Am Puls von Microsoft

Neues Windows 10 Smartphone von HP wird wohl ein Mittelklasse-Gerät

Vor zehn Tagen berichtete ich an dieser Stelle darüber, dass HP mit tatkräftiger Unterstützung durch Microsoft an einem neuen Windows 10 Smartphone arbeitet, welches im Frühjahr 2017 seine Premiere feiern soll. Hierbei handelt es sich um eine höchst inoffizielle Meldung, die mit der entsprechenden Vorsicht zu genießen ist. Nun wurden mir weitere Informationen zugetragen, die Ihr bitte in die selbe Schublade steckt.

Das Gerät, an dem angeblich gearbeitet wird, soll in der Mittelklasse angesiedelt sein, mutmaßlich wird ein Snapdragon-Prozessor der 600er-Serie zum Einsatz kommen. Im Hinblick darauf, dass HP mit dem Elite x3 bereits ein Highend-Gerät im Programm hat, klingt das absolut logisch.

Außerdem könnte ein Midranger, der Continuum unterstützt, ebenfalls mit den Docks von HP kompatibel sein. Das Desk Dock besitzt ja bekanntlich eine austauschbare Aufnahme-Schale, und HP hatte mir das im Sommer bereits damit erklärt, dass man so eine Kompatibilität mit eventuellen zukünftigen Geräten sicherstellen will.

Ich persönlich bin beim Begriff „Mittelklasse“ immer so ein wenig zwiegespalten. Diese Geräte sind zu teuer für den „anspruchslosen“ Smartphone-Käufer, und die Enthusiasten wollen halt immer Flaggschiffe sehen. Nicht, weil sie diese wirklich bräuchten, sondern einfach, weil sie das so wollen. Was den Consumer-Bereich angeht, ist der mittlere Preisbereich Niemandsland, und so könnte auch bei diesem Gerät das Business wieder die interessantere Zielgruppe werden.

Aber warten wir es ab…

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige