Browser und Betriebssysteme: Chrome und Windows 10 beenden ein erfolgreiches Jahr

Im letzten Monat des Jahres 2016 taten Google Chrome und Windows 10 das, was sie über das komplette Jahr hinweg am besten konnten: sie bauten ihre Nutzungsanteile aus. Im Dezember war das Wachstum allerdings moderat. Windows 10 kommt per Ende 2016 auf einen Anteil von 24,36 Prozent, mit 9,96 Prozent war es in das Jahr gestartet. Bis Ende Juli ging es dank des Gratis-Upgrades steil bergauf, seither klettern die Anteile deutlich langsamer.

Hier die aktuellen Werte:

Quelle: Net Applications
Operating system market share

Browser: Chrome – und der Rest

Für den Browser Chrome hat Google zum Jahreswechsel ganz sicher eine extra Flasche Schampus geöffnet. Chrome ist 2016 in einem Tempo an die Spitze geeilt, das teilweise sprachlos machte. Von 32 ging es hoch auf über 56 Prozent, die Dominanz von Microsoft wurde wohl mindestens „bis auf Weiteres“ gebrochen, zumal es kaum Anzeichen dafür gibt, dass die Beliebtheit von Edge deutlich steigen könnte.

Quelle: Net Applications
Browser market share

Die DrWindows-Statistiken
Und nun kommen wir wieder zu den isolierten DrWindows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. Das heißt aber nicht, dass sie falsch sind, sondern nur, dass wir hier ein spezielles Publikum haben. Die Zahlen basieren auf rund 1,9 Millionen Besuchern (nur Webseite, keine Apps).

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Meine Hochachtung, Martin! Während der Rest der Menschheit noch mit den Nachwirkungen der Silvesterfeier kämpft, schreibst du schon den ersten Artikel des neuen Jahres! ;)
    Allen ein gutes Jahr 2017, spannend wird es ja auf jeden Fall.
    Hallo und ein frohes neues noch :)
    Ich schätze es liegt beim Fuchs daran dass dort fast immer noch Flash gebraucht wird und das will kaum einer zumal der Chrome sowas nicht braucht und dort alle Videos funktionieren
    Mal eine kleine Story zu der langsameren Verbreitung von Windows 10.
    Meine Mutter (Bj. 1949) hat keine Lust mehr auf ihren PC (Windows 7 - update auf 10 hat sie verpennt, weil ihr nicht klar was warum sie das tun soll). Naja - der PC geht ihr insgesamt zu langsam, sie muss dafür auch noch extra ins Esszimmer, naja - bequemes Surfen geht besser auf der Couch am Pad. Pad hat sie - aber das ist eben doch kein PC Ersatz. Also schwupps in den nächsten MediaMarkt und dort ein HP-Notebook des unteren Preissegments gekauft (ohne mich wie üblich zu fragen - aber jut - halb so schlimm). Beworben wurde das Gerät mit Windows 10. Installiert ist aber Windows 7. Die 10er Version liegt als CD dabei. Nun das "Problem": Der Rechner läuft mit 7 ohne Probleme und über eventuell fehlende de Updates bzw. Sicherheitsfeatures macht sich meine Mutter keine Gedanken. Nach 3 Monaten denkt sie sich: Oh ja, Windows 10 könnte ich mir ja doch mal installieren, man liest ja soviel darüber. Nur - sie scheitert bei x Versuchen daran, dass das Update auf englisch läuft und ihr Fragen stellt, die sie nicht beantworten kann mangels Fremdsprachenkenntnis. Ich wiederum erfahre erst Monate später davon und kann somit auch jetzt erst helfen.
    Was sagt uns das. Solange Hardware mit aktueller Software beworben, aber mit veralteter Software vertrieben wird kann der große Sprung nicht gelingen. Nicht jeder User ist nun mal fähig das System selbstständig zu warten und zu erweitern/updaten! Möchte nicht wissen wie vielen es ähnlich geht.
    Meine Hochachtung, Martin! Während der Rest der Menschheit noch mit den Nachwirkungen der Silvesterfeier kämpft, schreibst du schon den ersten Artikel des neuen Jahres! ;)
    Allen ein gutes Jahr 2017, spannend wird es ja auf jeden Fall.

