Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Entwickler zeigen Verbesserungen an der Sandbox

Microsoft hat mit dem Release von Windows 10 sehr viel in die Sicherheit seiner Nutzer investiert. Neue Technologien wie Windows Hello wurden eingeführt und andere veraltete Ansätze wie ActiveX dafür aufs Abstellgleis gestellt. Auch Microsoft Edge spielt in diesem Konzept eine zentrale Rolle und soll unter anderem durch seine starke Sandbox das Surfen im Internet deutlich sicherer machen.

Mit dem kommenden Creators Update hat Microsoft eben jene Sandbox nun weiter verbessert und dabei nun in einem Blogpost einen Ausblick gegeben. Zu den zentralen Neuerungen gehört dabei die deutlich striktere Abschottung von Adobe Flash in dessen App-Container. Dies ist unter anderem die Grundvoraussetzung dafür, dass das neue Feature Click-to-run für den Flash Player auch wie geplant kommen kann.

Auch der Edge-Container wurde verbessert
Ebenso hebt Microsoft die Verbesserungen beim eigentlichen Edge-Container hervor. Die Verbesserungen zielten vor allem darauf ab, so viel Zugriff wie nötig, aber so wenig wie möglich zu gestatten. Bisher wurde dieser Aspekt relativ liberal gehandhabt, sodass hier entsprechende Nachbesserungen notwendig waren und der Edge-Container nun entsprechend getuned wurde.

Letztlich ist es den Entwicklern von Microsoft Edge so gelungen, die Sandbox durch viele Einzelmaßnahmen deutlich zu stärken und so zum Beispiel den Zugriff auf die Devices um 40 % einzudämmen. Microsoft betont zwar, dass Verbesserungen der Sicherheit ein Prozess sind und es dennoch keine Garantie dafür gibt, dass ein Angreifer nicht doch mal aus der Sandbox ausbrechen kann, aber zumindest wurde es ihm mit diesen Optimierungen deutlich erschwert. Nach den Hacks von Tencent und Qihoo 360, die Edge auf dem Hackerkongress Pwn2own gleich mehrfach geknackt haben, war das aber auch bitter notwendig.

via Windows Blog

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige