Update Assistent wird beim Umstieg auf das Windows 10 Creators Update helfen

Beim Rollout des Creators Update für Windows 10 wird Microsoft offenbar erneut einen Update-Assistenten anbieten, der dabei hilft, auf die neueste Version von Windows 10 zu aktualisieren. Vermutlich wird dieser Assistent die selbe Rolle spielen wie schon beim Rollout des Anniversary Updates im letzten Sommer: Man kann ihn benutzen, um sich das Creators Update sofort zu besorgen, wenn man nicht warten möchte, bis man im Rahmen des gestaffelten Rollouts via Windows Update an der Reihe ist.

Die neue Version wurden von WalkingCat auf Twitter geleakt, es scheint sich einfach nur um eine gegenüber dem Anniversary Update aktualisierte Variante zu handeln.

Ob das Aufscheinen der Build-Nummer 15063 der „Beweis“ dafür ist, dass es sich hierbei um die finale Version handelt? Schwer zu sagen, ohne zu wissen, ob diese Nummer hart codiert hinterlegt wurde oder ob sie online vom Update-Server geladen wird. Im Grunde ist die finale Build-Nummer ja aber sowieso belanglos.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Na das wird ja dann denke ich ein größeres Update sein...
    Hatte am Anfang erst gedacht, das Creators Update sei nur für Firmen. :-D
    Nummer an sich ist belanglos. Wenn 15063 jetzt aber schon die finale Build ist. Kommen keine weiteren Buildsprünge, sondern nur noch kumulative Updates bis der Rollout beginnt.
    Es wäre schon etwas widersinnig, wenn der Assistent die aktuell installierte Build nennt, dann aber eine hardcodierte Build 15063 als verfügbar anpreist.
    Der Upgrade Assistent hält sich selbst aktuell. Also der alte Upgrade Assistent sucht, sofern noch installiert, nach Upgrades.
    Für mich sieht das aus wie der gleiche Assistent aus dem letzten Jahr, den man natürlich weiterhin einsetzen kann. Mal sehen, ob es irgendwann einen offiziellen Download geben wird...
    chris731
    Gibt es denn schon ein Datum für?
    Nein, es gibt noch gar nichts offizielles von Microsoft. Alles nur Vermutungen. Als Endbenutzer sollte man warten, bis bestätig ist, daß das Creators Update über Windows Update ausgeliefert wird. Dann kann man immer noch über das MediaCreationTool oder diesen Assistenen direkt aktualisieren oder eine Iso-Datei für ein manuelles Upgrade beziehen.
    PS: Ein Leak auf Twitter ist keine gute Quelle für das Starten eines Upgrades.
Nach oben