Windows 10 erhält mit Creator Update neue Teilen-Funktion

Erst gestern berichteten wir hier an dieser Stelle, dass Microsoft an einer neuen Designsprache (Codename NEON) für Windows 10 arbeitet. Nun lüftet sich ein weiteres kleines Geheimnis um das im nächsten Jahr erscheinende Windows Creators Update. Mit dem Creators Update soll demnach Windows 10 eine neue Teilen-Funktion erhalten, mit der das Teilen sicherlich einfacher vonstatten gehen dürfte als bisher.

Grundlage für diese Meldung ist ein Tweet von Peter Skillman, Microsofts UI-Designer (GM of Core Ux for Windows Desktop, Tablet and Phone). Skillman antwortete einem Nutzer der Socialmedia Plattform, weil dieser sich beschwerte, dass selbst der Facebook Messenger eine Teilen-Funktion anbietet – Skype jedoch nicht. Peter Skillman verriet, dass mit den kommenden Windows Insider Preview Builds auch eine verbesserte Teilen-Funktion erscheinen wird.

Quelle: MSPowerUser

Über den Autor
Dirk Ruhl
  • Dirk Ruhl auf Facebook
  • Dirk Ruhl auf Twitter
Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Laut dem ersten Bild zu urteilen ist das eine sinnvolle Verbesserung. Manchmal sinds die Kleinigkeiten.
    Wow wie wichtig... wenn ihr euch darüber schon freut... -.-

    Wow wie wichtig... dass du darüber einen Kommentar abgeben musst.

    Wow wie wichtig... dass du darüber einen Kommentar abgeben musst.

    WTF? "mirochen" hat doch vollkommen recht! Nicht jeder braucht Facebook um sein Ego aufzupolieren! Statt die Share-Funktionen von One-Drive zu verbessern und entsprechend der eigenen Strategie zu handeln, kümmert man sich um so einen Quatsch... ich finde es zum lachen mehr nicht.
    also mir wäre das sehr von Nutzen. Ich erlebe es recht häufig, dass ich bspw. den Inhalt einer Website jemandem zeigen will - was mit Skype und Telegram so nicht möglich ist. Also nutze ich notgedrungen die herkömmliche E-Mail, damit die Vorschau ordentlich funktioniert.
    Bin also sehr gespannt :)
    WTF? "mirochen" hat doch vollkommen recht! Nicht jeder braucht Facebook um sein Ego aufzupolieren! Statt die Share-Funktionen von One-Drive zu verbessern und entsprechend der eigenen Strategie zu handeln, kümmert man sich um so einen Quatsch... ich finde es zum lachen mehr nicht.

    Und was genau hat das jetzt mit Facebook zu tun? Hast du den Artikel überhaupt verstanden oder worüber regst du dich hier auf?
    Aber hey zumindest haben einige Leute hier einen gewissen Selbstgeltungsdrang und müssen offenbar Dinge kommentieren, die sie nicht im geringsten interessieren.
    http://windowsarea.de/2016/11/neues-teilen-interface-kommt-mit-naechsten-windows-10-insider-builds/
    Hier im übrigen noch mal die überarbeitete UI zum nachlesen und anschauen.
    So, nun haben wir zwei unterschiedliche Dinge.
    Einmal eine neue Teilen- Funktion und einmal ein neues Teilen- Menü.
    Ja war nu? Neue Funktion oder nur ein gepimmtes Interface?
    Und was genau hat das jetzt mit Facebook zu tun? Hast du den Artikel überhaupt verstanden oder worüber regst du dich hier auf?
    Aber hey zumindest haben einige Leute hier einen gewissen Selbstgeltungsdrang und müssen offenbar Dinge kommentieren, die sie nicht im geringsten interessieren.

    Im Kern geht es um das Teilen von Inhalten in dieser Meldung richtig? Du konstruierst eine Meldung daraus, in der die FB-Messenger-App als Beispiel genannt wird; Wieso fragst Du also was das mit Facebook zu tun hat? Ferner geht es wohl darum das Skype eine Teilen-Funktion bekommt. Wuhuu?! Und bitte, ich nehme an dem Austausch hier teil, sage meine Meinung, mehr nicht. Mir einen Selbstgeltungsdrang zu attestieren ist schon recht arrogant oder bist Du Psychologe?
    Hier geht's um die Teilen-Funktion in Skype, die in Windows 10 kommen soll. Dateien über einen Messenger per Internet teilen.
    Apropos teilen: Wer sich für das Teilen von Dateien über's WLAN-Netzwerk interessiert mit anderen Geräten innerhalb des gleichen Netzwerkes interessiert, sollte sich diese App hier ansehen:
    Wi-fi File Sharer
    http://www.windowsphone.com/s?appid=03ddadf3-9406-44b9-8af6-d56d6863100a
    Die App begeistert: Vom Notebook-Browser oder Smartphone-Browser werden beliebige Dateien vom Windows Phone abgerufen, die im Telefon-Speicher oder auf der SD-Karte liegen. IP-Adresse und Passwort genügen.
    PS: Vertragt euch doch!
    @Routa
    Nicht jeder braucht Facebook um sein Ego aufzupolieren!

    Was genau hat der Artikel mit Facebook zu tun? Und was hat das mit meiner Aussage zu tun?
    Es geht um das Teilen. Mehr nicht. Der Facebook Messenger war nur ein Beispiel. Also hat Facebook absolut nichts damit zu tun. Man hätte als Beispiel auch Twitter, Mail oder die Zwischenablage nehmen können.
    Mir einen Selbstgeltungsdrang zu attestieren ist schon recht arrogant oder bist Du Psychologe?

    Wer sagt denn, dass ich dich damit meinte? Was hat denn folgende Aussage für einen Mehrwert?
    Wow wie wichtig... wenn ihr euch darüber schon freut... -.-

    Ich wiederhole mich: Aus welchem Grund muss man mitteilen, dass einem etwas nicht interessiert. Ist es heutzutage denn so schwer es dann einfach zu ignorieren? Brülle ich die Leute in der S-Bahn an und sage "langweilt mich" wenn ich einen Fetzen ihrer Unterhaltung mitbekomme, oder verhalte ich mich still?
    Zumal
    also mir wäre das sehr von Nutzen.
    zeigt, dass es ihm z.B. wichtig wäre.
    Und wie arrogant ist dann bitte deine Aussage?
    Nicht jeder braucht Facebook um sein Ego aufzupolieren!

    Bist DU etwa Psychologe? Schließlich kannst du von der Share Funktion auf ein schwaches Ego schließen, dass durch Facebook aufpoliert werden muss.
    Statt die Share-Funktionen von One-Drive zu verbessern und entsprechend der eigenen Strategie zu handeln, kümmert man sich um so einen Quatsch...

    Worum kümmert sich MS denn bitte wenn sie die Share Funktion ausweiten (z.B. Skype) und überarbeiten (neues Interface und Verschmelzung mit dem People Hub)?
    Was ist denn die "eigene Strategie" wenn nicht die eigene Software, wie Skype und Windows im Allgemeinen?
    Was ist denn am Ausbau und der Überarbeitung der Share Funktion "Quatsch"?
    Mir reichts wenn du mir die letzten Fragen beantwortest. Denn diese sind inhaltlich. Beim Rest geht es nur um die Form.

    Worum kümmert sich MS denn bitte wenn sie die Share Funktion ausweiten (z.B. Skype) und überarbeiten (neues Interface und Verschmelzung mit dem People Hub)?
    Was ist denn die "eigene Strategie" wenn nicht die eigene Software, wie Skype und Windows im Allgemeinen?
    Was ist denn am Ausbau und der Überarbeitung der Share Funktion "Quatsch"?
    Mir reichts wenn du mir die letzten Fragen beantwortest. Denn diese sind inhaltlich. Beim Rest geht es nur um die Form.

    Mal Butter bei die Fische: Hast Du schon mal versucht ein Bild über OneDrive zu teilen, ich meine nur ein Bild? Vergleiche das mit der Konkurrenz und Du stellst sehr schnell fest, dass es bei Google und Dropbox weit einfacher geht. Warum ist das so? Weil sie verstanden haben, dass es wichtiger ist sich an einen einfachen Standard zu halten, statt ein aufgehübschtes "rumgehampel" zu veranstalten, ergo: "Sich an die eigene Strategie halten: Windows everywhere". Statt sich dieser Aufgabe anzunehmen bekommt Skype eine teilen Funktion - LÄCHERLICH, daher mein Einwand.
    Zu Facebook: Ich nehme an auch Du bist dort angemeldet, prüfe Deine Timeline und sag mir nochmal, dass es kein "Bauchgepinsel" ist. Vlt. hast Du recht und es schließt mehr auf ein überzogenes Ego, aber wie Du schon richtig annimmst ich bin auch kein Psychologe. Wobei, eine objektive Betrachtung dessen auch ohne die entsprechende Ausbildung, auf eine Selbstdarstellung schließen lässt, nicht aber auf effektives Arbeiten.
    Und eben das ändert eine "kuck mal wie geil unser Urlaub war - Funktion" für Skype mit Sicherheit nicht.
    Wow, es ist schon sehr interessant, wie sich mache Leute für Sachen engagieren, die eigentlich nicht mal einen Kommentar wert wären. Leute habt Ihr keine anderen Probleme? Euer Kleinkrieg trägt in keinster Weise hier zu dem Beitrag bei. Trefft euch in einem Boxring und macht es da aus, aber langweilt nicht die Leute die sich hier wirklich für die Themen interessieren und die dann eure popligen Beiträge mitlesen müssen.
    So das musste jetzt raus.
    Hier geht\'s um die Teilen-Funktion in Skype, die in Windows 10 kommen soll. Dateien über einen Messenger per Internet teilen.
    Wenn ich das richtig sehe und verstehe, dann nur sehr indirekt. Es geht darum, etwa bei einer Website in Edge oder einer Fotogalerie über den "Teilen"-Button den Inhalt über eine App (Facebook, Skype, Mail, whatever) komfortabel weiterzureichen. Das kann, wie am Beispiel von Mail für Windows 10 zu sehen, sehr elegant funktionieren. Anstatt einem Link hat man dann direkt ein Snippet mit Überschrift, Kurzinhalt und Bild.
    PS: Vertragt euch doch!
    Das wäre schön. Ich finde es traurig, dass selbst eine solche Diskussion bereits ausreicht, dass im Kommentarbereich die Köpfe rauchen. Ein Triggerwort (Google? Facebook?) genügt :(
    Ansonsten finde ich es aber auch schade, dass einige diese Entwicklung so abfällig kommentieren, nur weil es für sie persönlich (und vielleicht auch viele andere) nicht von Bedarf ist. Für mich, als einigermaßen regelmäßiger Skype-Nutzer, ist das eine recht essentielle Neuerung.
    Echochamber much? Wir langweilen weil wir uns austauschen? Ich genieße die Diskussion mit Stefan. Mein Kopf raucht nicht und ich bin auch in keiner weise sauer oder fühle mich angegriffen. Wir diskutieren über das Thema und haben andere Ansichten - fertig. Aber ich entschuldige mich gern dafür, dass ich nicht als Entertainment tauge, ich werde ja auch nicht dafür bezahlt.
    @Routa
    Ich denke mal unseren formalen Disput haben wir ja jetzt hinter uns. Wir haben wohl beide zu viel hineininterpretiert.
    Also wieder zum Inhalt:
    Geht es dir um die ganz normale Webversion oder einem Desktop Client oder eine App?
    Ich kenne nur OneDrive und Dropbox. Bei Dropbox bin ich jedoch kein Premium User.
    Worum genau gehts dir denn? Sowohl bei OneDrive, als auch bei Dropbox kann ich Dateien oder Ordner per Mail freigeben und bestimmen ob es bearbeitet werden kann oder nicht. Bei OneDrive bin ich da nicht mal auf Emails limitiert und kann auch über andere Wege teilen. Das Kommentieren ist aber bei Dropbox deutlich besser gelöst. Gerade Fotos kommentieren ist da sehr sinnvoll.
    Zu Facebook (ein letztes mal versprochen): Ich nutze Facebook ausschließlich für eine Selbsthilfegruppe für meine Zöliakie. Der Rest interessiert mich herzlich wenig. Ist halt irre praktisch wenn ich mal verreise um mir vorher für mich wichtige Informationen zu beschaffen.
    Bei der Teilen-Funktion bei Skype geht es doch auch gar nicht darum. Skype ist doch nur ein Messenger wie alle anderen auch. Und direkt über die App kann ich ja Bilder, Dateien usw teilen. Warum also nicht auch den umgekehrten Weg wie bei allen anderen auch. In Windows 10 gibt es überall den Button zum Teilen. Dann sollte der auch vernünftig mit MS eigenem Messenger zusammenarbeiten. Mit Facebook, Dropbox, OneNote usw funktioniert es doch super.
    Hier hast du sogar noch ein Beispiel:
    also mir wäre das sehr von Nutzen. Ich erlebe es recht häufig, dass ich bspw. den Inhalt einer Website jemandem zeigen will - was mit Skype und Telegram so nicht möglich ist. Also nutze ich notgedrungen die herkömmliche E-Mail, damit die Vorschau ordentlich funktioniert.
    @Stefan
    Mir persönlich geht es hauptsächlich um das Teilen aus Windows selbst heraus, wenn du so willst. Egal welcher Inhalt sollte "teilbar" sein und das über das Kontextmenü. Wenn man dafür sorgt, dass der "Empfänger" (Facebook - App, Website, Skype etc.) mit einem Format versorgt wird welches dieser auch interpretieren kann wird der ganze Umweg über Funktionalitäten hinfällig.
    Ein praktisches Beispiel:
    Word-Dokument über OneDrive teilen.
    Das Dokument wird für den mit dem es geteilt werden soll nur über den "Umweg" OneDrive zugänglich. Es ist nicht möglich so etwas wie einen direktlink zu erstellen, sodass es zum Beispiel in einem Iframe angezeigt werden kann. Das selbe gilt hier auch für Bilder. Bei Dropbox z.B. habe ich einen Direktlink, dass macht einfach mehr sinn.
    Das lässt sich übrigens auch auf "quisels" Beispiel anwenden.
    Was nützen die besten Teil-Funktionen wenn sie nicht "global" nutzbar sind?
    Ich würde es toll finden wenn man endlich auch über Outlook teilen könnte und nicht nur über den normalen Mail Client.
    Zu den Diskussionen hier: Die Teilen-Funktion gibt es imho seit Windows 8. Was sich ändert: Das Ganze wandert aus der Seitenleiste in eine Palette - und es kommt das "Teilen mit Geräten in der Nähe" hinzu. Wen es interessiert -> Windows 10 Version 1703: Die ’neue‘ Teilen-Funktion - samt Registry-Eintrag, um die Palette in Windows 10 Build 14965 freizuschalten - dort wird dann auch klar, wie buggy das Feature noch ist. Interessant wird für einige möglicherweise das Teilen per Bluetooth oder Wi-Fi auf Windows 10-Geräten in der Nähe werden.
    Ich wiederhole mich: Aus welchem Grund muss man mitteilen, dass einem etwas nicht interessiert. Ist es heutzutage denn so schwer es dann einfach zu ignorieren?

    Auch wenn es dir nicht gefällt, andere Leute sagen eben ihre Meinung, völlig egal, ob "man" heute dafür von irgendwelchen Helden angepöbelt wird. Ätzende Entwicklung in den letzten 20 Jahren, Kindergarten.
    @Routa
    Aber die Freigabe über den Explorer geht doch genau so. Rechtsklick auf das Dokument, "einen OneDrive-Link freigeben" und fertig. Derjenige der den Link öffnet kommt sofort zu z.B. WordOnline und kann dann entscheiden ob er es dort oder in Word auf dem PC bearbeitet.
    Dass man bei "weitere OneDrive-Freigabeoptionen" in den Browser geschickt wird finde ich aber auch schlecht.
    Alternativ
    Einfach im Explorer den großen Freigabe Button klicken. Dann wird die Datei direkt verschickt anstelle eines Links. Und das funktioniert ja dann auch völlig ohne OneDrive.
    Die Freigabe auf dem Desktop erfolgt dann jedoch wieder anders.
    So wie ich das verstehe sind die nötigen Funktionen da, aber sie werden inkonsequent umgesetzt. Statt eines einfachen Interface gibt es gleich mehrere unterschiedliche.
    Oder hab ich dich ganz falsch verstanden?
    Auch wenn es dir nicht gefällt, andere Leute sagen eben ihre Meinung, völlig egal, ob "man" heute dafür von irgendwelchen Helden angepöbelt wird. Ätzende Entwicklung in den letzten 20 Jahren, Kindergarten.

    Seine Meinung kann man auch differenziert mitteilen, damit eine Diskussion möglich ist. So wie z.B. Routa der für dich in die Bresche gesprungen ist. Du hingegen interessiert dich scheinbar überhaupt nicht für das Thema, musst es aber dennoch kommentieren. Eine Meinung "interessiert mich nicht na na na" kommt da dem Kindergartenkind schon sehr nahe. Denn auch das Kindergartenkind muss jedem sein Befinden mitteilen. "Früher" hat man gelernt zu schweigen wenn man nichts zu sagen hatte. "Heutzutage" muss man scheinbar alles kommentieren. Vermutlich auch, wenn man in der S-Bahn Gesprächsfetzen von Fremden mitbekommt.
    @Stefan
    Mit "inkonsequent Umgesetzt" triffst Du den Nagel auf den Kopf! Jetzt addiere noch "Wuhu, Skype - Teilen - Blödsinn" und meine Einwände werden nachvollziehbar. ;-)
Nach oben