Aufruf an Entwickler: Erzählt uns, wo und wie Eure Apps genutzt werden

In der letzten Woche ließ ich in einem Artikel die flapsige Bemerkung fallen, dass Apps am Desktop ja sowieso kaum jemand nutzt. Daraufhin schrieb mich ein befreundeter Entwickler an und meinte: „Das kann ich so nicht stehen lassen. Bei meiner App entfällt über die Hälfte der Downloads auf die Desktop-Version von Windows 10“. Natürlich ist mir bewusst, dass meine Aussage vor allen Dingen in ihrer Pauschalität nicht korrekt war.

Es kommt ja sehr stark auf den Einsatzzweck der jeweiligen App an. Manche Apps machen am Desktop mehr Sinn als auf dem Phone und bei manchen ist es genau umgekehrt. Geht man nach der absoluten Installationsbasis, müsste der Desktop trotzdem immer die Nase vorne haben, weil von den über 400 Millionen Windows 10 Installationen nur ein einstelliger Millionen-Wert auf Windows 10 Mobile entfällt.

Vor dem Hintergrund, dass das Verhältnis Desktop zu Mobile größer als 40:1 ist, ist eine gleichmäßige Verteilung der Nutzer zwischen PC und Phone dennoch ein klares Indiz dafür, wie es um die grundsätzliche Akzeptanz des Windows Store am PC bestellt ist. Bei der Dr. Windows App ist das Verhältnis Phone zu Desktop 6:1, was für eine „Webseiten-App“ allerdings nicht untypisch ist. Trotzdem ist es mit Blick auf das große Ganze ein kleines Kuriosum.

Wir würden gerne wissen, wie sich die Nutzer bei anderen Apps auf die Plattformen verteilen. Darum starten wir an dieser Stelle einen kleinen Aufruf an alle Entwickler: Schreibt mir Eure Erfahrungen an [email protected] Wie viele Nutzer habt Ihr auf dem Desktop, wie viele nutzen Eure App auf dem Phone? Und wie ist dort die Verteilung zwischen Windows 10 Mobile und Windows Phone 8 (sofern es sich nicht um eine Universal App handelt)?

Wir würden gerne Eindrücke aus der „echten Welt“ einfangen und sie mit der Community teilen. Es werden aber selbstverständlich keinerlei Informationen ohne vorherige Absprache veröffentlicht.

Schreibt uns – wir sind gespannt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Kann man das Verhältnis irgendwo im Dashboard sehen? Im Backend speichere ich nämlich nicht explizit, ob es sich um eine Desktop oder Mobile Installation handelt.
    Bei einem QR Code Scanner kann man sich die Verteilung glaube ich denken :lol
    Edit: Ich muss mich da wohl korrigieren, zur meiner eigenen Überraschung ist das Verhältnis im letzten Monat bei 1:1 (Phone : PC+Tablet)
    :kinnlade
    @Marko, du kannst im Dashboard bei Käufe oben Filter für Zeitraum und Gerätetyp (Desktop, Phone,... setzen.
    Das App-Angebot ist aber wirklich auch noch nicht gut genug um klassische Desktop-Programme zu ersetzen.
    Bin gerade dabei eine neue Webseite ins Internet zu stellen und benötige zum Upload natürlich ein FTP-Programm. Mein erster Blick ging diesmal in den Store, wo man mit dem Suchwort FTP auch ein paar Apps findet. Die Bewertungen sind aber eindeutig, wirklich zu gebrauchen ist keine der App. Also nun doch wieder einen klassischen FTP-Client suchen.
    Windows 10 hat doch einen eigenen Ftp Clienten.
    Es funktioniert auch FTP per Explorer. Direkt ftp://xxxxx in die Addressbar eingeben.
    Wozu brauchst du da eine App?
    Jetzt isser da :).
    Die automatische Aktualisierung des Backends scheint heute ihren freien Tag zu haben...
    Jetzt isser da :).
    Die automatische Aktualisierung des Backends scheint heute ihren freien Tag zu haben...

    Hurra.
    Ich nutze viele Apps. Warum viele meinen das wäre nichts für den Desktop kann ich nicht nachvollziehen. Sollte Google oder Apple das einführen wäre das innovativ und Zukunftsweisend. Microsoft braucht besseres Marketing, denn darauf springen die Leute an nicht ob es etwas gut oder schlecht ist. Marketing ist heute leider alles.
    @wori: Der Windows-interne FTP-Client im Explorer ist leider nicht sehr Benutzerfreundlich. Ein guter FTP-Client bietet zum Beispiel eine Projektverwaltung mit automatischer Dateisynchronisierung und dergleichen.
    @Frankie69: Bei Apple gibt es doch einen (sehr gut gefüllten) App-Store für den Mac Desktop. Vor 3 Jahren, als ich noch in meiner vorherigen Agentur gearbeitet habe, wurde dort nur mit iMacs gearbeitet und fast alle darauf installierten Programme kamen aus dem App-Store für Mac.
    1:1 schaut sehr nach den Leuten aus, die auch ein Windows Phone haben und die gleichen Apps auf beiden Geräten benutzen.

