Spannend: Wie HoloLens auch für Blinde hilfreich sein kann

Microsofts Mixed Reality Brille HoloLens ist beeindruckend, weil sie für völlig neue visuelle Erlebnisse sorgt. Der Entwickler Javier Davalos kam jedoch auf eine Idee, die auf den ersten Blick seltsam anmutet: Die verbaute Technologie kann auch für blinde Menschen hilfreich sein, um sich in fremden Umgebungen besser orientieren zu können. Er entwickelt derzeit eine App, welche die HoloLens sozusagen in ein modernes Echolot verwandelt.

In der HoloLens steckt eine Technologie, die sich „Spatial Mapping“ nennt. Mit den Tiefenkameras wird die Umgebung abgescannt, damit sich die Hologramme entsprechend anpassen können und man beispielsweise ein virtuelles Element auf einem echten Tisch platzieren kann. Die Daten des Spatial Mapping wandelt „White Cane“, wie Davalos seine App getauft hat, in akustische Signale um. So hört der Träger nicht nur Wände, Böden, Treppen und andere Objekte in der Nähe, anhand der Tonlage kann er beispielsweise auch unterscheiden, ob er in Richtung Boden oder in Richtung einer Wand schaut. Per Sprachkommando lässt sich außerdem der Abstand zu einem Objekt abfragen.

Man muss teilweise schwindelfrei sein, um das nachfolgende Video anzuschauen, aber ich denke es wird sehr schnell sichtbar, welche Möglichkeiten sich hier ergeben und was daraus in der Zukunft werden kann – vor allen Dingen, wenn man gleichzeitig noch an die Microsoft Cognitive Services denkt.



via MSPU

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. In die Richtung wie der VISOR von Geordi La Forge in StarTrak..

    Star Trek^^ da bin ich sehr penibel...
    Das ist so geil! Was das für Blinde bedeutet! WOW!!!

    Das würde ich nicht überbewerten wollen.
    Auch wenn man Blinden von Herzen wünscht Wiedersehen zu können.
    Für Blinde hat das was mit dem Hörorgan zu tun.
    Im besten Fall laufen die dann genauso blind durch die Gegend rum wie die Sehenden blind mit dem Handy in der Hand auf der Straße heute schon laufen....
Nach oben