2 Terabyte zum Einstecken: Kingston zeigt bisher größten USB-Stick

Neben den vielen großen Neuheiten sind es ja oft auch die Gadgets, die auf den Technik-Messen für Aufsehen sorgen. Kingston ist es gelungen, auf der CES die mediale Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, sie haben mit dem DataTraveler Ultimate GT nämlich den bisher größten USB-Stick vorgestellt: Bis zu zwei Terabyte fasst der Stick, der dadurch allerdings auch rein äußerlich ein echter Riese ist.

Dieser Klotz trägt nicht nur in der Hosentasche auf, er dürfte auch zahlreiche Ultrabooks regelrecht „aufbocken“, wenn er seitlich eingesteckt wird. Eine spezielle Zink-Legierung soll dafür sorgen, dass das Gehäuse besonders robust und widerstandsfähig ist.

Einen Preis für den DataTraveler Ultimate GT hat Kingston noch nicht genannt, aber ich habe das dumpfe Gefühl, dass wir den auch gar nicht wissen wollen.

Quelle: WindowsCentral

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich kann mich noch erinnern als 250MB usb stick rauskamen was war das viel speicher...... Und jetzt. 2TB...
    Mich würde mal neben dem Preis auch interessieren wie lange es dauert auf so einen Stick 2TB Daten aufzuspielen.
    Ich kann mich noch erinnern als 250MB usb stick rauskamen was war das viel speicher...... Und jetzt. 2TB...

    Ich kann mich noch dran erinnern, als die Pc noch 640k Arbeitsspeicher und 40MB Festplatten hatten.
    Und die 40MB Festplatten waren damals schon gross berechnet.
    Ich kann mich noch erinnern als 250MB usb stick rauskamen was war das viel speicher...... Und jetzt. 2TB...

    Der Speicher von meinem erster Stick war 64MB groß. Früher hatten die USB-Stick auch noch einen Schalter als Schreibschutz.
    Ich kann mich noch dran erinnern, als die Pc noch 640k Arbeitsspeicher und 40MB Festplatten hatten.
    Und die 40MB Festplatten waren damals schon gross berechnet.

    Ja das waren noch zeiten xD ich weiß noch als ich mir mal eine gute ATI Grafikkarte leisten wollte die hatte riesige 8mb Grafik Ram :D bei solchen Sticks werden früher oder später externe Festplatten überflüssig.
    Mein erster PC hatte gerade mal 20 MB Festplattenspeicher. ? Ist aber auch schon über 30 Jahre her.
    Als ich meine erste Digitalkamera hatte, hatte ich eine SD-Karte mit brutalen 16MB drin. Ich stand damals im Saturn vor einer 128MB-Karte die damals ca. 120 DM oder € kostete.
    Mein erster PC hatte gerade mal 20 MB Festplattenspeicher. ? Ist aber auch schon über 30 Jahre her.

    Haha, ja die 20MB hatte ich auch zur Auswahl, entschied mich damals für die 40MB. Wollte ja für die zukunft kaufen.
    Damals war sogar Windows 1.2 beim Rechner dabei.
    Mein erster PC hatte gerade mal 20 MB Festplattenspeicher. ? Ist aber auch schon über 30 Jahre her.

    Der war ja schon riesig. Mein erster Rechner hatte keine Festplatte, dafür zwei 5,25" Floppy Laufwerke, eine grünen Monitor und 512KB Hauptspeicher.
    Ich kann mich noch dran erinnern, als die Pc noch 640k Arbeitsspeicher und 40MB Festplatten hatten.
    Und die 40MB Festplatten waren damals schon gross berechnet.

    Hatte auch einen 286er der mit der Turbotaste auf 40mhz kam und 640k Ram?
    Das Teil ist doch so schwer wie ein Amboss. Da wird es bestimmt viele defekte bzw. ausgerissene USB Anschlüsse geben. :freak2
    Mein Amiga 500 (Daten siehe Wikipedia) aufgerüstet auf 1 MB -
    konnte damit schon einen Video-Vorspann mit bewegter Schrift und Musik erstellen -
    tias4
    Mein erster PC hatte gerade mal 20 MB Festplattenspeicher. ? Ist aber auch schon über 30 Jahre her.

    Mein erster PC hatte nicht mal eine Festplatte :-) Da war nur ein 3,5" Diskettenlaufwerk verbaut.
    Das Teil ist doch so schwer wie ein Amboss. Da wird es bestimmt viele defekte bzw. ausgerissene USB Anschlüsse geben. :freak2

    Warte mal ab!
    Das ist der erste 2TB USB Stick.
    Am Ende dieses Jahres sehen wir bestimmt bestimmt kleinere und leichtete Ultrasticks
    Ja das waren noch zeiten xD ich weiß noch als ich mir mal eine gute ATI Grafikkarte leisten wollte die hatte riesige 8mb Grafik Ram :D bei solchen Sticks werden früher oder später externe Festplatten überflüssig.

    Und als Zusatz wurde eine Monster 3Dfx-Karte verbaut.
    Und als Zusatz wurde eine Monster 3Dfx-Karte verbaut.

    Jaaaa, genau.
    Matrox Millennium mit 8Mb Ram und die Monster2 mit 16 MB mit der Kabelpeitsche um sie zu verbinden.
    Das waren noch Zeiten
    Mein erster Computer hieß ZX81 und hatte ein RAM mit 1kB, mittels einer riesigen Kiste ließ er sich auf 16 boosten.... Datenspeicherung lief über den alten Kassettenrecorder.... manchmal...
    Ich kann mich noch dran erinnern, als die Pc noch 640k Arbeitsspeicher und 40MB Festplatten hatten.
    Und die 40MB Festplatten waren damals schon gross berechnet.

    Ja ja ;) gel, das waren noch Zeiten da hat das gute alte Moorhuhn noch gelegt :)
    Hahaha wie geil, "Schatz, bringe mir mal bitte den USB-Stick von Kingston, du weißt schon, den mit 2 TB. Moment, ich fahre den Gabelstapler vor und mache noch ein paar USB Steckplätze frei um den andocken zu können" ;)
    Mein erster Computer hieß ZX81 und hatte ein RAM mit 1kB, mittels einer riesigen Kiste ließ er sich auf 16 boosten.... Datenspeicherung lief über den alten Kassettenrecorder.... manchmal...

    Nicht zu vergessen: die eingebaute FOLIENtastatur! Mann, waren das Zeiten... Commodore 64 mit 64kb Hauptspeicher (38 verfügbar!) und 170kb Speicherkapazität (pro Seite) auf einer 5,25"-Diskette. CPU mit 0,83Mhz, wenn ich mich recht erinnere (ein PC hatte etwa 4Mhz!).
    Edit: schnell auf Wikipedia nachgesehen: es waren sogar 0,985Mhz; die 0,83Mhz hatte ich aber auch in irgendeinem Rechner...)
    Also mit einem Surface auf der Couch machts Sinn, denn da würde die ext. USB Platte bloss herumbaumeln. Flugzeug, Baustelle, Videoschnitt. Anwendungsbereiche gäbe es genügend und für Profis ist der Preis zweitrangig. Geschwindigkeit wird/sollte der aktuellen USB 3 Schnittstelle entsprechen.
    Ooohhh meine Erinnerung. Es war 1998 und ich habe mir meinen erstem Pc gekauft. AMD Atlon 800MHZ und einebFestplatte mit 80Gb Speicher. Damit war ich deR King damals
    jrspeyer
    Mein Amiga 500 (Daten siehe Wikipedia) aufgerüstet auf 1 MB -
    konnte damit schon einen Video-Vorspann mit bewegter Schrift und Musik erstellen -

    Ich erinnere mich noch, wie ein Kollege meinte: "1 MB? Was willst du denn mit so viel Arbeitsspeicher?" Der Kollege hieß übrigens nicht Bill ("640K ought to be enough for anybody").
    Gigantisch. Aber preislich wahrscheinlich momentan absolut uninteressant. Stehe im übrigen bei USB-Sticks auf Intenso ...
    Irgendwann in der Zukunft kommen dann die ersten Petabyte Sticks,und jeder sagt dann,man haben die früher aber wenig Speicher gehabt.
    :D
    Ich erinnere mich noch, wie ein Kollege meinte: "1 MB? Was willst du denn mit so viel Arbeitsspeicher?" Der Kollege hieß übrigens nicht Bill ("640K ought to be enough for anybody").

    Das gleiche habe ich auch zu hören bekommen von einem Kollege als ich damals meinen XP-Rechner von 512MB auf 3GB aufgerüstet habe und jetzt hat mein Kollege der das zu mir gesagt hat in seinem aktuellen Rechner 16GB drin:D
    Tja, für meinen Atari ST habe ich mir damals die Megafile 30 - Platte mit 30 MB für rund 900DM geleistet....ich dachte, die kriege ich niiiiiiie voll :-D
    Mein erster Computer hieß ZX81 und hatte ein RAM mit 1kB, mittels einer riesigen Kiste ließ er sich auf 16 boosten.... Datenspeicherung lief über den alten Kassettenrecorder.... manchmal...

    Nicht zu vergessen ist der amerikanische Nachbau TimexSinclair 1000.
    Was soll ich mit so einem Legostein in der Tasche :rofl Häusle bauen ?
    Viel zu groß da bockt jedes Lappi auf und schaukelt auf dem Tisch :(
    Also der erste der Kingston HyperX 1TB USB Stick war in der Schweiz bei einführung so um die 1000.- und der letzte Preis war so bei 750.- hoffe nicht das diese auf dem Level sind könnte aber gut sein.
    Ach so einer is des. Dann wird der Nachfolger ähnlich teuer. Aber dafür gibt es ein Titangehäuse und zusätzlich ein Aluköfferle nur fürs Stickle.
    Mich würde mal neben dem Preis auch interessieren wie lange es dauert auf so einen Stick 2TB Daten aufzuspielen.

    Ca. 10-12 Stunden, je nach Dateigrößen. Potenten PC vorausgesetzt.
    Taugt ja wohl bloß ab USB 3.0 was - und nur, wenn an der Buchse nebenan nichts steckt. Vielleicht sollten wir der nächsten Voyager-Sonde so ein Teil mitgeben. - Das wussten wir, macht weiter... Ach nee, wer 's lesen kann, wird's nicht brauchen!
    Theoretisch kann ein Stick schon annähernd so schnell wie ne HD sein beim Kopieren.
    Damit der Schwindel nicht zu schnell auffliegt, arbeiten die zahlreichen Fälschungen großer Sticks immer mit USB2, vorhanden sind meist 8GB.
    Ich hab nen 128GB Usb2 Stick, der mit grad mal 6mbyte/s schreibt. In diesen Dimensionen ist das schon schwer tragbar. So was Großes wie hier sollte schon 100mbyte/s schaffen, lineare Transfers großer Files, alles andere ist eh langsamer.
    Ja ja, zwei Tage vorher Configsys, Autoexe und da noch so ein Port der verstellt werden durfte, dann durften wir endlich Spielen.
    Ich arbeite heute noch mit einem PC der 8 MB Ram und 256 MB Rom hat. Ist einer der wichtigsten Pcs bei mir auf der Arbeit. Der kommuniziert mit 9600 Baut. ?
Nach oben