen Aussage eines Riesen mal irgendwer zum Umdenken anfängt.

    Ja, wer hätte je gedacht, das IBM keine Hardware PCs verkauft und die ThinkPads an Lenovo verkauft?
    Konsequenterweise müsste Nadella auch die Hardware loswerden und komplett auf MicroSoft umstellen.
    Warum wird eigentlich immer Microsoft die Schuld gegeben, das WP immer bedeutungsloser wird? Es ist der Nadella der seit seiner CEO-Position die Pläne von Steve Ballmer durchkreuzt hat.
    Ja, WP hatte zu Zeiten von Steve Ballmer und Stephen Elops einen Aufwärtstrend. Es ist ja nicht so, als ob WP nie eine Chance gehabt hätte (Keine Garantie, aber eine Chance!) eine stabile Userbasis aufzubauen, in manchen Regionen sogar besser als iOS.
    Aber als Nadella das Ruder übernommen hatte, hat er erstmal den Werbeetat von WP gestrichen! Ja, vor Nadella gab es noch TV-Werbung und bei Pro7 wurde Galilleo, die Simpsons usw. noch von Lumia präsentiert. Auch WP-Plakatwerbung in Hannover.
    Nadella hat nicht nur die Werbung gestrichen, sondern auch Steven Elop gefeuert. An dem Tag als Elop gehen musste, war mir klar wie Nadella tickt: er hält von WP und Lumia gar nichts!
    Und seit dem ging es mit WP und Lumia rapide runter!
    Glaubt mir, Nadella würde am liebsten auch die Surface und Xbox killen! Aber das geht nicht so leicht wie beim Lumia. Nadella ist ein Cloud-Freak. Den interessiert Hardware nicht. Der will Daten sammeln, wie Google.
    Ich bin seit 1995 privat Windows-Benutzer, und bin auch seit dem Lumia 900 dabei. Aber mir geht aktuell W10 Desktop mit seinen Werbe-Einblendungen tierisch auf den Sack! Andauernd soll ich Cortana, Office 365 und andere Cloud-Dienste benutzen. (technisch funktioniert W10 Desktop bei mir wunderbar) Die Notifications gehen mir auf dem Senkel.
    Also denke ich auch darüber nach, von W10 Desktop auf Linux umzusteigen.
    Nadella wäre das aber egal... weil ich eh keine Cloud von ihm benutze. Am Ende vergrault er nicht nur WP-User, sondern auch W10-Desktop-User. Und auch das wird ihm egal sein, weil für die Cloud braucht man kein W10... Dr.Windows kann sich bald in Dr.Azure umgebennen...
    ja eine traurige Nachricht von Lenovo, auf die ich als OEM ein bisschen gesetzt hatte.
    Aber das MS Management gibt den OEM einfach nicht die Sicherheit, die sie brauchen.
    Auch den Usern und den IT Entscheidern nicht. Wozu soll ich 20 oder 100 WinMobile Phones bestellen, wenn ich willkürlichen Entscheidungen einer Konzernleitung ausgesetzt bin.
    Ich nutze mein 950 weiter, bin immer noch sehr zufrieden, aber künftige Entscheidungen (vor allem die nicht meine Infrastruktur betreffen, sondern welche, für die ich mich rechtfertigen müsste) werde ich bezüglich Microsoft in Zukunft drei Mal überdenken.
    Die Win10 Umstellung genügt mir völlig, vor allem den Ärger den ich mit den Stationen unter Wsus und dieser ganzen Updaterei habe. Das kann man kaum noch den Kunden vermitteln.
    Phoneempfehlungen an dritte gibt es ohnehin nicht mehr.
    Cartman (G)
    Hab letztens ein Galaxy S6 in der Bahn gefunden^^ da kann ich ja jetz zu Android wechseln...

    Und wenn Du ein richtig cooler Typ bist, dann führst Du das Smartphone seinem rechtmäßigen Eigentümer wieder zu, oder gibst es wenigstens im Fundbüro der Verkehrsbetriebe ab.
    Sent from mTalk
    Gähn, immer noch das gleiche Bangen um einen Hersteller der Windowsphones zukünftig anbietet. Schlimmer ist die meist devote Haltung zu MS hier. Ich bin begeistert von W10M und kann es nicht verstehen, dass MS den Handyherstellern nicht den Vorschlag zum Dualboot mit W10M und Android macht. Technisch ein Basic. Da arbeiten hochbezahlte Leute bei MS die dazu nicht in der Lage sind, dieses den bekannten Herstellern vorzustellen.
    Und wenn Du ein richtig cooler Typ bist, dann führst Du das Smartphone seinem rechtmäßigen Eigentümer wieder zu, oder gibst es wenigstens im Fundbüro der Verkehrsbetriebe ab.
    Sent from mTalk

    Absolut Korrekt! Sei ein cooler Typ!
    Schade, mag das System. Android ist so naja. Dann fange ich schon mal an zu sparen auf so nen Apfel Zeugs. Sehr schade, jedoch brauche ich noch dieses Jahr ein Statement wo die Reise hingehen soll.
Nach oben