    @Frankie69: Bei Apple gibt es doch einen (sehr gut gefüllten) App-Store für den Mac Desktop. Vor 3 Jahren, als ich noch in meiner vorherigen Agentur gearbeitet habe, wurde dort nur mit iMacs gearbeitet und fast alle darauf installierten Programme kamen aus dem App-Store für Mac.

    Auch bei Apple ist am Desktop nicht alles Gold was glänzt. Heute zufällig gelesen:
    "Apple muss den Mac App Store aufräumen!"
    http://a.mynews.ly/!kD.Esa1Z
    Und nach einem Jahr 10.000 Progrämmchen klingt davon abgesehen dort auch nicht nach rasantem Start. ?
    1:1 schaut sehr nach den Leuten aus, die auch ein Windows Phone haben und die gleichen Apps auf beiden Geräten benutzen.

    Selbst wenn, in die Statistik geht nur der erste Download ein. Wer am Phone zuerst lädt und dann am Desktop, wird dort nicht nochmal gezählt. Sprich die Hälfte der Nutzer hat zuerst am Desktop geladen... Warum das zwingend WPler sein sollen...?
    Hy Martin! Ich nutze als Nicht-Insider nur mäßig wenige Apps > Verteilung Lumia950XL-DualSim = 147 St. u.Desktop auf 1 einzigen Win10-Laptop ca.20 St.
    Davon vom Handy ca. 20€ Appkäufe seit Win10-Installation u.vorher (bis 12/2015 Lumia920 auf Win8.1-Basis mit ca. 50-60 Apps. Der Rest der Apps war kostenfrei beziehbar. Auf Zweit-Laptop Win7 ohne Apps.
    Das App-Angebot ist aber wirklich auch noch nicht gut genug um klassische Desktop-Programme zu ersetzen.
    Bin gerade dabei eine neue Webseite ins Internet zu stellen und benötige zum Upload natürlich ein FTP-Programm. Mein erster Blick ging diesmal in den Store, wo man mit dem Suchwort FTP auch ein paar Apps findet. Die Bewertungen sind aber eindeutig, wirklich zu gebrauchen ist keine der App. Also nun doch wieder einen klassischen FTP-Client suchen.

    Total Commander oder WinSCP ;) sind keine apps aber das was man nutzen sollte. Letzteres benutzen am besten und dazu noch Textpad installieren und als Editor hinterlegen in WinSCP und du bist komplett um Websites hochzuladen und css oder php oder html Dateien zu editieren (Textpad deswegen damit du Syntaxhighlights siehst. Erleichtert die Arbeit ungemein) ;)
    Desktop ist auch nicht gleich Desktop. Was ist mit Windows Tablet die keine Tastatur und Maus haben ? Auf solchen Geräten nutzt man überwiegend Apps als auf einem "klassischen" Desktop.
    Ich nutze auf allen vier Geräten (Phone, Tablet, Laptop, PC) den Store und die Apps. Einige Apps wie z. B. Todoist habe ich nur in der App Version. Karten, Mail usw. ist auch im steten Gebrauch. Outlook als Desktopprogramm hab ich eigentlich nur noch am Office PC im Einsatz. An sonsten kommt es wirklich darauf an was man machen möchte und ob Apps ausreichende Funktionen dafür haben.
    Als App (Latermark for Pocket) die zuerst für den Desktop Windows Store erschienen ist (damals noch Windows 8) und deren Handy Version erst mit Windows Phone 8.1 kam (und auch noch instabiler war/ist?) ist die Nutzung auf dem Desktop höher, lauf Dashboardnutzungsgraph ungefähre Anteile:
    PC (desktop?): 65%
    Tablet: 10%
    Phone: 25%
    Latermark ist inzwischen eine UWP App und nur noch die UWP Version bekommt Updates weshalb die Anteile von Win10 gegenüber Win8.1/WP8.1 sehr viel höher sind.
    Ich habe 3 Apps im Store, die mit Abstand erfolgreichste ist RT Deutsch RSS (inofficial), ein kostenloser und werbefreier RSS Reader für das deutsche Angebot von Russia Today. Ca. 50% entfallen auf PCs, ungefähr 46% auf Phones und 4% auf Tablets.
    Alle Apps sind UWP und laufen nur auf Windows 10 bzw Windows 10 mobile.
Nach oben