    Du weisst schon, dass Beiträge auch terminiert werden können?
    Der Zuwachs des Chrome-Browsers wird in der Statistik hier aber nicht unterteilt nach mobiler oder Desktop-Version. Bei dem Marktanteil an Android-Geräten, die teilweise mit Billigstpreisen in den Markt gepresst werden, verwundert das nicht. Und die Android-Nutzer, die Google-Dienste auf dem Smartphone / Tablet verwenden, wollen das dann auch schließlich auf ihrem Windows-Desktop. Dort werden sie dann gefragt "Öfters hier? Dann Google-Chrome zum Standard-Browser machen!"
    Viele geben dem nach. Dazu die Mund-zu-Mund-Propaganda in der näheren Umgebung, die den Massen-Trieb begünstigt. Sehr ungesunde Entwicklung.
    Bleibe daher bei Firefox.
    KeinUntertan

    1. Der Zuwachs des Chrome-Browsers wird in der Statistik hier aber nicht unterteilt nach mobiler oder Desktop-Version. Bei dem Marktanteil an Android-Geräten, die teilweise mit Billigstpreisen in den Markt gepresst werden, verwundert das nicht.
    2. Bleibe daher bei Firefox.

    Ad 1: Die Statistik enthält nur die Nutzung auf dem Desktop, Android spielt also keine Rolle.
    Ad 2: Ich auch.
    frilalo
    Du weisst schon, dass Beiträge auch terminiert werden können?

    Da die Statistiken immer am Monatsersten veröffentlicht werden, musste ich heute tatsächlich schon arbeiten :D.
    Unter dem Gesichtspunkt das Windows 10 die erste kostenlose Version von Windows war, finde ich den Anteil von 24,36% nicht sonderlich erfolgreich. Ich gehe sogar davon aus, das dieser prozentuale Anteil weit hinter den Erwartungen von MS zurück liegt, sie das aber niemals zugeben werden.
    Ich bin immer wieder beeindruckt von den Statistiken, die Windows (egal in welcher Version) einen Marktanteil von ca. 90% ausweisen - und das schon seit "Jahrzehnten". Echt kein schlechter Erfolg von Microsoft. Happy new year!
    BigTHK
    Unter dem Gesichtspunkt das Windows 10 die erste kostenlose Version von Windows war, finde ich den Anteil von 24,36% nicht sonderlich erfolgreich. Ich gehe sogar davon aus, das dieser prozentuale Anteil weit hinter den Erwartungen von MS zurück liegt, sie das aber niemals zugeben werden.

    Ich weiß auch nicht, wo hier der Erfolg sein soll.
    1 Jahr kostenlos, aggressivste "Werbung", neue Geräte mit Windows 10...
    Und dann gerade einmal (nur) gut 24%?
    Interessant finde ich den Unterschied zwischen Android und Windows Phone in der DrWindows-Statistik.
    0,73%. Echt jetzt? Und das auf "der" Windows Community?
    Aber gut, man merkt es auch in den Kommentaren und im Forum, dass Phone erst mal tot ist.
    Das hier allerdings doch so viele zu Android gewechselt sind, Respekt.
    HansS
    Ad 1: Die Statistik enthält nur die Nutzung auf dem Desktop, Android spielt also keine Rolle.
    Ad 2: Ich auch.

    Stimmt das mit dem Desktop? Wird das tatsächlich immer erkannt?
    ...auf die Hausstatistik triff die Aussage ohnehin nicht zu, was einen Vergleich der Statistiken eigentlich verbietet.
    Zum einen ist das keine "WP" Seite, sondern eine "W" orientierte IT-Seite, zum anderen benutzen außer "mir" alle anderen die App.
    Die W10 Zahl ist vermutlich noch eine ganze Ecke schlechter, weil Rechner die nicht öffentlich online gehen, tauchen erst gar nicht auf.
    Ob Respekt der richtige Begriff für Android-Nutzer ist, darüber kann man sich sicherlich streiten:D
    Vielleicht liegt es einfach daran, dass PCs immer länger klaglos funktionieren.
    Ich habe jetzt erst nach fast 10 Jahren meinen PC erneuert. Gekauft mit Windows Vista.
    Seither nur Grafikkarte und Fetsplatten erneuert. Der PC lief mit allen Updates bis einschließlich Windows 10 aktuelle Build - bin kein Insider.
    Jetzt wollte bzw. brauchte ich eine DX 12 - fähige Grafikkarte. Ein Auf- bzw. Umrüsten hätte annähernd den Preis meines neuen PC erreicht.
    Daher bin ich erst erst jetzt nach fast 10 Jahren ein neuer Windows PC für die Statistik. Aber nachdem der alte stillgelegt wurde kein Anstieg an Windows 10 Nutzern.
    Nur, so wie mir geht es sicher vielen Usern, welche mit den seinerzeit gekauften PC mit, sagen wir mal Windows 7, zufrieden sind. Nicht viel Ahnung von den Innereien haben oder können und der PC für das was sie machen immer ausreichend ist. Diese User wollen oder können gar nicht updaten sondern bleiben bei dem was jahrelang funktionierte.
    Die fallen erst bei einem Neukauf in die Windows 10 Statistik.
    Da die Statistiken immer am Monatsersten veröffentlicht werden, musste ich heute tatsächlich schon arbeiten :D.

    Hier am Bodensee wurde auch schon wieder "geschafft". ;-)

    Aber gut, man merkt es auch in den Kommentaren und im Forum, dass Phone erst mal tot ist.
    Das hier allerdings doch so viele zu Android gewechselt sind, Respekt.

    Jeder liest und versteht das, was er lesen und verstehen will. Gutes Beispiel dafür.
    Aus welchem Grund sollte man zu Android wechseln? Geschenkt würde ich so ein Gerät nehmen, sonst nicht.
    Respekt zolle ich im Gegenteil denen, die bei Windows Mobile bleiben.
    BigTHK
    Unter dem Gesichtspunkt das Windows 10 die erste kostenlose Version von Windows war, finde ich den Anteil von 24,36% nicht sonderlich erfolgreich. Ich gehe sogar davon aus, das dieser prozentuale Anteil weit hinter den Erwartungen von MS zurück liegt, sie das aber niemals zugeben werden.

    Stimmt nicht ganz. Windows 10 ist das zweite kostenlose OS (für Windows 7 und Windows 8 User). Das erste kostenlose OS war Windows 7 (für Windows Vista User).
    MobileJunkie
    Und ich dachte, der durchschnittliche WP/W10M Nutzer benutzt den Browser. :D
    Coole Antwort :daumen+ Aber wie ich geschrieben hab, auch ein "überdurchschnittlicher" (ich) nutzt den Browser:D Wobei die Frage bleibt, ob die Stichprobe für eine Durchschnittsbestimmung groß genug ist;)
    Zur App-Verweigerung: Mir fehlt in der App der Kontrast bei Zitaten, "Auf die Schnelle" und gelegentlich der Stammtisch...
    War nicht 8.1 für 8 auch unentgeltlich?
    @Lumia 540
    Dann war W10 halt das zweite kostenlose Update.
    Für ein kostenloses OS ist ein Prozentsatz von 24,36% immer noch schwach wenn man sagt das 90% aller PC's mit Windows laufen.
    micha7788
    Jeder liest und versteht das, was er lesen und verstehen will. Gutes Beispiel dafür.
    Aus welchem Grund sollte man zu Android wechseln? Geschenkt würde ich so ein Gerät nehmen, sonst nicht.
    Respekt zolle ich im Gegenteil denen, die bei Windows Mobile bleiben.

    Boah OK, kannst du mir bitte sagen warum man sich bei dir Respekt verdienen kann wenn man ein ganz bestimmtes mobiles Betriebssystem verwendet und dann auch nur Windows 10 Mobile?!? Bin ich dann echt ein besserer Mensch in deinen Augen? Ach und die Frage warum es Leute gibt die Android bevorzugen war jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint. Weil dann wäre eine objektive Diskussionen mit dir sowieso nicht möglich.
    @Lumia 540
    Dann war W10 halt das zweite kostenlose Update.
    Für ein kostenloses OS ist ein Prozentsatz von 24,36% immer noch schwach wenn man sagt das 90% aller PC's mit Windows laufen.

    Linux ist auch kostenlos
    Limas
    ...Ach und die Frage warum es Leute gibt die Android bevorzugen war jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint...
    Die Menschheit tut so viel Blödsinn, dass es tatsächlich reine Zeitverschwendung wäre auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, warum jemand Android benutzt oder bevorzugt. Ich verschwende ja auch keine Zeit darauf, einem Opelfahrer zu erklären, dass sein Teil nach meinen Ansprüchen nicht den Namen Auto verdient, wenn es ihm genügt und er seine Spur findet, dann soll er machen. Nur bei meinem Steuerberater, da war ich etwas sauer, als er vom BlackBerry zu diesem Datenhändlerzeug gewechselt ist.
    kann nicht verstehen warum Windows XP noch soviel Interessenten hat..möchte das auch nicht diskutieren denn Windows XP ist wie Windows 2000 offiziell nicht mehr am leben !
    vom BlackBerry zu diesem Datenhändlerzeug gewechselt ist.

    Ah popo BlackBerry :D
    Könnte man BlackBerry separat mal in der Statistik zeigen?
    Ok, viele BlackBerrys sind Firmentelefone und werden nie online angezeigt.
    Aber ich kenne doch eine ganze Menge Leute, die sich noch ein BlackBerry mit BB OS gekauft haben.
    So aus trotz wegen der übermacht von Android. iOS lässt ja auch langsam nach und über Windows Mobile brauch man ja kein Wort mehr verlieren. :rolleyes:
    @aydin_bln:
    Also hast du den Lernprozess verlassen?
    Das wäre schade, weil auch du dann in kurzer Zeit zum alten Eisen gehören wirst.
    Kostenlos ist kaum was, vor allem wenn es keinen Preis hat. Insofern ist Linux durchaus passend...
    Die aktuelle W10-Verbreitung ist dürftig. In Anbetracht dessen, dass die sonstigen nicht wachsen, dürfte es aber kein Dauerzustand sein. Man könnte auch sagen, das eigene Marketing versagt, die Zeit heilt aber sicherlich einen Großteil der Wunden.
    Nee, wir reden hier vom kostenlosen Update von W10 und dessen Verbreitung, da ist Linux völlig fehl weil es da Null Zusammenhang gibt. ;)
    Nur wo ist das Problem? Microsoft war zu optimistisch und zu penetrant, ok. Beides vermutlich unstrittig.
    Auf dem Desktop-Notebook-Markt haben sie weiterhin 90%. Der Markt könnte schrumpfen, da der Desktop von zwei Seiten angefressen wird, a) Server+ Thin Client auf der einen, b) Tablet auf der anderen. Bei a ist Windows vermutlich überflüssig (nichts könnendes Linux reicht und braucht "keinen" Service), bei b hatten sie analog zum Phone den Start verpasst, wachsen aber z.Z. am stärksten, weil iOS/Android/Chrome am Ende "noch" kein vollständiger Ersatz ist.
    Das Wort kostenlos scheint hier nicht weg zu bekommen sein, sei es drum, auch Linux will kaum einer und das vermutlich, weil es umsonst ist:D
    kann nicht verstehen warum Windows XP noch soviel Interessenten hat..möchte das auch nicht diskutieren denn Windows XP ist wie Windows 2000 offiziell nicht mehr am leben !

    Schul-PCs: Da freut sich jeder, wenn sich niemand um die Updates kümmern muss.
    Ich weiß auch nicht, wo hier der Erfolg sein soll.
    1 Jahr kostenlos, aggressivste "Werbung", neue Geräte mit Windows 10...
    Und dann gerade einmal (nur) gut 24%?
    Interessant finde ich den Unterschied zwischen Android und Windows Phone in der DrWindows-Statistik.
    0,73%. Echt jetzt? Und das auf "der" Windows Community?
    Aber gut, man merkt es auch in den Kommentaren und im Forum, dass Phone erst mal tot ist.
    Das hier allerdings doch so viele zu Android gewechselt sind, Respekt.

    Hä? Es handelt sich hier nur um die Besuche über die Webseite!!! Das heißt, dass die Besuche per App nicht gezählt werden. Da es keine Android-App gibt, müssen alle Blecheimer-Nutzer per Webseite lesen. Die WP Nutzer lesen aber wohl zumeist per App.
    Ich verstehe nicht warum sich hier einige so an dem Wort "kostenlos" festbeißen.
    Grundsätzlich geht es doch darum das man bei früheren Versionen immer gesagt hat die Verbreitung läuft schleppender weil viele keine Lust haben für ein neue Windows Version zu zahlen solange die Vorversion zufriedenstellend läuft.
    Nun gab es Windows 10 ohne das man dafür mit Geld zahlen musste.
    Und als Fazit bleibt eigentlich nur das W10, selbst ohne Entgelt entrichten zu müssen, nicht "flächendeckend" auf updatefähigen Systemen angekommen ist. Das sollte MS schon zu denken geben, denn in anderen Bereichen gilt die "Geiz-ist-Geil-Mentalität" nach wie vor und fast alles was es "umsonst" gibt wird einem aus den Händen gerissen. Das dies bei W10 zu bescheiden verläuft läßt eigentlich nur einen Schluss zu, das OS hat die User nicht wirklich überzeugt. Woran das liegt und wie man das anders machen könnte wurde hier schon oft genug ausguiebig diskutiert.
    Ich als MS Verantwortlicher würde die Verbreitung von W10 jedenfalls nicht als Erfolg ansehen, sondern als Warnschuss vorden Bug weil man die User nicht überzeugt hat.
    Da besteht weiterhin dringender Handlungsbedarf, sonst wird W10 nicht "Das Letzte Windows" bleiben sondern man muss mit einer neuen verbesserten Windows Version vieles besser machen als mit W10.
    Windows 10 ist das meistverbreiteste Desktop-Os nach Windows 7.
    Ich denke schon, dass das ein Erfolg ist.
    Die Verbreitung der kostenpflichtigen und der kostenlosen Konkurrenz ist deutlich schwächer.
    Als Verantwortlicher z.B. von Apple oder Redhat-Linux würde ich die Verbreitung von OSx oder Fedora Workstation jedenfalls nicht als Erfolg ansehen, sondern als Warnschuss vor den Bug, weil man die User nicht überzeugt hat.
    Hallo. . .
    7 war aber nicht kostenlos für Vista-Nutzer, sorry für's klugscheißen.

    . . . bei uns schon, ab Kauf vom PC konnten wir innerhalb von 3 Monaten von Vista zu Windows 7 wechseln. Bekamen auf Anfrage vom PC Hersteller ein Silberling dafür geschickt. War auch in der Werbung schon mit angegeben und deshalb den Rechner gekauft bei OTTO ;-).
    Schönen Tag noch.
    Gruß Uwi58
    Auch wenn Microsoft intern sicherlich mit noch mehr Zuwachs bei Win10 gerechnet haben dürfte, so sehe ich es trotzdem als Erfolg. Man darf nicht vergessen, dass sich der überwiegende Anteil aller User ein neues System mit einem neuen Komplettrechner erwirbt. Das war eigentlich schon immer so. Die wenigsten User kauften sich in der Vergangenheit ein separates Windows. Das waren schon immer eher die "Nerds". Und auch jetzt, wo Win10 eine gewisse Zeit für Win7 und 8 User kostenlos angeboten wurde, wagen sehr, sehr viele das Upgrade einfach nicht. Der alte Rechner läuft doch noch...
    Daher würden mich als Vergleich mal Zahlen interessieren, wie groß der Anteil der bewussten Upgrader in der Vergangenheit war. Also die, die ganz bewusst ein neues Windows kauften und auf ihrem alten Rechner installierten. Ich denke nicht, dass die auch nur annähernd die Zahlen der Win10-Upgrader erreicht.
    Warum soll man mit einem "Windows Phone 10" hier surfen, braucht man doch nicht, denn es läuft einfach und die Schnüffelei hält sich in Grenzen :D .
    Wenn es nicht mehr richtig funktionieren soll und man auf schnüffeln steht muss man "Chrome" installieren.
    Also warum freiwillig auf "Android" wechseln? Nur wenn das WinPhone10 defekt ist und kein neues zu bekommen ist :mad: .
    Warum hier Leute mit "Mac OS X" oder "IOS" surfen ist mir ja ein Rätsel, die sind doch ohne Fehler :lol .
    Nun, warum sich Win 10 so schwer tut, ich verstehe es nicht. Bin aber sicher auch etwas Betriebsblind weil ich von Vista auf Win10 rüber bin und Win7 eigentlich nie genutzt habe.
    Im Büro wird Win7 auf dem Dienstrechner wohl auch noch über Jahre laufen ???!!!
    Zu den Browsern:
    Als ich noch'n Androiden hatte hatte ich auch mal Chrome auf'm PC, konnte aber keine Vorteile erkennen und wieder zurück zum IE. Seit Edge nutze ich Edge ausschließlich; na ja auf'm Atom2760 Tablet hats ja etwas gedauert bis dort Edge einwandfrei lief) und verstehe nicht was man an Edge aussetzen kann. Wäre mal prima wenn jemand mit Hintergrundwissen die Vor-/Nachteile der Browser erklärt.
    Ich vermute wie hier an anderer Stelle schon mal angesprochen... Wenn ich Chrome auf dem Smartphone nutze dann ist es nur Logisch die gleiche Oberfläche auch auf'm PC zu nutzen.
Nach oben