Windows 10: Die Aufholjagd ist wohl endgültig zu Ende

Nach dem Ende des Gratis-Upgrades konnte Windows 10 zunächst noch weiter wachsen. Der Oktober ist aber nun schon der zweite Monat hintereinander, in dem es keinerlei Wachstum mehr zu verzeichnen gibt. Die Aufholjagd auf Windows 7 ist damit wohl zumindest vorerst beendet. Die minimalen Verschiebungen bei den Nutzungsanteilen im Oktober kann man als statistische Ungenauigkeiten verbuchen, als Fazit kann man festhalten, dass sich so gut wie gar nichts verändert hat.

So richtig überraschend kommt das freilich nicht. Windows 10 wird jetzt nur noch durch Migrationen in Unternehmen oder durch den Austausch von PCs im privaten Umfeld wachsen. Beides findet im Herbst kaum statt, den nächsten Schub wird Windows 10 wohl erst mit dem Weihnachtsgeschäft erleben. Diese Zahlen zeigen aber auch, wie wichtig es im Nachhinein war, das Upgrade gratis anzubieten.

Hier die aktuellen Werte:

Quelle: Net Applications

Quelle: Net Applications
Browser market share

Die DrWindows-Statistiken
Und nun kommen wir wieder zu den isolierten DrWindows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. Das heißt aber nicht, dass sie falsch sind, sondern nur, dass wir hier ein spezielles Publikum haben. Die Zahlen basieren auf rund 1,8 Millionen Besuchern (nur Webseite, keine Apps).

Artikel im Forum diskutieren (40)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben