Windows 10 Anniversary Update wandert in den Current Branch for Business

Das Anniversary Update für Windows 10 ist jetzt offiziell reif für den Einsatz in Unternehmen. Planmäßig vier Monate nach Veröffentlichtung ist die Version 1607 jetzt im „Current Branch for Business“ (CBB) verfügbar. Das entspricht genau dem Zeitraum, den die generische Roadmap von Windows 10 für den Rollout einer neuen Version an Firmenkunden vorsieht. Beim November-Update hatte man noch einen Monat länger gebraucht, es war erst im April in den CBB gelangt.

Die aktuelle Build 14393.447 ist diejenige, der Microsoft die nötige Reife bescheinigt. Über 1.000 Rückmeldungen von Kunden, die seit dem Start des Anniversary Updates eingegangen sind, hat man seither verarbeitet und entsprechende Verbesserungen vorgenommen, heißt es bei TechNet.

Firmen, die auf den Current Branch for Business setzen, haben von jetzt an acht Monate Zeit, die Version 1607 auszurollen. Nach diesem Zeitraum wird es für die Version 1511 keine Updates mehr im CBB geben.

Unternehmen, welche die „alte“ Release-Strategie von Windows bevorzugen, steht noch der „Long Term Service Brand“ (LTSB) zur Verfügung. Er garantiert Stabilität und Updates für einen Zeitraum von 10 Jahren – mehr Hintergründe dazu sind hier nachzulesen.

Artikel im Forum diskutieren (14)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben