Microsoft kündigt Start der Windows 10 Redstone 3 Previews an

Nach dem offiziellen Rollout des Creators Update für Windows 10 will Microsoft offenbar keine Zeit verlieren und zügig damit beginnen, die ersten Vorabversionen des nächsten Updates zu verteilen. Noch hat dieses keinen Namen, man geht aber allgemein davon aus, dass es zunächst als „Redstone 3“ starten wird, um irgendwann im Spätsommer offiziell „getauft“ zu werden. Die ersten Insider-Builds kommen wohl schon in Kürze.

Microsoft fordert alle Windows Insider nämlich in einem Blogpost dazu auf, ihre Einstellungen zu überprüfen und sich zu überlegen, ob sie im Fast Ring bleiben wollen.

Dona Sarkar schreibt, dass man sich darauf vorbereitet, die ersten Builds aus dem neuen Entwicklungszweig zu veröffentlichen. Diese werden wie üblich zunächst keine neuen Funktionen enthalten, da zuerst die Codebasis gelegt werden muss, auf der die neuen Features dann aufsetzen. Das hat zur Folge, dass diese Versionen wieder deutlich fehleranfälliger und instabiler sein werden als die letzten Fast Ring Builds für das Creators Update. Wer das Risiko liebt, der kann im Fast Ring bleiben – wer sich die ersten Schritte auf dem Weg zu Redstone 3 aber lieber aus der zweiten Reihe anschauen möchte, dem wird der Wechsel in den Slow Ring oder Release Preview Ring empfohlen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Wuhuuuu endlich wieder heftige Bugs und viele Fehler im Fast Ring. Wurde allmählich langweilig :D
    Ha, und ich hocke hier und denke mir wirklich "Nein, Du brauchst Deine Rechner gerade produktiv, Du startest nicht morgen schon ins Creator's Update, sondern erst wenn es von alleine per Windows Update kommt." :-D Ich will auch nochmal einen ganzen Rechner haben zum Rumspielen an Insider Versionen.
    Fehler und Bugs sind doch die Würze im Preview Programm. Finde auch, dass man den fast ring ruhig etwas härter angehen sollte.
    Darüber hinaus bin ich natürlich schon auf die Inhalte des Updates gespannt. Hoffentlich reißen sie diesmal nicht im Vorfeld das Maul so weit auf, sondern liefern einfach ab. Meine Wunschliste besteht eigentlich momentan nur aus dem Verpassten des Creators Update.
    Ich hoffe stark das dieses Update dann auch verspricht was es hält. Bis spät 2017 haben sie ja reichlich Zeit und hoffentlich gibts dann auch einiges für Continuum, Neon, einheitlichere UI, etc.
    Bin gespannt, wie lange W10 Mobile - parallel zum Desktop-Windows - mit Updates auf den Lumias weiter unterstützt wird, hoffentlich endet's nicht im Herbst mit einer Version, die eine Menge Bugs enthält und fertig. Man hofft von Build zu Build, dass die Fehler weniger werden. Aber irgendwann soll ja mit den Updates für die Lumias Schluss sein, wegen 64-Bit oder sonstigen Hardware-Beschränkungen, z.B. RAM. Hoffentlich bleibt man dann nicht in einigen Monaten auf einer verbugten Insider-Build sitzen. Aber wann aussteigen, bei der Build, die am noch besten funktioniert, weiß man doch nicht?
    Aber sicher bleibt man als Fast Insider dabei. Will mal wieder einen richtigen Absturtz erleben. :lol
    Ich denke mit dem WDRT wird man auch zu Zeiten neuer 64-bit Builds auf eine funktionierende Version zurückfallen können. Aber ich bin zuversichtlich, dass die neueren Lumias noch lang dabei sind. Microsoft braucht doch auch Geräte zum Vorzeigen.
    Ist doch eigentlich ganz cool mit den 950ern. Bis zuletzt bekommt man Updates und hat das aktuellste Handy während Galaxy S7 und Iphone 6S bereits aussortiert werden.. Aber so möchte das ja niemand betrachten..
    ...
    Ist doch eigentlich ganz cool mit den 950ern. Bis zuletzt bekommt man Updates und hat das aktuellste Handy während Galaxy S7 und Iphone 6S bereits aussortiert werden.. Aber so möchte das ja niemand betrachten..

    Mit dieser Sichtweise ist auch der Trabant immer das aktuellste Auto gewesen .... ;-)
Nach oben