Project Centennial: Telegram auf dem Sprung in den Windows Store

Fans und Nutzer des Messengers Telegram träumen schon lange von einer Universal App für Windows 10. Die hatte Gründer Pavel Durov vor rund einem Jahr bereits in Aussicht gestellt, allerdings waren die Vorzeichen damals andere als jetzt, insofern mögen sich die Pläne inzwischen eventuell geändert haben. Zumindest ein bisschen App-Feeling dürfen wir aber wohl demnächst erwarten, denn der Desktop-Client von Telegram wird derzeit mit dem Desktop Converter (Project Centennial) bearbeitet und wird dann seinen Weg in den Windows Store antreten.

Die Arbeiten können auf der GitHub-Projektseite nachverfolgt werden, auf der auch der offizielle Telegram-Client für Windows zu finden ist. Auf einer Unterseite davon lassen sich die Dateien einsehen, die eindeutig auf eine Store-Portierung hinweisen.

An einer richtigen Universal App arbeitet das freie Projekt Unigram seit dem letzten Jahr. Da die Telegram-Schnittstellen offen und Drittanbieter-Clients ausdrücklich erwünscht sind, muss man auch nicht befürchten, dass diese Arbeiten in irgendeiner Form „sabotiert“ werden.

Vielen Dank an Andreas für den Tipp!

P.S.: Wie immer, wenn es um Telegram geht, folgt der obligatorische Hinweis: Wenn ihr den Messenger mal ausprobieren möchtet, er in eurem Freundeskreis aber nicht verbreitet ist, dann kommt in unseren Dr. Windows Talk, da findet ihr immer jemanden zum chatten.

Artikel im Forum diskutieren (9)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben