LinkedIn: Windows Phone App wird doch nicht eingestellt *Update*

Siehe Update am Ende des Beitrags.
Kaum ist die Übernahme von LinkedIn abgeschlossen, da tut Microsoft, was es so gerne tut: Es trifft harte Entscheidungen. Opfer ist die App für Windows Phone, sie wird zum 15. Januar eingestellt. Besser gesagt: Der Support endet zu diesem Zeitpunkt. Ob sie an diesem Tag wirklich abgeschaltet wird und aus dem Store verschwindet, müssen wir noch abwarten.

Weil Microsoft ja einen ganz besonders feinen Sinn für Humor hat, wird in der Mail, die an alle Nutzer verschickt wird und die hier soeben eingetrudelt ist, ein Update auf die neue Version empfohlen – die für Android und iOS verfügbar ist.

Die Botschaft, die Microsoft verbal vermittelt, ist: „Wir stehen voll hinter Mobile.“
Die Botschaft, die sie durch ihr Handeln vermitteln, ist: „Nun schmeiß das verdammte Ding halt endlich weg.“

Ich ahne es bereits, gleich ist wieder Kirmes in den Kommentaren. Vor ein paar Monaten hätten da an meinem Kopf auch noch die Überhitzungs-LEDs geleuchtet, jetzt kann ich darüber einfach nur noch herzhaft lachen.

Natürlich wird der Support von LinkedIn auf der Windows Plattform nicht eingestellt, es soll stattdessen komplett integriert werden. Man geht hier mal wieder den zweiten Schritt vor dem Ersten und sorgt erst mal für Frust.

Ich glaube tatsächlich, dass Microsoft noch große mobile Pläne hat. Solche Maßnahmen wie diese zeigen aber auch, wie egal ihnen das für den Moment ist, und wie wenig sie daran denken, dass es zwar nur noch ganz wenige Nutzer gibt, diese aber die treuesten der treuen sind, und dass sie genau jene brauchen werden, wenn sie ihren gefühlt 32. mobilen Neustart hinlegen.

Update
Kommando zurück, alle Aufregung war umsonst. LinkedIn hat eine Mitteilung an die Medien verschickt, dass es sich hierbei um ein Missverständnis handelt. Es wird lediglich die alte Version der App für iOS und Android am 15. Januar abgeschaltet. Irrtümlich sei diese Mail aber auch an Nutzer der Windows Phone Version verschickt worden. Die App für Windows Phone wird weiterhin funktionieren und auch im Store verfügbar bleiben.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Hihi, Martin. ^^
    "Wir sehen voll hinter Mobile" ist aber auch witzig. Da fragt man sich, was sie dort denn sehen. Vielleicht das Licht am Ende des Tunnels?! :-)
    Ja. LinkedIn wird in die Nachrichten/Kalenderapp oder Kontakte integriert und jeder Windowsnutzer(Desktop oder Mobil) zwangsangemeldet.
    tkmopped
    Microsoft hat einen Plan??

    Naja irgendwie schon ....zumindest erinnert es an Skype möglicherweise bedient man sich der selbigen Roadmap
    Hatte ich 's nicht schon oft genug herausposaunt, auch während dem Artikel zur Übernahme?
    Der Eigenname Microsoft verdient sich im Lexikon einen besonderen Kontext unter dem Abschnitt "Plutokratie" als eigenständiges Synonym "Microkratie"!
    @Martin: Falls die auch irgendwann die Weckfunktion einstellen, dann schick mir bitte eine E-Mail, falls das dann noch möglich ist;)
    WTF? Erst kaufen sie den Laden und dann kündigen sie die App für ihre eigene Plattform ab?
    Als ich die Überschrift gelesen habe, war mir natürlich sofort klar dass eine Integration in der System stattfinden wird. Aber die Kommunikationspolitik, von Microsoft ist schlimmer als die von Nordkorea... Da hat man wirklich manchmal das Gefühl das bei Microsoft, echte dilettanten in der Presse Abteilung unterwegs sind.... Microsoft ist wirklich ein Elefant im porzellanladen, Feingefühl kann man ihnen definitiv nicht nach sagen.
    Ja sicher. Der Kommentator hat auch die Probusinessstrategie von MS lange hartnäckig verteidigt. Bis er vor kurzem eingestehen musste, dass es wohl keine Strategie pro Business gibt. Interessiert auch fast keinen mehr. Laut ZDF Heute Journal gerade mal noch 2,4 Prozent. Voll die Depri
    Große mobile Pläne? Wurde hier nicht erst noch geschrieben, dass Microsoft mobil keinen Plan mehr hat? Siehe neue angebliche Businessstrategie? Ich freue mich auf neue Pläne aber zweifle ernsthaft an deren gelingen....
    Fragt sich halt wieder nur, wann das alles mal in Windows „eingeflezt“ sein wird und ob das denn überhaupt noch Bestandteil des aktuell bekannten Phone/Mobile sein wird. Nehmen wir mal die etwas nähere Zukunft. Auf anderen mobilen Plattformen wird man schlicht und ergreifend wieder einmal besseren MS Support bekommen. Diesmal in Form von LinkedIn.
    Ich glaube tatsächlich, dass Microsoft noch große mobile Pläne hat.

    Da bist du aber fast alleine mit dem Glauben.:D
    Fettnäpfchen wo bist Du? Ahh, getroffen ;-)
    Die Präzision ist wirklich bemerkenswert...
    Spaß beiseite: Natürlich wird LinkedIn tief in Windows 10 (-> ja auch Mobile!) integriert werden. Ich denke, dass das beispielsweise bei der eh vorinstallierten "Kontakte"-App anfängt und dann mit z.B. den Office-Apps weitergeht.
    Es nervt einfach nur noch. Und das sage ich als überzeugter Microsoft Nutzer, Berater mit Focus auf MS Produkte (SharePoint), Business-Kunde und Microsoft-Partner. Es nervt ganz furchtbar...
    Wir stehen voll hinter mobile. Tja wer hinter einem steht, kann einem leicht in den Rücken fallen...
    Wer braucht LinkedIn? Ein soziales Netzwerk für Business-Leute. Braucht man als Consumer keineswegs. Wenn das in W10 mobile integriert wird, ist's doch gut - für die Business-Leute eben. Die Consumer spielen unter dem mobilen Windows keine Rolle mehr - das ist seit 2016 bekannt. Praktisch nichts Neues. Die Strategie setzt sich fort ...
    Joe Belfiore meinte wohl den App Store als er einst sagte, das App Gap wird geschlossen werden.
    Anscheinend werden sie es nie lernen das Pferd richtig zu satteln . Kommt mir vor wie bei Alzheimer erst ziehen wir die Schuhe an und dann probieren wir mit Schuhen in die Hose...sie stolpern einfach zu weit und vergessen das jetzt ...ohne jetzt gibt es aber kein demnächst...
    @paul_3: M.E. gibt es nur eine für WP8(.1), die auch auf W10m läuft, also keine eigene W10m.

    Okay ...
    Wenn das wirklich so kommt, ist das Super für Business Kunden, HP wird sich über diese News sicher freuen. Apple Kunden werden ggü. Windows Kunden bevorzugt...
    Edelasos
    In Windows Integriert werden? So gut wie Onedrive in Windows 10 Integriert ist?

    Vermutlich so, wie es zu WP7. Seinerzeit war auch LinkedIn, nebst Twitter und Facebook im System integriert. Nur damals ging das nicht lange gut, da Veränderungen nur mit großen WP-Updates korrigiert werden konnten. Darauf folgten die Apps, welche sich mit den Hubs verbinden konnten.
    Jetzt bei WinMobile10 dürfte aber das alte Problem nicht mehr aufschlagen, da es jetzt eine beständige Updatestrategie gibt.
    KeinUntertan
    Wer braucht LinkedIn? Ein soziales Netzwerk für Business-Leute. Braucht man als Consumer keineswegs.

    Ich habe zwar keine Ahnung in welche Ecke du die Consumer von Windows steckst, aber LinkedIn ist ein Sozialnetwork dessen Fokus sich auf das Berufliche konzentriert. Sprich für Unternehmen - Arbeitgeber und Abeitnehmer - aber auch für Menschen die sich beruflich neu umschauen möchten oder eben auch kontakte knöpfen möchten....usw.
    Der letzte Absatz triffts... Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Habe mich zufälligerweise gestern dagegen entschieden mich auf Linkedin anzumelden, sondern werde mal Xing ausprobieren. Die haben eine W10(M) App...
    Hihi, Martin. ^^
    "Wir sehen voll hinter Mobile" Da fragt man sich, was sie dort denn sehen. Vielleicht das Licht am Ende des Tunnels?! :-)

    Das ist der Zug, der auf sie zurast ;)
    wie wenig sie daran denken, dass es zwar nur noch ganz wenige Nutzer gibt, diese aber die treuesten der treuen sind, und dass sie genau jene brauchen werden, wenn sie ihren gefühlt 32. mobilen Neustart hinlegen.

    Und mit dem Punkt hast du meiner Ansicht nach unrecht. Denn genau diese Nutzer braucht Microsoft eben nicht. Nein, diese Nutzer, MS Freaks die seit 30 Jahren die Produkte des Konzern nutzen sind ein Klotz am Bein. Zumindest was die Mobile Sparte betrifft. Microsoft braucht die aufgeschlossenen, jungen User beim nächsten mal besser zu starten.
    Als ich die Überschrift gelesen habe, war mir natürlich sofort klar dass eine Integration in der System stattfinden wird. Aber die Kommunikationspolitik, von Microsoft ist schlimmer als die von Nordkorea... Da hat man wirklich manchmal das Gefühl das bei Microsoft, echte dilettanten in der Presse Abteilung unterwegs sind.... Microsoft ist wirklich ein Elefant im porzellanladen, Feingefühl kann man ihnen definitiv nicht nach sagen.

    Sie sind einfach nur krass unempathisch.
    Hihi, Martin. ^^
    "Wir sehen voll hinter Mobile" ist aber auch witzig. Da fragt man sich, was sie dort denn sehen. Vielleicht das Licht am Ende des Tunnels?! :-)

    Wenns so weiter geht eher die Ziegelsteinmauer am ende des lichts xD
    Und mit dem Punkt hast du meiner Ansicht nach unrecht. Denn genau diese Nutzer braucht Microsoft eben nicht. Nein, diese Nutzer, MS Freaks die seit 30 Jahren die Produkte des Konzern nutzen sind ein Klotz am Bein. Zumindest was die Mobile Sparte betrifft. Microsoft braucht die aufgeschlossenen, jungen User beim nächsten mal besser zu starten.

    Ja die jungen User. Meine Tochter, 13 Jahre wollte wieder zu Android, App Gap und so. Windows Mobile ist ein Altherrensystem. Die Jugend ist bei Android, wenn sie es sich leisten kann beim Apfel. Ich, Bj.65 noch hier. Meine BankApp der Volksbanken geht auch nicht mehr. Les das ruhig alles, Martin. Ein prosperierendes System sieht anders aus.
    Setter
    ... Ich habe zwar keine Ahnung in welche Ecke du die Consumer von Windows steckst, aber LinkedIn ist ein Sozialnetwork dessen Fokus sich auf das Berufliche konzentriert. Sprich für Unternehmen - Arbeitgeber und Abeitnehmer - aber auch für Menschen die sich beruflich neu umschauen möchten oder eben auch kontakte knöpfen möchten....usw.

    Diejenigen, die es als Consumer für wichtig halten und brauchen, werden's ja künftig in W10 mobile integriert finden ...
    Alle anderen Smartphone-Nutzer verwenden bestens von Microsoft gepflegte Android- und iOS-Apps. WP 8.1-User müssen halt "umsteigen". War halt schlecht kommuniziert worden, seitens Microsoft. Aber wieviele, außerhalb dieses Blogs, nutzen denn überhaupt noch ein Windows-Smartphone? ;)
    Siehe Update des Beitrags. Die Mitteilung an die Windows Phone User war ein Versehen, LinkedIn wollte eigentlich nur die Nutzer der alten Version für iOS und Android anschreiben. Die Windows Phone App lebt weiter.
    Microsoft hat einen Plan??

    Trotz dem Updates sieht es so aus, als hätte es MS keine Ahnung: überhaupt die richtigen anschreiben doch schon ne große Herausforderung :D
    Danke Martin für die Klarstellung, bevor es wieder sinnlose Kommentare gibt.

    ist doch schon voll davon hier, jammern und klagen, sollen die Leute doch endlich wechseln und uns in Ruhe lassen.
    ist doch schon voll davon hier, jammern und klagen, sollen die Leute doch endlich wechseln und uns in Ruhe lassen.

    Das unterschreibe ich so. Dieses ewige gejammer, Windows Mobile ist tot, app gap, Altherren System, die Jugend ist bei Android blah blah.
    Sorry meine Kids haben alle 3 WM, und könnten auch zu Android wechseln, wollen sie aber nicht.
    Werden von ihren Schulkameraden eher angesprochen was das für tolle Handys sind.
    Dinkleberg
    Trotz dem Updates sieht es so aus, als hätte es MS keine Ahnung: überhaupt die richtigen anschreiben doch schon ne große Herausforderung :D

    Fairerweise muss man erwähnen, dass diese Mail von LinkedIn verschickt wurde, also von Leuten, die bis vor ein paar Monaten nichts mit Microsoft zu tun hatten. Wenn man jetzt gemein sein wollte, dann könnte man sagen: Das Kommunikations-Talent hat schnell abgefärbt ;).
    Danke Martin für die Klarstellung, bevor es wieder sinnlose Kommentare gibt.

    Hast du die bisherigen Kommentare ignoriert? Die mimimi-Fraktion hat doch schon fleißig Vollgas gegeben
    Heute gab es ein Store Update unter W10M da wurde die installierte App als Link zum Browser umgewandelt. Total Cool da ja Edge mobile sich als Android Browser tarnt wird man gefragt ob man die (Android) App installieren mag - das ist nun LÄCHERLICH - Skype war gut BEVOR Microsoft diese übernommen hatte. Jetzt unter W10M bekommst due App nicht mal mit dass wer anruft Unter W8.1M war es perfekt integriert - aber dafür noch nicht Teil von Microsoft - echt zermürbend wie sich das alles entwickelt
Nach oben