Windows Phone 8 Store: Leichter Zugriff auf ausländische Apps

Nicht alle Apps im Store von Windows Phone sind in allen Regionen verfügbar. Will man eine Anwendung laden, die exklusiv für die USA veröffentlicht wurde, dann funktioniert das aus Deutschland nicht.
In Windows Phone 7 konnte man das umgehen, in dem man sich mit einem Microsoft-Account angemeldet hat, in dem die USA als Heimatland angegeben wurde. Das war dann aber eine dauerhafte Einstellung, und ohne Hardreset des Geräts kam man aus dieser Nummer nicht mehr heraus. Unter dem Strich war das also nicht praktikabel.

In Windows Phone 8 funktioniert der Zugriff auf ausländische Apps nun einfacher:
Es genügt, in den Einstellungen unter „Sprache & Region“ das gewünschte Land auszuwählen und das Telefon neu zu starten – anschließend kann man über den Store auf die Apps, die in diesem Land verfügbar sind, zugreifen. Nach erfolgreicher Installation kann man auf dem selben Weg die Einstellung wieder rückgängig machen.

Ob es gewollt ist, dass das nun so einfach geht – keine Ahnung. Wenn demnächst ein Update kommt, mit dem das unterbunden wird, wissen wir es…
via

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Nur mal so als Ergänzung: das funktioniert auch mit Windows RT. Da dieses Verhalten auf mehreren Plattformen vorhanden ist, gehe ich mal davon aus, dass es gewollt ist.
Nach oben