Am Puls von Microsoft

Problematisches Windows 10 Update KB3194496 : Microsoft veröffentlicht offiziellen Fix

In der letzten Woche hatte Microsoft das Update KB3194496 für Windows 10 veröffentlicht, welches die Build-Version auf 14393.222 anhebt. Bei vielen Nutzern ließ sich dieses Update allerdings nicht installieren, es brach kurz vor der Fertigstellung ab und der PC wurde wieder auf die vorherige Version zurück gesetzt. Seit Anfang der Woche gibt es einen inoffiziellen, manuellen Workaround, der jetzt sozusagen offiziell wird: Microsoft hat ein Fixit-Script veröffentlicht, welches genau diese Änderungen automatisiert durchführt.

Das Script ist auf dieser Seite zu finden. Nach dem Download wird es per Doppelklick gestartet, und sollte dieses Fenster erscheinen, so bestätigt die Abfrage durch Eingabe eines „J“:

Sobald das Script durchgelaufen ist, startet Windows Update und unternehmt einen neuen Installationsversuch, dieser sollte dann von Erfolg gekrönt sein.

Nach wie vor ist das Problem nur für die Insider-Versionen von Windows 10 bestätigt. Ich bin mit meinen Produktiv-Geräten im Release Preview Ring, daher kann ich dem nicht widersprechen. Wer kein Insider ist und das Problem trotzdem hat, kann das Script dennoch verwenden.

Dass man als Nutzer selbst aktiv werden muss, um den Fehler zu beheben, und sei es nur durch den Download des Scripts, ist natürlich unschön. Ich kenne aber die genauen technischen Hintergründe zu wenig, um das einschätzen zu können – vielleicht geht es ja in der Tat nicht anders.

via Ed Bott

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige