Windows Smartphone Absatz: Letzte Meldung über dem Radar

Ich war in dieser Woche auf dem Microsoft Technical Summit in Darmstadt, daher sind ein paar Kleinigkeiten unter den Tisch gefallen. Zum Beispiel die allmonatliche Meldung von Kantar Worldpanel zu den Marktanteilen der verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme. Darum dachte ich, das wäre eigentlich ein guter Zeitpunkt, die Meldungen über diese Statistiken einzustellen.

So mache ich das auch, aber so ganz geräuschlos soll es dann auch nicht ablaufen, zumal ich es im letzten Monat eigentlich noch anders geplant hatte.

Also: Für alle Leser, welche die Zahlen nicht sowieso schon woanders gesehen haben, hier die aktuellen Werte:


Quelle: Kantar Worldpanel

Der Blick auf die Zahlen und der Vergleich mit dem Vorjahr spricht für sich, da braucht es nicht mehr viele Worte. Im Vergleich zum Vormonat ging es ebenfalls teils rapide bergab, was aber eher daran liegt, dass das iPhone 7 auf den Markt kam. In diesen Monaten macht iOS traditionell Zugewinne auf Kosten der anderen Systeme.

Der Grund, warum ich es mir nun doch anders überlegt habe und nicht mehr über die Kantar-Statistiken sprechen möchte: Es hat sich auch im letzten Monat wieder gezeigt, dass die Diskussionen darüber immer wieder gleich ablaufen und daher zunehmend langweilig werden. Wir wissen alle, warum es so ist, wie es ist, und wir wissen auch, dass sich auf absehbare Zeit nichts daran ändern wird.
Darüber nicht mehr zu sprechen bedeutet nicht, die Augen vor der Wahrheit zu verschließen, sondern nur, die selbe Wahrheit nicht alle vier Wochen zu wiederkäuen. Das bringt keinen Mehrwert.

Sollte in den Kantar-Statistiken irgendwann wieder etwas stehen, was eine Erwähnung wert ist, dann greifen wir das natürlich auf.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Irgendwie finde ich es interessant das es in Spanien und GB anscheinend nur noch Windows, IOS und Android gibt. Alles andere wie BlackberryOS, SailfishOS, die Nokia/Microsoft-Featurephones mit Series S30/S40 ist nach der Statistik her komplett ausgestorben.
    Ich habe irgendwie das - etwas beklemmende - Gefühl, dass mit den neuen Nokia-Smartphones der Marktanteil von Android noch weiter wachsen wird und Windows 10 Mobile langsam in der Versenkung verschwinden wird.
    Finde ich persönlich schade, da ich mir schon drei Ökosysteme gewünscht hätte - Android hat was das Smartphone OS betrifft ja fast eine Monopolstellung, Apple hat was die Gewinne mit Smartphones betrifft fast eine Monopolstellung und MSFT schaut im Smartphone Bereich durch die Finger ...
    Da bald Weihnachten ist -mein Wunsch wäre ein 4" Nokia Smartphone mit Windows 10 mobile , Top Kamera und -Display...:rolleyes::hallo
    Martin
    Die Feature Phones zählen da gar nicht mit rein, das ist eine reine Smartphone-Statistik.

    Okay das stimmt natürlich, obwohl ich die Sache mit den Featurephones eh eine streitbare Sache finde. Immerhin haben die auch grundlegenden Smartphone-Funktionen wie Messenger, Kalender, Mailfunktion, Kamera, Browser usw. an Bord. Vor 10 Jahren wäre so ein Teil noch locker als Smartphone durchgegangen.
    Die Statistik für Windows-Devices wird nie anders, bzw.besser aussehen, selbst wenn ein ominöses SurfacePhone eines Tages Einzug halten sollte.
    Solange Microsoft die anderen Plattformen vor der eigenen bedient und damit die geringe Wertschätzung fürs eigene mobile System zum Besten gibt, solange wirds garantiert nicht besser, auch wenn sie die "eierlegende Wollmilchsau" auf den Markt bringen :D
    Meiner Meinung nach wären die tatsächlichen Nutzerzahlen interessanter. Das die Absatzzahlen abwärts gehen ist ja klar.
    @Granolche: Ja, das wäre in der Tat spannend zu sehen, wie viel von der Installationsbasis noch da ist. Bezogen auf meine eigene "Blase" würde ich darauf tippen, es ist maximal noch die Hälfte von dem, was mal da war. AdDuplex müsste dazu eigentlich was sagen können, die haben einen sehr guten Querschnitt und sehen ja auch die absoluten Zahlen.
    Wie man den guten, fast zweistelligen Anteil in den großen europäischen Ländern einfach kampflos hergibt, lächerlich. Für MS besteht die Welt wohl nur aus dem Heimatmarkt. Sieht man ja auch daran, dass neue MS Produkte erst Monate später, bzw. überhaupt garnicht nach Europa kommen.
    Sagt mir bescheid, wenn dieses Unternehmen fertig damit ist, seinen Kunden öffentlich ins Gesicht zu spucken.
    Malvo
    Wie man den guten, fast zweistelligen Anteil in den großen europäischen Ländern einfach kampflos hergibt, lächerlich. Für MS besteht die Welt wohl nur aus dem Heimatmarkt. Sieht man ja auch daran, dass neue MS Produkte erst Monate später, bzw. überhaupt garnicht nach Europa kommen.
    Sagt mir bescheid, wenn dieses Unternehmen fertig damit ist, seinen Kunden öffentlich ins Gesicht zu spucken.

    Blabla... wird das dumpfe Gejammer nicht langsam langweilig?
    Egal ich habe mir gerade wieder 2 Spiele gekauft und somit ist mein persönlicher wert für das Windows Phone wieder um ein paar € gestiegen.
    Ja, das wäre in der Tat spannend zu sehen, wie viel von der Installationsbasis noch da ist. Bezogen auf meine eigene "Blase" würde ich darauf tippen, es ist maximal noch die Hälfte von dem, was mal da war.

    So würde ich die Zahlen in meiner "Blase" ebenfalls grob einschätzen. Interessant dabei ist allerdings, dass einige Personen aus meinem Umfeld nach dem Kauf eines Android nach einiger Zeit wieder ihr altes Windows-Phone (jeweils noch mit 8.1) hervorgekramt haben, weil sie damit überhaupt nicht zufrieden waren und auch mit der Bedienung massive Schwierigkeiten hatten. Das sind jetzt nicht viele, aber es kam vor. Und das sind jeweils alles keine ausgemachten "Fans" des Windows-Systems wie viele hier und auch ich. Das waren allesamt ganz nüchterne Entscheidungen, so ganz ohne "Liebe" zum Windows-System.
    Danke Martin für die Einstellung dieser Meldungen, die als Entwickler einen ziemlich demotivieren. Da könnten sich andere Seiten ein Beispiel dran nehmen :)
    Ich finde den Entscheid gut, das nicht mehr zu publizieren. Ist eh "nur" ein Blick zurück, auf Dinge, die schon passiert sind.
    Für die Zukunft interessanter wären ein paar grundsätzliche Diskussionen:
    UWP Apps (auch vor dem Hintergrund der ARM-Kompatibilität von W10 inkl. x86):
    - Wohin geht die Reise auf der technischen Basis? Was hat MS in den letzten Monaten gemacht, was ist für die nächsten Monate geplant bezüglich API Unterstützung etc.?
    - Wie ist die aktuelle Stimmung bei den Entwicklern (damit meine ich nicht unbedingt Apps strikt für Mobile, sondern Apps, welche bisherige x86 Programme ablösen)
    - Wie pusht MS die Entwicklung von solchen Apps?
    W10 und ARM:
    - Wie konvergieren die verschiedenen W10 Versionen (v.a. natürlich W10 und W10M) nun?
    - Hat das auf Hololens Einfluss?
    Es wäre toll, wenn hierüber ein / zwei Beiträge (oder Gastbeiträge, etc.) geschrieben würden. Also nicht unbedingt Chronik, auch nicht unbedingt Kaffesatzlesen, sondern eher technische Infos und Analysen.
    Um dann herrlich streiten zu können ;)
    NB: Ich verstehe einfach zuwenig von den Softwaretechnischen zusammenhängen, und daher könnte ich in dieser Sache auch gar nicht wirklich mitreden.
    Madin, ich bin einer von den Harten, ich hab mir noch ein 950 XL für die Schublade zugelegt. Ich denke für knapp 250,00 € kann man nicht viel falsch machen!?
    Mein Lumia 950 läuft trotz der "schlechten" Statistiken und so langes es das tut, ist es für mich egal.
    warten wir ab was sich bis ende 2017 entwickelt. Da ich Continium extrem viel nutze , wäre eine Entwicklung in dieser Richtung auch nicht verkehrt. Abwarten und Kaffe trinken
    die größten Veränderungen wird es doch bald beim iPhone geben, zumindest wenn deren Qualität so weiter geht und trotzdem die Preise so hoch bleiben, was zu vermuten ist. WinMobile ist abgewickelt aber trotzdem sind die Statistiken halt interessant. Leider wird man wohl irgendwann weltweit spanische Verhältnisse haben.
    Was zählt sind die Bestandsgeräte, nicht die Verkaufszahlen neuer Windows Smartphones, nur das ermöglicht eine Einschätzung von Marktanteilen und Verbreitung. Nach dem gestrigen Artikel, der behauptet hat, Windows 10 kommt auf ARM-Prozessoren, bestehen aber große Bedenken, ob Windows 10 mobile überhaupt noch länger als 2017/2018 fortgeführt wird. Dann würde sicher auch der Bestand an vorhandenen Geräten, nicht nur die Neuverkäufe, abstürzen.
    Ich finde die Rubrik sollte sogar ausgebaut werden. Wie die Browser Marktanteil News sollte es auch hier die Dr. Windows Statistik geben. Welche Geräte hat Martin jetzt schon wieder gekauft :D
    Ich bin der Meinung man sollte allgemein keine negativen Meldungen raushauen. Diejenigen, die bereits mit Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile unterwegs sind, wissen was sie haben und diejenigen die keins haben werden niemals eins kaufen wenn sie nur negative Meldungen hören.
    Ich sag es mal so...es gibt eine generelle Wandlung am IT-Markt...die ist unübersehbar.
    Weg von den "alten" Geräten (PC-Desktops genauso wie Smartphones), mehr hinein
    in die Cloud und irgendwelche anderen Geräte von denen heute noch keiner so genau
    weiss wie sie mal aussehen werden, aber "hochgezüchtete" lokale Kraftpakete(PC's wie
    Smartphone-Flagships) werden wohl wie einst die Riesen-Dampfmaschinen verschwinden.
    Es wird kleinere, smartere, mobilere Geräte geben, die ausreichend Rechenleistung haben
    um Prozesse in der Cloud anstoßen/handlen zu können.Mehr brauchen sie auch nicht...denn
    die Hauptlast der Rechenleistung wird in die Cloud verlagert. Das lokale Betriebssystem wird
    zur vernachlässigbaren Nebensache....genauso wie reine Hardware-Daten.
    Spezialisierte Hardware wie VR/AR-Brillen,Smartwatches u.s.w.....wird keine große Zukunft
    haben.Das wird von dem noch unbekannten Gerät der Zukunft, weggewischt...genauso wie
    "alte Zöpfe" a la x86-Programme...die passen schon heute nicht mehr so wirklich in unser aller
    IT-Verhalten.
    Also bleibt nur abzuwarten, bis "der große Knaller der den großen Umschwung bringt" kommt.
    Dass der aber von Firmen wie Apple oder Microsoft kommt, glaube ich nicht. Diese Firmen sind
    IMO einfach schon "zu alt". Ob Google das "nächste große Ding" bringt, fällt mir auch schwer
    daran zu glauben...aber Google hätte bessere Voraussetzungen dazu.Denn Google ist einfach
    noch jünger und agiler....ob das aber reicht?
    Wir können es eigentlich nur abwarten, bis das nächste
    "Boah Ey"-Ding kommt(von wem auch immer), das uns
    auf ein völlig neues Gleis setzt
    Kurz:
    Wir wissen zwar alle, dass das was wir aktuell haben
    wohl nicht mehr allzu lange da sein wird. Wir sehen auch
    alle, dass sich etwas verändert...aber wohin die Reise
    geht wissen wir noch nicht.
    ...soweit meine rein persönliche Einschätzung.
    Ich finde den Entscheid gut, das nicht mehr zu publizieren. Ist eh "nur" ein Blick zurück, auf Dinge, die schon passiert sind.
    Für die Zukunft interessanter wären ein paar grundsätzliche Diskussionen:
    UWP Apps (auch vor dem Hintergrund der ARM-Kompatibilität von W10 inkl. x86):
    - Wohin geht die Reise auf der technischen Basis? Was hat MS in den letzten Monaten gemacht, was ist für die nächsten Monate geplant bezüglich API Unterstützung etc.?
    - Wie ist die aktuelle Stimmung bei den Entwicklern (damit meine ich nicht unbedingt Apps strikt für Mobile, sondern Apps, welche bisherige x86 Programme ablösen)
    - Wie pusht MS die Entwicklung von solchen Apps?
    W10 und ARM:
    - Wie konvergieren die verschiedenen W10 Versionen (v.a. natürlich W10 und W10M) nun?
    - Hat das auf Hololens Einfluss?
    Es wäre toll, wenn hierüber ein / zwei Beiträge (oder Gastbeiträge, etc.) geschrieben würden. Also nicht unbedingt Chronik, auch nicht unbedingt Kaffesatzlesen, sondern eher technische Infos und Analysen.
    Um dann herrlich streiten zu können ;)
    NB: Ich verstehe einfach zuwenig von den Softwaretechnischen zusammenhängen, und daher könnte ich in dieser Sache auch gar nicht wirklich mitreden.

    Top. Genau das würde ich auch wissen wollen. Wegen mir habe ich das einzige Windows Phone auf dem Markt aber due Apps müssen schon passen. Welchen grund haben Entwickler überhaupt noch UWP Apps zu Entwickeln. Ich glaub die fühlen sich langsam verarscht weil sie all 2 Jahre komplett neu für Windows entwickeln müssen.
    * Predator *
    Ich bin der Meinung man sollte allgemein keine negativen Meldungen raushauen. Diejenigen, die bereits mit Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile unterwegs sind, wissen was sie haben und diejenigen die keins haben werden niemals eins kaufen wenn sie nur negative Meldungen hören.

    Und was ist mit denen die eines hatten, aber es wieder verkauft haben weil es nicht überzeugen konnte?
    Übrigens werden hier eigentlich selten negative Meldungen rausgehauen, sondern reale Tatsachen und persönliche Meinungen bzw. Erfahrungen dazu.;)
    Glaubst du es ändert irgendwas an der Situation wenn man niemandem mehr an Hand solcher Statistiken zeigt wie bescheiden Windows Phone "läuft"?
    Die Leute kaufen lieber bei der Konkurrenz weil das Gesamtprodukt von MS nicht passt, den Meisten sind diese Verkausfsstatistiken oder sonstige Meldungen egal.
    Man überzeugt Kunden mit dem Gesamtprodukt und nicht mit Schlagzeilen.
    Übrigens zeigt Nintendo gerade eindrucksvoll mit der Switch wie man Begehrlichkeiten weckt und Begeisterung hervor ruft. Die haben Mario Run für iOS und die Switch mit dem neuen Zelda in einer der prominentesten Late Night Shows in den USA vorgestellt und dabei durch den Talkmaster und dem anwesenden Erfinder von Mario, Donkey Kong und Zelda ein Millionenpublikum mit Emotionen geflasht, das ein "Will-Haben-Gefühl" gar nicht zu vermeiden ist.
    Wenn das Produkt dann auch kann was versprochen wird, läuft das auch.
    MS hat leider vieles Versprochen und die wenigen geweckten Emotionen mit einen unfertigen Gesanmtprodukt förmlich mit Füßen getreten. Da nützt es dann auch nichts mehr Tatsachen zu verschweigen.
    Und wenn ich mir Martins Kommentar hier und in anderen Threads ansehen, wurde hier W10M auch schon fast zu Grabe getragen. Was soll dann das Verschweigen von Tatsachen besser machen?
    Top. Genau das würde ich auch wissen wollen. Wegen mir habe ich das einzige Windows Phone auf dem Markt aber due Apps müssen schon passen. Welchen grund haben Entwickler überhaupt noch UWP Apps zu Entwickeln. Ich glaub die fühlen sich langsam verarscht weil sie all 2 Jahre komplett neu für Windows entwickeln müssen.

    Bei Hardcore-Entwicklern, die für jeden Umbruch (WP7/WP8/W8/WP8.1&W8.1/W10) eine extra dafür angepasste und vom Code dafür ausgelegte Version haben (wollen), magst du recht haben. Sonst ließ sich WP7-WP8.1 in einem Rutsch nehmen und für W10 dann eben UWP, womit man W8.1 dann mitnimmt. Hätte MS die Nutzer auch mitgenommen (W10M-Upgrade), wäre das nicht so schlimm gewesen...
    So würde ich die Zahlen in meiner "Blase" ebenfalls grob einschätzen. Interessant dabei ist allerdings, dass einige Personen aus meinem Umfeld nach dem Kauf eines Android nach einiger Zeit wieder ihr altes Windows-Phone (jeweils noch mit 8.1) hervorgekramt haben, weil sie damit überhaupt nicht zufrieden waren und auch mit der Bedienung massive Schwierigkeiten hatten. Das sind jetzt nicht viele, aber es kam vor. Und das sind jeweils alles keine ausgemachten "Fans" des Windows-Systems wie viele hier und auch ich. Das waren allesamt ganz nüchterne Entscheidungen, so ganz ohne "Liebe" zum Windows-System.

    Ist leider so....für viele ist Android DAS mobile BS schlechthin; die kennen anderes gar nicht, obgleich sie womöglich durchaus Interesse für WM hätten, wenn sie es denn kennen würden. Allein in meinem Kollegenumfeld wissen sehr viele (!!) gar nicht, dass es verschiedene mobile Betriebssysteme gibt. Ich konnte zwei davon von WM überzeugen, beide haben jetzt jeweils ein L950 und ein L950xl und sind sehr zufrieden.
    Ist leider so....für viele ist Android DAS mobile BS schlechthin; die kennen anderes gar nicht, obgleich sie womöglich durchaus Interesse für WM hätten, wenn sie es denn kennen würden. Allein in meinem Kollegenumfeld wissen sehr viele (!!) gar nicht, dass es verschiedene mobile Betriebssysteme gibt. Ich konnte zwei davon von WM überzeugen, beide haben jetzt jeweils ein L950 und ein L950xl und sind sehr zufrieden.

    Das kenne ich sehr gut. Ein typisches Gespräch, erst letztens sinngemäß folgendermaßen abgelaufen:
    Freundin: Ich will mir ein neues Handy kaufen. Was hast du eigentlich für eines?
    Ich: Ein Windows-Phone. Lumia 650.
    Freundin: Wie, Windows?
    Ich: Na, von Microsoft.
    Freundin: Häh? Na ja, ich werde mir wohl dieses hier holen. (sie zeigt mir einen Prospekt von Aldi mit LG)
    Ich: Gut, ok, ist halt ein Android.
    Freundin: Was? Nein, LG.
    Ich: Ja. Das System ist aber Android, von Google.
    Freundin: Von Google? Nein, das ist von LG.
    Das Gespräch ging noch eine Weile so weiter und wir drehten uns fröhlich im Kreis. :)
    Mit Betriebssystemen konnte sie absolut nichts anfangen. Das ist tatsächlich kein Einzelfall und habe ich schon öfters in der Form erlebt. Was wieder einmal bestätigt, dass einem sehr großen Anteil der User das System "unter dem Hintern" eigentlich egal ist, wenn denn "seine" Apps darauf laufen. Kann man bedauern oder auch nicht, scheint sich aber immer wieder, jedenfalls sehr häufig, genau so zu bestätigen. Du hast die Erfahrung ja auch gemacht, wenn auch mit einem (vorerst) anderen Ende.
    Das soll jetzt übrigens kein wertender Vorwurf an die "08/15-User" darstellen. Es ist nur eine nüchterne Beobachtung der Situation.
    Danke Martin für die Einstellung dieser Meldungen, die als Entwickler einen ziemlich demotivieren. Da könnten sich andere Seiten ein Beispiel dran nehmen :)

    Ich freue mich weiterhin auf schöne Apps von Dir!
    Nur mal so eine Theorie:
    Was ist, wenn einfach die Android Smartphones schneller kaputt gehen bzw. die Windows Phones länger halten? Dann müssen sie wieder neue kaufen. :D
    Nein? Ok, bin schon leise!
    Ich hatte das vorher schon einmal geschrieben: Mich erinnert das Thema und die Debatten darüber sehr an alte Amiga-Zeiten. Lang lebe er! Tod dem PC! ;)
    Irgendwie finde ich es interessant das es in Spanien und GB anscheinend nur noch Windows, IOS und Android gibt. Alles andere wie BlackberryOS, SailfishOS, die Nokia/Microsoft-Featurephones mit Series S30/S40 ist nach der Statistik her komplett ausgestorben.

    Finde ich auch richtig schade, dass es quasi nur noch ein bis zwei relevante OS für Mobiltelefone gibt. Richtig Mainstream das alles ;)
    Am negativsten sehe ich, daß das Ende der offenen PC-Plattform Schritt für Schritt gemächlich näher kommt. Smartphones haben das vorinstallierte Betriebssystem und Ende Gelände - egal ob Android, iOS oder Windows oder whatever, Wearables auch, Windows-Tablets lassen sich durch die normative Kraft des Faktischen nur mit Windows sinnvoll nutzen, Chromebooks haben Chrome OS und schluß. Friß oder stirb sagt der Hersteller. Die Zeiten, wo man sich einen Windows-PC günstig kaufen konnte und ein kostenloses Linux draufspielen konnte nähern sich ihrem Ende (nicht, daß ich das jemals konsequent durchgezogen hätte oder Linux Fan wäre, es geht mir ums Prinzip). Es wäre schön, wenn man sich auch bei Android-Tablets, Phones, Chromebooks, usw das Betriebssystem installieren könnte, das man bevorzugt. So wie man albernerweise MS dazu verdonnerte in ihr Betriebssystem eine Browserauswahl einzubauen, so könnte man sinnvollerweise Gerätehersteller doch dazu verdonnern, eine Betriebssystemauswahl einzubauen. Aber was verlange ich da von der Politik und ihren Strippenziehern, das wäre ja irgendwie nützlich für die Allgemeinheit. Sowas ist in unserem Kulturkreis vom Prinzip her schon mal von der Politik ausgeschlossen.
    NurEinUser
    ...Mit Betriebssystemen konnte sie absolut nichts anfangen. Das ist tatsächlich kein Einzelfall und habe ich schon öfters in der Form erlebt. Was wieder einmal bestätigt, dass einem sehr großen Anteil der User das System "unter dem Hintern" eigentlich egal ist, wenn denn "seine" Apps darauf laufen. Kann man bedauern oder auch nicht, scheint sich aber immer wieder, jedenfalls sehr häufig, genau so zu bestätigen. Du hast die Erfahrung ja auch gemacht, wenn auch mit einem (vorerst) anderen Ende.

    Das kenne ich nur zu gut.
    Und deshalb sage ich immer wieder, ein Smartphone ohne Apps für alle Lebenslagen ist in der heutigen Zeit zum scheitern verurteilt.
    Leider will das in der Windows Welt immer noch keiner wirklich wahr haben. Und solange sich das nicht ändert bleibe Smarphone mit einem mobilen OS von MS erfolglos.
    Ork Diktator
    So wie man albernerweise MS dazu verdonnerte in ihr Betriebssystem eine Browserauswahl einzubauen, so könnte man sinnvollerweise Gerätehersteller doch dazu verdonnern, eine Betriebssystemauswahl einzubauen.

    Es war alles andere als albern MS zu einer Browserauswahl zu verdonnern. Mit dem Browserzwang und der Marktmacht von Windows war es kaum noch möglich der Konkurrenz eine Chance zu geben.
    Allerdings sollte man Google ebenso dazu verdonnern eine Browserauswahl einzubauen.
    Ich kann mir nicht vorstellen das es in der Realität sinnvoll umsetzbar wäre Gerätehersteller zu einer Auswahl des Betriebssystems zu verdonnern. Wie soll das deiner Meinung nach funktionieren?
    Mal davon abgesehen das dies eine völlig andere Grundlage darstellt als dein Vergleich mit der Browserauswahl.
    @BigTHK: Na, ein Handy kommt auf den Markt und Betriebssystemhersteller können dann ROMs dafür anbieten. Kunde kauft Handy, schaltetet es ein, mini-Betriebssystem startet und bietet die Verfügbaren ROMs für das Gerät zur Installation an.
    Im übrigen kann man auf einem Windows Phone fast alles machen, was im Web angeboten wird, auch ohne spezifische App. Für häufige Zugriffe legt man sich einen Shortcut auf den Startbildschirm. Der App-Gap würde sich in kürzester Zeit schließen, wenn der Marktanteil signifikant steigen würde. Ist also alles Ausrede. Der Mißerfolg von Windows Phones ist zum Teil sicherlich selbst verursacht, zum größeren Teil aber gewollt von Geräteherstellern, Lobbies und Mietmäulern in den Medien. Sie waren erfolgreich und dann sind die Gerätehersteller mit Volldampf in die Verlustzone gerattert mit Android. Durch kürzeren Halbwertszeiten der Geräte, ohne zentrale Updateversorgung usw konnten sie immer mehr Geräte absetzen, die erst immer weniger Gewinn und später immer mehr Verluste generierten. Die Leute haben ihr begrenztes Geld dann auch lieber in neue Android Phones gesteckt, statt in die Aufrüstung ihres PCs... ein einziger Irrsinn der Smartphonemarkt. Und stolz über dem Haufen aus Irrsinn und Elektroschrott thront stolz Google, umringt von seinen Marktschreiern. Das kommt raus, wenn Konsumenten, die bis zur Nasenspitze denken können über etwas entscheiden, wovon sie keinen Schimmer haben und was sie in seiner gesamten Auswirkung nicht überblicken können. Und verantwortlich sind die Gerätehersteller, die jetzt bis zum Kinn in ihren Handy-Verlusten stehen. Aber Hauptsache, man hat es Microsoft mal so richtig gezeigt.
    Microsoft ist wieder mal one step ahead! WP/WM ist intern abgeschrieben, man erfindet das Rad wieder mal neu und während WP/WM den Weg des RT geht, hoffen die Kunden des neuen Systems, daß diesmal so was von der Punk abgeht.
    Ork Diktator
    @BigTHK: Na, ein Handy kommt auf den Markt und Betriebssystemhersteller können dann ROMs dafür anbieten. Kunde kauft Handy, schaltetet es ein, mini-Betriebssystem startet und bietet die Verfügbaren ROMs für das Gerät zur Installation an.
    Im übrigen kann man auf einem Windows Phone fast alles machen, was im Web angeboten wird, auch ohne spezifische App. Für häufige Zugriffe legt man sich einen Shortcut auf den Startbildschirm. Der App-Gap würde sich in kürzester Zeit schließen, wenn der Marktanteil signifikant steigen würde. Ist also alles Ausrede. Der Mißerfolg von Windows Phones ist zum Teil sicherlich selbst verursacht, zum größeren Teil aber gewollt von Geräteherstellern, Lobbies und Mietmäulern in den Medien. Sie waren erfolgreich und dann sind die Gerätehersteller mit Volldampf in die Verlustzone gerattert mit Android. Durch kürzeren Halbwertszeiten der Geräte, ohne zentrale Updateversorgung usw konnten sie immer mehr Geräte absetzen, die erst immer weniger Gewinn und später immer mehr Verluste generierten. Die Leute haben ihr begrenztes Geld dann auch lieber in neue Android Phones gesteckt, statt in die Aufrüstung ihres PCs... ein einziger Irrsinn der Smartphonemarkt. Und stolz über dem Haufen aus Irrsinn und Elektroschrott thront stolz Google, umringt von seinen Marktschreiern. Das kommt raus, wenn Konsumenten, die bis zur Nasenspitze denken können über etwas entscheiden, wovon sie keinen Schimmer haben und was sie in seiner gesamten Auswirkung nicht überblicken können. Und verantwortlich sind die Gerätehersteller, die jetzt bis zum Kinn in ihren Handy-Verlusten stehen. Aber Hauptsache, man hat es Microsoft mal so richtig gezeigt.

    Die User wollen Apps und keine Short Cuts.
    Das ist mehr als offensichtlich nicht wenn man sich anschaut welches OS erfolgreich ist und welches nicht.
    Short Cuts auf einem Smartephone ersetzen in den Meisten fällen nicht die positive useability einer App.
    Wer ein Smartphone kauft will in der Regel keinen faulen Kompromiss durch Short Cuts.
    Und deine Visionen von der Hardware auf der man per Knopfdruck entscheidet welches Rom installiert wird ist technisch viel zu aufwendig, das macht kein Hersteller mit.
    Und mit deinen negativen Äußerungen über Konsumenten sollte du vorsichtiger sein, denn ich bin einer dieser Konsumenten und deine Argumentation erscheint mir so als würdest du nicht mal ansatzweise bis zur Nasenspitze denken.😉
    Die Shortcuts oder Favoriten-Links bringen es auf dem Handy nur, wenn es eine Mobilversion der Website gibt. DrWindows zB hat keine.
    Und wenn man sich diese mHTML-Seite sparen kann und mit nur zwei Apps trotzdem über 90% der Geräte mit kleinem Display erreicht, dann werden das mehr und mehr Anbieter so machen. In den knapp zehn Prozent, eine Luftnummer von mir, sind neben WM&WP auch alle anderen Devices mit Browser und ohne bekanntes OS enthalten, manche Autos bzw Moniceiver zB.
    Ich musste immer wieder feststellen das es nicht einfach war ein Microsoft -Handy spontan im Geschäft zu kaufen. Insbesondere die Großen Händler wie Saturn und Mediamarkt hatten nie Geräte vorrätig, es sei denn sie hatten gerade ein Handy im Angebot. Waren die Margen zu gering oder hat man hier bewusst boykottiert?
Nach oben